Überbackene Nackensteaks mit Schwedenkartoffeln

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von mausi67, 14.04.10.

  1. 14.04.10
    mausi67
    Offline

    mausi67

    Hallo zusammen,:p
    neulich gab es bei uns was Leckeres aus dem Ofen, was ich euch nicht vorenthalten möchte.

    Überbackene Nackensteaks mit Schwedenkartoffeln

    4 Nackensteaks (ich hatte fertig marinierte Paprikasteaks)
    2 Tomaten
    1-2 Knofizehen
    1-2 El Röstzwiebeln
    1 Becher Schmand
    Pfeffer, Salz

    Die Steaks auf ein Backblech legen, ich hatte eine grosse Auflaufform. Tomaten und Knofi klein schneiden und mit den übrigen Zutaten vermengen und auf die Steaks streichen. Kann man sicher auch im TM vermengen.

    1kg mittelgrosse Kartoffeln, festkochend, geschält
    3 El zerlassene Butter
    Salz, Pfeffer

    Die Kartoffeln auf einen Esslöffel legen und dicht bis an den Löffelrand einschneiden, so, dass die Kartoffel unten noch zusammenhält. Zu den Steaks in die Form legen. Die Kartoffeln mit der zerlassenen Butter bestreichen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei 200° ca. 45 min backen. Zwischendurch imer wieder mit der Butter bestreichen. Dazu schmeckt ein grüner oder bunter Salat. Es war so lecker und das nächste Mal werd ich selbst mariniertes Fleisch dafür nehmen. Ich hoffe, euch gefällt es auch und vielleicht mag es ja jemand testen.:rolleyes:
    Hier noch das Foto.
    [​IMG]
     
    #1
  2. 14.04.10
    tinafee
    Offline

    tinafee

    Hallo Mausi67!

    Na das hört sich ja mal lecker an und ist super zum Vorbereiten!
    Und das mit den Kartoffel ist doch raffiniert, hab ich so noch nie gehört!

    Ich werde das bestimmt mal nachkochen, aber wahrscheinlich mit Schweinelende, weil ich die normalerweise standardmäßig eingelegt zu Hause habe!

    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Ich liebe Rezepte, die leicht vorzubereiten sind und alles auf einmal in den Backofen geschoben wird, das erspart mir Zeit, und das ist Klasse!
     
    #2
  3. 14.04.10
    mausi67
    Offline

    mausi67

    Hallo Tinafee,:rolleyes:
    das freut mich, dass es dir gefällt. Ja ich hatte es auch vorbereitet und abends erst in den Ofen geschoben. Mit der Lende ist auch ne gute Idee, musst nur schauen, ob dann die Backzeit auch so lang sein darf.
     
    #3
  4. 14.04.10
    tinafee
    Offline

    tinafee

    Hallo Mausi67!

    Ich denke schon, dass die Backzeit genauso lang braucht - je länger desto zarter wird die Lende!

    Bei einem meiner Rezepte lass ich die Lende 1,5 Stunden im Ofen!

    Trotzdem - vielen Dank - ich werde berichten und freu mich schon drauf!!!
     
    #4
  5. 04.05.10
    marvi
    Offline

    marvi

    Das war soooooo lecker! Danke für das Rezept!
     
    #5
  6. 04.05.10
    mausi67
    Offline

    mausi67

    Hallo marvi,=D
    freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Hat bei dir das Einschneiden der Kartoffeln gut geklappt? War nicht sicher, ob meine Erklärung verständlich genug war.:rolleyes:
     
    #6
  7. 19.02.12
    boomer01
    Offline

    boomer01 boomer01

    Hallo Mausi67,

    hmmmm, war das lecker!

    Ich habe Dein Rezept etwas abgewandelt. Statt der Röstzwiebeln habe ich 1 Zwiebel kleingeschnitten und angeröstet und statt der frischen Tomaten habe ich 1/2 Dose Pizza-Tomaten genommen. Dazu 1 kleingeschnittene rote Paprikaschote und 6 frische ebenfalls kleingeschnittene Champignons, alles miteinander vermengt und mit 8 Kräutern von I**o sowie Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Thymian gewürzt.

    Die Kartoffeln habe ich schon öfters so gemacht, allerdings hätten sie sicherlich besser geschmeckt, wenn ich sie mit zu den Steaks gegeben hätte. Leider war kein Platz mehr in der Auflaufform, so dass ich sie separat gebacken habe. Zusammen mit den Steaks hätten sie aber durch den Fleischsaft bestimmt eine würzigere Note gehabt. Ich schneide sie immer zur Hälfte durch, lege dann die jeweilige Hälfte zwischen 2 Holzstäbchen und schneide dann bis zu den Stäbchen ein. Das gelingt prima und ein Durchschneiden ist garantiert nicht möglich.

    Am nächsten Samstag haben wir Besuch und ich habe mich bei diesem leckeren Rezept spontan entschlossen, mein Menü zu ändern. Da unsere Gäste aber kein Schweinefleisch essen, werde ich Rindersteaks nehmen. Meinst Du (Frage gern auch an andere User), ob 45 Min. dann reichen?

    Aber auf jeden Fall bedanke ich mich bei Dir für dieses tolle Rezept mit 5 Sternen.
     
    #7
  8. 19.02.12
    mausi67
    Offline

    mausi67

    Hallo boomer01,:p

    freut mich sehr, dass dir mein Rezept gefällt und abändern kann man ja immer und oft lernen wir so auch andere Varianten kennen.
    Deine Abwandlung hört sich lecker an.
    Sicher bekommen die Kartoffeln im Fleischsaft einen intensiveren Geschmack, aber wenn halt kein Platz war.
    Mit Rindersteaks habe ich es noch nicht getestet, kann dir also keinen Tipp geben.
    Aber sicher weiss eine andere liebe Hexe Bescheid.
    Schönen Sonntag noch und berichte mal, wie es mit Rind geworden ist.;)
     
    #8

Diese Seite empfehlen