Unser "Tiger" ist tot!

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von uschimama, 07.04.10.

  1. 07.04.10
    uschimama
    Offline

    uschimama

    Hallo!
    Ich muß hier jetzt einfach mein Herz ausschütten!

    Unser Tiger wurde heute Nachmittag von einem Auto überfahren, mitten in der Ortschaft!

    Wir (eine Freundin und all unsere Kinder) waren spazieren. die Kiddis mit Inliner und Rad, meine Freundin und ich zu Fuß hinterher.
    Die Kiddis waren natürlich schneller als wir und fuhren schon mal voraus, da kamen sie zurück, ich hörte erstmal meine Tochter weinen und dachte, sie ist hingefallen. Als sie näher kamen, haben alle drei herzzerreißend geweint und sagten, Tiger ist tot.
    Ich konnte es erst gar nicht glauben.

    Da sagten sie, er liegt in der Ortschaft am Straßenrand und wurde überfahren, alles voller Blut!

    Stellt Euch vor: die Kinder sehen ihren geliebten Tiger auf der Straße liegen!
    Das war so furchtbar!

    Wir haben ihn im Garten begraben, aber wir sind alle total traurig!
    Er war so anhänglich, ging immer mit uns spazieren, war einfach immer da!

    Meine Kleine tröstet sich damit, daß er jetzt im Katzenhimmel ist und mit ganz vielen anderen Katzen spielen kann!
     
    #1
  2. 07.04.10
    Neala
    Offline

    Neala

    oh uschi,

    das ist ja schrecklich.....mir ist das auch schon mit meinem Moritz passiert...für uns ist damals eine kleine glückliche Welt zusammen gebrochen...wir haben keine Kinder und er war sowas wie ein Kindersatz für uns....
    für deine Kinder ist das bestimmt noch schrecklicher, weil sie ja damit auch garnicht gerechnet hatten....

    ich drück euch alle ganz fest ....werde für euren Tiger eine Kerze anzünden und ins Fenster stellen.....

    Gruss Sandra
     
    #2
  3. 07.04.10
    Zauberlöffel
    Offline

    Zauberlöffel Ein Platz für Ulli !

    Hallo Uschi!

    Mag ich mir gar nicht ausmalen, als die Kinder Ihren Freund da tod liegen sahen, schrecklich!
    Da hätte es mich schon zerrissen! Die Armen!

    Es tut mir sooo leid :goodman:! Bin in Gedanken bei Euch !!
     
    #3
  4. 07.04.10
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Uschi !! :wave:

    Bei so etwas können keine Worte trösten, drum fühl dich gedrückt. :goodman:

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #4
  5. 07.04.10
    redlug
    Offline

    redlug

    Hallo Uschi,

    ... auch ich fühle ganz fest mit euch! Sowas ist so schrecklich und für die Kinder muss es besonders schlimm sein. Vorallem dass ihr euren Tiger auch noch so gesehen habt - dieses Bild vergisst man leider nicht so schnell!

    Wir haben auf diese Weise vor zwei Jahren unsere geliebte Tiffi verloren und dieses letzte Bild bleibt leider immer in Erinnerung.

    Aber ein großer Trost ist es, dass ihr ihn im Garten begraben konntet und auch für die Kinder glaub ich ist sowas sehr wichtig.

    Wie alt war denn euer lieber Tiger?
     
    #5
  6. 07.04.10
    Semmerl
    Offline

    Semmerl

    :cry_big:Hallo Uschi,

    oh, die armen Kinder... ich musste das auch mehrmals verkraften, als ich klein war :-(. Das ist immer wieder fürchterlich! :goodman:
     
    #6
  7. 07.04.10
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Hallo Uschi,

    das tut mir sehr leid :-(

    Musste ich als Kind leider auch öfter durchleben, war schrecklich............
     
    #7
  8. 07.04.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    Ich möchte Dir auch mein ganz ganz großes Mitgefühl aussprechen, so etwas Schreckliches, hatte Tränen in den Augen, weil ich mich an eine ähnliche Situation erinnert gefühlt habe... Lass Dich und Deine Kinder einmal ganz fest umarmen:goodman:!

    Ich wünsche Euch, dass Ihr Euren Tiger durch Gespräche bei Euch behaltet. Einen kleinen Tip hätte ich für Dich: Ich weiß ja nicht, wie alt Deine Kinder sind, aber für "Trauerbewältigung" gibt es ein wunderschönes Buch für Kinder: "Abschied von Rune", vielleicht hilft es ein wenig... Lasst die Tränen zu und lasst jede einen Stern für Euren Tiger werden,
    alles Liebe...
     
    #8
  9. 07.04.10
    little witch
    Offline

    little witch

    Ohje, das ist ja furchtbar, fühlt euch alle gedrückt :goodman:
     
    #9
  10. 07.04.10
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Tut mir leid für euch - ich schick euch viele Liebe Gedanken.
    Gruß Andrea:-(
     
    #10
  11. 07.04.10
    zauberquarz
    Offline

    zauberquarz

    Hallo Uschi,

    ich drück Dich mal ganz fest. Das ist schrecklich wenn man sein geliebtes Tier verliert und für die Kinder noch viel mehr.
    Ich wünsche Euch viel Kraft um den Verlust zu verarbeiten.
     
