Vegan for fit - die Challenge 2014

Dieses Thema im Forum "Abnehmen / Diät" wurde erstellt von mtamara, 06.01.14.

  1. 06.01.14
    mtamara
    Offline

    mtamara

    Hi Leute!

    Ich hab jetzt hier gesucht, bin aber auf keinen aktuellen Thread gestoßen zu diesem Thema. Sollte ich mich geirrt haben, würd ich mich freuen, wenn mir jemand den Weg in den richtigen Bereich weisen würde ;).

    Hätte jemand Lust, mit mir zusammen die 30-Tage Challenge zu starten?
    Ich bin damit alleine und würde mich unheimlich über Austausch freuen.

    Das könnte so aussehen:

    - jeder beantwortet am Anfang ein paar Fragen zu sich

    - wir wiegen uns alle 5 Tage

    - wir kochen und diskutieren gemeinsam die Rezepte aus dem Buch, tauschen Ideen aus und erzählen, was geklappt hat, was nicht so gut usw.

    - Sport soll auch eine Rolle spielen, das ist aber ein so individuelles Thema und darum müssen wir uns da austauschen und jeder kann für sich ein persönliches Ziel stecken


    (sollte jemandem nicht klar sein, wovon ich spreche: es geht um das Buch "Vegan for fit" von Attila Hildmann).

    Eigentlich wollte ich morgen (sorry, ich hab Zeitverschiebung, bei Euch ists ja schon 'morgen', also heute, am 6.1. meine ich) damit beginnen, sollte das aber zu kurzfristig sein, können wir den Anfangszeitpunkt auch gemeinsam bestimmen.

    Ich würd mich echt total freuen, wenn sich ein paar von uns zusammenfinden und das gemeinsam durchziehen.

    Meldet Euch! =D
     
    #1
  2. 06.01.14
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    #2
  3. 06.01.14
    mtamara
    Offline

    mtamara

    Hallo Prinzesschen,

    na klaro hab ich das gesehen und Du schreibst es ja schon: November 2013 - nichts aktuell und am Laufen.
     
    #3
  4. 07.01.14
    mtamara
    Offline

    mtamara

    Ok schade :-( - dann mach ichs alleine.

    Wenns jemand Verantwortliches liest: Dann kann dieser Thread auch gelöscht werden, ist ja leer.
     
    #4
  5. 07.01.14
    Janie
    Offline

    Janie

    Hallo Miriam,
    ich möchte die Challenge auch machen! Wenn Du möchtest können wir gemeinsam starten! Melde Dich wenn Du Lust hast.

    LG Sandy
     
    #5
  6. 07.01.14
    mtamara
    Offline

    mtamara

    Oh wie toll!!!!! Bin nicht alleine! =D

    Wann wollen wir beginnen? Was würdest Du vorschlagen?
    Sollen wir bis Sonntag warten, ob sich nicht doch noch jemand meldet und dann loslegen, oder lieber schon früher?
    Sag mal, was Dir am Liebsten wäre!
     
    #6
  7. 08.01.14
    MaraCara
    Offline

    MaraCara

    Hallo!

    So als Challenge hab ich das Buch nicht benutzt, aber ich kenne es und liebe die Rezepte :) Daher werd ich hier nur mal sporadisch reinschauen, aber einen Tipp habe ich schon: Wenn ihr den Spinat mit Quinoa macht: Wenn ihr frischen Spinat nehmt, ist die Menge nach dem Anbraten zu wenig und wenn ihr wirklich für 2 Personen 250 g (im Rohzustand) Quinoa nehmt, könnt ihr danach die halbe Nachbarschaft mit versorgen =D Ich hatte beim ausprobieren nämlich die doppelte Menge frischen Spinat genommen und das Quinoa nach Rezept: Die Spinatmenge war ok, vom Quinoa hatten wir noch länger was - gut, dass das Zeug so lecker und gesund ist ;)

    Viele Grüße,
    Cara
     
    #7
  8. 08.01.14
    ohaserl
    Offline

    ohaserl

    Hallo Ihr Lieben,

    hab das Buch " VEGAN FOR FIT" als Geschenk gekauft, die Person möchte es aber nicht haben.

