Frage - Vegetarier zum essen eingeladen...was solls geben???

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Mausebärchen, 06.01.12.

  1. 06.01.12
    Mausebärchen
    Offline

    Mausebärchen

    Hallo zusammen,
    morgen kommt der Cousin meines Mannes mit Freundin zum Abendessen. Er ist Vegetarier.:eek:
    Habt ihr mir Tipps was ich gut vorbereiten kann und was wenig Arbeit macht?
    (Hatte Anfang dieser Woche ne heftige Sehnenscheidenentzündung:-()
    Für Tipps bin ich euch sehr dankbar!
    ;)
    LG Mausebärchen
     
    #1
  2. 06.01.12
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    #2
  3. 06.01.12
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    #3
  4. 06.01.12
    Naschkätzchen
    Offline

    Naschkätzchen

    Hallo,

    ich würde frische Nudeln oder RAvioli kaufen und ne tolle Sauce dazu machen.
     
    #4
  5. 06.01.12
    friedchen
    Offline

    friedchen

    Guten Morgen,

    wie wärs mit Gemüse- Lasagne ? Oder die orientalische Lasagne mit Auberginen und Linsen ? So lecker !

    Liebe Grüße

    Friedchen
     
    #5
  6. 06.01.12
    sissy
    Offline

    sissy

    Guten Morgen,
    ich würde Dir auf jeden Fall " Thailändisches Gemüsecurry " empfehlen.
     
    #6
  7. 06.01.12
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo Mausebärchen,

    Wie wär's mit Käsespätzle und Salaten und zum Nachtisch ein Mousse au chocolat oder ein schönes Parfait.
     
    #7
  8. 06.01.12
    Rosaglitzerpony
    Offline

    Rosaglitzerpony Inaktiv

    Ich bin Veganer und es müssen nicht immer Tofu un Grünkernbratlinge sein (außer der Gast hat diesen Wunsch geäußert).

    Ich würde mich persönlich über nen Kartoffelauflauf/Gemüseauflauf freuen, da kannst du auch ruhig Tiefkühlgemüse nehmen (Blumenkohl, Brokkoli, Kartoffeln, Möhren, Erbsen, Bohnen, Linsen, Spinat, Zucchini, Pilze, Aubergine, Sprossen, etc.), dann musst lediglich Zwiebeln und Knoblauch (falls gewünscht =D ) im Thermomix hacken. Und für Vegetarier sind ja Milchprodukte und Eier ok, deswegen würde ich ein/zwei Eier mit nem Becher Sauerrahm mit Salz und evtl. Gewürzen mischen (und auch gleich die Zwiebeln und Knobi unterrühren), das dann über das Gemüse in der Auflaufform geben und Käse drüberstreuen. Kannst auch Nudeln mituntermischen, ist dann weniger aufwändig als Lasagne.
    Dazu nen leckeren Salat (z.B. Rohkost mit Thermomix - schnippeln entfällt) und fertig. :)
     
    #8
  9. 06.01.12
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo Rosaglitzerpony,

    ich muss dann immer schmunzeln. Als wenn wir Vegetarier nur mit Tofu und Bratlingen überleben könnten. :rolleyes: Deine Idee ist doch auch prima. Man kann das doch auch einem Fleischesser anbieten und eben noch ein Schnitzel oder ähnliches dazu braten. Dann hat man wenig Aufwand.

    @ Mäusebärchen: Frage aber mal nach ob derjenige Ei und Milchprodukte isst. Es gibt da nämlich verschiedene Varianten von Vegetarier. Man kann den Auflauf auch mit einer ganz einfachen ei-freien Variante machen.
     
    #9
  10. 06.01.12
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo,

    die Nachfrage, welche Vegetarierform der Cousin lebt, halte ich auch für enorm wichtig - da gibt es große Unterschiede. Und es zeigt ja Dein Interesse, dem Gast dann etwas Leckeres anzubieten :)

    Als Vegetarierin kenne ich ja auch die Sichtweise des Gastes und bin persönlich schon mit leckeren Beilagen wie Nudeln oder Kartoffeln mit bissi Butter und Salz völlig glücklich und verlange gar kein separat gekochtes Hauptgericht (da wir meist noch mit anderen Gästen bei Tisch sitzen).
    Gäbe es eine Einladung nur für mich/uns, fänd ich es sehr positiv, wenn sich die Gastgeber vorher bei mir erkundigen, was ich essen möchte und würde alle Fragen gerne beantworten.