    #11
  12. 07.04.10
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Uschi!

    Ich sitze hier seit zwei Stunden und mir fallen die richtigen Worte einfach nicht ein.

    Ich wünsch Euch ganz viel Kraft. Es ist einfach schrecklich, was passiert ist.
     
    #12
  13. 07.04.10
    Mäxlesbella
    Online

    Mäxlesbella

    Liebe Uschi,

    mein Mitgefühl Dir und Deinen Kindern für den Verlust des geliebten Familienmitglieds. Ich hab selbst 2 Katzen und mag mir gar nicht ausmalen, was für ein furchtbarer Schock das sein muss, wenn man das eigene Kätzchen so finden muss.

    Ich möchte Dir trotzdem berichten, daß ich einmal ein Kätzchen am Straßenrand fand. Ich lud es ins Auto ein und zu Hause entzifferte ich die Täto-Nr. im Ohr und klärte, zu wem es gehörte. Diese Familie hatte auch 2 Kinder. Es war schrecklich, diese Trauer zu sehen, die Alternative: die Katze ist verschwunden und keiner weiß, was los ist. So ist es mir mit meinem Katerchen gegangen.

    Vielleicht mag es Deinen Kindern und Dir trotz des Verlustes ein Trost sein, daß Ihr trauern könnt und einen Platz habt, von dem Ihr wisst, daß das geliebte Tier dort liegt, ich denke, das hilft der Trauerbewältigung.

    Fühlt Euch lieb umarmt und viel Kraft wünsche ich Euch.

    " Leihe mir ein kleines Kätzchen"

    ich will dir eine treue Katze für eine Weile leihen hat Gott gesagt. Damit du sie lieben kannst,solange sie lebt und trauern,wenn sie tot ist.

    Vielleicht für zehn oder vierzehn Jahre, vielleicht auch sechs oder sieben. Wirst du darauf aufpassen,für mich, bis ich sie zurückrufe?.

    Sie wird dich bezaubern um dich zu erfreuen und sollte das Bleiben nur kurz sein, du hast immer die Erinnerung um dich zu trösten.

    Ich kann dir nicht versprechen,dass sie bleiben wird weil alles von der Erde zurückkehren muss.

    Ich habe auf der ganzen Welt nach dem richtigen Lehrer gesucht.
    Und von allen Leuten,die die Erde bevölkern hab ich dich auserwählt.

    Willst du ihr all deine Liebe geben und nicht denken,dass deine Arbeit umsonst war?.
    Und mich auch nicht hassen wenn ich deine/deinen Freindin/Freund zu mir Heim hole?.

    Mein Herz antwortet: Mein Herr,dies soll geschehen.
    Für all die Freuden,die diese Katze bringt werde ich das Risiko der Trauer eingehen.

    Ich werde sie mit Zärtlichkeit beschützen und sie lieben,solange ich darf.
    Und für das Glück,dass ich erfahren durfte werde ich für immer dankbar sein.

    Aber solltest du sie früher zurückrufen, viel früher,als geplant werde ich die tiefe Trauer meistern und versuchen,zu verstehen.

    Wenn meine geliebte Freundin/Freund dann diese Welt verlässt, schicke mir doch bitte eine andere bedürftige Seele. Um sie ihr Leben lang zu lieben.
     
    #13
  14. 07.04.10
    Pizzalover
    Offline

    Pizzalover

    Hi,

    ich kann das alles sehr gut nachvollziehen, obwohl ich keine Katze habe. Einen Hausgenossen zu verlieren, das ist für alle anderen, insbsesondere für Kinder, eine schwierige Erfahrung, die aber auch als Vorbereitung gesehen werden kann auf leider irgendwann unvermeidliche Verluste in der Familie. Großeltern, irgendwann auch die Eltern, werden hier auf Erden nicht ewig leben.

    Man muss also leider leider irgendwie lernen loszulassen.

    Liebe Grüße

    Pizzalover
     
    #14
  15. 07.04.10
    milly68
    Offline

    milly68

    Lliebe Uschi,
    :-( das tut mir super leid und ich fühle mit Euch. Ich bin ja selber 3 fache Katzenmutti und weiß leider aus eigener Erfahrung wie weh der Verlust eines Tieres tut und das die Kinder Ihren Kater auch noch gesehen haben, ist besonders schlimm.
    Hier ein Gedichtchen, welches mich damals als ich so traurig war, erreicht hat. Vielleicht spendet es Dir etwas Trost :-(

    Testament einer Katze:

