Truthahnoberkeulen aus dem Crocky

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von andozoe, 30.11.08.

  1. 30.11.08
    andozoe
    Offline

    andozoe

    Ich habe gesucht und kein solches Rezept gefunden, möchte es Euch aber nicht vorenthalten, denn es war super lecker:

    Truthahnoberkeulen aus dem Crocky:

    2 Oberkeulen vom Truthahn oder Putenkeulen
    1 mittelgroße Möhre
    5 EL passierte Tomaten (aus dem Tetrapack)
    2 EL Ajvar (mild)
    Salz
    Pfeffer
    Paprika
    1 TL ital. Kräuter (getrocknet)
    knapp 300 ml Gemüsebrühe
    (oder Wasser und 1 TL Brühpulver)

    Die Möhre in Scheiben schneiden und in den Crocky geben, darauf dann die gewaschenen und mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzten Keulen legen. (Da mein Mann und ich uns nicht entscheiden konnten, was besser schmeckt, habe ich eine Keule mit Haut gelassen und die andere abgezogen)
    Die Gemüsebrühe zu den Keulen in den Crocky gießen. Die passierten Tomaten und Ajvar dazugeben und mit ital. Kräutern nochmal alles würzen und etwas rühren.
    Die Keulen waren vom Wasser umgeben, aber nicht bedeckt.

    Das ganze habe ich dann 3,5 Stunden auf HIGH gegart. Es hätte noch etwas länger sein können, das Fleisch war schön durch, aber es "flutschte" nicht vom Knochen.

    Nach der Garzeit habe ich das Fleisch raus genommen und warm gestellt und den Sud mitsamt Möhren in den TM umgefüllt. Dort habe ich etwa 1 EL Mehl zugegeben, das ganze kurz durchpüriert (5 Sek./Stufe 5-6) und nochmal für 2-3 Minuten/100 °C/ Stufe 1 aufgekocht.


    Bei uns gab es dazu Kartoffelknödel und Gurkensalat.
    Nudeln oder Reis passen aber sicher auch dazu.

    LG Doro;)
     
    #1
  2. 30.11.08
    Nellie
    Offline

    Nellie

    Hmm ....Das hört sich lecker an. Muß ich unbedingt bald ausprobieren.
    Welche Variante hat den nun besser geschmeckt, garen mit Haut oder ohne?
    LG Nellie
     
    #2
  3. 30.11.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Doro!! :)

    ...wollte nur kurz anmerken, Truthahn = Pute, das ist das selbe.... ;)

    (übrigens: ich mach die Oberkeulen auch gern im Crocky, werden superschön saftig - Dein Rezept klingt gut, werd sie auch mal so würzen!!! :))

    :wave: Bine
     
    #3
  4. 30.11.08
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Keulen im Crocky

    Hallo, hallo.............
    vielleicht könnt Ihr mir folgendes beantworten...........
    ob das auch genauso gut mit Gänsekeulen klappt?
    Hat da jemand Erfahrung?
    Und.........da die Gänse ja auch Haut haben...........welche Keule war denn nun besser, die mit oder die ohne?
    Euch allen liebe Grüße von
    Chou-Chou
     
    #4
  5. 01.12.08
    andozoe
    Offline

    andozoe

    Hallo :wave:,

    ich freue mich, dass Ihr das Rezept probieren wollt.

    @ chou-chou: Ich denke mit Gänsekeulen geht das auch gut.
    @ nelli: was die Sache mit der Haut angeht, muss ich sagen, dass ich es ohne Haut sehr gut fand, mein Mann konnte auch keinen Unterschied feststellen, außer dass bei der Keule mit Haut, die Gewürze in der Haut geblieben sind ...:cool:....

    @ bine: in diesem speziellen Fall war es wirklich Truthahn und keine Pute..... wir hatten selbst geschlachtet und das war ein männliches Tier ;). Ist mir persönlich nicht wichtig, aber einige in meinem Bekanntenkreis haben behauptet das Fleisch vom männlichen Tier sei härter und schmecke würziger, deshalb habe ich es so geschrieben.

    Berichtet mal wie es bei Euch geworden ist oder wie es mit den Gänsekeulen klappt.

    LG Doro=D
     
    #5

Diese Seite empfehlen