Vanille-Schoko-Muffins

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von bittersweet, 23.04.08.

  1. 23.04.08
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo,

    hoffe dieses Rezept existiert nicht schon in dieser Form. Habe aber nix vergleichbares gefunden...

    Backofen auf 160° vorheizen, Umluft / bei Stoneware Ober- und Unterhitze
    Muffinform einfetten

    Teig:
    150 g Schokolade (egal welcher Art, ich nehme meist Schokoreste)
    50 g weiche Butter oder Margarine
    2 Eier
    120 g Zucker
    1 P. Vanillinzucker
    120 g Mehl
    1,5 TL Backpulver

    Schokolade raspeln, Eier, Zucker und Vanillinzucker dazugeben und ca. 2 Minuten schaumig rühren.
    Mehl, Butter und Backpulver unterrühren.
    Teig in die Muffinform geben.


    Vanillecreme:
    200g Craime fresh oder Schmand oder Frischkäse
    20 ml Milch
    60 g Zucker
    2 Eier
    1/2 Päckchen Puddingpulver Vanille
    Inneres von zwei Vanillieschoten

    Alles im TM auf Stufe 2-3, ca. 2 Minuten vermengen und auf den Teig in der Muffinform geben.

    Bei 160° C ca 25 - 35 Minuten

    [​IMG]


    [​IMG]


    Lasst es Euch schmecken. :wink:

    Liebe Grüsse, Kirsten
     
    #1
  2. 23.04.08
    deborah
    Offline

    deborah

    AW: Vanille-Schoko-Muffins

    Hallo Kirsten,


    150 g Schokolade (egal welcher Art, ich nehme meist Schokoreste)


    Welche Schokoreste meinst Du denn? Sowas kenne ich leider nicht=D
     
    #2
  3. 23.04.08
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    AW: Vanille-Schoko-Muffins

    Hallo deborah,

    Ich meinte damit zum Beispiel "vergessene" Schoko-Osterhasen oder
    -Weihnachtsmänner.
    In den Teig kann im Prinzip jegliche Schokolade, egal ob weiss oder braun oder Snickers etc.
    Hoffe ich konnte Dir weiter helfen!?!

    Liebe Grüsse, Kirsten
     
    #3
  4. 23.04.08
    leckerli73
    Offline

    leckerli73

    AW: Vanille-Schoko-Muffins

    Hallo,

    ich glaube eher deborah kennt keine Schokoladenreste,weils sowas bei ihr nicht gibt,wird alles ratzeputz gegessen ;)


    Stimmts deborah ?!

    leckerli73
     
    #4
  5. 23.04.08
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    AW: Vanille-Schoko-Muffins

    Achdujeee....

    Ich Blödiii, da bin ich wohl voll drauf reingefallen.

    Na dann hatten sicher Einige hier ihren Spass.

    peinlichpeinlich :-O


    Schnellwech, Kirsten
     
    #5
  6. 23.04.08
    deborah
    Offline

    deborah

    AW: Vanille-Schoko-Muffins

    Hallo leckerli73,

    Du hast mich voll erwischt (hi ganz rot werd).

    @bittersweet: es beruhigt mich zu sehen, dass nicht nur ich manchmal auf dem Schlauch stehe!
     
    #6
  7. 30.01.09
    Lunah
    Offline

    Lunah

    Hallo Kirsten=D,

    ich habe heute Deine Muffins gebacken.

    Ich habe noch dunkle Schokolade gahabt, die sonst von uns keiner so gerne essen mag. Die Muffins waren sehr lecker, sind schon wieder alle weg!:-O

    Vielen Dank für das Rezept!:bacino:
     
    #7
  8. 02.02.09
    Elfentanz
    Offline

    Elfentanz

    Hallo Kirsten!

    Heute wage ich mich mal wieder ans Backen mit dem Mixi. Bis jetzt konnte ich mich mit dem Kuchenbacken noch nicht mit ihm einigen! :-( Weiß auch nicht, wieso das nicht so richtig klappt mit ihm!:scratch:
    Brote kann er gut, aber bei den Kuchenteigen gab er sich bislang wenig "Mühe"... *schluchz*

    Aber ich traue mich, es jetzt nochmal mit Deinem Rezept zu probieren. (Is´ja kein Kuchen, Nur Muffins... ;) *grins*)


    Ich berichte später...

