Tupper Ultra gegen Römertopf

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Ruth72, 07.02.14.

  1. 07.02.14
    Ruth72
    Offline

    Ruth72

    Ihr Lieben,

    seit ich den TM habe, bin ich ja unter die Brotbäcker gegangen und ringe seitdem mit mir, welche Backform ich am besten finde ... Bislang hatte ich meistens im Ultra gebacken, manchmal auch in einer Kaiserform, da mag ich aber nicht die lange Brotform. Jetzt hab ich den uralt Römertopf von der Oma meines Mannes grundgereinigt und dadrin zum erstenmal Brot gebacken. Mal abgesehen davon, dass ich das Brot viiiel leichter aus der Form bekam, als beim Ultra, schmeckt es um Längen besser!!! eine viel schönere Kruste und viel fluffiger ...
    Also für mich hat der Römertopf gewonnen ...
    Wollt nur mal meine Begeisterung kundtun ... ;)

    Achso, aktuell würde ich mir kein TPC kaufen, da ich das wässern nicht störend finde ... Hab den Topf in warmes Wasser gestellt und den Teig dadrin gehen lassen und im Anschluss direkt gebacken ... hat prima geklappt ...

    lg Ruth
     
    #1
  2. 07.02.14
    Kiwis_Nest
    Offline

    Kiwis_Nest Kiwi

    Hallo Ruth
    ich backe eigentlich auch im Ultra. Habe aber auch einen Römertopf. Das werde ich mal testen ;) Stellt man den in den kalten Ofen???
     
    #2
  3. 07.02.14
    Claude29
    Offline

    Claude29

    Hallo Ruth

    Das interessiert mich auch. Und dann ohne Deckel, oder?
     
    #3
  4. 07.02.14
    LeonNoel
    Offline

    LeonNoel

    Hallo,

    also ich hab jahrelang alles, was irgendiwe in den Ofen kan, im Römertopf gemacht, und fand es viel besser als alles andere. Dann bin ich irgendwie wegen dem blöden Einweichen an Tupper geraten, hab aber seit kurzem immer Probleme mit dem herausbekommen. Also ist mir z.B. schon oft das Brot gebrochen. Das ärgert mich maßlos. Deswegen steige ich jetzt auf TPC um, kein Wässern trotzdem in Ton gebacken. Jetzt muss ich nur noch meine ganzen Ultras verkaufen, damit ich mir den großen Zaubermeister leisten kann ;)
    Ich glaube, Plastik (auch wenn es für die Raumfahrt oder so ist) bleibt nunmal künstlich. Ich bin total begeistert von dem TPC das ich Dank Schubie mittlerweile mein Eigen nennen darf. Und hoffe das bei dieser Meinung auch weiterhin bleibe...

    LG LeonNoel
     
    #4
  5. 07.02.14
    Ruth72
    Offline

    Ruth72

    Also, ich hab den Römertopf gut eingefettet und mit Sesam ausgestreut. Dann den Teig rein und den Topf ( also das Unterteil) ins Spülbecken mit warmen Wasser gestellt. Das für eine halbe Stunde. Dabei hatte ich den Deckel drauf. Dann den Deckel ab und das Unterteil in den kalten Backofen. 1 Stunde bei 180 Grad OUHitze, war suuuuper!!!

    TPC soll super sein und wen das wässern stört, für den ist das super ... Aber ich finde die Teile unverhältnismässig teuer und den grossen Zaubermeister farbentechnisch auch nicht schön! Ich verstehe auvh nicht, was ihn soviel teurer macht als den Römertopf. "Nur" weil er nicht gewässert werden muss ...

    Lg Ruth
     
    #5
  6. 07.02.14
    LeonNoel
    Offline

    LeonNoel

    Hallo nochmal,

    was mich am Wässern immer gestört hat, wenn ich z.b einen Nudelauflauf gemacht hab, war mein Becken dann immer mit dem Römertopf besetzt, und ich konnte ja nicht die heißen. Nudeln dadrüber ausgießen. Außerdem hab ich es manchmal auch gerne alles in den Ofen zu stellen, und eine Zeit vorzuprogrammieren, da hatte ich dann immer Angst, dass er bis dahin vielleicht nicht mehr feucht genug sein könnte. Auch abwaschen war nicht mehr möglich wenn das Becken nicht frei ist. Außerdem muss ich gestehen, ich hab es oft vergessen und das war natürlich auch blöd...
    zum Preis von TPC kann ich noch sagen, die. Ultras waren ja auch Schweineteuer....... Ansonsten, muss ich halt erst noch sparen, damit dieser Zaubermeister hier noch einziehen kann :-( klar könnte ich auch meinen Römertopf aus der Keller wieder hervorkramen, Hmm mal schauen.......