    Falls wer Interesse hat, bitte mich anschreiben.

    Liebe Grüße
    Olga
     
    #8
  9. 08.01.14
    chefhexe
    Offline

    chefhexe

    Hallo ihr zwei,
    leider habe ich noch nie dieses Buch in die Hände bekommen. Und da ich nicht schon wieder ein Kochbuch kaufen wollte, wollte ich erst schauen was ich im Netz alles finde. Wolltet ihr nur aus diesem Buch kochen? Ich muß sagen, ich habs nicht so mit Fleisch, aber ob ich vegan kann weiß ich noch nicht. Und was ist nach den 30 Tagen, stellt ihr wieder um oder geht´s um die Abnahme? Oder hat dieser Zeitraum einen anderen Grund?
    Ich freue mich auf eure Antworten
    Liebe Grüße
    Petra
     
    #9
  10. 08.01.14
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo Petra,ich kann Dir mal von mir erzählen...Vor Jahren habe ich lange Zeit mit einem Kind vegetarisch gelebt,aber nachdem er auszog habe ich wieder alles gegessen. Mit der Zeit wurde das immer fleischlastiger,das heißt Mittags Fleisch mit Gemüse und Abends Fleisch mit Salat.
    Das Buch war für mich der Einsteiger wieder bewusster ohne Fleisch und Fisch zu leben.Einen Monat vegan fand ich spannend als totales Kontrastprogramm,aber danach bin ich wieder bei der vegetarischen Variante gelandet.
    Allerdings mache ich alle Brotaufstriche inzwischen selber,bevorzugt aus Pedi's Buch!
    LGRena
     
    #10
  11. 08.01.14
    Umeboshi
    Offline

    Umeboshi

    Hallo Miri,
    ich habe am 2. Januar angefangen ganz konsequent vegan (nach einem Mischmasch aus den Büchern Vegan for Fit, Vegan for Youth, Pedis Kochbuch und noch so ein paar anderen Büchern) zu essen. So ca. 90% vegan war ich schon vorher, aber nun eben ohne den ganzen Weihnachtsrotwein, Käse und so... gar nicht unbedingt um abzunehmen, sondern eher mit dem Ziel eines besseren Körpergefühls und eines bewußteren Essens. Zudem wollte ich schon länger wieder mit einem Sportprogramm starten (nachdem mich ein Achillessehnenriss ganz schön aus dem Komzept gebracht hat).
    Will sagen: gerne bin ich - zumindest anteilig - mit dabei (Ende Januar bin ich dann allerdings erst einmal im Urlaub).
    Grüße Ume
     
    #11
  12. 08.01.14
    Janie
    Offline

    Janie

    Hallo Miri,
    ich hatte eigentlich vor am Freitag oder Samstag zu starten. Ich muss aber morgen erstmal schauen ob ich alle nötigen Zutaten bekomme. Wir können uns ja dann nochmal absprechen.

    @Petra: ich habe eigentlich vor auch nach der Challenge noch Vegan, zumindestens aber vegetarisch weiter zu machen.
    Ich hoffe das klappt alles so wie ich es mir vorstelle!!!

    LG Sandy
     
    #12
  13. 09.01.14
    mtamara
    Offline

    mtamara

    Super Sandy, ich freu mich!

    Ich hab ab morgen Abend alles da, was ich für den Anfang brauche.
    Dann lass uns doch den Freitag nehmen, weil das der 10. ist (dann sind die nächsten 3 Wiegtage schonmal idiotenleicht :) ).

