Unterschiede TM31 neues Modell

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Thermomix®" wurde erstellt von Raubvogel, 05.08.13.

  1. 05.08.13
    Raubvogel
    Offline

    Raubvogel

    Hallo ihr lieben,

    wie in meiner Vorstellung schon angesprochen, stehen wir (evtl.) kurz vor dem Kauf eines TM31. Wir sind am hin und her überlegen. 1000 Euro sind halt eine Menge Geld, dass geben wir nicht "mal einfach so" aus. Die Entscheidung ist echt schwierig, die Sorge groß, dass das Teil an Ende unbenutzt in der Ecke rumstehen könnte. Eine Vorführung hatten wir bereits. Das war auch alles ganz toll, aber 1000 Euro sind so viel Geld. Ich hätte eine ganz kurze Frage zu dem aktuellsten Modell des TM31: Es hat wie ich hier im Forum lesen konnte eine etwas andere Farbe und die Logos sind anders platziert. Kann mir einer sagen, ob sich an der Technik auch was geändert hat? Ist ein anderer Motor drin, ein anderes Messer oder sonst irgendwas?

    Liebe Grüße
    Lisa
     
    #1
  2. 05.08.13
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo Raubvogel,

    soweit ich weiß hat sich bis auf das "äußere" nichts verändert!!!

    Liebe Grüße
    Prinzesschen
     
    #2
  3. 05.08.13
    Marmeladenköchin
    Online

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ich würde sagen.. der TM31 iss leiser, hat ein Messer was i die Spülmaschine
    kann..beim Teig herausnehmen iss es viel praktischer bleibt nicht soo viel hängen.

    gruss Uschi
     
    #3
  4. 05.08.13
    Doppelmama
    Offline

    Doppelmama *

    Halo Lisa,

    das aktuelle Modell TM 31 hat sich wirklich nur in der Farbe und den platzierten Logos verändert. Vorwerk geht mit der Zeit, da sich viele Hochglanzküchen kaufen und dementsprechend hat sich das Weiß verändert. Also aus einem schlichten Weiß wurde Hochglanzweiß.
    Bei Technik, Zubehör... ist alles beim Alten geblieben.
    In der Ecke steht er sicherlich nicht, ich zumindest kenne niemand der dies bisher gemacht hat im Laufe meiner 6 jährigen Repräsentantentätigkeit. Das Wichtigste, hol dir eine gute Beratung und geh immer wieder mal zu Kochtreffs, da wird man immer wieder neu inspiriert und fährt beflügelt nach Hause:rolleyes:.
    Solltest du dich für den Thermomix entscheiden, dann wünsch ich dir eine Menge Spaß damit!

    Viele Grüße
    Doppelmama
     
    #4
  5. 05.08.13
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo Lisa,
    ich selbst bin hunderprozentig begeisterte Benutzerin des Thermomix. Ich könnte mir garnicht vorstellen, ohne zu sein!! Ich nehme ihn - genauso wie viele andere Hexen hier - sogar immer mit in den Urlaub. Und da wir Rentner sind, ist das mehrmals im Jahr. Der Mixi ist einfach ein ideales Gerät!
    Allerdings muss ich Dir auch sagen, dass mir auf Anhieb mindestens vier Frauen einfallen, bei denen er tatsächlich ungenutzt herum steht oder die ihn nach kurzer Zeit wieder verkauft haben.
    Es kommt ganz auf einen selbst an: ein bisschen Freude an Technik sollte man haben und ganz wichtig ist auch, was Dir Doppelmama rät. Vor allem aber nicht sofort die Flinte ins Korn werfen, wenn mal etwas nicht so gelingt. Sehr gute Tipps, Rezepte und vor allem auch Hilfe bekommst Du hier von den Hexen im Wunderkessel.
    Ich hoffe, ich konnte Dir auch ein wenig helfen.
    Schöne - vor allem noch immer warme - Grüße von
    Chou-Chou
     
    #5
  6. 05.08.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Ein fröhliches Grüss Gott,

    vieles wurde bereits gesagt... ein Gerät kann nur so gut sein, wie man es eben auch nutzt!

