unterschied ww vs. gesund abnehmen

Dieses Thema im Forum "Abnehmen / Diät" wurde erstellt von fmelli, 18.01.10.

  1. 18.01.10
    fmelli
    Offline

    fmelli Inaktiv

    hallo alle zusammen!

    ich möchte insgesamt 20 kg abnehmen und weiß noch nicht wie. mein innerer schweinehund ist monströs ;) und mangels zeit komme ich nicht dazu, regelmäßig sport zu machen (spazieren gehen, abends dvd-sport ausgenommen).

    nun überlege ich, mithilfe von ww abzunehmen, scheue aber die kosten. hier wurde bereits der gesund-abnehmen-link gepostet und für mich als laie scheint es so als sei es dasselbe.

    könnt ihr mir vielleicht vor- und nachteile der beiden methoden erläutern?

    würde mich zudem sehr, sehr, sehr über tipps freuen, wie ich meine süßigkeiten-'sucht' in den griff bekommen kann.
     
    #1
  2. 18.01.10
    Redschnecke
    Offline

    Redschnecke *

    Hallo fmelli,
    mich überzeugen beide Methoden nicht, obwohl man unbestritten damit abnehmen kann. (WW achtet m.W. neuerdings auch auf KH)

    Wenn Du Deine Süßigkeiten-Sucht loswerden willst, musst Du aus der KH-Falle raus. (Süß = hoher BZ = große Insulinausschüttung = niedriger BZ = Heißhunger auf Süß usw.) Die einzige Möglichkeit, dieses Problem ohne Hungerattacken zu lösen ist, den BZ möglichst gleichmäßig niedrig zu halten. Das schaffst Du, indem Du alles, was mit Zucker oder Stärke zusammenhängt, erstmal komplett meidest. Das klingt unglaublich, aber es gibt reichlich Leckeres zu essen. Gemüse, Fleisch, Fisch, Eier, Obst (nicht zu viel und zu süß). Kurz gesagt, Du solltest Dich nach der LOGI- Pyramide richten.
    Ob Du dann nach der LOGI- Methode, nach Schlank im Schlaf, Atkins oder Metabolic Balance abnimmst, bleibt Dir und Deinen Neigungen überlassen. Ich für mich habe festgestellt, dass mir 3 Mahlzeiten pro Tag mit Pausen von jeweils 5 Std. gut tun.
    Wenn Du Dich dafür entschieden hast, findest Du unter "Low Carb" hier auch interessante Rezepte. Viel Erfolg!
    PS: Fettspar-Diäten sind meist nicht von Dauer...
     
    #2
  3. 18.01.10
    Thermolinchen
    Offline

    Thermolinchen Frau für alle Fälle

    Hallo, ich habe meinen Babyspeck mit Hilfe von SIS abgenommen und ohne Sport, da ich in der Zeit an der Blase operiert wurde. Nach wie vor halte ich mein Gewicht mit Eiweißmahlzeit am Abend. Kauf dir das Buch les dich ein und fang einfach an. Dadurch das du alles Essen kannst, aber zu seiner Zeit, hat mir an nichts gefehlt. Mittag hab ich für uns alle normal gekocht und einfach weniger gegessen. Ich habe so 10 kg abgenommen, und es ging auch richtig ans Eingemachte, also an den Speck auf Bauch und Hüfte.
     
    #3
  4. 18.01.10
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, fmelli !! :wave:

    Also ich habe vor ein paar Jahren mit meiner eigenen Methode 35 kg abgenommen und halte es bis heute. Ich habe aber auch jeden Tag Sport gemacht, weil es bei mir schnell gehen muss. Wenn ich keine Erfolge sehe, dann bleibe ich nicht dran - das war bis dato immer eines meiner Probleme gewesen.
    Wenn du mehr über meine Abnehmmethode(n) wissen möchtest, dann kannst du hier in dem Thread in Beitrag 7 und Beitrag 9 nachlesen, da habe ich es ausführlich beschrieben.

    Mit ww habe ich keine Erfahrungen, aber eine Bekannte konnte ebenfalls mit WW beträchtlich Körperpfunde verlieren und es auch halten.

