...und ein paar Ratz-Fatz-Hörnchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von Schubie, 11.08.10.

  1. 11.08.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, Ihr lieben Mit-Hexen,

    heute hatte ich zwei gaaanz liebe Hexen zu Besuch, also musste, nein: durfte ich ein wenig zaubern. Dabei habe ich ein Rezept einer Freundin verwendet und noch ein wenig daran gefeilt, wobei dieses hier herausgekommen ist:

    Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

    100 g fettarme Milch,
    15 g Hefe in den Mixtopf geben und 2 Minuten / 37°C / Sanftrührstufe erwärmen.

    50 g Sahne,
    50 g Rapsöl,
    1 Tl Zucker,
    1 Tl Salz,
    300 g Mehl (405er) zufügen und 2 Minuten / Teigknetstufe zu einem Teig verarbeiten.

    Den Teig (er klebt etwas im Topf, lässt sich aber gut formen!) herausholen, auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen und in 8 Tortenstücke schneiden. Diese vom breiten Ende aus aufrollen, leicht biegen und auf ein gefettetes Blech oder Backstein legen. In den Ofen schieben und 20 Minuten backen. Wer mag, kann die Hörnchen vor dem Backen noch mit verquirltem Eigelb, Schmand oder Joghurt bestreichen. :p
     
    #1
  2. 12.08.10
    yasare
    Offline

    yasare

    Hallo Schubie,
    bin gerade über dein Rezept gestolpert und da "Ratz-Faz" für mich immer gut klingt, dachte ich mir: "Auspobieren!" Nun stehen sie Hörnchen im Ofen!
    Folgende Abwandlungen habe ich vorgenommen:
    Ich hatte noch einen halben Würfel Hefe, und was soll ich jetzt bitte mit 5 restlichen Gramm anfangen? - Also rein damit in den Mixi!
    Dann war nach 45 g Öl meine Flasche leer :-(, na egal, muss reichen!
    Blick in den Kühlschrank und nach Sahne gesucht - Fehlanzeige - was nun :confused: Aha - da seht ja noch ein angefangener Becher saure Sahne - also ebenso ab damit in den Topf (waren 80 g) Habe dann die Mehlmenge auf 320 g erhöht und siehe da - von der Konsistenz war der Teig perfekt und ist fast von selbst aus dem Mixtopf gefallen. Ausrollen ließ er sich auh wunderbar.
    Jetzt müssen sie nur noch den Geschmackstest bestehen. Für Idee und Verarbeitungsweise kriegst du aber schon mal 5 *****
     
    #2
  3. 12.08.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo yasare,

    genau DAS ist Kochen für mich! Applaus von meiner Seite für Dich! :_applauso: =D Finde ich prima, wie Du Deinen Teig kreiert hast. Nun drücke ich die Daumen, dass er auch gut schmecken wird, bin mir aber bei den Zutaten sicher. :p Daaanke Dir für Deine Spontaneität. :notworthy: :p
     
    #3
  4. 12.08.10
    yasare
    Offline

    yasare

    Danke Schubie für deinen Applaus!
    Leider muss ich vermelden: das Ergebnis war nicht wie erwartet. Die Hörnchen waren nach 20 min innen noch teigig (aus meiner Kindheit kenne ich dafür den Begriff "klitschig") Habe noch Zeit nachgegeben, was aber keine Besserung brachte.
    Das wurmt mich jetzt :angry1: so sehr, dass ich es probieren werde, bis es klappt. Werde beim nächsten mal mit meinen Zutaten das Ganze mal mit dem kalten Backofen versuchen. Und dein Originalrezept probiere ich auf jeden Fall auch noch aus - nur nicht mehr heute.
    Oder hast du eine Idee, woran es liegen könnte? Ich habe auf einem normalen Blech gebacken, habe keinen PC-Stein und meinen Schamotte-Stein aufzuheizen lohnt sich hier ja nicht.
    Werde mich auf jeden Fall wieder melden.

    Das Foto, was ich gemacht habe, stelle ich aber schon mal ein, den optisch waren sie auf jeden Fall gelungen!
     