    Und natürlich kommt es auf die persönlichen Bedürfnisse an: Single? Familie? Grosse Kinder? Berufstätigkeit ?

    Ich kann mich noch sehr gut an mein "erstes Mal" erinnern.. das erste Mal bei einem Kochabend...
    Und bevor der TM21 dann tatsächlich auf der Arbeitsplatte stand, habe ich/ mein Mann / einzelnd u. auch gemeinsam .. an einigen weiteren Vorführungen
    teilgenommen.


    Lisa, vielleicht wäre diese Möglichkeit auch für Euch ein Alternative eine für sich passende Entscheidung zu finden.:)

    Herzlichst Tatjana
     
    #6
  7. 05.08.13
    ollybe
    Offline

    ollybe

    Hallo Lisa,
    auch ich könnte mir Kochen ohne TM31 nicht mehr vorstellen.
    So und jetzt erzähle ich Dir etwas..............bin gerade dabei,von 12 Ltr. Dornfelder Rotwein und 6 Flaschen Sekt,Gelee zu kochen.
    Das macht mein "Hausfreund"
    ;) für mich,und das ohne murren.:thumbright:
    Aber Du sollst nicht glauben,dass diese Leckereien für mich sind,nein für eine hiesige Weinstube und ich bin happy,dass ich diesen Auftrag öfter mal bekomme.Die Gelee`s gehen weg wie "warme Semmeln".
    Habe gerade mal nachgerechnet,das Ganze gibt,wenn alles fertig ist, 128 Gläschen a`195 ml Rotwein-Gelee und 45 Gläschen a`195 ml Sekt-Gelee,da dies nur 0,75 Ltr. Flaschen sind.
    Verarbeitet habe ich 16 kg Zucker,da Gelee`s aus Alkohol nicht sooo gut gelieren,und ich musste tüffteln,bis ich die richtige Konsistenz hatte.
    Also Du merkst schon,ich bin von meinem Küchenhelfer immer wieder begeistert.

    Mit dem Preis gebe ich Dir recht,aber die Investition lohnt sich auf jeden Fall,meine Meinung.
     
    #7
  8. 05.08.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu..

    warum könnte sich diese Investion lohnen?

    Bestimmt wurden alle Faktoren schon bei der Vorführung genau benannt;)
    Gesunde Ernährung, Ersparnis, Kinderbrei, .. nicht zu vergessen was man mit dieser Maschine alles mahlen, zerkleinern, einkochen ect. kann.

    Was für mich auch ein ausschlagebender Punkt ist, nicht mehr diese ständige Abhängigkeiten der Lebensmittelindustrie.
    Nicht sie sagen mir, was mir schmecken sollte.. oder das Einreden von "guten" Tütenprodukten.. ich bestimmt was in den Topf kommt.
    Beispiel: Mein selbstgemachter Vanillezucker ist eine Wucht und kommt auch als Geschenk sehr gut an.

    So gibt es unendlich viele Pfade sich mit dem Thermomix zu beschäftigen..
    Und das ist das Zauberwort: Beschäftigen!!!

    Herzlichst Tatjana
     
    #8
  9. 05.08.13
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo,

    zum Thema Preis fällt mir nur ein: Kaffeevollautomat, wieviele Menschen haben so ein hochpreisiges Teil für z.Teil über 2000 Euro in der Küche stehen und was kann der?? Nur Kaffee kochen ;))

    Die Vorzüge vom TM wurden dir ja bereits ausgiebig beschrieben. Auch ich möchte meinen nie mehr missen.
     
    #9
  10. 05.08.13
    Raubvogel
    Offline

    Raubvogel

    Vielen Dank schon einmal für die vielen lieben Antworten!