    [FONT=Arial Baltic,sans-serif][SIZE=-1]Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
    um ihr Heim und alles, was sie haben
    denen zu hinterlassen, die sie lieben.[/SIZE][/FONT] [FONT=Arial Baltic,sans-serif][SIZE=-1]Ich würde auch solch´ ein Testament machen,
    wenn ich schreiben könnte.[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Arial Baltic,sans-serif][SIZE=-1]Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner
    würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,
    meinen Napf, mein kuscheliges Bett,
    mein weiches Kissen, mein Spielzeug
    und den so geliebten Schoß,
    die sanft streichelnde Hand,
    die liebevolle Stimme,
    den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
    die Liebe, die mir zu guter Letzt
    zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,
    gehalten im liebendem Arm.[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Arial Baltic,sans-serif][SIZE=-1]Wenn ich einmal sterbe, dann sag' bitte nicht:
    "Nie wieder werde ich ein Tier haben,
    der Verlust tut viel zu weh!"[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Arial Baltic,sans-serif][SIZE=-1]Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus
    und gib' ihr meinen Platz.
    Das ist mein Erbe.[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Arial Baltic,sans-serif][SIZE=-1]Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
    was ich geben kann.[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Arial Baltic,sans-serif][SIZE=-1](Margaret Trowton)[/SIZE][/FONT]
     
    #15
  16. 07.04.10
    claudy
    Offline

    claudy

    Hallo Uschi,

    wie schrecklich !

    Ich habe auch immer gehofft und war froh, als meine drei Freigänger wieder zu Hause waren, wir wohnen ja in einer Großstadt. Im Sommer wird wohl wieder eine kleine Katze bei uns einziehen und da wird mir jetzt schon bange.

    Wünsche Euch viel Kraft, vor allem deinen Kindern, diesen Verlust schnell zu überstehen.

    Das was Brigitte gemacht hatte finde ich super.
     
    #16
  17. 07.04.10
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Mäxlesbella und Milly68 !! :wave:

    Jetzt habt ihr's geschafft, nun muss ich auch weinen. :cry:
    Das sind wunderschöne Texte.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #17
  18. 08.04.10
    Mäxlesbella
    Online

    Mäxlesbella

    Hallo Claudy,

    vielen Dank, wer ein Tier hat, der weiß, daß es wichtig ist, zu wissen, was mit ihm geschehen ist.

    Hallo Shjaris,

    :goodman::goodman::goodman::goodman::goodman: mir hat der Text auch viel Trost gegeben, aber davor waren die Tränen, die gehören auch dazu.
     
    #18
  19. 08.04.10
    uschimama
    Offline

    uschimama

    Hallo!
    Ich danke Euch für Eure lieben Worte, vor allem für die schönen Gedichte, ich muß schon wieder heulen!
    Aber ich werde sie ausdrucken und auch meinen Kindern geben, vor allem mein Großer leider sehr, er war vom ersten Tag an die Bezugsperson für unseren Tiger.
    Zu Euren Fragen: Meine Kinder sind 12, 9 und 6 Jahre und unser Tiger war erst ein halbes Jahr bei uns, eigentlich war er noch ein Baby.
    Und seine Zutraulichkeit wurde ihm anscheinend zum Verhängnis.

    Ich mache mir totale Vorwürfe, weil ich ihn nicht daheim eingesperrt habe, als wir spazieren gingen. Aber kann man mit sowas rechnen???

    Erst hab ich mir auch gedacht, mensch, wäre er doch einfach nur weggeblieben, dann wäre uns der Anblick erspart geblieben. Aber wir hätten dann tagelang, wenn nicht wochenlang nach ihm gesucht. Und die Ungewißheit, was mit ihm ist, ist auch nichts.
    Die Katze unserer Nachbarin war jetzt drei Wochen verschwunden, sie war schon ganz krank, weil sie nicht wußte, was mit ihrer Katze ist, jetzt ist sie aber wieder da.

    Ich glaube jetzt auch, daß es ganz gut ist, daß die Kinder wissen, was mit ihm los ist, daß wir ihm ein Grab machen konnten, die Kinder haben gestern noch Blumen raufgelegt, auch die Nachbarskinder sind gekommen, alle haben geweint, es war richtig rührend.

    Ja, und leider ist es einfach der Lauf des Lebens, egal, ob man ein Haustier verliert und einen geliebten Menschen, man muß lernen, damit zu leben und damit umzugehen, so schwer es auch fällt.

    Die Nacht war Gott sei Dank recht ruhig, schauen wir mal, was der Tag heute bringt. Ich werde versuchen, sie möglichst abzulenken.
     
    #19
  20. 08.04.10
    elke409
    Offline

    elke409

    Liebe Uschi!

    Das tut mir sooo leid für Euch :-( - ich find´s schön, dass Ihr Euren Tiger so würdevoll in Eurem Garten begraben habt. Da können die Kinder dann auch hingehen und ihre Trauer "leben" - es wäre niemals besser, wenn ein Tier einfach verschwindet, die Ungewissheit ist doch auch unerträglich...

    Aber bitte mache Dir keine Vorwürfe!!! Tiger durfte zwar leider nicht lange bei Euch sein, aber in dieser Zeit ging es ihm gut, war nicht eingesperrt, war aufgenommen liebevoll in der Familie!

    Wünsche Euch viel Kraft für die nächste Zeit! Auch bei uns sind die Tiere "Familienmitglieder" und ich weiß wie schwer es ist Abschied zu nehmen :goodman:.
     
    #20

Diese Seite empfehlen