    Ich war nie wirklich unglücklich mit meinem Gewicht. Erst als ich es war, habe ich abgenommen. Ich kann dir aber sagen - ich würde nie wieder mit den 35 kg zusätzlich rumlaufen wollen. ;)
    Also wünsche ich dir von ganzem Herzen viel Kraft und Disziplin, damit du dein Ziel erreichen kannat. :goodman:

    Grüßle,
    Shajris ^_^
     
    #4
  5. 18.01.10
    fmelli
    Offline

    fmelli Inaktiv

    hallo!

    vielen dank für eure antworten!

    das mit der logi-pyyramide klingt für mich sehr interessant und ich werde mich mal weiter einlesen.

    da ich noch stille (wenn auch nicht mehr voll), muss ich aufpassen, nicht zu schnell abzunehmen - das dürfte für mich auch kein problem werden =D

    die größte herausforderung ist tatsächlich, meine schlechte laune in den griff zu bekommen, wenn ich nichts süßes esse. dann muss meine familie nämlich echt leiden. als ich vor einigen jahren mit dem rauchen aufgehört habe, konnte ich wenigstens nikotinpflaster nehmen, wodurch ich kaum schlechte laune hatte.

    aber süßigkeiten-hunger, den ich nicht stille, führt bei mir wirklich zu meeeeega-schlechter laune...
     
    #5
  6. 18.01.10
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, fmelli !! :wave:

    Die schlechte Laune kann ich verstehen. Ich habe lange Zeit ganz auf Schokolade, Chips & Co. verzichtet. Das konnte ich aber nur, weil ich mir einen Ausgleich geschafft habe. Such dir etwas, das du MEISTENS als Ausgleich hernehmen kannst. Und MANCHMAL auch mal EIN STÜCK Schokolade.
    Aber auf was du nicht verzichten kannst und um was du nicht herumkommst: Disziplin. Egal, was du dir letzendlich vornimmst, du musst konsequent sein und vielleicht auch lernen (falls du es nicht schon kannst) zuzusehen, wie andere essen (meist Knabberzeug) und dir zu sagen: Nein, ich esse davon jetzt nichts. Egal, wie gern du das normalerweise isst. Denn 30 kg sind ein langer Weg, aber nicht unmöglich !! :goodman:

    Grüßle,
    Shajris ^_^
     
    #6
  7. 18.01.10
    ansha
    Offline

    ansha

    Hallo

    Redschnecke hat recht, wenn du KH weglässt, geht der Heisshunger weg.

    Ich habe die Erfahrung selber auch gemacht, 3 Tage, dann isses durch. Wenn ich zwischendrin meine, etwas "süsses" zu brauchen, dann esse ich ein kleines Stück 100% Schokolade oder ich trinke ein Fanta zero oder mache mir einen Kakao mit Milch-Kakaopulver-Stevia und Sahnehäubchen oder ich mache mir einen Eiweissshake. Während der Abnehmphase habe ich kein Brot und kein Obst gegessen, zum Gewicht erhalten habe ich ab und zu Vollkornbrot gegessen und max ein Obst pro Tag.

    Für mich ist es wichtig, die Ernährung so umzustellen, dass man immer so weiter essen kann, ich will nichts dafür zahlen und nicht Punkte oder Kalorien zählen müssen.

    Ich wünsche dir viel Erfolg, es ist manchmal sehr hart, aber was gibts für ne grössere Belohnung als ein enges Kleid zu tragen ;)
     
    #7
  8. 19.01.10
    Redschnecke
    Offline

    Redschnecke *

    Hallo fmelli,
    genau das isses!
    Da Du ja stillst, finde ich es auch wichtig, den Nachwuchs gleich an gutes und gesundes Essen zu gewöhnen. Wer möchte schon ständig unterschiedliche Mahlzeiten herstellen für die Familie?
    Und als ehemalige Raucherin weißt Du, dass man bei einer Sucht den Suchtauslöser erstmal meiden muss. Das ist bei KH-Sucht nicht anders. Aber Du schaffst das, da bin ich sicher!
    Als stillende Mama hast Du außerdem noch den großen Vorteil, dass Du locker 600-1000 Kcal mehr verträgst, ohne zuzunehmen. Und vitamin- und mineralstoffreich sollte die Nahrung natürlich außerdem sein. Da ist LOGI für Dich wie geschaffen.
     
    #8
  9. 20.01.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Fmelli :hello2:
    Redschneckes Ausführungen und Empfehlungen kann ich nur unterschreiben. Ich halte es jetzt schon fast 3 Jahre so und halte mein Gewicht locker, esse genußvoll und ohne das Gefühl von Verzicht. Ich bin auch ein Süßschnabel, aber wenn man sich erstmal umgestellt hat, ist der Rest mit Glück ein Spaziergang.
     