    Ich beschreibe nochmal ganz kurz unser "Nutzerprofil". Wir sind beide ganztags berufstätig. Der Kinderwunsch blieb bisher unerfüllt, wir sind also bisher (leider) nur zu zweit. Derzeit ist es so, dass wir uns jeden Tag aufs neue nach der Arbeit schnell überlegen, was wir essen könnten. Es gibt dann entweder Dinge die schnell gemacht sind (auch Fertigprodukte), oder was vom Bringdiest. Beides ist natürlich teuer und auf dauer sicherlich auch nicht sonderlich gesund. Wir haben nach einem anstrengendem Arbeitstag einfach keine Lust aufwändig zu kochen. Wie sind abends oft müde und dann muss es halt schnell gehen.

    Meine Erwartungen an den TM sind folgende: Ich würde gerne jeden Tag etwas damit zubereiten, was nicht viel Arbeit macht, gut schmeckt und schnell geht (wir haben hunger wenn wir zu Hause ankommen). Weiterhin würde ich hoffen, dass wir uns abwechslungsreicher ernähren würden, weil es ja so viele Kochbücher speziell für den TM gibt. Derzeit ist es mehr oder weniger immer das gleiche. Es gibt so 10, vielleicht 15 Rezepte, die uns ganz gut schmecken und die wir immer wieder mal kochen. Aber auf Dauer ist das zu eintönig. Natürlich könnten wir auch nach anderen Rezeptbüchern kochen, aber das erscheint mir meistens zu aufwändig zu sein.

    Weiterhin sind wir beide im Schichtdienst tätig. Wir versuchen die Schichten so zu legen das wir möglichst oft gemeinsam zu Hause sind. Das klappt meistens aber nicht immer. Es wäre somit auch toll, wenn man mal nur eine Portion zubereiten könnte. Das ganze sollte so einfach sein, dass auch Göga das hinbekommt.

    Würde der TM uns in unserer Situation helfen? Oder ist das gute STück für 2 Personen überdimensioniert?

    Liebe Grüße
    Lisa

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    Mit dem Kaffeevollautomaten stimm eich dir zwar zu. Aber wenn man es sich leisten kann spricht ja auch nichts dagegen. Es gibt ja genug Leute für die 2000 Euro nicht viel Geld sind. Für uns sind 1000,- Euro aber sehr viel Geld und wir müssen uns dreimal überlegen, ob wir das Gerät auch entsprechend nutzen würden.
     
    #10
  11. 05.08.13
    Locke
    Offline

    Locke

    Hallo,

    gesundes Essen fängt doch aber nicht beim Thermomix an?!? Ob man Tütenprodukte nimmt oder nicht ist eine persönliche Einstellung und nicht Küchenutensil- abhängig.
    Ich will jetzt nicht dagegen reden, er ist ein Goldstück im Haus- der TM, mein ich. Gesundes Kochen fängt aber im Kopf an und das kann man durchaus auch ohne dieses wunderbare, tolle Gerät. Ich habe den TM angeschafft, weil er mir den Arbeitsalltag erleichtert hat und trotzdem steht er hie und da einen Tag rum und hat nix zu tun;)
    Der Thermomix erleichtert einem so manche Aufgabe. Das Gerät will bedient werden und das Essen dauert auch hier ein paar Minuten bis es fertig ist und die Zutaten wollen auch eingekauft werden.

    Nicht böse sein, wenn ich hier etwas direkt geschrieben habe. Aber die Lösung aller Probleme ist der TM nicht.
     
