Tipps & Tricks - Umsonst, gesund, lecker und auch noch schööön? Gänseblümchen und Co!!!

Dieses Thema im Forum "Rezepte Sonstige Rezepte: Sonstiges" wurde erstellt von Sputnik, 02.06.10.

  1. 02.06.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo liebe Hexen und Hexer :p

    Die Jahreszeit schreit einfach danach, geht in den Garten und schaut mal, was dort ohne Euer dazutun für kleine Delikatessen warten. Das Auge freut sich genauso wie der Gaumen.

    http://static.twoday.net/wild09/files/Gaensebluemchen-Rezepte-Info-Datei-.pdf

    http://static.twoday.net/unkraut09/files/Giersch-Rezepte-Info-Datei-.pdf

    http://static.twoday.net/unkraut07/files/Loewenzahn-Rezepte-Info-Datei-.pdf

    Vogelmieresuppe Vogelmiere-Suppe Rezept - Unkraut aufessen! Gr

    [​IMG]

    http://www.wunderkessel.de/forum/suppen-vegetarisch-vegan/56328-low-carb-kra-utercremesa-ppchen.html

    Wünsche allen Kräuterhexen und Hexern eine kreative Zeit. :rolleyes:
     
    #1
  2. 02.06.10
    Elofan
    Offline

    Elofan

    hallo

    Lecker...Lecker....auch optisch.....:p

    Ich mag das gerne....aber meine Kinder lassen sich leider garnicht überzeugen.

    Ich kann mich noch an meine Kindheit erinnern...da gab es frisch vom Acker immer mal wieder Löwenzahnsalat....mampf

    Liebe Grüße...Manu
     
    #2
  3. 02.06.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Manu ;)

    Dann mach doch solche Leckerchen ausdrücklich "Nur für mich, Pfoten weg". Oftmals gewinnen sie dadurch etwas an Reiz. :rolleyes:
     
    #3
  4. 02.06.10
    GabiB
    Offline

    GabiB

    Hallo Sputnik,
    ich hab einen großen Garten, den ich auch lieber etwas rustikal wachsen lasse.
    Giersch, Gänseblümchen und auch Brennessel fühlen sich an einigen Stellen sehr wohl.
    Ich würd Sie gerne alle aufessen, hab nur Probleme damit, ob man Sie waschen soll - oder nicht. Wir haben bei uns immer wildlebende Tiere, wie Fasanen, Tauben, Hasen usw. im Garten, da mag ich die Sachen nicht ungewaschen essen. Aber sind dann überhaupt noch Vitamine und Co. vorhanden? Und manchmal steht in Rezepten - die ganz jungen Spitzen - aber die haben meine "Unkräuter" selten - oder ich bin zu spät.
    Also wenn Du mir einen Rat geben könntest, würde ich mich freuen.
    Einen schönen Tag
    Gabi
     
    #4
  5. 02.06.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo GabiB

    Mähe eine kleine Ecke vom Wildwuchs und Du hast nach kurzer Zeit jede Menge frische Triebe. Beim Giersch knapp über dem Boden wachsend.Schmeckt viel besser als Petersilie und ist auch viel zarter und saftiger. Es spricht überhaupt nichts dagegen, kurz die Kräuter zu waschen. Ordentlich trockenschleudern und dann verwenden. Die Kräuter und Gemüse, die wir im Laden kaufen, wachsen auch nicht in sterilen Räumen. Das Imunsysthem bleibt nur intakt, wenn es hin und wieder mal Reizen ausgesetzt wird. Keimfreie Nahrung kann das nicht.
     
    #5
  6. 02.06.10
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Sputnik !! :wave:

    Ich muss da mal eine Frage stellen: Wie schmeckt das denn? Kann man das beschreiben? Schmeckt beispielsweise die Gänseblümchensuppe arg blumig? Oder eher "grün" wie Spinat? Ich kann mir das gar nicht vorstellen und habe, ehrlich gesagt, auch noch nie dergleichen gegessen - auch keinen Löwenzahn oder so.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #6
  7. 02.06.10
    Wirfünf
    Offline

    Wirfünf

    Hallo Sputnik!

    Meine Kinder essen gerne Gänseblümchen. Die essen sie aber halt am liebsten "frisch gepflückt" und direkt in den Mund. Wobei sie allerdings nur die essen, die bei uns im Garten wachsen.

