Frage - Verarbeitung von Chilischoten

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Kathi-Kunterbunt, 04.12.07.

  1. 04.12.07
    Kathi-Kunterbunt
    Offline

    Kathi-Kunterbunt Rentnerin und nie Zeit

    #1
  2. 04.12.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Hallo Kathi,

    da kann ich Dir helfen. Zufällig handelt es sich ja auch um ein Rezept von mir.
    Du kannst Chilischoten frisch verwenden. Dazu nimmst Du eine schöne pralle rote Schote (sie sollte nicht schrumpelig sein) und schneidest sie so fein es geht. Aber zieh Dir Gummihandschuhe an. Sonst hast Du den ganzen Tag Probleme mit der Schärfe.
    Oder Du kaufst Dir kleine getrocknete Chilischoten und zerreibst sie im Mörser oder füllst sie in eine Gewürzmühle. Bitte kaufe NIE gemahlenes Chilipulver oder geschrotete Chilischote. Da ist kein Aroma mehr drin!!! Und das wäre schade, denn das Aroma einer Chilischote ist mit nichts zu vergleichen. Und schmeck es ruhig schön scharf ab. Die Schärfe verliert sich nämlich mit der Zeit. Und das Gericht lebt von den Gewürzen!!!

    Viel Spaß beim Zubereiten...

    Liebe Grüße aus dem Rheinland
     
    #2
  3. 04.12.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Guten Morgen Kathi,

    hab mir meine Chilischoten selber gemahlen, da ich von meiner Mutti jede Menge davon bekommen habe.

    Chili scharf:

    Die getrockneten Chilischoten in den TM und Stufe 10 so lange mahlen, bis es passt.

    Chili nicht so scharf:

    Aus der getrockneten Schote die Kerne entfernen und auf Stufe 10 auch so lange mahlen, bis es passt.

    Ich schau, dass ich so ca. 20 g Schote verarbeite, sonst fliegt die kleine Menge nur im Mixtopf rum.

    Zwischen Deckel und Topf Ze*a klemmen. Zum Verarbeiten der Chilischoten am besten Einmalhandschuhe anziehen. Beim Öffnen des TM-Deckels nicht einatmen. Aufpassen, dass Du die Chilischote und auch das gemahlene Pulver nicht in Augen, auf Schleimhäute (Nase) bekommst. Feurio, das brennt.

    Warum ich Dir das schreibe? Weil mir das selber schon passiert ist. Hab nur die Schote entkernt und in den TM geschissen. Nach dem Deckelöffnen mußte ich mir die Nase putzen......
     
    #3
  4. 04.12.07
    latina
    Offline

    latina

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Guten Morgen Zusammen,

    *lach* -ich schmeiß mich weg!!!!

    @ Riesberghex

    Lies´bitte mal Deinen vorletzten Satz. Ein Supertippfehler -bitte nicht korrigieren!!!

    Einen wunderschönen Tag wünscht Euch

    Doro
     
    #4
  5. 04.12.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Guten Morgen Doro,

    das war doch Absicht. Für alle, die heute noch nix zum Lachen hatten :laugh_big:.

    Nö, im Ernst, habs mir zweimal durchgelesen, bin auf Vorschau gegangen und habs wieder überlesen. Das passiert halt mal. Bitte um Entschuldigung:-Oops_big:. In den TM hab ich noch nie geschi**en.

    Gut, ich lass es so stehen.

    @All
    Bitte weiterlachen...:laugh_big:
     
    #5
  6. 04.12.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Hi Martina,

    das glaube ich, dass Du Dir dann die Nase putzen mußtest...

    Gröhlende Grüße aus dem Rheinland
     
    #6
  7. 04.12.07
    latina
    Offline

    latina

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Hallo Martina,

    geht mir bei dem was ich schreibe genauso. Trotz mehrmaligen Durchlesens überlese ich meine Fehler einfach. Wahrscheinlich weil man ja weiss, wie es richtig heißen soll und das Gehirn einem die entsprechenden Buchstaben dann einfach vorgaukelt.

