Anleitung - vegetarische Leberwurst

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: herzhaft vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Grishilde, 22.10.09.

  1. 22.10.09
    Grishilde
    Offline

    Grishilde

    vegetarische Leberwurst

    50 g Grünkern bei Stufe 5 ca. 10 Sek. schroten (Sichtkontakt, sollte schon fein sein) und aus dem Mixi nehmen.

    100 ml Gemüsebrühe (ich habe Alnatura) mit
    1 Lorbeerblatt
    3 Wachholderbeeren
    2 Nelken
    8 Pfefferkörner

    Zusammen im Mixi bei Sanftrührstufe, 100 Grad, 3 Min. aufkochen.

    20 Min. im Topf ziehen lassen.

    Von der Brühe 80 ml abmessen. Diese über den Grünkernschrot gießen und eine halbe Stunde quellen lassen.

    In der Zwischenzeit 1 kleine Zwiebel bei Stufe 5 ca. 4 Sek. zerkleinern (sollten auch feine, klein Stückchen sein, notfalls noch mal für 1-2 Sek.). Aus dem Mixi nehmen.

    150 g zimmerwarme Butter mit
    4 Tl Thymian,
    4 Tl Majoran und
    2 Tl Rosmarin

    Bei Stufe 2 für 1,5 Min. schaumig rühren.

    Die Zwiebeln und den abgekühlten Grünkernbrei dazu, 1-2 Tl Salz und Pfeffer nach Geschmack. Das Ganze dann ca. 2 Min. LL Stufe 2-3 vermischen.

    Schmeckt wunderbar auf Vollkornbrot, angerichtet mit Zwiebelringen und Schnittlauch.

    Steht der "echten Leberwurst" in nichts nach und man weiß, was drin ist. Guten Appetit!
    [​IMG]
     
    #1
  2. 22.10.09
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Grishilde

    Das klingt ja super in meinen vegetarischen Ohren. Ich will's morgen mixen. Schreib dir dann wie's uns schmeckt. Vorerst schon mal herzlichen Dank.

    papillon
     
    #2
  3. 23.10.09
    Grishilde
    Offline

    Grishilde

    Hallo Pappillon,

    freut mich sehr, das Dir das Rezept gefällt. Berichte bitte, wie es Dir geschmeckt hat. Ich habe noch mehr Rezepte von der Sorte. Muß ich nur noch TM gerecht umschreiben.

    Viel Spaß beim probieren.
     
    #3
  4. 23.10.09
    papillon
    Offline

    papillon

    Guten Morgen Grishilde

    Wir freuen uns über jedes neue Rezept das Abwechslung in unsere Mahlzeiten bringt.

    Neblige Grüße
    papillon
     
    #4
  5. 24.10.09
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Grishilde

    Gestern hab ich nun den Brotaufstrich gemacht. Ich hab leider etwas zuviel Salz erwischt. Meinem Göga macht das aber gar nichts, er salzt sonst meistens nach. Der Geschmack ist super, nur nehm ich nächstes Mal mehr Grünkern bzw. weniger Butter. Nimmst du frische oder getrocknete Kräuter?

    Sonnige Grüße
    papillon
     
    #5
  6. 26.10.09
    Grishilde
    Offline

    Grishilde

    Hallo papillon,

    ich nehme frische, wenn ich welche im Garten habe. Ansonsten nehme ich selbstgetrocknete. Mit frischen schmeckt es aber besser. War es zuviel Butter? Ist ja praktisch so eine Art Kräuterbutter, die mit dem Grünkernschrot vermischt wird. Vielleicht sollte ich es auch mal mit weniger versuchen. :-O
     
    #6
  7. 27.10.09
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    Hallo Grishilde,

    Dein Rezept hört sich wunderbar an. Ich muss sowieso neue Aufstriche machen, daher werde ich Dein Rezept noch heute ausprobieren und Dir später berichten.
     
    #7
  8. 13.11.09
    suntorysmom
    Offline

    suntorysmom

    Hallöle Grishilde,
    Das ist ein echt gutes Stöffchen, ich hab das Rezept heute ausprobiert und nun ist schon fast die Hälfte aufgegessen und wir hatten noch nicht mal richtiges Abendbrot sondern nur mal so zum Nachmittagskaffee.
    Meine Männer und die Freundin ist begeistert.
    Danke und Grüßli Suntorysmom
     
    #8

Diese Seite empfehlen