    LG LeonNoel
     
    #6
  7. 07.02.14
    winni
    Offline

    winni

    Ein weiterer Vorteil des Wässerns ist, daß beim Backen Feuchtigkeit abgegeben wird. Man braucht also kein zusätzliches Wasser in den Ofen zu stellen.

    Ich backe auch gerne in einer Römertopf-Brotform, mache aber auch gerne mal ein freigeschobenes Brot auf dem Pizzastein.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
    #7
  8. 07.02.14
    Ruth72
    Offline

    Ruth72

    Also, bislang wurde in unserem Römertopf immer nur Hähnchen gemacht ... Nudelaufläufe mach ich in meiner geliiiiebten Villeroy&Boch Auflaufform und programmiere den Backofen auch gerne mittags schon für abends ... Da hab ich dann kein "Wasserproblem" ... Muss mal schaun, was man im Römertopf noch so alles machen kann ... Ich finds halt klasse, dass das so ein altes Erbstück ist ... Ich mag sowas ... ;)

    lg Ruth
     
    #8
  9. 08.02.14
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    meine Römertöpfe sind alle im Keller gelandet. Die Vorwässerei war mir zu lästig . Meine Brote backe ich immer frei geschoben , die haben meiner Meinung nach eine schöner Kruste. Wie gesagt MEINE MEINUNG. Meine Tuppertopf Ultra habe ich auch umsonst gekauft. Hatte das Gefühl es dauerte alles länger. Nun werden die Braten, Aufläufe usw in althergebrachten Brätern gekocht.
     
    #9
  10. 08.02.14
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo,


    obwohl ich meine Ultras liebe, backe ich, wenn ich nicht freigeschoben backe, gerne auch in einem gusseisernen? Topf.

    Wie bei diesen Broten:

    http://www.wunderkessel.de/forum/ba...n-brot-24-stunden-brot-idee-susi-amiland.html


    http://www.wunderkessel.de/forum/re...t-braeter-no-knead-bread-wirklich-klasse.html

    Diese Töpfe meine ich:

    Amazon.de: aluguss topf

    Wenn nicht ausdrücklich dabeisteht, für welche Temperatur der Topf geeignet ist, schraube ich den Knopf am Deckel ab. Ansonsten kann man diese Töpfe problemlos im Backofen verwenden.
     
    #10
  11. 08.02.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    wir haben jetzt auch schon 2x ein Brot im geschenkten Römertopf
    gebacken.. auch gewässert und gefettet.. klappt supper.. ausserdem
    machen wir freigeschobenes auf dem Pizzastein..

    gruss uschi
     
    #11
  12. 08.02.14
    Ruth72
    Offline

    Ruth72

    Hallo,

    für den Pizzastein von TPC überlege ich ... Aber nur um Brot zu backen, finde ich den Zaubermeister zu teuer ... Von dem weinrot,d ass bei uns so gar nicht zum rest passt, ganz zu schweigen ...
    Aber vlt ändere ichd a auch irgendwann mal meine Meinung ... ;) Frauen sind da ja manchmal so ... Grade auf Parties ... ;)

    lg Ruth
     
    #12
  13. 08.02.14
    LeonNoel
    Offline

    LeonNoel

    Hallo,

    ja nur für Brot wäre mir der ZM auch zu teuer, aber bei mir würde halt von Gulasch, über Lasagne und diversen anderen Sachen, alles drinnen landen. Ich persönlich finde die Farbe schöner als den blauen Ultra. Die Schwarzen sind ja recht neutral, aber ich bin da nicht so, dass mir die Farbe gefallen müsste, der soll gut kochen und backen, braucht kein Model zu sein;)
    Achso, meinen Pizzastein liebe ich, der hat mein. Backblech schon fast komplett ersetzt....
    Ganz liebe Grüße

    LeonNoel
     
    #13
  14. 08.02.14
    Ruth72
    Offline

    Ruth72

    Hallo Leonel,

    das hab ich früher auch gedacht, als ich mir von Tupper diverse Teile für den Frühstückstisch bzw den Ultra geholt hab. Musste dann aber irgendwann merken, dass mich diese "bunte Vielfalt" stört ... Vielleicht werde ich auch einfach alt ... ;)
    inzwischen hab ich fast alles in Weiss. Gefällt mir am besten. Butterdosen mag ich auch nicht mehr aus Plastik, sondern nehm Porzellan, auch jetzt mit Kind ... ;)
    aber alles Geschmäcker sind Gott sei Dank verschieden.
    Ich freu mich aktuell über mein altes Erbstück und das Brot dadrin so super klappt.
    übrigens hab ich eine sehr hohe Auflaufform, in die der Römertopf genau reinpasst. Damit wässere ich ihn jetzt, dann hab ich auch nicht die Spüle besetzt ...

    lg Ruth
     
    #14

Diese Seite empfehlen