Ur-Uroma´s Nonnen-Auflauf von 1880

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Sonstige Rezepte" wurde erstellt von Becci8182, 21.04.10.

  1. 21.04.10
    Becci8182
    Offline

    Becci8182 Alphaweibchen

    Hallo!

    Dieses leckere Rezept habe ich das erste Mal in einem Jubiläumskochbuch unseres Dorfes gelesen und das Rezept hat mich nicht mehr losgelassen ;)
    Habe es dann heute TM-tauglich gemacht und das Ergebnis war wirklich megagut!

    Schmetterling einsetzen!

    5 Eiweiß ca. 3 Min./St.3-4 steifschlagen und in eine Schüssel füllen

    Schmetterling entfernen!

    70g Mandeln 3Sek./St.7 hacken
    200g Mehl
    125g Zucker
    125g Butter
    4 Eier
    375ml Milch
    Mark einer Vanilleschote (oder Finesse "Vanille" ;)) zugeben, 6 Min./100°C/St.2-3 aufkochen, dann nochmal

    30g Butter und die
    5 Eigelb hinzufügen und 30 Sek./St.4 unterrühren

    Diese Masse dann zu dem Eischnee geben, (bitte nicht probieren, sonst könnt Ihr nicht mehr aufhören...:wink:) diesen vorsichtig unterheben und alles in einer Auflaufform bei 150°C, Umluft, 1 Stunde backen.

    Wir hatten Obstkompott dazu, aber wir waren uns einig, dass Vanille- oder Schokoeis dabei sicher auch bombastisch schmecken würde...;)

    Versucht es Mal, es ist die Sünde wert. Unten drunter schmeckt´s wie Kuchen und oben drauf isses noch herrlich weich....
     
    #1
  2. 21.04.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    Puuuuuh, hört sich das lecker an!!!

    Habe ich eben abgespeichert und werde es auf jeden Fall demnächst probieren....ich glaube mit Eis....:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

    Danke vorab schonmal, ich werde berichten...!!
     
    #2
  3. 23.04.10
    serenity
    Offline

    serenity

    Hallo,


    ist es von hier?
    Seite:Kochbuch Amerika (Davidis) p 005.jpg – Wikisource Irre Buch.
    War sicher für schwer arbeitende Nonnen gedacht.
    Ich habe es grad im Ofen. Bin mal gespannt.
    Das Eiweiß kann man gleich in die Auflaufform geben und später den Teig darübergießen. Er ist sehr flüssig.
    Schade finde ich immer, dass sich bei dem Eiweiß durch das Stehen Flüssigkeit absetzt. Wer kann, sollte es zum Ende der Kochzeit mit einer Küchenmaschine schlagen.
     
    #3
  4. 23.04.10
    serenity
    Offline

    serenity

    Hallo,
    ich muss mal aus dem Vorwort von 1879 zitieren:
    "Die Periode des Ueberflusses, des Verschwendens ist vorüber, sollte wenigstens überall vorüber sein. Ueberall sollte man streben, Sparsamkeit zu lernen, und Sparsamkeit im Haushalt lehren will das Kochbuch. Gerade hierzulande, wo nicht nur die Männer, sondern auch die Hausfrauen in gewisser Beziehung oft allzu „self made“ sind, fehlt zum Sparen oft weniger der Wille als das Wissen. Da wird denn auch in der Küche mit Gewürzen, Zucker, Eiern, Butter und sonstigen Zuthaten auf Kosten der Haushalts-Casse und oft zugleich der Gesundheit verprobirt, was ein Blick auf eine gute Anweisung ersparen helfen könnte: Speisereste und Kleinigkeiten werden vergeudet, weil man sie nicht zu verwenden versteht. In solchen Fällen wird unser Kochbuch es an ersparungsfördernden Winken nicht fehlen lassen."
    Einen Auflauf mit 9! Eiern und über einem Viertelpfund Butter zu machen klingt nicht grad sparsam.
     
    #4
  5. 23.04.10
    serenity
    Offline

    serenity

    Also,
    so begeistert bin ich nicht. Nach einer Stunde war der Auflauf oben noch flüssig, Später dann war er sehr kompakt und schmeckte wie ein Omelett.
     
    #5
  6. 24.04.10
    Becci8182
    Offline

    Becci8182 Alphaweibchen

    Hallo Serenity

    Nein, ich habe das Rezept aus einem anderen Buch.

    Bei mir hat sich keine Flüssigkeit im Eiweiß abgesetzt und ich habe das Eiweiß, wie schon geschrieben, untergehoben.
    Alles war nach der Backzeit schön gestockt und schmeckt wirklich hervorragend. Können noch 4 andere Münder bestätigen ;)

    Keine Ahnung, was bei Dir falsch gelaufen ist??? Vielleicht solltest Du es das nächste Mal genauso ausprobieren, wie ich´s oben beschrieben habe :confused:
     
    #6
  7. 25.04.10
    serenity
    Offline

    serenity

    Hallo Becci,


    ich habe mich exakt an die Anleitung gehalten. Deshalb ärgert mich so eine Unterstellung. Ich habe den Eischnee nur in der Auflaufform untergehoben statt in einer extra Schüssel, das kann also nicht der Grund sein. Der Auflauf war an den Wänden geradezu angebrannt und auch nach 1,5 Stunden Umluft oben innen beinahe flüssig. Das meiste musste ich wegwerfen. Vielleicht funktioniert meine Umluft anders, als bei dir.
    Tut mir Leid, wenn dir meine objektive Rückmeldung nicht gefallen hat.
     
    #7
  8. 03.05.10
    Becci8182
    Offline

    Becci8182 Alphaweibchen

    Ja, scheinbar funktioniert das bei Dir nicht richtig. Backöfen sind oft unterscheidlich in der Leistung. Aber scheinbar ist ja noch was anderes schief gelaufen, sonst hätte es wohl kaum wie ein Omlette geschmeckt :confused:
    Hier war´s perfekt, sonst hätte ich das Rezept nicht hier eingestellt...

    Ach ja, und unterstellt habe ich nix und mich ärgert auch Deine Rückmeldung nicht. Ich wollte nur andere an dem tollen Rezept teilhaben lassen und das das bei Dir halt nicht geht, tut mir leid.

    Wir machen´s auf jeden Fall bald wieder! ;)
     
    #8

Diese Seite empfehlen