    #11
  12. 05.08.13
    rayless75
    Online

    rayless75

    Hallo Lisa.
    überdimensioniert für zwei ist der Mixi sicher nicht. Ich hab meinen ganz für mich alleine������ Auch ich arbeite im Schichtdienst. Seit ich den Mixi habe spart der mir viel Zeit und ich weiß was ich auf dem Teller (oder im Glas) habe. Natürlich muss man trotzdem überlegen was man kochen will, man muss einkaufen gehen, Gemüse schälen oder diverse Dinge vorbereiten. Aber solange der Kessel rührt mach ich hält etwas anderes. Zum Bäcker geh ich nur noch ca. 1-2 mal im Jahr, dafür bin ich Stammkundin in unserer Mühle und mache Brot, Brötchen oder andere Backwaren selber. Ganz nach meinem Gusto. Du kannst z.B. Den Brötchenteig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und solange Du morgens im Bad bist Backen die frischen Brötchen im Ofen. Ich schmeiße kaum etwas weg, da man aus allen Resten noch schnell und gut was zaubern kann. Aus Obstresten wird ein Glas Marmelade, ein leckerer Brotaufstrich oder eine schnelle Soße sind ratzfatz gemacht. Tomatensoße für Pizza oder Pasta ( auch zum aufpimpen mit Hackfleisch) sind schnell auf Vorrat gekocht, der Mixi rührt Risotto solange ich den Salat dazu vorbereite (für die Salatsoße gibt es auch jede Menge Rezepte für den Vorrat).... Also kurzum - aus meinem Singlehaushalt ist er nicht mehr weg zu denken. Die Kosten hatte ich übrigens nach weniger als einem Jahr allein durch das beim Bäcker gesparte wieder drin.....
    ich wünsche viel Erfolg in der Entscheidungsfindung!
    schöne Grüsse, Kerstin
     
    #12
  13. 05.08.13
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Hallöchen!

    Also ich hab mir den TM gekauft, damit er mir die Arbeit erleichtert - da jeden Tag frisch kochen für zwei Kids und Ehemann mit TM oft schneller und leichter geht - und vorallem: während er kocht konnte ich die Kinder bespielen (oder du dann die Füße hochlegen) *grins* Allerdings: ich habe eine Vorliebe für Küchengeräte (mir erleichtert noch das ein oder andere Gerät in der Küche den Alltag) und ich habe auch schon immer gekocht - nur dazu eben oft deutlich länger gebracht oder manche Gerichte gar nicht gerne gemacht (Griesbrei, Milchreis, Kartoffelbrei, Risotto... geht jetzt wie von selbst und das superlecker)

    Mögt ihr Suppen? Klar, nicht bei den Temperaturen, aber im Herbst / Winter. Suppen kann der TM unheimlich gut und ich liiiiebe sämtliche (Creme-)suppen, geht natürlich mit und ohne Stückchen und Einlagen... von Linsensuppe über Zwiebelsuppe, Tomatensuppe, Kartoffelcremesuppe (super lecker die aus dem Grundkochbuch), Spargelcremesuppe.... Hühner- oder Gemüsebrühe mit Einlagen (Eierstich, Markklöschen, Grießklöschen....). Geht halt auch alles superschnell...

    Was auch super bei vielen Sachen geht ist vorbereiten: Gemüse & Co schon mal vorgeschnitten in den Varoma und den dann in den Kühlschrank... so muss man nur noch ganz wenig machen wenn man nach Hause kommt, Varoma aufsetzen und nach ner halben Stunde steht auch ein fertiges Essen am Tisch...

    Natürlich gibt's für den TM - wie für den Kochtopf auch - schnelle sowie aufwändige Gerichte... das kann man ja machen wie man Lust & Zeit hat (o;

    Käse-Sahne-Nudeln lieben meine Kids und sind in 15 min (inkl. aller Vorbereitungen) auf dem Tisch...
    genauso Milchreis, Griesbrei... dazu ein irgendwann gemachtes Kompott (davon haben wir immer was im Keller...)
    Sehr leckere Sachen, die auch nicht besonders lange dauern und bei uns gerne gegessen werden: Schweinefleischbällchen süß-sauer mit Gemüse und Reis, Hackbällchen mit Currysauce, Hackbraten und gedünstetes Gemüse dazu, Königsberger Klopse, Gulasch in sämtlichen Varianten mit Knödeln im Varoma dazu, Hünerfrikassee, Lachs (oder anderer Fisch) aus dem Varoma, Pizza, Reibekuchen mit Apfelmus, Pfannkuchen...
    Das ist mal alles aus dem Grundkochbuch, was hier gerne gemacht wird und eigentlich alles wenig Arbeitsaufwand ist...

    Und wenn ihr den TM habt und wirklich nicht brauchen könnt, darf man auch nicht vergessen, dass man für nen (nur kurz) gebrachten TM fast den Neupreis bekommt beim Weiterverkauf... ist ja nicht so, dass die 1000 Euro dann wirklich weg wären... ich glaub, wenn man 100 Euro Verlust macht, dann ist das echt viel...
     