    Es wäre ja schade, wenn Du Dir grad mit Deiner angeschlagenen Hand so viel Mühe machst und dann ißt der Gast vielleicht keine Eier und die sind aber im Auflauf drin :rolleyes:
     
    #10
  11. 06.01.12
    Tulpe
    Offline

    Tulpe Möchtegernveganerin

    Hallo,

    mein Vorschlag wäre ein Backofengemüse.
    Kartoffeln, Zwiebel, Paprika, Zucchini usw. in Stücke schneiden, gut mit Öl vermischen,
    salzen und pfeffern (evtl. noch Kräute wie Oregano dazu) und im Backofen garen. Dazu einen Salat und Baguette. Das ist auch für Veganer geeignet. Und für diejenigen, die gerne Fleisch essen, kann man ja noch ein Schnitzel oder Steak dazu braten.
     
    #11
  12. 06.01.12
    Rosaglitzerpony
    Offline

    Rosaglitzerpony Inaktiv

    Danke Wridga, Hessen-Hexe und Tulpe!

    Ihr sprecht mir aus der Seele!
    Ich habe bis jetzt immer die selben Erfahrungen gemacht (gut, ich bin ein Sonderfall: glutenfrei-histaminarm-vegan):
    Die Leute (nicht alle, aber die meisten) tun dann immer so, als gäb's gar nichts mehr zu essen für mich.
    "Ja, was kannst denn du überhaupt noch essen?" :shock_big:

    Das zeigt mir leider immer wieder, dass mein Umfeld weder über den Tellerrand schauen kann, noch seinen Horizont erweitern will. Trotz meiner vielen Krankheiten (habe auch noch Epilepsie; und ja: irgendwas ist da mit mir schief gelaufen =D ) bin ich "gesund", erfreue mich meines Lebens und "zaubere" mir die leckersten Sachen in der Küche. Sogar meine Familie kommt langsam auf den "Gesundheitstrip"!
    Ich bin sogar sehr dankbar für mein Leben, sonst hätte ich nie erfahren, wie lecker das Leben sein kann, ohne Tierleid! :)
    Schlussendlich lautet meine Devise für das Leben (wie der Alte Fritz schon sagte): Jeder soll nach seiner facon selig werden. Oder auch: Jedem Tierchen sein Plaisierchen. Und für die Bayern unter euch: Jo mei, füa den, der's mog iss as hächste.

    Ahja und wie Hessen-Hexe schon sagte, diese Erfahrung habe ich auch gemacht: Die meisten Vegis/Veganer sind mit den einfachsten Sachen zufrieden (so auch ich). Am liebsten Kartoffeln mit Salz, ein bisserl Muskat und Pfeffer mit Wasser/Kokossaft vermischt/vermanscht (und ein paar Brokkoliröschen dazu...hach!) und ich bin selig.

    :)
    In diesem Sinne: HAUT REIN!

    euer rosaglitzerpony
     
    #12
  13. 06.01.12
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo nochmal,

    jetzt möchte ich nochmal meinen Senf dazu geben. Meine Freundin ist auch Vegetarierin und auch mit den einfachsten Sachen wie Nudeln oder einem schönen Käse mit einem guten Brot zufrieden. Allerdings habe ich als Gastgeberin den Ehrgeiz, wenn ich sie einlade auch was Besonderes für sie kochen zu wollen (wenn nur sie und ihr Mann kommen, bei mehr Gästen habe ich aber auch immer eine "richtige" Alternative für sie). Und sie freut sich da tierisch drüber. Das zeigt doch das Interesse an den Gästen! Und so wie ich Mausebärchen verstanden habe, kommen ja nur die beiden.

    Allerdings würde ich auch vorher fragen, was der Besuch denn nun tatsächlich isst oder nicht isst, da man sich sonst unter Umständen tatsächlich viel Mühe macht und dann doch eine Zutat im Essen ist, die der Besuch nicht isst.

    Sicher findest Du das Richtige, Mausebärchen!
     
    #13
  14. 06.01.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Huhu,
    also ich bin auch als Nicht-Vegetarier mit ganz einfachen Dingen zufrieden - ein schönes Rinderfilet auf den Punkt gebraten mit einer leckeren Kräuterbutter und einem frischen Baguette...hmmm...da brauchts kein großes TammTamm...;)....aber Spaß beiseite, wir haben auch zwei Vegetarier in der Gruppe und da mache ich grundsätzlich vorneweg immer eine tolle Suppe und hinterher ist immer so gekocht, dass man die Nudeln mit etwas frischem Parmesan oder Pesto variieren kann. Immer nur Hirsebratlinge und die berühmte "grauslige" Tofubratwurst muss nicht sein - da würde ich jedes gute Nudelgericht vorziehen oder die viel zitierte Pellkartoffel mit einem tollen Kräuterquark. Ich würde mir wohl ein Gericht aussuchen, das alle essen können und das wäre bei uns wohl ein Pastagericht mit einer frischen Tomatensauce und einem bunten Salat. Ist alles gut vorzubereiten und die Nudeln kannst du abkochen, wenn alle schon am Tisch sitzen - den Salat müsstest du nicht mal schnibbeln, wenn du Schubies Eisbergsalatvariante mit der Knetstufe machen würdest. Ich wünsch dir gute Besserung für deine Hand.
     