    :cheers:
     
    #8
  9. 03.02.09
    Elfentanz
    Offline

    Elfentanz

    Hallo Kirsten!

    Die Muffins sind voll mißlungen... :crybaby:

    Als erstes eine Frage zum Guß: Bei mir war er total flüssig! Muss er so sein? Er ist dann sozusagen ganz nach unten gerutscht und klebte in den Förmchen. Wenn man ihn rausgekratzt hat, war er geschmacklich gut... Vielleicht habe ich die Creme fraiche zu schnell gerührt?

    Naja und der Rest lag -glaub ich- an unserem bescheuerten Backofen!!! :angry4: Die Muffins waren nach 35 min innen noch flüssig. Nach weiteren 10 min hatten sie dann außen die Konsistenz von Hartkeksen und waren innen immer noch nicht durch. Und der Guß war wie schon erwähnt auch ganz unten! Ich habe langsam den Verdacht, dass unser Ofen (1 Jahr alt!!!!!!!!!!!) nicht heiß genug wird!

    Aber ich werde NICHT aufgeben und vielleicht hast du einen Tip für den Guß... ich probier´s dann wieder! :sad5:
     
    #9
  10. 03.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Elfe,

    och mönsch...wie ärgerlich!
    Die Creme ist etwas flüssiger als beim Käsekuchen....
    Vielleicht war es etwas zu wenig Puddingpulver??
    Nächstes mal einfach ein bisschen mehr.
    Nur nicht aufgeben.

    Hier gebe ich Dir nochmal ein Rezept zu einem wirklich gelingsicheren "Blechkuchen" da kann wirklich nichts passieren. Und der ist mindestens genauso saftig wie diese Muffins.

    http://www.wunderkessel.de/forum/backen-suesse-sachen/50135-schokobrot-geht-schnell-koestlich.html


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #10
  11. 03.02.09
    Lunah
    Offline

    Lunah

    Hallo Kirsten,

    bei mir waren die beiden Teige von der Konsistenz auch sehr unterschiedlich und der helle war tatsächlich sehr flüssig.

    Das hat sich aber durch das backen gegeben und ich fand die beiden unterschiedlichen Teige sehr lecker! Ich habe die Form gut eingefettet weil ich Bammel hatte das die Muffins sonst nicht gut rausgehen. Hat aber alles gut geklappt!

    Liebe Elfe, ich fürchte es liegt tatsächlich an deinem Ofen.:-(

    Ich werde allerdings das nächste Mal auch ein wenig mehr Vanillepudding-Pulver nehmen.:p

    Schleck, ich könnte grad glatt schon wieder......:rolleyes:
     
    #11
  12. 03.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Lunah,

    öööhm...*räusper*
    also mit den unterschiedlichen Konsistenzen war schon so gewollt.
    Das eine ist halt der Boden und das andere die Creme.
    Früher habe ich die auch etwas fester und dann ohne Boden gemacht.
    Aber für meine Kinder waren die nicht so einfach mit der Hand zu essen, darum habe ich halt einen schokoladigen Boden eingefügt und die Creme etwas weicher, sonst war es einfach zu trocken.
    Aber ein halbes Päckchen Puddingpulver ist auch nicht immer so einfach abzuwiegen. :rolleyes:


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #12
  13. 05.02.09
    Elfentanz
    Offline

    Elfentanz

    Hallo Kirsten!

    Gestern hab ich nochmal die Muffins gebacken...