    #13
  14. 05.08.13
    Lotti Karotti
    Offline

    Lotti Karotti

    Hallo,
    ich habe den TM ganz schnell gekauft. Für mich sogar zu schnell. Mein Mann fand in super und dann habe ich auch schnell zugesagt bevor er es sich überlegt ,-))). Ist ja schon viel Geld.
    Ich war ein "Tüten" kocher.... Ich hab es mit dem Würzen nicht so. Gehe arbeiten und habe zwei Kinder 7 und 5 Jahre. Manchmal steht der TM 2 Tage still. Dann benutze ich ihn 4 x am Tag.
    Für uns eine lohnende Investitution. Bücher brauche ich fast keine. Ich schau hier im Kessel. Mit der Zeit kennt man die "Hexen" und man weiß ob es den eigenen Geschmack trifft. Es gibt super Rezepte und ich mache Hefeteige wie ein Weltmeister. Habe ich früher nicht gemacht. Auch selbst gemachtes Ketchup hat einige unserer Kritiger überzeugt. Das gekaufte hat im Vergleich richtig künstlich geschmeckt.
    Gedämpfter Paprika schmeckt super, ich hätte nie Karottensalat oder Weißkrautsalat gemacht. Das Raspeln dauert viel zu lange. Jetzt ruck zuck!!!
    Ich lese jeden abend im Wunderkessel. Schreib mir alles was mich interessiert auf. Probier es und dann kommt es in mein persönliches Kochbuch.
    Übrigens kostet gescheites Werkzeug was ein Mann nur ein bis zwei mal im Jahr braucht auch ein Vermögen!!!
    Kauf ihn Dir und lese hier im Forum. Sind super tolle Hexen hier.
    Gruß Conny
     
    #14
  15. 05.08.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Abend !

    @Locke, warum sollte ich Dir böse sein.. gibt es einen Grund;)

    Du hast natürlich Recht, gesundes Essen fängt im Kopf an.. eben das Wissen um Lebensmittel..=D
    Aber es benötigt auch das Werkzeug, so war es zumind. bei mir´/ bei uns.. sehr viele Menschen wissen um Zucker u. Co.. und trotzdem verkaufen sich die Süssigkeiten wie warme Semmeln.
    Nun ja, in den seltentsten Fälle habe ich in die eierlegende Wollmilchsau gefunden..stets eine Lösung zur Hand zu haben, ist schwierig.. aber wenn man den Weg kennt.. dann ist es schon ein dicker Pluspunkt ( Hehe.. wie macht man nochmals Rohkostsalat;)? Für eine halbe Stunde Karotten schälen, schnippeln, mit den Zwiebelchen weinen.. hätte ich keine Lust.. aber in ein paar Sekunden schon eher...Denn mir ging es darum in der schnelle der Zeit!=D)


    Von daher fängt gesunde Ernährung im Kopf zwar an.. aber die Macher sind die Hände:p

    Herzlichst TAtjana
     
    #15
  16. 05.08.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Sorry.. ein kleiner Nachtrag.. wenn gleich bei mir/ bei uns gesundes Essen tatsächlich mit dem TM auf den Tisch kam..;)
    Ist es wichtig vorher diese Veränderung "gesundes Essen" kam, ob im Kopf oder mit den neuen Möglichkeiten... hauptsache man tut es:p