    LG Silvia
     
    #7
  8. 02.06.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Silvia :p

    Find ich klasse.....und aus dem eigenen Garten, da weiss man doch was da so kreucht und fleucht. Die meisten Kinder die ich so kenne würden sich wohl beim bloßen Gedanken daran schon schütteln. Abgezupfte Blättchen von Löwenzahnblüten und Ringelblumen sowie die Blütenstände vom Schnittlauch kann man auch als tolle Deko über Salate streuen und auch mitfuttern.
     
    #8
  9. 02.06.10
    Rose48
    Offline

    Rose48

    #9
  10. 02.06.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Rose;)

    Danke für den Link. Da kann man viele Anregungen bekommen.
    Ob allerdings Waldmeister zum Verzehr zu empfehlen ist, habe ich so meine Zweifel. Mit Cumarin ist nicht zu spaßen.

    @ Shjaris: Der Geschmack ist eher grün. Löwenzahn ist bitter. Die Bitterstoffe sind sehr gesund und regen den Stoffwechsel an.
     
    #10
  11. 02.06.10
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Sputnik !! :wave:

    Danke für die Auskunft. *g*

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #11
  12. 25.06.10
    saure brause
    Offline

    saure brause

    Hallo Sputnik,
    jetzt bin ich doch wirklich überrascht...
    Ich habe dieses Jahr erstmalig Waldmeister gepflanzt!!!
    Was soll ich ausser Sirup oder Eis sonst damit machen?:eek:
     
    #12
  13. 25.06.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo saure Brause :goodman:

    Natürlich kann man den in der Küche verwenden. Aber der Gesetzgeber hat der Lebensmittelindustrie nicht umsonst genaue Verordnungen an die Hand gegeben. Man soll ihn nur sehr vorsichtig dosiert einsetzen.
    Waldmeister – Wikipedia
     
    #13
  14. 26.06.10
    Yalina
    Offline

    Yalina

    Hi,
    bei uns wird auch "Unkraut" gegessen. Meine Tochter liebt ihre "Karottenblumen", wobei sie die Gänseblümchen meint. Die schmecken halt nach Möhren! Besuchskinder werden auch zum futtern in den Garten geführt und sind immer ganz baff, was man alles essen kann und wie gut es schmeckt.
    Um den Giersch müßen wir uns mit unseren Kaninchen und Schildkröten streiten.Und so zwischendurch mal ein Blatt Sauerampfer ist echt lecker.

    Bei uns in der Gegend gibt es auch richtige Kräuterschulen. Da werden Kräuter erkundet und verarbeitet.
    Unser "gezüchtetes Gemüse" stammt ja auch von "Ur-Unkraut" ab. Nur mit dem Unterschied, das auf Ertrag gezüchtet wurde und die tollen Inhaltsstoffe vom "Urkraut" drastisch reduziert wurden.

    So ein "wilder Salat" oder eine Suppe tut uns allen gut =D.

    LG
    Stephanie
     
    #14
  15. 20.12.10
    Bimby
    Offline

    Bimby Bimby

    Guten Morgen ohne Sorgen - guten Tag ohne Plag,

    ich möchte diesen geniale Beitrag noch mal hoch schubsen.
     
    #15
  16. 05.04.11
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    #16
  17. 22.04.12
    Giftmixerin
    Offline

    Giftmixerin

    Hallo,

    toller Beitrag und sooo schöne Links. Gerade habe ich Löwenzahnblätter geerntet. Nachdem mein Vater erst Rasen gemäht hat, mußte ich meine Pläne etwas vertagen. Den wenigen Giersch, den ich habe, hat er ganz ausgestochen - und jetzt muß ich ihn sogar dafür loben :rolleyes: Mittlerweile ist der Löwenzahn wieder schön gewachsen. Es wurden in wenigen Minuten 240 g !!! Jetzt habe ich alles schön gewaschen, und lasse es gerade abtropfen. Daraus mache ich Löwenzahn-Pesto- das gibt es bei uns im Naturkostladen, ein kleines Glas mit 165 g für 3,65 Euro - Es schmeckte nicht mal bitter, sondern total gut- und ich dachte mir gleich: das kann ich doch selber!

    Liebe Grüße
    Alexandra
     
    #17

Diese Seite empfehlen