    #4
  5. 12.08.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo yasare,

    da verteil ich mal vorschusslorbeeren und schon geht's schief... :yargood: Klitschig (den Begriff kenne ich auch =D) werden die Hörnchen bei mir nicht. Kann auch nicht am Backblech liegen, Backzeit hast Du ja auch nachgegeben. *grübel* Also muss es wohl mit den Zutaten zusammenhängen... Eventuell war die Hefe nicht mehr so gut drauf? ;) Drücke die Daumen fürs nächste Mal! :wave:
     
    #5
  6. 12.08.10
    yasare
    Offline

    yasare

    Hallo Schubie,
    ja könnte natürlich auch die Hefe gewesen sein, war sehr dicht am MHD und ja schon angefangen.
    Jetzt hat mir die Sache aber keine Ruhe gelassen, da bin ich zu meiner Nachbarin gestiefelt, um mir Öl zu holen (zum Einkaufen habe ich keine Lust, es regnet in Strömen!). Dann habe ich 1/2 Hefewürfel, 1 TL Zucker und die Milch (uuups - wegen zu viel Schwung wurden es 130 g) in den Mixtopf gegeben und entsprechend erwärmt. Abgelenkt durch meinen Junior stand dieses Gemisch dann ca. 15 min und fing an zu blubbern - auch gut. Dann habe ich 20 g Öl, 65 g saure Sahne, das Salz und 310 g Mehl zugegeben und 4 min kneten lassen. Diesmal war der Teig etwas klebriger, ging aber noch. Ausgerollt lt. Rezept - Telefon klingelt - 10 min später konnte ich dann erst die Hörnchen schneiden und aufrollen - der Teig war schon etwas gegangen. Und nun ab in den kalten (naja, der war von meinem ersten Versuch noch bei ca 60 °C) Ofen und 25 min backen lassen. Was soll ich sagen - perfekt - so stelle ich mir Hörnchen vor. Und es ging immer noch recht schnell.
    Ist jetzt zwar nicht mehr das Originalrezept, aber das Ergebnis hat mich überzeugt, es so zu wiederholen. (Das Original werde ich aber auch auf jeden Fall noch mal probieren!) Und ein neues Foto habe ich auch gemacht!
     
    #6
  7. 12.08.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Yasare,

    Du bist klasse! :p Freut mich um so mehr, dass diese Hörnchen Deiner Vorstellung entsprechen. =D Sehen aber auch wirklich prima aus! *ordenverleih* Danke Dir für Deine "Un-Geduld". :p
     
    #7
  8. 12.08.10
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo Schubi,

    ratz-fatz ist immer gut, das werde ich jetzt gleich noch als Fernsehsnack für heute abend machen.=D
    Bin gespannt.
     
    #8
  9. 12.08.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Huhu Schubie,
    lecker sind sie....deine ratzigen Hörnchen!:p...kleine Abwandlung am Rande...ich hatte beim Mittagessen eine Karotte übersehen und sie nicht in den Topf gepackt und bevor sie weiter vor sich hintrocknet, habe ich sie zusammen mit dem Mehl im ersten Arbeitsgang ganz fein zerschreddert. Die Hörnchen sind jetzt etwas gelblicher aber schmecken sehr lecker. Junior hat schon vier mit der restlichen Tomatensauce verdrückt......ich soll dir ausrichten..."gut sind sie...weitermachen!"
     
    #9
  10. 12.08.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Sissa,

    dann wünsche ich jetzt schon mal einen entspannten Fernsehabend (schreibt eine, die gerade zweieinhalb :-O Stunden mit ihrer Nichte Wii gespielt hat). :p

    Hallo Susa,

    freut mich, dass die Hörnchen Euch schmecken. Und das mit den Möhrchen ist auch eine gute Idee (mache ich immer bei meinen Vorführen so... *flöt*). :p Dann richte bitte Deinem Sohn aus, dass ich mich bemühe, so weiterzumachen. ;) =D
     
    #10
  11. 12.08.10
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo Schubi,

    die ersten Hörnchen sind schon weg.Hatte gerade keine Sahne und statt dessen Buttermilch genommen.Sie sind lecker.=D Das nächste Mal lasse ich sie vielleicht noch ein bisschen gehen, dann werden sie evt. noch etwas lockerer.
    Mein Teig ging übrigens einwandfrei aus dem Mixi.
     
    #11
  12. 12.08.10
    'sHeidi
    Offline

    'sHeidi

    na, ihr habt ja schon fleißig rumprobiert.... Ich soeben auch.
    Habe ein Tütchen Trockenhefe genommen, weil ich keine frische Hefe da hatte.
    Anstatt 100g Milch und 50g Sahne hab ich 150g (laktosefreie) Milch genommen (Sahne hatte ich auch keine...).
    Anstatt 1 TL normalem Zucker 2 TL Traubenzucker.
    Aber der Rest ist wie im Originalrezept :rolleyes:
    Der Teig hat sich gut rollen lassen - bin gespannt. wie sie aussehen und schmecken, wenn sie fertig sind...
    Vielen Dank schon mal für's Rezept - werde berichten, wie sie geworden sind - aber morgen erst.