    Herzlichst Tatjana
     
    #16
  17. 06.08.13
    EvelynS
    Offline

    EvelynS

    Hallo

    ich habe den ersten TM bekommen, als bei uns noch 3 Kinder im Haus waren, jetzt sind wir nur noch zu zweit und ich liebe ihn immer noch. Sogar bei mir steht er mal einen Tag still - na und? Meinen Backofen benutze ich auch nicht täglich und würde trotzdem nicht auf ihn verzichten wollen.
    Gescheites, schnelles Essen nach der Arbeit kriegt man nur dadurch auf die Reihe, wenn man sich einen vernünftigen Wochenplan macht und die ensprechenden Lebensmittel bevorratet.
    Dann muss man sich halt mal z.B. freitags hinsetzen und entweder im TM-Kochbuch blättern oder online gucken, entweder hier oder in der "Rezeptwelt", sich inspirieren lassen, Wochenplan aufstellen, samstags einkaufen und dann steht am Montag auch ein leckeres All-in-One-Gericht (z.B. Reis mit Hähnchen und Paprikagemüse) in 20 Minuten auf dem Tisch
    Und ich glaube, das ist der grundlegende Fehler, den du bisher machst: du lässt dich nach der Arbeit von Fertigprodukten "inspirieren" und lässt dir einreden, das ginge schneller.
    Geht es aber nicht. Reine Geschäftemacherei und die Bringdienste???? einfach nur teuer und meist noch nicht mal wirklich lecker
    Die Anschaffungskosten für den TM könntest du in wenigen Wochen wieder rein haben, wenn du gescheit mit ihm kochen würdest

    lg EvelynS
    lg
     
    #17
  18. 06.08.13
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo Lisa,
    für dich gibt es nur eine Lösung, um herauszufinden, wie das mit dem TM läuft. Du suchst dir entweder hier im Forum oben in der Suchleiste eine Beraterin (TR) in deiner Nähe oder gehst auf die hp https://thermomix.vorwerk.de/de/kontakt/ und bekommst auf diese Weise den Kontakt zu einer Beraterin, die dir in deiner Küche den Thermomix zeigt oder dich zu einem Kochtreff einladen kann. Blass ist jede Theorie...................
     
    #18
  19. 06.08.13
    Truse
    Offline

    Truse

    Guten Morgen zusammen,

    ich bin alleine und liebe meinen TM heiß und innig. Ich benutze ihn oft (wenn auch nicht täglich). Es macht Freude, mit ihm zu arbeiten und ich mache viele Dinge, die ich vorher nicht produziert habe. Frisch und selbst und einfach, das ist meine Devise. Und dabei unterstützt mich der TM allerbestens.

    Klar, er ist teuer und man kann auch mit Küchenmesser, Brettchen, Rührlöffel und Schüssel leben. Brauchen tut so was kein Mensch. Mal ehrlich: Luxus. Aber was für einer! Wenn mein TM mal den Geist aufgibt, bestelle ich noch am selben Tag einen neuen. Und wenn ich ihn mir nicht leisten könnte, würde ich auf ein Finanzierungsangebot von Vorwerk warten. Oder mir was anderes verkneifen. Auf den TM möchte ich jedenfalls nie und nimmer verzichten!

    Hör auf Deinen Bauch. Und wenn der sagt: "tu es", dann bestell ihn Dir!
     
    #19
  20. 06.08.13
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo Lisa,

    natürlich kann man auch ohne TM kochen, aber MIT geht´s einfacher und schneller. Ich hatte damals fast 1/2 Jahr überlegt, ob ich mir so ein teures Gerät kaufe.

    Es kommt aber auch darauf an, welcher Koch/Esstyp man ist. Wer sich hauptsächlich von Kurzgebratenem und Pommes ernährt, "braucht" das Gerät nicht wirklich.

    Ich habe einige Küchengeräte in den Keller verbannt, weil mein Mixi sie ersetzt. Selbst meinen vorher heiß geliebten "Zauberstab" nutze ich nur noch selten...

    Nudeln, Kartoffeln, Reis (inkl. Milchreis, Djuvecreis etc.), Gemüse, Rohkostsalate, Suppen, Fisch, Soßen, Desserts.... wird im Mixi zubereitet, nur gebraten wird noch auf der Platte und der Backofen kommt auch oft zum Einsatz. Gebratene Reste verarbeite ich zu schmackhaften Brotaufstrichen, die ich mit ins Büro nehme.

    Kaufentscheidend war für mich u. a. auch die schnelle Reinigung...

    Bereut habe ich bisher nur, mir den Mixi nicht schon viel früher gegönnt zu haben;).
     
    #20

Diese Seite empfehlen