Vegetarische Lasagne

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Herzhaftes" wurde erstellt von Pippilotta, 26.02.05.

  1. 26.02.05
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    vor längerer Zeit hab ich mal diese Rezept bei einem Thrad dazugepostet, und jedesmal wenn ich es suchen will brauche ich immer ewig bis ich den entsprechenden Thread finde. Deshalb kopier ich es hier nochmal extra rein. Das Rezept ist so lecker, ich finde das hat es verdient =D


    Hier mein Rezept für eine klassische Lasagne, allerdings ganz ohne Fleisch, sondern mit Soja-Granulat hergestellt, man schmeckt keinen Unterschied zur Fleisch-Lasagne. Ich habe Sie auch schon Gästen serviert und erst hinterher gesagt, daß kein Fleisch drin ist. Ist ein toller AHA-Effekt. Sogar meine sehr wählerische Tochter liebt diese Lasagne.

    Folgende Zutaten werden für 4 Personen benötigt:

    "Fleisch-Soße":
    Soja-Granulat aus dem Reformhaus (Hensel Sojakost Hackfleisch kostet ca 3€ und reicht für 2 x Lasagne, da 2 Beutel drin sind)
    2 Dosen geschälte Tomaten
    1 Zwiebel
    etwas Olivenöl
    2-3 Eßl. Tomatenmark
    Salz Pfeffer, Paprika und Oregano
    etwas Sahne, Creme Fraiche oder Kräuterfrischkäse (was gerade da ist)

    Béchamelsauce:
    60-80 gr. Butter
    60-80 g Mehl
    3/8 - 1/2 ltr. Milch
    3/8 - 1/2 ltr. Fleischbrühe

    oder Bechamelsoße aus dem blauen Buch (hab das Rzept noch nicht gemacht seit ich James habe)

    400 g Käse in Scheiben(ich nehme Edamer)

    Lasagneplatten

    1 Beutel Sojagranulat in ca. 200 ml Wasser oder Gemüsebrühe ca. 10 Min. quellen lassen. Die Dosentomaten werden aus der Dose genommen und kleingeschnitten, den Saft bitte nicht verwenden, die Soße wird sonst zu flüssig. Dann dünstet man die würfelig geschnittene Zwiebel in etwas Olivenöl glasig, gibt das gequollene Soja-Granluat dazu und brät es ganz kurz an, gibt die kleingeschnitten Tomaten, das Tomatenmark und die Gewürze dazu und läßt es einige Minuten leicht köcheln. Dann noch Sahne oder Creme fraiche unterrühren - fertig.

    Für die Béchamelsauce, die Butter zerlassen, das Mehl dazugeben und bei kleiner Hitze nur ganz leicht bräunen lassen. Etwa die Hälfte der Fleischbrühe zugeben, gut durchrühren und mit der Milch und nach und nach der restlichen Fleischbrühe aufgießen, einige Minuten köcheln lassen, dabei gut umrühren, damit nichts anbrennt. Mit etwas geriebener Muskatnuß würzen.

    Man kann die Lasagneplatten ungekocht nehmen, ich für meinen Teil koche sie aber immer ca. 2-3 Minuten in Salzwasser.

    In eine leicht eingeölte Auflaufform Lasagneplatten legen, einen Teil der "Fleischsoße" draufgeben, dann einen Teil der Béchamelsauce, dann Käsescheiben drauflegen, Lasagneplatten, "Fleischsoße", Béchamelsauce usw.
    Bei den letzten Schicht Lasagneplatten, nur noch etwas Béchamelsauce und Käsescheiben drauflegen. Bei ca. 200° 20-25 Minuten im Rohr überbacken lassen.

    Dieses Gericht kann sicherlich auch im James oder Jaques gemacht werden und läßt sich super vorbereiten

    Liebe Grüße
    Annemarie :wink:
     
    #1
  2. 26.02.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Annemarie,

    eine gute Idee, das Rezept nochmals extra einzustellen! =D
    Eine ähnliche Variante habe ich vor Jahren des öfteren für eine vegetarische Freundin gemacht. Weil es so gut geschmeckt hat und niemand das Fleisch vermisste, habe ich das eine Zeit lang öfter zubereitet. Nun allerdings schon lange nicht mehr - wär mal wieder eine Idee.
    Etwas fällt mir dazu allerdings noch ein - ich habe vor etlichen Monaten mal eine Lasagne etliche Stunden vor dem Essen zubereitet. Das war leider nicht so gut, die Nudeln waren total aufgeweicht. Kann natürlich auch an der Nudelsorte gelegen haben - das habe ich noch nicht ausprobiert.

    Danke Dir für das Rezept! =D
     
    #2
  3. 27.02.05
    JASA
    Offline

    JASA

    Hallo Annemarie,

    lecker, lecker, da bringst du mich auf eine Idee!! Das könnte ich auch mal wieder machen. :thumbleft:

    Wenn ich Lasagne mache, dann mache ich immer die Bechamel-Sauce aus dem Buch. Auf die Käsescheiben in der Lasagne verzichte ich.

    Ich schicht so:
    1. Hackfleischsauce (ich habe mal gelesen, dass man mit Hacksauce anfangen soll, damit die Lasagneplatten richtig durch werden)
    2. Lasagenblätter (ohne Vorkochen),
    3. Hackfleischsauce
    4. Bechamelsauce
    5. Lasagneblätter
    von 3.-5. wiederfholen, bis alles aufgebracht ist.
    Den Abschluss mache ich mit Bechamelsauce und bestreue mit Käse.

    @ Silke
    Ich glaube, das lag dann an deinen Lasagneplatten :rolleyes: .
    Ich mache schon mal für Feste Lasagne und die bereite ich immer schon am Abend vorher zu. In den Ofen kommen die Auflaufformen erst kurz bevor die Gäste kommen. Bis jetzt hat´s immer geklappt. Ich verwende immer die Lasagenplatten ohne Vorkochen.
     
    #3
  4. 27.02.05
    Emilia
    Offline

    Emilia

    Hallo Annemarie,

    die Lasagne ist wie "meine"! Hab ich sie von Dir? :-O :lol:

    ich koche die Platten aber nicht vor. Wenn Du die Lasagne am Tag vorher schichtest, sind sie auf jedenfall durchgezogen (und die Lasagne selber auch) .

    Praktisch und gut.

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
    #4
  5. 01.06.11
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo Annemarie,

    Du sprichst von "2 Dosen geschälte Tomaten". Sind das große oder kleine Dosen?

    Meine Tochter hat sich nämlich Lasagne gewünscht und da möchte ich ihr gerne diese vegetarische Lasagne unterjubeln. Mal sehen, ob sie es merkt "grins".

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #5
  6. 03.06.11
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo Annemarie,

    sicher hast Du meine Frage übersehen.

    2 Dosen geschälte Tomaten. Sind das das große oder kleine Dosen?

    Vielen Dank für Deine Hilfe.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #6
  7. 03.06.11
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Pascale,

    ich hab deine Frage gestern tatsächlich nicht gesehen, ich bin z.Zt. grad auf ner Fachfortbildung und hab heute kurz nen I-Net-Zugang ergattert. die 2 Dosen, damit sind kleine Dosen gemeint.

    Ich wünsch dir gutes Gelingen.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #7
: käse, vegetarisch, pasta, gemüse

Diese Seite empfehlen