    Ich erzähl Dir mal ein bisschen, wie bei mir die Ausgangslage ist:

    Bei mir ist die Prämisse zu 100% aufs Abnehmen gesetzt. Die Weihnachtszeit war oberheftig, aber auch schon davor wars viel viel viel zuviel, was ich nach zwei Schwangerschaften mit mir rumschleppte. Und ich hoffe, dass ich die Kurve diesmal bekomme.
    Die Challenge soll nur ein Anfang sein, weil ich ausprobieren möchte, ob das reicht, um Gewicht zu verlieren, denn ich bin schon seit 20 Jahren Vegetarier (hab früh angefangen ;)) und per Zufall wurde es mehr und mehr vegan. Das Einzige, was für mich ein Verzicht darstellen würde, wird Käse sein.
    Meine eigenen Regeln sind seit dem 31.12. (1.1. fand ich zu doof :p) ohnehin schon, dass ich auf Weißmehl und auf Zucker verzichte und ich würde gerne austesten, ob die Challenge von Attila mir nochmal nen Boost verleiht, denn das ist ja nicht "nur" vegan essen, sondern die Mahlzeiten sind extra so zusammengestellt, dass man Gewicht verliert.
    Wenn ich wenigstens 5kg runterkriege in den 30 Tagen, bleib ich beim vegan essen bis zum Wunschgewicht (eine Bekannte von mir hat 25kg mit dem Buch abgenommen von Oktober 2012 bis Mai 2013), wenn das nicht klappt, verzichte ich weiterhin einfach auf Zucker und Weißmehl und warte auf ne Erleuchtung, oder so...

    Wie ist es bei Dir?

    Wirst Du Sport machen? Ich wollte eigentlich jeden Morgen ne Stunde durch den Central Park rennen (wir sind nämlich nur noch ein halbes Jahr hier und ich würd das gern noch ein bisschen genießen - und morgens wären die Kinder nicht dabei), aber das war SO arschkalt am 31.1., dass ich heulend nach ner halben Stunde wieder heimkam. Jetzt mach ich wieder nix - hat mir erstmal gereicht. Vielleicht versuch ich es nochmal, wenn es nicht mehr so kalt ist. Aber daheim kann ich einfach keinen Sport machen, da bellt der Sauhund zu laut (außerdem wirbelt hier ein Kleinkind durch die Bude, das mich von allem abhält, was ich alleine und konzentriert machen möchte). Ich hatte den Gedanken, dass wir uns hier gegenseitig motivieren können zu irgendner "Mindest-Bewegungs-Geschichte" pro Tag. Vielleicht ne halbe Stund irgendwas machen, oder so.

    Umeboshi, schön, dass Du anteilig mitmachen willst. Aber der Grundgedanke war nicht "nur" vegetarisch essen, sondern schon das Ziel abzunehmen. Jedoch ist jeder erfahrene Veganer ein Zugewinn wegen den Rezepten :) - bleib also ruhig dabei und supporte uns!
    Deine Ausgangslage klingt ja meiner recht ähnlich, somit ist die Umstellung für Dich auch nicht soooo groß gewesen, wie für andere.
    Nur - fällt mir gerade ein - sind die Challenge-Rezepte extra aufs Abnehmen ausgerichtet und darum ist es nicht klug, wenn man Gewicht verlieren will, aus den anderen Büchern zu kochen (bzw. man kann ja bestimmte Zutaten weglassen, um es challengetauglich zu machen).

    Cara, vielen Dank für den Tipp! Genau sooooo meinte ich das mit dem Austauschen der Erfahrungen mit den Rezepten! :thumbleft:

    Hallo Petra, also am Anfang sollte man schon aus dem Buch kochen, weil die Rezepte in 2 Stufen aufgeteilt sind. Stufe 1 ist für die Challengezeit (also die 30 Tage und somit die Hauptabnahmezeit) gedacht. Natürlich werde ich ab und an auch Eigenkreationen entwickeln (ist ja mein Steckenpferd =D), aber die Zutaten sollten schon challengetauglich sein. Heißt: einfach "nur" vegan ist nicht am Anfang. Später schon, aber auch später steht z.B. Zucker nicht auf dem Speiseplan usw. (das sind dann die Rezepte aus Stufe 2)
    Also, das Buch sollte man schon haben, um das Ganze zu starten.

    Ich freu mich tierisch, dass sich doch noch einige gefunden haben (vor allem Du, Sandy :) ) und ich nicht so ganz allein vor mich hindröppeln muss.
     
