Überbackene Grünkernbratlinge

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Zimba, 17.12.05.

  1. 17.12.05
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo, liebe Mithexen,
    habe mal wieder in meinem alten Rezeptheft :oops: mit selbstgeschriebenen und gesammelten Rezepten gestöbert. Bin auf eines gestossen, welches ich nun auf TM umgeschrieben habe und ich nächste Woche wieder einmal machen werde.

    Überbackene Grünkernbratlinge

    2oo g Grünkern in das Garkörbchen füllen und mit Wasser und etwas Brühe auffüllen, so daß alles bedeckt ist. Dann ca. 30 Minuten /Stufe 1/100 Grad köcheln lassen.
    3 Eier, 150 g Naturjoghurt, Kräuter, Salz, 2 EL Senf, Pfeffer, 4 EL Mehl dazugeben und alles 10 Sekunden /Stufe 3 verrühren lassen. Bei Bedarf noch kurz auf Turbo zerkleinern, damit die Masse besser hält.
    Den Teig in etwas Öl in der Pfanne portionsweise braten, ergibt ca. 10 kleine Bratlinge.
    Für den Belag: 1 kleine Zucchini (entweder in Würfelchen geschnitten oder im TM zerkleinern), eine Handvoll frische Champignons (in Scheiben) braten, würzen, mit Rotwein ablöschen und eventuell etwas mit Speisestärke (kalt angerührt) binden, auf die fertigen Bratlinge geben, mit Käse belegen und bei 200 Grad 10 Minuten überbacken.

    Als Belag kann ja alles mögliche verwendet werden, auch Shrimps, Möhren, Paprika, usw.

    Gutes Gelingen und viele Grüße,
     
    #1
  2. 17.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Zimba,

    das klingt lecker, habe ich mir gleich ausgedruckt. Danke

    Liebe Gruesse
    Elli :wink:
     
    #2
  3. 17.12.05
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Elli,
    prima, daß das Rezept Dir zum ausdrucken gefällt. Ich habe es im TM noch nie gemacht :oops: , deshalb kontrolliere bitte lieber die Garzeiten des Grünkerns, kann sein, daß er noch 3 - 5 Minuten länger :roll: braucht. Ist gar nicht immer so einfach das "umschreiben"..... Aber lecker sind diese Bratlinge!!!
    Liebe Grüße über den großen Teich aus dem schneefreien Städtchen am Rhein,
     
    #3
  4. 23.12.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Zimba,

    wieviel ml hat bei Dir ne Tasse? 250 oder 200? Irgendwie bin ich jetzt verunsichert mit den vielen Eiern. Na mal schauen, was dabei rauskommt =D

    Gruss,
    Elli :wink:
     
    #4
  5. 23.12.05
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Elli,
    habe gerade mal abgemessen, 200 ml / g kommt hin :roll: . Es kommt ja auch ein wenig auf die Größe der Eier an. Wenn es zu suppig ist, einfach etwas Mehl daruntergeben, das ist so eine Gefühlssache! Früher, als ich die Dinger im Laden immer "probebacken" mußte :evil: , habe ich die manchmal x-mal runter in die Küche geben müssen :oops: , weil der Teig zu dick oder zu dünn war. Die Mengenangaben sind daher mehr "Circa-Angaben".
    Ich wünsche Dir gutes Gelingen, einfach ausprobieren!
    Ein schönes Weihnachtsfest :santa: :reindeer: und einen guten Rutsch in ein hoffentlich gutes Neues Jahr wünsche ich Dir!
    herzliche Grüße,
     
    #5
  6. 05.01.06
    Powerfrau
    Offline

    Powerfrau Inaktiv

    Grünkernbratlinge

    Hallo Zimba, hallo Elli,

    bisher habe ich die Bratlinge (vor urlanger Zeit) auf konventionelle Art gemacht, bin deshalb froh, das Rezept gefunden zuhaben. Aber, als Neuling habe ich noch einige Fragen, in diesem Fall: ich koche nur zwei Portionen, also nehme ich von allen Zutaten die Hälfte. Aber wie schrote ich den Grünkern richtig? Ich habe einfach aus meinem Kochbuch die Zeit abgelesen und dann eben auch halbiert. Mein Ergebnis war: entweder ist das Getreide fein "gemahlen" oder ich habe z.T. noch ganze Körner. Ist das i.O.?? Ich möchte doch alles gleichmäßig haben - oder ist das bei euch auch so?
    Hoffe, ihr könnt mir ´nen Tipp geben!