    Hatte heute Morgen wirklich noch nichts zum Lachen. Bis für 6 Kinder Pausenbrote gerichtet und dann alle glücklich aus dem Haus sind (ist trotz 3 Badezimmern mit der Reihenfolge nicht immer ganz einfach), ist das stressig und im Normalfall gibt es da nicht wirklich viel zum Lachen. Da ist der WK Entspannung pur und manchmal auch Training der Lachmuskeln -vor allem morgens, wenn man für Hochgeistiges wie hier in meinem Fall noch nicht so fit ist.

    Ich wünsche Dir noch einen fröhlichen Tag und schicke liebe Grüße

    Doro
     
    #7
  8. 04.12.07
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Hallo zusammen,

    ich hab mich immer geärgert, wenn ich beim Thailänder ein ganzes Päckchen frische rote Chilischoten gekauft habe. Davon dann 3-4 entnommen habe und die restlichen dann im Kühlschrank verschimmelt sind.

    Letztes Mal kam ich dann auf die Idee, alle übrigen im TM zu schreddern und in Öl zu konservieren. Ein bisschen eher wäre der Thread nicht schlecht gewesen, dann hätte ich nämlich gewusst, dass man beim öffnen vorsichtig sein soll *g*.

    Hab also den Deckel geöffnet, natürlich gleich ganz und es kam eine riesige Nebelwolke raus - wir noch 2 Stunden danach gehustet.

    Aber es funktioniert ganz toll und das Öl ist einfach nur super. Und ich habe immer einen spontanen Vorrat und werde es das nächste Mal wieder genauso machen. Man sollte nur beim dosieren sehr vorsichtig sein, zumal ich auch die ganz kleinen roten thailändischen nehme, die höllisch scharf sind.
     
    #8
  9. 04.12.07
    lilo&stitch
    Offline

    lilo&stitch ohneTüten

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Hallöchen!

    Gott sei Dank gibts den WK!
    :biggrin_big: @ Martina: Danke für den Vertipper!

    @Kathi: Ich habe die getrockneten Schoten in einer Würzmühl u. das Mahlwerk auf feinste Stufe, klappt hervorragend!
     
    #9
  10. 04.12.07
    Kathi-Kunterbunt
    Offline

    Kathi-Kunterbunt Rentnerin und nie Zeit

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Hallo Ihr Lieben =D

    Danke Euch für die vielen Beiträge
    und Riesberghex für den Lacher :happy_big:

    Ich war heute in Straubing auf dem Weihnachtsmarkt und habe bei den Gemüseständen ein Bund frische Chilischoten mitgenommen.
    Gut, dass ihr schon einige Erfahrungen gemacht habt, da bin ich gleich gewarnt.
    Der Mann sagte auch, ich könne sie zum Trocknen aufhängen.

    @Molinchen... Das mit dem Öl ist auch eine interessante Variante. Welches Öl hast Du denn genommen?

    @boqueria... so fertiges Chilipulver habe ich heute auch schon gekauft, aber das werde ich weiter schenken.

    Sobald ich das Gericht gemacht habe, werde ich es im anderen Fred posten. :)
     
    #10
  11. 04.12.07
    Goldfisch
    Offline

    Goldfisch Die "süsseste" Back-

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Hallo Martina, [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    klasse!!!!!

    Das war bestimmt etwas kompliziert?!

    Ach wie schööön, und lachen ist ja so gesund!!!! [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    #11
  12. 04.12.07
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Hallo Kathi,
    ich hab die getrockneten Schoten auch in einer Gewürzmühle. Bei Bedarf hab ich dann die gewünschte Menge frisch gemahlen zur Verfügung.

    Super, der Tippfehler von Martina.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #12
  13. 04.12.07
    doka
    Offline

    doka

    AW: Verarbeitung von Chilischoten

    Hallo Kathi,
    ich koche auch gerne mit Chilischoten. Am liebsten habe ich die frischen aus dem Asialaden. Das ist aber immer eine Menge, die man beim besten Willen nicht schnell verbrauchen kann, ohne daß sie schrumpelig werden. Ich friere deshalb die Schoten ein und entnehme sei einzeln. Das geht prima. Ich habe auch schon den Versuch gemacht, die Schoten zu vakuumieren, das war aber überhaupt keine gute Idee, sie wurden matschig.
    Die frische Schoten entkerne und zerkleinere ich mit Messer und Gabel. Das geht eigentlich auch gut.

    Viele Grüße von

    :p DOKA =D
     
    #13

Diese Seite empfehlen