    #13
  14. 09.01.14
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo Miri,
    ich habe noch mal nachgelesen;Stufe 2 sind Rezepte die man bis 16 Uhr essen kann und Stufe 1 dann bis 19 Uhr. Ab 19 Uhr nichts mehr.
    Im Übrigen nimmt man nicht garantiert ab,ich habe Normalgewicht,und anschließend fast 2kg mehr,weil die Rezepte doch sehr fettlastig sind,geschmeckt hat es aber gut.
    LGRena
     
    #14
  15. 09.01.14
    mtamara
    Offline

    mtamara

    Wenn du bei Normalgewicht was abnehmen würdest, wärs schon komisch ;) - dann wär es ja ne Diät, ist es ja aber nicht!
    Von gutem Fett alleine nimmt man übrigens nicht zu!

    Vielleicht erinnere ich mich falsch, aber ich hatte im vergangenen Jahr schonmal angefangen damit (konnte das aber nicht durchziehen, weil zu viel los was um mich herum mit Besuch, Urlaub, usw.) und ich kann mich nicht erinnern, dass Stufe 2 - Gerichte bis 16 Uhr okay waren. Aber wie gesagt, das muss ich nachlesen. Im Moment hab ich nur die Rezepte durchgeblättert. Das Programm ansich les ich nochmal nach, sobald ich angefangen hab (als Motviationsschub sozusagen ;) ).
     
    #15
  16. 09.01.14
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Ich konnte mich erinnern,habe aber trotzdem nachgelesen........:-O

    Aber wie Du schon geschrieben hast:"Das Buch sollte man schon haben, um das Ganze zu starten." ;)
    Rena
     
    #16
  17. 09.01.14
    chefhexe
    Offline

    chefhexe

    Hallo nochmal,
    also an sich würde ich ja schon gerne mitmachen, aber da ich immer noch keinen TM mein Eigen nennen kann stelle ich mir folgende Frage: Sind die Rezepte für den TM geschrieben oder kann ich die auch "ganz normal" machen? Da ich außerdem ab nächste Woche wieder 2 Vormittage einen 2jährigen betreue und außerdem noch mehrmals zum Kochen in die Schule meiner Tochter muss, ist die nächsten Wochen mein Plan ganz schön voll. ("Nach Weihnachten wird´s ruhiger!" Man kann sich auch alles schön reden?:rolleyes:
    Brauch ich da irgendwelche bestimmten zutaten, die nicht in einem"selbstkochen" Haushalt vorhanden sind?
    Vielleicht leiste ich mir dieses Buch dann doch noch!
    Danke für eure Antworten
    Einen schönen Abend noch
    Petra
     
    #17
  18. 09.01.14
    mtamara
    Offline

    mtamara

    Rena, Du hattest vollkommen Recht! Ich hab jetzt mein Wissen aufgefrischt - geht ja morgen auch los, da wars an der Zeit: Bis 16 Uhr Stufe 2 - Gerichte und ab 16 Uhr nur noch Stufe 1 und ab 19 Uhr nichts mehr. Ich wollte das im vergangenen Jahr wohl ganz besonders gut machen und bin vielleicht deswegen auch eingebrochen, weil der Alltag mich zusätzlich noch forderte.

    Ich freu mich da grad richtig drüber, weil das alles nochmal vereinfacht.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass mir allein schon die paar Tage (ich kam auf ca. 10 Tage damals) echt gut taten.

    Petra, einen Thermomix brauchst Du nicht.
    Attila schlägt den Vitamix vor, aber es tut auch ein ganz normaler Stabmixer würde ich sagen. Im Grunde sind das ganz normal zuzubereitende Mahlzeiten und wenn Du in der Küche ohne Mixer bislang auskommst, dann schaffst Du das mit "Vegan for fit" schon auch. Die Shakes wären halt nicht ganz so cremig zum Beispiel (Du könntest viell. nicht unbedingt jeden zubereiten, was aber auch kein MUSS ist) und den Matcha machst Du einfach mit der Hand - mach ich übrigens auch lieber so.