    Viele Grüße

    Steffi
     
    #6
  7. 05.01.06
    Kräuterfee
    Offline

    Kräuterfee

    Grünkern schroten

    Hallo ich schrote den Grünkern immer mit der Turbotaste ganz kurz und im Interwall so kann ich immer schauen ob es schon gut ist. :)
     
    #7
  8. 06.01.06
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo, liebe Hexen,
    das Rezept ist eigentlich für 2 Personen..... :oops: :oops: Ich bekomme ca. 6 Bratlinge aus der Masse, jeder futtert drei, das ist mit einem Salat ein leckeres Essen :finga: .
    Zum Grünkern: äähem, ich lasse ihn so wie er ist, einfach köcheln lassen. Wir mögens allerdings auch ein wenig kerniger :lol: ! Wie gesagt, nur etwas länger als 20 Minuten, besser 30 Minuten im TM köcheln lassen, dann klappts!
    Sagt mal bitte Bescheid, wie es gemundet hat und ob ihr den Grünkern geschrotet habt.
    Schönes Wochenende und viele Grüße,
     
    #8
  9. 06.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Ihr Lieben,

    wenn ich Gruenkern schrote, dann ca. 10 Sek auf Turbo. Meistens flokke ich aber. Am Sonntag will ich endlich mal Zimbas Gruenkernkuechle machen, versprochen Zimba. Mir ist kernig auch lieber. Gruenkern gare ich auch ganz gern ca 40 Min im Garkoerbchen, als Beilage wie Naturreis, eingeweicht reichen ca 30 Min.

    Gruss,
    Elli :wink:
     
    #9
  10. 07.01.06
    Powerfrau
    Offline

    Powerfrau Inaktiv

    Grünkernbratlinge

    Köstlich, diese Bratlinge! Also ich hatte sie als Fleischersatz zu Gemüse und Kartoffeln, von daher reichte uns die Menge. Erst hatte ich Bedenken als ich von dem beigefügten Joghi las, aber es machte die Bratlinge richtig frisch! Das nächste Mal werde ich die normale Menge nehmen, und bestimmt auch mal das Überbacken probieren!

    So grobkörnig ist für meine Familienmitglieder nicht unbedingt akzeptabel, daher nehme ich gerne den Tipp mit dem Intervall-"Schroten". Danke!

    Grüße an Euch alle

    Steffi
     
    #10
  11. 09.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Zimba,

    heute gab es Deine Gruenkernkuechle:
    1,5 Tassen = 300g Gruenkern + 3 3/4Tassen Wasser = 810ml. Ich habe ihn 30 Min gegart und 15 Min nachquellen lassen, angegebene Zutaten dazu. Ich musste den Teig aber kurz puerieren, da er nicht binden wollte. Man bin ich doof :sign7: , ich haette auch den Joghurt reduzieren sollen. Ich habe 24 Kuechle rausbekommen, die ich alle gleichzeitig auf meinem Nordic Ware Grill Griddle braten konnte. Dazu gab es Kartoffelbrei,gegrilltes Gemuese ( Kuerbis, Pilze, Zucchini, rote Zwiebeln) und Gurkensalat mit Sprossen. War ein bischen viel fuer uns, aber total lecker. Ich frag mich die ganze Zeit, wie gross Deine Bratlinge sind?

    Liebe Gruesse,
    Elli :wink:
     
    #11
  12. 09.01.06
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Elli,
    schön, daß Du die Bratlinge ausprobiert hast =D . Mit der Koch-und Quellzeit bist Du auf der sicheren Seite. Ich hatte es vorher nie im TM gemacht, und da waren die Körner nach 20 Minuten gut. Deshalb finde so einen Erfahrungsaustausch hier im Forum ja so klasse :finga: :p !!
    Meine Bratlinge sind sooo groß :-O , ach, kann man ja nicht zeigen. Es passen 3 in eine "normale" Pfanne, ich mache sie allerdings etwas dicker, so ca. 3/4 cm, damit sie beim Wenden nicht sofort zerbrechen oder zerbröseln. Ich denke, ich mache sie morgen auch mal wieder, muß noch Joghurt kaufen.
    Hauptsache, sie haben geschmeckt!
    Liebe Grüße über den Teich,
     
    #12
  13. 11.01.06
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Elli,und alle anderen Bratling-Tester,
    habe das Rezept "verbessert", es stammte noch aus meiner "Vor-TM-Zeit", sofern ist das mit dem Umschreiben ohne auszuprobieren so eine Sache..... :oops: :oops:
    Habe es gestern gemacht, und habe kleinere Bratlinge geformt, und da die Eier recht groß waren (das arme Huhn...) :roll: haben drei gereicht. Mit einer Waage geht es auch besser, ich habe 200 g Grünkern genommen, aber da kann man/frau ja variieren.
    Während des Bratens bekamen wir Besuch, und dann hat es auch für 3 gereicht mit einer Schüssel Rotkohl-Apfel-Zwiebel-Zimt-Rohkost!
    Probiert es nochmal aus, es wird klappen!!
    Schönen Gruß,
     
    #13
  14. 12.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Zimba,

    ich habe nur 3 Eigelb genommen. Das naechste Mal werde ich Frischkaese (den Joghurt oder Kefir vorher abtropfen lassen) unterheben, damit ich weniger nachbinden muss.

    Gruss,
    Elli :wink:
     
    #14

Diese Seite empfehlen