    Schoki war sowieso noch genug übrig! Also, ich hab allen Mut zusammen genommen, den Backofen auf 180°C vorgeheizt (@Lunah Ich denke auch es lag am Ofen! :-() und hab losgelegt.
    Den Boden hab ich Tm gerührt und als das Mehl dazu kam, fiel mir ein, dass ich vorgestern das restliche Backpulver verbraucht hatte. Also hab ich Natron gesucht (Hab ich eigentlich auch immer) - keins gefunden! *seufz* Ich wollte schon direkt nochmal losfahren, aber hab nochmal das ganze Körbchen durchkramt und - Backpulver gefunden ... 10er P. *puh*
    Den Guß hab ich dann ganz vorsichtig per Hand gerührt, damit er ja nicht zu flüssig wird. Ist er auch nicht. Also alles ab in die Form und dann in den Ofen.
    Zuerst sah alles ganz gut aus, aber dann kam zuerst der dunkle Teig hoch und der Guß lief ganz nach unten in die die Förmchen und dann ging der Teig nicht hoch, sondern verbreitete sich schön flach über der gesamten Muffinform!
    Als erstes hab ich geschaut, ob das gefundene Backpulver abgelaufen ist - aber nein, hält noch bis 10/2009 (hätte ja sein können, hab ich schließlich ganz "unten" gefunden... *ähem*:sad1:)

    Dann tropfe der übergelaufene Teig herunter -also SCHNELL Backpapier unten in den Ofen...

    Naja, schließlich waren sie fertig. Flache, aber durchgebackene Muffins. Guß unten, Boden oben... *lach*

    Heiß gingen sie jedenfalls nicht aus der Form - also hab ich sie abkühlen lassen. Nun klebten sie jedoch sehr an der Oberfläche der Form (ich hätt´s einfach fotografieren sollen... *kicher*). Beim "Heraushebeln" habe ich dann noch den Teller mit den bereits herausgelösten Muffins heruntergeschmissen...

    Resultat: Teller in der Mitte durchgebrochen, Hund sofort an den Muffins gefressen... Muffins im Müll...... :bom:

    Kann denn das wahr sein??????????

    (und wehe einer lacht beim Lesen!!!! *zwinker*)
     
    #13
  14. 05.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Elfe,

    nein..ich hab nicht gelacht!! Ehrlich...nur ein bissl gegrinst. ;)
    Aber ärgerlich allemal.
    Versteh´ ich gar nicht, das sind jetzt zwar nicht meine Muffins die ich wöchentlich backe, dennoch sind sie die einige Male immer gelungen....
    Das einzige was ich noch sagen kann, mein Backofen heizt etwas höher als andere, darum schalte ich ihn desöfteren auch ein wenig runter.
    Aber daran kann es nicht gelegen haben.
    Ich werde mich am Wochenende oder nächste Woche auf jeden Fall noch daran machen und die Muffins backen.
    Ich werde berichten.


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #14
  15. 06.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Elfe,

    so, das hat mich doch jetzt nicht losgelassen...
    Habe die ganze Zeit gegrübelt, wo denn evtl. der Fehler liegen könnte.
    Also Heute morgen gleich losgebacken. ;)



    Hier nochmal ein paar wichtige Punkte, die evtl. zu Deinen Muffinunfällen geführt haben könnten.

    • keine Papierförmchen benutzen
    • nicht zuuu viel Backpulver lieber nur 1 TL und nicht gehäuft
    • lieber unter 160° bleiben, die Muffins müssen langsam backen, wenn sie zu schnell hochschiessen ist die Creme noch nicht fest genug und läuft heraus oder drüber.
    • Den Schokoteig mit einem Löffel gut im Boden der Muffinmulden verteilen
    Ich lasse die Muffins immer so ca 5-10 Minuten abkühlen, fahre dann vorsichtig mit einer Kuchengabel rundherum und hebe den Muffin dann mit zwei Kuchengabeln heraus.

    Der Hauptbestandteil der Muffins soll schon der Schokoladenteig sein, die Creme läuft dann total unterschiedlich am Muffins herunter.

    Wer kleine Muffinformen hat, der sollte die Creme mal ohne Teig darin backen und mit einem Früchtemousse auf einem Teller anrichten. Hmmmm....solch ein leckerer Nachtisch.


    Liebe Grüße, Kirsten


    PS: ich habe die aktuellen Fotos im ersten Beitrag eingefügt.
     
    #15
  16. 07.02.09
    Elfentanz
    Offline

    Elfentanz

    Guten Morgen liebe Kirsten!!!!!