    Viele Grüße
    'sHeidi
     
    #12
  13. 14.08.10
    Lany84
    Offline

    Lany84

    Hallo Schubi,
    das Rezept ist für heute Morgen genau das Richtige. Ratz-Fatz. Sie sind gerade aus Ofen gekommen. 2 Stück habe ich mit Schoki gefüllt. Sie eignen sich sicher gut für Kässe-Schniken-Füllung. Mmmhh..danke für das leckere Rezept.
     
    #13
  14. 15.08.10
    TrauBe100
    Offline

    TrauBe100

    Hallo Schubie,

    ich habe heute morgen spontan diese Hörnchen gebacken. Von meinem Ergebnis war ich leider nicht so begeistert. Die Hörnchen waren optisch sehr schön, jedoch sehr schwer und gar nicht fluffig.
    Innen waren sie noch sehr teigig, obwohl ich sogar noch Backzeit zugegeben habe.
    Das nächste Mal werde ich mehr Hefe verwenden und die Hörnchen etwas gehen lassen, bevor ich sie in den Backofen schiebe.
    Ich werde wieder berichten.

    Vielen Dank für das Rezept.
     
    #14
  15. 15.08.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Lany,

    schön, dass Du deine Hörnchen auch direkt variiert hast. :p Freut mich, dass es geschmeckt hat. =D

    Hallo TrauBe,

    hmmmm, schwer und teigig waren meine noch nie. Allerdings werden sie auch nicht so fluffig wie meine normalen Frühstückshörnchen. :p Du kannst gerne den Teig länger gehen lassen, mehr Hefe würde ich nicht nehmen wegen des Hefegeschmacks, der dann zu deutlich hervorträte.
     
    #15
  16. 16.08.10
    'sHeidi
    Offline

    'sHeidi

    Also, ich hab die Ratz-Fatz-Hörnchen nun schon zwei mal machen müssen.

    Beim zweiten Mal hab ich Joghurt mit Milch verrührt und die Hörnchen damit bepinselt.
    Ich fand die zweite Ladung mit dem Joghurt um Längen besser. Könnte aber auch daran liegen, dass ich sie beim zweiten Mal ein halbes Stündchen habe gehen lassen nach dem Aufrollen.

    Die Geschichte mit der Füllung werde ich definitiv auch demnächst ausprobieren :)
    Käse-Schinken-Füllung, vielleicht Frischkäse-Lachs??? Oder halt süß mit Nutella, Marmelade o.ä.

    Und am besten gleich die doppelte Portion machen.... die 8 läppischen Minihörnchen waren in Nullkommanix weg !

    Vielen Dank für's Rezept, Schubie :)
    Die mach ich jetzt öfters!

    Viele Grüße
    Heidi
     
    #16
  17. 16.08.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Heidi,

    da warst Du ja schon ganz schön fleißig! :p Teig länger gehen lassen schadet selten ;), Füllungen noch weniger. =D Ich zaubere aus diesem Teig auch noch andere Sachen - werde ich das nächste Mal fotografieren und hier einstellen. :p Danke Dir für die Sterne! :notworthy:
     
    #17
  18. 17.08.10
    Nadine
    Offline

    Nadine

    Hallo!
    Meine Töchter hatten heute Besuch von einer Freundin. Da habe ich mal ganz schnell die Hörnchen gebacken (ja, ich weiss: bin ne Super-Mutti :p), und was soll ich sagen: sind alle weg. Waren mega-lecker. Werd ich demnächst wieder mal machen.
    Gruss aus dem verregneten Baden

    Nadine
     
    #18
  19. 18.08.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Nadine,

    Du bist echt eine Super-Mutti! :p Freut mich, dass die Hörnchen geschmeckt haben. =D Muss am Wochenende mal wieder mit dem Teig experimentieren...
     
    #19
  20. 18.08.10
    'sHeidi
    Offline

    'sHeidi

    In derZwischenzeit hab ich die Hörnchen auch mit Kürbiskernöl (anteilig) gemacht und mit Nutella gefüllt.
    Mit normalem Öl schmecken sie uns besser - mit Nutella ist aber lecker.

    Die nächste Füllung wird, glaube ich, deftig.... Salami hatte ich auch schon probiert; mir schwebt jetzt noch Frischkäse / Lachs o.ä. vor....
    Ich finde die Dinger auch sehr praktisch anstatt belegte Brote zum Mitnehmen zur Arbeit!
    Und bei der Teigmenge fang ich mit der oben angegebenen Menge erst gar nicht mehr an.... da muss schon das Doppelte her!
    Sonst ist ja vom Hingucken schon alles weg!

    Viele Grüße
    Heidi
     
    #20

Diese Seite empfehlen