    #14
  15. 06.01.12
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo zusammen,

    ich brauch auch nix aufwendiges, wenn wir eingeladen sind. Es geht ja auch eher darum, sich mal wieder zu treffen und zu ratschen =D
    Ich könnte mir auch gut mit Reis gefüllte Paprika/Zucchini/Auberginen in einer schönen Tomatensauce vorstellen.
    Für die einen vielleicht nur eine Hälfte als Beilage für die Vegetarische Variante eben nur das Gemüse mit Sauce.
    Falls Ei/Käse/Milch kein Problem ist, evtl. noch mit Käse überbacken.

    Viele Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #15
  16. 07.01.12
    Mausebärchen
    Offline

    Mausebärchen

    Hey, ihr seid einfach klasse!!!
    Ich weiß, daß er Milch und Eier ißt. Die Kässpätzle wären ja auch super, aber ich glaub ich bin heut ziehmlich faul...
    Ich werde einfach Nudeln mit dem tollen Nudel-/Pizzagewürz v Pizzahut machen und nen Salat- evt. noch nen Dessert,
    oder es gibt dann nochmal ein Stück vom restlichen Apfelpudingkuchen vom Kaffe.
    Ihr habt sooooo tolle Ideen, da werd ich bestimmt das ein oder andere auch mal so machen!
    Danke nochmal für die tolle Idee mit dem Salat screddern-einfach genial!

    GLG Mausebärchen
     
    #16
  17. 16.04.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Hexen,

    ich schubse diesen Thread mal nach oben, obwohl Mausbärchen ihr Essen ja schon lange hinter sich hat.

    Aber es scheint immer wieder ein Thema zu sein, was man denn bei einem schönen Gästeessen für Vegetarier kocht. Da ich viele davon in meinem Bekanntenkreis habe und mein eigener Lebenspartner Vegetarier ist, habe ich in den letzten Jahren unglaublich schöne Veggie-Gerichte kennengelernt. Die sind oft so lecker, dass man die Lust auf Fleisch wirklich verliert. Ich esse inzwischen auch nur noch einmal die Woche Fleisch. Zuhause selten, dann eher, wenn ich auswärts esse.

    Vielleicht als eine kleine Anregung, meine letzten Menüs:


    Möhrensuppe
    Mit Spinat und Feta gefüllte Kohlrabi mit weißer Soße und Kartoffeln
    Apfelcrumble

    Artischocke mit Balsamicodressing
    Gefüllte Champignons mit Kartoffelgratin
    Maronen-Ingwer-Parfait


    Zucchini-Ziegenquarkpäckchen auf Tomatensoße
    Lauchquiche mit Feldsalat
    Schokoküchlein

    Auberginenröllchen mit Ziegenfrischkäse und Balsamicodressing
    Vegetarische Lasagne
    kein Nachtisch (bin eh nicht so der Nachtischmensch)

    Feldsalat mit roter Beete und Ziegenkäse
    Möhren-Staudenselleriegratin mit Reis
    kein Nachtisch


    Tomatensuppe
    Bärlauchrisotto
    Früchte auf Marscarponecreme


    Mutti kocht gerne für uns:
    Steckrübensuppe
    Kartoffelrösti mit selbstgemachten Apfelmus
    Vanillepudding mit Beeren oder anderem

    Es gibt wirklich unglaublich viele Veggiegerichte und ich finde fast, der TM ist ein großartiges Veggiegerät. Meiner ist noch ganz neu, so dass keines dieser Essen damit gekocht wurde. Aber nach vier Tagen TM bin ich restlos begeistert davon, was der TM aus Gemüse zaubert.