    Die Zutaten sind teilweise schon ein bisschen anders (wie groß der Unterschied ist, kommt natürlich auf Deinen Haushalt an). Zum Beispiel ist Matcha eine tolle Ergänzung, Amaranth, frische Früchte und Gemüse, Quinoa, Tofu, guten Kakao kommen sehr oft in den Rezepten vor.

    Also ganz generell unterscheidet sich speziell dieses Buch (und somit die damit verbundene Gewichtsabnahme) schon sehr von herkömmlicher veganer Ernährung, denn auch damit kann man dick werden (ich weiß, wovon ich rede, mistnochmal - könnte mir ins Knie beißen für meine nicht vorhandene Disziplin).
    Denn in der veganen Ernährung ist Zucker und Weißmehl ganz normal auf dem Speiseplan. Verbunden mit Margarine und karamellisiertem Obst kann das schon nen ganz leckeren Kuchen geben (von wegen Veganer können nicht dick werden ;) ).

    Ich würde schon sagen, dass man das Buch braucht, wenn man die 30-Tage-Challenge angehen möchte. Aber ich kann mich erinnern, dass das sauteuer war. Dennoch würde ich es wieder kaufen - egal welchen negativen Hype es um diesen Typen mittlerweile gibt, die Rezepte und die Challenge sind ein perfekter Start in ein neues Körpergefühl.

    Sandy, bist Du noch dabei? Wann willst du starten? Ist Dir der Samstag doch lieber?
     
    #18
  19. 09.01.14
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Petra, es sind keine TM Rezepte und das fand ich auch eher nicht so toll,weil Attila schon sehr viel verschiedene Pfannen und Töpfe benutzt.
    Ich weiß nicht was in Deinem Haushalt so für gewöhnlich an Lebensmittel vorhanden ist,aber ich bin vor dem Start etliche Male in Naturkostläden einkaufen gewesen,einige Zutaten waren schon sehr speziell und auch preislich oft im oberen Bereich.
    Normal kaufe ich auf dem Wochenmarkt......bin also gewohnt etwas mehr für Lebensmittel auszugeben,aber in dem "Attila Hildman Monat" bin ich finanziell an meine Grenzen gekommen.
    Trotzdem war die Challenge eine gute Erfahrung.
    LGRena
     
    #19
  20. 10.01.14
    mtamara
    Offline

    mtamara

    Bin ich jetzt doch alleine mit mir? :-(

    Heute ist also mein erster Tag. Zum Frühstück hatte ich Haferflocken mit Blueberrys, Apfel und Sojamilch. Das liebe ich und esse es ohnehin fast jeden Morgen.
    Ist also noch kein großes Ding.
    Schwerer wird es mit dem Kaffee. Ich vermisse meinen leckeren Cappuccino. Den mach ich zwar mit Sojamilch und Zucker ist ohnehin nie drin, aber Kaffee ist wegen der Giftstoffe nun 30 Tage lang nicht erlaubt.
    Also mach ich mir nachher, vielleicht als zweites Frühstück, nen ordentlichen Matcha mit aufgeschäumter Sojamilch

    Was ich heute kochen werde, weiß ich noch nicht. Ich hab mal für mehrere Varianten eingekauft.

    Gestern Abend hab ich, sozusagen zum Abschied =D, noch leckere Parmesan-Zwiebel-Croutons für unseren Salat gemacht und dazu ein Glas meines Lieblingsweines getrunken.

    Ich hoffe, ich bleib nicht alleine hier...

    Achso, Ausgangsgewicht schreib ich nicht - da ja eh keiner mitmacht, fühlt sich das blöd an. Wenn ich aber weiter hier schreibe, dokumentiere ich gerne den Gewichtsverlust alle 5 Tage. Da fällt mir grade ein, dass ich total vergessen hab, mich vor dem Frühstück zu wiegen, ich Eumel. Mist. Hol ich morgen früh dann nach.
     
    #20

Diese Seite empfehlen