über 2 kg Kuchen, leider ohne Butter brauche Hilfe

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von lachen, 29.11.13.

  1. 29.11.13
    lachen
    Offline

    lachen lachen

    Ich brauche Hilfe.
    Gestern hatte ich eine Verkettung von Fehlern. Jetzt habe ich zwei Kuchen die zwar theoretisch schmecken würden, aber zu zäh sind. Es fehlt die Butter.
    Was kann man damit machen. Der Kuchen schmeckt nach Pfefferminz (dezent).

    Hier der Werdegang zu über 2 kg verarbeitete wunderbare Zutaten, die ich nicht so gerne wegschmeißen möchte.

    Zuerst hatte ich Pfefferminztaler zubereiten wollen.
    Aus: 450 g Puderzucker, 3 TL Zitronensaft, ½ TL Pfefferminz Öl, 1 Eiweiß

    Hier ist mir der
    1. Fehler passiert, habe zuviel Pfefferminz Öl genommen. Bei mir stand ½ T, ich hatte einen guten halben TL genommen.
    Also noch einmal 450 g Puderzucker, Eiweiß und Zitronensaft dazu, jetzt hatte ich eine Masse von 900 g.

    2. Fehler bei mir stand nicht 3 TL sondern 3 Esslöffel Zitronensaft.
    Dadurch wurde die Masse nicht trocken.
    Also fügte ich nicht wenig guten Kakao dazu.

    Trotzdem war es nervig diese Menge trocknen zulassen und auszustechen.
    Irgendwann war ich genervt und habe nur ca. 30 Taler hergestellt.

    Aus der Restmasse wollte ich Kuchen backen.
    Bei Chefkoch hatte ich auch ein Rezept gefunden.
    „ „Pfefferminz Schokoladen Kuchen“
    Zutaten: 2 cup (240 g) Zucker, 4 Eier , 1/4 cup (40 g) ungesüßter Kakao
    200 g Butter , 3 1/2 cup (630 g) Mehl, 3 TL Backpulver , 1/2 TL Salz, 1 cup (200 ml) Milch,
    1-2 TL Rumaroma,1 -2 TL Pfeffer Minzaroma (ich hatte ja das Pfefferminzöl)
    (etwas grüne Lebensmittelfarbe, hatte ich weggelassen, weil mein Zuckerteig schon dunkel war.)


    Die Zutaten passten genau zu meinem Kuchen. Also über 1.500 g Mehl dazu, 8 Eier usw. Ich habe einen großen Weihnachtsbaum gekocht und auch einen tollen Gugelhupf.
    Sehen super aus.

    3. Fehler: Mittlerweile hatte ich zwischenzeitlich Eierlikör gemacht und auch verkostet. Deshalb habe ich wahrscheinlich die Butter vergessen.

    Es wäre so toll, wenn ich die Kuchen weiterverarbeiten könnte.

    Über Ideen wäre ich dankbar, lachen
     
    #1
  2. 29.11.13
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Lachen,

    wie wäre es mit Trifle, armen Rittern oder ein Kuchenauflauf (anstelle von Brotauflauf). Viele backen auch mit Resten von Kuchen einen neuen Kuchen. :rolleyes:

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    ...oder Rumkugeln: http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.php?ID=102251041605486&ID2=46
     
    #2
  3. 29.11.13
    lachen
    Offline

    lachen lachen

    Hallo, danke für die schnelle Antwort.
    An Rumkugeln hatte ich auch schon gedacht. Ich mache nämlich sehr gerne Rumkugeln aus Stollenreste. Da ich aber keine Butter in meinem Kuchen habe, dachte ich das passt vielleicht nicht. Sollte ich vielleicht noch Fett dazu fügen für die Rumkugeln? Kuchenauflauf und arme Ritter ist auch eine gute Idee. Danke. lachen
     
    #3
  4. 29.11.13
    Sunflower2906
    Offline

    Sunflower2906

    Hallo du..

    oh Mensch das ist aber wirklich ärgerlich.. Das passiert, wenn man wohl zuviel auf einmal macht.. :rolleyes:

    als erstes sind mir auch Rumkugeln eingefallen. Oder Granatsplitter, weiß nicht, ob es hier so ein Rezept gibt. Dafür machst du eine Buttercreme auf Puddingbasis, krümelst den Kuchen klein und vermischst das mit der Creme. Dann in flüssige Schokolade tauchen und die Dinger halten ewig und schmecken super gut!
     
    #4
  5. 29.11.13
    lachen
    Offline

    lachen lachen

    Das geht ja schnell hier, danke hört sich auch lecker an, bei der Menge kann ich sicherlich alles Mögliche machen. Werde es portionieren und einfrieren. Ja zu viel auf einmal und zuviel Eierlikör probiert, hi. Gruß Lachen
     
    #5
  6. 29.11.13
    Ruth72
    Offline

    Ruth72

    Hallo Lachen,

    Dein Nickname passt ja super zu deiner Geschichte ... Nicht böse sein, dass ich "ideenlos" antworte, aber ich hab bei der Schilderung grade echt gelacht, vorallem als der Eierlikör mit ins Spiel kam ... Zu schön!!! kann ich mir bildlich richtig vorstellen, wie du da gewuselt hast ... ;)
    ich wünsch dir viel Erfolg beim Retten und geniess den Eierlikör besser erst danach ... ;)

    Lg Ruth
     
    #6
  7. 29.11.13
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    #7
  8. 29.11.13
    lachen
    Offline

    lachen lachen

    Stollen-Trüffel auch super, habe den Eindruck das wird jetzt besser als gedacht. Sollte vielleicht doch öfter Likör machen und probieren, hi. Ich werde berichten, was ich alles gemacht habe. Gruß lachen
     
    #8
  9. 29.11.13
    lachen
    Offline

    lachen lachen

    Kurzer Zwischenbericht, so viellllll Eierlikör hatte ich doch nicht getrunken. Als ich heute Morgen die Flasche sah, dachte ich muss betrunken gewesen sein. Aber NEIN, als ich mir heute Nachmittag die andere Flasche angeschaut hatte, die ich verschenken wollte. Fehlte da auch unheimlich viel. D.h. der Eierlikör hat sich gesetzt. Ist bestimmt wichtig, falls man einmal sofort eine Flasche verschenken will, sah am nächsten Morgen nicht mehr ganz so gut aus. Also einen Rest zurück halten zum nachfüllen. Schönen Abend, lachen
     
    #9

Diese Seite empfehlen