und noch mehr Frikadellen (mit Erdnüssen)

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Lämmchen, 30.09.10.

  1. 30.09.10
    Lämmchen
    Offline

    Lämmchen Inaktiv

    Hallo zusammen,

    ich habe eben mein normales Frikadellenrezept etwas abgewandelt und fand es so lecker, dass ich es einfach mal hier einstelle:

    Zutaten:
    2 - 3 Zwiebeln
    50 g Cashew-Peanut-Mix Hot Chilli (von Al*i Süd) kann man auch weglassen
    2 Pakete á 400 g Gehacktes Halb und Halb (Al*i Bio)
    6 Scheiben Toastbrot (Al*i)
    2 Eier
    1 1/2 gestrichene Teel. Salz
    1 - 1 1/2 gestrichene Teel. schwarzen Pfeffer
    1 gehäuften Teel. Paprikapulver scharf
    ca. 1 Teel. gehäuft scharfen Senf (Löwensenf)
    1 Teel. Zucker


    Zubereitung:
    2 - 3 Zwiebeln schälen, in grobe Stücke schneiden und auf Stufe 5 auf das laufende Messer fallen lassen.
    Runterschieben und
    dazu in den Topf
    50 g Cashew-Peanut-Mix Hot Chilli (von Al*i) nach Wunsch auf Stufe 5 zerkleinern (ca. 15 Sek., dann sind nur noch kleine Stückchen über). Wer gegen Nüsse allergisch ist, kann sie natürlich ersatzlos weglassen, dann sollte man die Gewürzmengen evtl. anpassen und man hat halt nur "normale Frikadellen".
    wieder runterschieben, dann in den Topf (so hinternanderweg eingefüllt)
    2 Pakete á 400 g Gehacktes Halb und Halb (ich hatte Al*i Bio)
    6 Scheiben Toastbrot (Al*i) (kurz in kaltem Wasser eingeweicht, ich nehme hierzu eine hohe schmale Rührschüssel, wie zum Sahneschlagen, packe die Toastbrotscheiben hinein, lasse so viel kaltes Wasser einlaufen, bis die Scheiben bedeckt sind und fange dann direkt an, die Scheiben auszudrücken und in den Topf auf das Gehackte zu füllen).
    2 Eier
    1 1/2 gestrichene Teel. Salz
    1 - 1 1/2 gestrichene Teel. schwarzen Pfeffer
    1 gehäuften Teel. Paprikapulver scharf
    ca. 1 Teel. gehäuft scharfen Senf (Löwensenf)
    1 Teel. Zucker

    Deckel drauf, 3 Minuten Stufe 3-4 Rechtslauf durchmixen. Das Ganze sieht dann eher aus wie eine Rosa-Pampe, ist aber gut vermischt und ich bilde mir ein, dass die Frikadellen so besonders fluffig werden.
    Mit feuchten Händen (oder mit so einem Makronenformer, der Tipp aus dem Wunderkessel ist wirklich klasse!) Frikadellen/ Hamburger... formen und in viel heißem Fett ( Öl in Pfanne auf höchster Stufe erhitzen, dann runterschalten auf 7-8/10 - bei meinem Herd geht die Skala von 1 bis 10, nicht von 1 bis 12-) ausbraten.
    Ob die Frikadellen auch auf dem Backblech im Ofen zubereitet werden können, habe ich noch nicht probiert.
     
    Die Idee mit dem langen Mixen kam per Zufall, weil ich beim ersten mal viel zu wenig Gewürz genommen hatte (irgendwie frisst das Gehackte meine Gewürze immer:-O) und ich habe halt immer wieder nachgewürzt, gemixt, nachgewürzt, gemixt..... und herausgekommen sind die lockersten Frikadellen, die ich je gemacht habe (wahrscheinlich waren die Eier "steif geschlagen";)).

    Heute habe ich dann direkt auf 3 Minuten gestellt.

    Wer mag, probiert die Frikadellen einfach mal aus.

    Wie auch immer: Gutes Gelingen und wohl bekomms

    Annemie
     
     
    #1

Diese Seite empfehlen