    Meine Güte, du hättest Dir echt nicht so viele Gedanken machen müssen...*rotwerd* :oops: (ich hab ja auch über mich selbst gelacht!!!)

    Trotzdem: Zu deinen Tips
    • keine Papierförmchen benutzen
    • nicht zuuu viel Backpulver lieber nur 1 TL und nicht gehäuft
    • lieber unter 160° bleiben, die Muffins müssen langsam backen, wenn sie zu schnell hochschiessen ist die Creme noch nicht fest genug und läuft heraus oder drüber.
    • Den Schokoteig mit einem Löffel gut im Boden der Muffinmulden verteilen
    - Ich hatte natürlich Papierförmchen drin... Lasse ich nächste Mal weg
    - Backpulver mach ich dann weniger rein
    - Backofen heizen... ??? hmmm... ich weiß noch nicht, beim ersten mal sind sie ja bei 160°C gar nix geworden....
    - Und den Schokoteig hatte ich mit einem Tl gut unten glatt gestrichen....mach ich dann auch wieder


    Gut!
    Also... nächste Woche mach ich nochmal einen Durchlauf!!!

    Viiiiiiiiiiiiiiielen Dank für die Tips!!!! Aber bitte mach Dir keine Gedanken mehr! Kann doch immer mal was schief gehen, ohne, dass das Rezept schlecht ist!!!!!!!!!!!!!!!! <---- Das mein ich ganz ernst!!!

    :love4::love4::love4:
     
    #16
  17. 07.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Elfe,

    naja...man grübelt halt, wenn jemand Probleme mit dem Rezept hat.
    Es sollen hier ja nicht einfach so Rezepte gepostet werden, die nicht gelingsicher sind.
    Manchmal macht man ja beim kochen und backen der eigenen Rezepte gewisse Sachen einfach systematisch, ohne darüber nachzudenken.
    Deshalb war ich am überlegen, ob ich irgendwas beim posten meines Rezeptes vergessen habe.
    Wegen der Gradzahl; vielleicht liegt bei Deinem Ofen ja die richtige Temperatur genau bei 170°, oder Du gibst nochmal 5 Minuten dazu....


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #17
  18. 20.02.09
    Bätzimaus
    Offline

    Bätzimaus

    Hallo Kirsten!

    Habe heute auch diese Muffins gebacken :p! Ich habe alle Deine Tipps, auch aus #15, befolgt und sie sind auf Anhieb gelungen :p. Schön hochgegangen, Creme ist festgeworden...lecker!
    Obwohl ich noch keine TPC-Muffinsform habe...;)
    Hat aber auch in einer Silikonmuffinform geklappt, eben ohne Papierförmchen drin, wie Du geraten hast. Ich hab sie schon in den Ofen geschoben, als er noch nicht 160 Grad hatte, da hatten sie Zeit ("die Muffins müssen langsam backen")
    Danke!
     
    #18
  19. 21.02.09
    Elfentanz
    Offline

    Elfentanz

    Hallo Kirsten!

    Ich hab's heute nochmal gewagt... Und es hat geklappt! Der Teig hat nur (ohne Papierförmchen) unten ein wenig in den Mulden geklebt, aber das war nur ein kleiner Schönheitsfehler... *grins**freu* (Das ist aber auch eine Uralt-Form vom schwedischen Möbelhaus)

    Backpulver hatte ich reduziert, deshalb sind sie nicht so schön hoch wie die von Deinen Fotos, aber trotzdem hoch genug!

    Sag mal, wieso soll man denn keine Papierförmchen verwenden???? :eek:
    Es hat ja funktioniert, aber ich wüßte auch gern wieso... *grins*
     
    #19
  20. 22.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Elfe,

    hach, das freut mich aber, dass es endlich geklappt hat!!! ;)
    Die flüssige Creme obendrauf soll ja etwas verlaufen, mit Papierförmchen würde die Creme einfach aussen neben das Papier laufen.
    Ich hoffe, die Muffins haben Euch nun doppelt so gut geschmeckt!?!?


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #20

Diese Seite empfehlen