    #9
  10. 26.02.10
    marlene78
    Offline

    marlene78

    hallo fmelli,ich habe nach den schwangerschaften auch ca 25 kg abgenommen.habs erst mit der atkins diät versucht(keine kohlenhydrate) habe aber nur 3 wo durchgehalten,mir fehlte das brot und die süssigkeiten,aber 6 kg geschafft.dann mit ww begonnen und in kurzer zeit 18 kg verloren.ist für mich das beste prinzip weil alle mitessen können,ich kuchen und süßes darf.hab jetzt leider in 2 jahren wieder 7 kg zugenommen denen ich jetzt den kampf angesagt habe.versuche es mit ww und abneds 2-3 die wo auf brot zu verzichten und anstelle obst und gemüse cocktails zu trinken.hoffe es klappt schnell.bin jetzt bei 77kg 1,73 möchte auf 70 runter.ich habe ww auch in eigenregie gemacht.hab mir das kochbuch als anregung und die tabelle mit p**nts bei xbay gekauft.
    viel erfolg
    lg ina:p
     
    #10
  11. 27.02.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Marlene :p

    Auch ich habe vor 3 Jahren mit Atkins Ernährung meine überzähligen Pfunde verloren. Startgew. bei 168 cm, 76 KG. Etwa 1 Jahr hab ich gebraucht, dann bin ich mit 68 KG. auf LC-free style gewechselt. Die 9 KG. die ich verloren habe, waren für mich gefühlte 20 KG.
    Aktueller Stand, derzeit 64 KG. Tendenz sehr sangsam, aber fallend.
    Eigentlich betrachte ich mein damaliges Ziel als erreicht. Dennoch empfinde ich jedes einzelne Kilo was nach dem Wechsel von Atkins zu LC/Logi sich noch verabschiedet hat als Erleichterung und Bestätigung meines Weges. Ich zähle keine Kalorien, esse nicht fettreduziert und hab lediglich ein Auge auf die Gesamtmenge der KH pro Tag.
    Ich bin einGenußmensch und ich muß auf nichts verzichten. Man kann leckeres Brot, Brötchen, Kuchen, Torten, Kleingebäck und tolle Desserts auch bei einer LC Ernährung genießen.
    Hier im Kessel findest Du zahlreiche Rezepte und Anregungen.
     
    #11
  12. 01.03.10
    fmelli
    Offline

    fmelli Inaktiv

    ich danke euch sehr für eure ausführlichen antworten!

    da meine disziplin sehr zu wünschen übrig lässt, brauche ich ein konzept, an dem ich mich entlang hangeln kann.

    ww erscheint mir für mich am passendsten.

    noch scheue ich mich aber davor, die regelmäßigen kosten für ein onlinebao in kauf zu nehmen (für treffen fehlt mir die zeit).
    wo kann ich den so eine punktetabelle kaufen und mir ausrechnen, wieviele zählerchen ich verbrauchen darf?
     
    #12
  13. 01.03.10
    lerlisei
    Offline

    lerlisei

    ich mache seit heute auch wieder ww

    Hallo fmelli,
    kurz zu meiner Geschichte. Ich hab vor ca. 15 Jahren mit dem damaligen WW System ca. 20 kg. abgenommen. Aber wie das nun mal so ist. Hab ich
    1. das Rauchen aufgehört.
    2. ein Unfall, der mich vom Sport bis heute abhält
    3. zwei Schwangerschaften
    4. keine Disziplin
    5. eine Familie die alles essen kann.
    6.7.8......
    Aber jetzt hab ich meinen Pfunden ( bei 1,75 m - 102 kg ) den Kampf angesagt.
    Du siehst es geht bei mir auch um mehr und nicht nur um 5 oder 7 kg.

    Ich hab mich bei WW Online angemeldet. Man kann sich, wenn man Onliner ist, den Einkaufsführer von WW bestellen. Damit man jedes Lebensmittel nachschlagen kann, welchen p*intswert es hat.
    Sicher, das kostet alles Geld, aber ich denke mal man muß ja nicht Dauermitglied werden. Wenn man den Dreh mal raus hat, kann man ja auch wieder kündigen.

    Ausserdem spart man ja auch beim Einkaufen, somit rechnet sich das ganze wieder. Klar gleicht sich das nicht aus. Aber lernen ist nun mal auch nicht billig.

    Ich biete Dir gerne an, dass wir uns über WW austauschen, gerne auch per Mail. Hilft Dir evtl. und es fällt Dir leichter Dich für WW zu entscheiden.

    Bei mir hilft nur dieser Weg. Den kann ich mit Familie und Job gut planen und beibehalten. Eine Diät bei der man sich an Pläne bzw. irgendwelche Pülverchen halten muß sind nichts für mich die halte ich auf dauer nicht durch.
    Und wie schon geschrieben geht es bei mir um eine Lebensumstellung !!
     
    #13

Diese Seite empfehlen