Varomadeckel auf Ceranfeld geschmolzen - jetzt hat das Ceranfeld "Löcher"

Dieses Thema im Forum "Haushaltstipps" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 10.06.12.

  1. 10.06.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Hexen,

    mein Gott, wie dumm kann man sein!

    Ich habe letzte Woche Spargel im Varoma gekocht ganz fix eine Soße vom Vortag auf dem Herd, also dem Ceranfeld, in einem Topf erhitzt. Als ich dann alles auf den Teller gegeben habe, ist mir der Deckel vom Varoma auf das Ceranfeld gerutscht, das noch heiß war.

    Nach dem Essen war dann eine Ecke des Deckels geschmolzen. Das ist doof und ärgerlich, aber Gott lob bietet Thermomix ja sogar im Onlinehandel Ersatzteile an. Ich hätte meine Dummheit also mit 19 Euro bezahlt.

    Dann aber wurde es wirklich übel: Auf dem Ceranfeld waren natürlich noch geschmolzene Plastikreste, inzwischen erkaltet. Ich habe einen Ceranfeldschaber angesetzt und mit einem Strich das Plastik auch weg bekommen. Und jetzt das unglaubliche: Die oberste Schicht des Ceranfeldes hatte mit dem Plastik eine solche Verbindung eingegangen, dass ich nicht nur das Plastik herunternommen habe, sondern auch ein Stück der Ceranplatte. Es ist ein wenig so, als ob an den Stellen, an denen das Plastik war, drei "Löcher" in der Größe eines Eurostücks entstanden sind. Nicht tief, aber deutlich sichtbar. Es ist halt die oberste Schicht des Ceranfeldes mit weg. Die Ceranplatte funktioniert noch wunderbar, es ist mehr ein optisches Problem.

    Ich hatte nie gedacht, dass man das schaffen könnte, da Ceranplatten doch eigentlich hitzeunempfindlich sein sollten. Aber dieser Plastik hat meiner Platte den Garaus gemacht!

    So recht weiß ich nicht, warum ich das hier poste, weil ihr mir natürlich wohl auch nicht helfen könnt. Dennoch die Frage: kann man auch das oberste Glas oder welche Schicht auch immer das ist, ersetzen lassen? Die Platte als solche ist noch heile. Hat das schon einmal jemand erlebt?

    Und ich schreibe hundertmal an die Tafel: Ich bin dumm, ich bin dumm, ich bin dumm...

    Liebe Grüße
    Mariaweiß
     
    #1
  2. 10.06.12
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Mariaweiß,

    oh je das ist wirklich ärgerlich. Aber sowas kann passieren,
    mit dem Varomadeckel.
    Vielleicht übernimmt die Hausrat ein neues Ceranfeld,
    wenn Ihr eine Glasversicherung mit abgeschlossen habt.
    Fragen kostet ja nix.
    Ob man das anderweitig reparieren kann, kann ich Dir leider
    nicht sagen.

    Aber eins muß ich doch noch schreiben,
    mit Dummheit das nichts zu tun!!!:goodman:
     
    #2
  3. 10.06.12
    lisa
    Offline

    lisa *

    Huhu,

    Also mir ist schon einiges auf dem Herd verbrannt, aber sowas hab ich noch nie gehört, ob das mal nicht ein Herstellfehler vom Ceranfeld ist.
     
    #3
  4. 10.06.12
    Lillisi1
    Offline

    Lillisi1

    Hallo,
    das ist kein Herstellerfehler vom Ceranfeld. Die Eltern meiner Freundin hatten das auch, da hat der Herr des Hauses die Mikrowellenkanne von Tupper auf den Herd gestellt und die Platte angestellt:-O, das haben weder die Kanne noch das Ceranfeld unbeschadet überstanden.
     
    #4
  5. 10.06.12
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Mariaweiß,

    das ist ärgerlich, aber wirklich keine Dummheit, manchmal verrutschen Sachen einfach und man kann ja nicht sagen, dass Du leichtsinnig warst.

    Bei einigen Herstellern kann die gesamte Glasplatte ausgetauscht werden, allerdings weiß ich nicht, welche Kosten das mit sich bringt.

    Normalerweise, so kenne ich das jedenfalls, muß man das Ceranfeld nochmal separat versichern, das ist nicht Bestandteil des Standardpaketes. Das läßt sich allerdings leicht in Erfahrung bringen, wenn Du Deine Unterlagen durchsiehst - vielleicht ist der Punkt bei euch doch mit drin.

    Da ein Ceranfeld auch bei eingebranntem Zucker unschöne Löcher davonträgt, kann ich mir gut vorstellen, dass es sich bei Plastik ebenso verhält. Das ist zwar sehr unpraktisch, hat aber mit der Qualität des Glases an sich nicht viel zu tun...
     
    #5

Diese Seite empfehlen