Unkraut am Zaun in Schach halten?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von scm19101966, 28.08.11.

  1. 28.08.11
    scm19101966
    Offline

    scm19101966

    Hallo,

    hoffe die erfahrenen Gärtner unter Euch können mir weiterhelfen.

    Bin vor einiger Zeit in ein Haus gezogen,dessen Grundstück direkt an einen Weg grenzt.
    Auf dem Grundstück sind auf dieser Seite Kirschlorbeer Sträucher gepflanzt,aber das Unkraut ist einfach schrecklich,turne stundenlang durch die Sträucher um das ganze etwas in Schach zu halten,vielleicht sollten wir solche Plastikstreifen durch den Zaun ziehen(weiß nicht wie die Dinger heißen):rolleyes:.

    Oder welche Bodendecker könnte ich da pflanzen....:sad5:

    Hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Liebe Grüsse

    Nicole
     
    #1
  2. 28.08.11
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo Nicole,

    ich befürchte, Dir wird nix anderes übrig bleiben, als in mühevoller Kleinarbeit ein Unkrautvlies zwischen den Sträuchern zu verlegen - haben wir seit diesem Jahr auch in unserer Hecke und dann Steine oben drauf. Jetzt haben wir so gut wie Ruhe mit dem Umkraut. :)
     
    #2
  3. 28.08.11
    scm19101966
    Offline

    scm19101966

    Hallo

    Hatte ich vergessen zu schreiben,Unkrautvlies ist schon verlegt,aber das Unkraut braucht gar keine Erde und wächst munter auf dem Vlies weiter bzw.kämpft sich durch und bohrt Löcher....

    Lg Nicole
     
    #3
  4. 29.08.11
    kreativ
    Offline

    kreativ kesselsüchtig

    Hallo Nicole,

    eine dicke Schicht (mind. 5 cm) Rindenmulch würde schon helfen, ist aber auf Dauer natürlich nicht so billig, da man 1-2 mal im Jahr wieder auffüllen muss. Wenige Unkräuter die dann noch durchkommen kann man aber dafür ganz leicht rausziehen. In unserer Gemeinde kann man auf der Schnittgutsammlung im Wald immer mal wieder grobes Häkselmaterial kostenlos bekommen. Ich hatte einen größere Fläche "geerbt" die mit Polsterstauden bepflanzt war und dann hat sich immer mehr Gras drin festgesetzt - es war tierische Arbeit und fast unmöglich das wieder rauszubekommen. Nun habe ich die Fläche mit Rindemulch abgedeckt und nun ist Ruhe, klappt ganz gut.

    Viele Grüße von kreativ Barbara
     
    #4
  5. 29.08.11
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo,
    ich würde den Boden dicht mit Bodendeckern für Schatten bepflanzen. Bei uns klappt das super. Ich habe Immergrün und einen großen Flecken mit Waldmeister bepflanzt. Mittlerweile hat sich selbstständig noch etwas Lungenkraut hinzugesellt. Im Frühjahr blüht alles schön, ich kann den Waldmeister ernten für Bowle und das Wichtigste: das Unkraut hat keine Chance. Am Rand sieht auch Storchenschnabel sehr gut aus.
    Liebe Grüße
     
    #5
  6. 29.08.11
    kriki
    Offline

    kriki

    Guten Morgen zusammen,

    oh wie ich Euch beneide. Ich weiß weder wie die genannten Pflanzen aussehen, noch habe ich einen Garten. Und im Moment fände ich es ganz toll einen zu haben. Bräuchte nur ein kleines Stückchen. Hatte auch schon überlegt auf meinem Balkon loszulegen aber da wird es teilweise dermaßen windig, da hätte ich keine Freude dran.
     
    #6
  7. 29.08.11
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Kriki,
    es gibt doch auch Pflanzen die Robust sind für sowas
    und wenn es nur grüne Buchs sind mit anderer Pflanze im Topf
    oder so da kann man schon was machen.. grünes iss einfach schön..
    gruss uschi



     
    #7
  8. 29.08.11
    kriki
    Offline

    kriki

    Hallo Uschi,

    das dachte ich auch. Aber der Wind kann Kräfte entwickeln, da wird einem Angst und Bange. Er hat schon meine gefüllte Garten/Balkonkiste bewegt !!!. Gefüllte große Balkonkisten befördert und über den Inhalt durften sich die Nachbarbalkone freuen ;) Seit dem habe ich beschlossen, keine Pflanzen mehr auf meinem Balkon.
     
    #8
  9. 29.08.11
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo,
    dann bist du doch auch nicht für das Unkraut zuständig, da würde ich mit Gelassenheit wegsehen. Es ist doch sicherlich der Besitzer oder die Hausverwaltung gefordert.
    Liebe Grüße
     
    #9
  10. 29.08.11
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Hallo,
    da hilft eigentlich auch nur hinter dem Zaun was tun, d.h. regelmäßig mit demRasenmäher dort auch drüber und vielleicht auch mal 20 30 cm hinterm Zaun das Zeug ein bisschen eindämmen - gieß mal hinterm Zaun heißes hochkonzentriertes Essigwasser.
    Ansonsten wie schon beschrieben Flies drüber und Rindenmulch
    mfg A.Rasch
     
    #10
  11. 14.09.11
    Biesi
    Offline

    Biesi

    Hallo,
    ich denke auch dass Du da mit irgendeinem Mulch am besten beraten bist. Durch Bodendecker kommt halt auch immer mal wieder was durch und das ist dann mühsam das rauszuziehen. Aus dem Mulch kann man die Sachen meist leicht rausziehen. Aber ich muss zugeben, ich versuchs auch mal wieder mit Bodendeckern, weil ichs halt hübscher finde wenn auch noch was blüht. Ich hab mir jetzt diesen begehbaren Rasen (Summer Pearl) bestellt. Wenn man was hat was wirklich stark wächst, dann unterdrückt das vielleicht auch das Unkraut. Mal sehen. Waldmeister finde ich übrigens auch sehr gut. Vielleicht wäre das auch etwas für mich.
     
    #11
  12. 14.09.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    #12
  13. 15.09.11
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo

    Ich mulche seit vielen Jahren mit Rasenschnitt. Damit verschwanden sogar Nachbars Brennesseln. Die Schicht darf nur nicht zu hoch sein, sonst schimmelt's. Nur gut den Boden bedeckt - und nach jedem Mähen wieder erneuern. Mach ich überall im Garten. Unter Rosen, Bäumen, in den Beeten .... Soweit die Grasmenge es erlaubt :)
     
    #13

Diese Seite empfehlen