    Mein nächstes Essen wird sein (dann im TM bereitet:)
    Bärlauchsuppe
    Spargel mit Schalottensoße, Kartoffeln und Pilzragout
    Erdbeerquarkmousse



    Meine Freunde essen allerdings Milchprodukte und Eier. Unsere Ernährung ist sogar ziemlich Milchproduktelastig. Aber mit Milchprodukten ist die Veggieernährung sehr sehr abwechsungsreich und richtig köstlich. Ich möchte hier keine Diskussion anzetteln, aber mein Freund mag keine Ersatzprodukte. Er hat sich für die fleischlose Ernährung entschieden und möchte nix, was wie Schnitzel oder ein Tofuwurstersatz aussieht (er ist allerdings auch schon seit 20 Jahren Vegetarier und hat sich das fleischlose Kochen sehr gut beigebracht). Ich glaube auch, dass man auf die Fleischersatzprodukte verzichten kann, weil sie doch immer wie "Ersatz" daher kommen. Vegetarier ernähren sich durchaus nicht von Körnern und Tofu.

    Das mag bei Veganern anders aussehen. Da muss man bestimmt auf das ein oder andere Ersatzprodukt zurückgreifen. Ich bewundere Veganer für ihre Konsequenz. Da muss man aber mehr Erfahrung haben, die ich (noch) nicht habe.

    Wenn ich Veggies bekoche, mache ich nie Nudeln, weil ich mit meinem Freund erlebe, dass dies viel zu oft die Alternative in Restaurants ist (Ausnahme: selbst gefüllte Ravioli - das empfinde ich als Liebesdienst). Natürlich ist er mit Pasta und Tomatensauce auch zufrieden, aber ich glaube, man kann auch anderes anbieten. Deshalb gebe ich mir zuhause die Mühe, andere Alternativen anzubieten. Und ich glaube, dass man das mit dem TM auch wirklich wunderbar kann, ohne dass den Fleischessern etwas fehlt. Essen bedeutet doch nicht Fleisch essen?!?

    Vielleicht ist ja das ein oder andere als Inspiration dabei? Mich inspiriert die vegetarische Küche jedenfalls immer sehr.

    Viele Grüße
    Mariaweiß
     
    #17
  18. 14.05.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Hexen,

    vieleicht kann ich euch ein wenig an meinen Genüssen teilhaben lassen: ein vegetarisches Menü, das mein Lebensgefährte am Wochenende für mich gekocht hat:


    Vorspeise
    Salat aus:
    jeweils in Scheiben geschnittenen
    Radieschen, Palmherzen, Avocados, Cherrytomaten. Angemacht nur mit Salz, Pfeffer und viel Öl. Ein absolutes Gedicht. Die Komib ist ein Hammer!

    (Wichtig sind allerings wirklich gute Zutaten: Cherrytomaten aus gutem Anbau, reife Hass-Avocados, gutes Öl.... Man braucht mehr Zeit zum Einkaufen als für die Zubereitung.)


    Suppe:
    Eine leichte Kartoffel-Lauch-Suppe - eher ein Süppchen - mit Frischkäsekern in der Mitte. Jummie...


    Hauptspeise:
    Spargel in Morchelsauce mit Lasagneblättern und Lauch
    (ein Gedicht - das Rezept war aus der aktuellen Zeitschrift Essen und Trinken - darf man das hier sagen? - Ich kenne die Forumsregel noch nicht so gut)

    Nachspeise:
    Erdberren in mit Mascarponecreme


    Das ist ein mehr als gästetaugliches Menü. Wer in den nächsten Wochen Vegetarier zu Besuch hat: Spargel und Erdbeeren. Man kann so unglaublich gute Dinge daraus machen. Vegetarisch treten sie sogar mehr in den Vordergrund, wenn man den obligatorischen Schinken weg nimmt und einen vegetarischen Gegenspieler nimmt.

    Viel Spaß beim Nachkochen und ich freue mich auf ganz viele weitere vegetarische Menüs mit dem TM.

    Eure
    Mariaweiß
     
    #18
  19. 14.05.12
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo Mariaweiß,

    wow - ich habe deine beiden Einträge eben erst gesehen. Vielen Dank für die tollen Inspirationen. Meine Freundin ist auch Veggi und ich bin oft am Grübeln, was ich kochen soll, wenn sie kommt. Hier finde ich nächstes Mal bestimmt tolle Anregungen! :)
     
    #19
  20. 14.05.12
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hallo,
    das kannst du gerne erwähnen. Es wäre sogar super, wenn du das Rezept hier auf den Thermomix abgewandelt einstellen würdest. Man darf allerdings keine Originalrezepte 1 zu 1 hier hineinkopieren, die Rezepte müssen verändert werden und man sollte schon ein wenig Kreativität bzw. eigenen Stil einfließen lassen - aber das macht man beim Kochen sowieso meist automatisch, wer kocht schon 1:1 genau nach Vorlage und verändert nichts.

    Ciao,
    Sacha
     
    #20

Diese Seite empfehlen