Verdorbene Suppe

Dieses Thema im Forum "Suppen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Nicolina, 31.01.10.

  1. 31.01.10
    Nicolina
    Offline

    Nicolina

    Hallo an alle Kessel-Köchinnen (und natürlich Köche),

    wir essen leidenschaftlich gern Suppe, daher gibt es ganz oft bei uns welche.
    Ich habe gestern morgen eine schöne Hühnersuppe gekocht, die ist aber heute abend richtig sauer und vollkommen ungenießbar - es stinkt in der ganzen Wohnung danach.
    Uns ist das schon öfter passiert, seitdem wir im Saarland wohnen - in Hamburg ist das nie passiert - obwohl wir die Suppe auch nicht immer kühl gehalten haben und sie im Topf auf dem Herd stand (der Topf paßt ja auch nicht in den Kühlschrank und Umfüllen wollten wir auch nicht).

    Ich bin völlig ratlos (und hungrig, mal schauen, wie lang der Pizza-Service hier braucht, wahrscheinlich ist der erst gegen Mitternacht hier :-(), hat jemand eine Idee, wieso Suppe so schnell umgehen kann?
    Einmal ist das sogar passiert, dass ich morgens gekocht hatte und abends war die Suppe sauer.

    Habe mich so auf die Suppe gefreut :-Oops_big:

    Viele Grüße
    Nicolina
     
    #1
  2. 31.01.10
    Tortenmaus
    Offline

    Tortenmaus

    Hallo Nicolina,

    also mir ist die Suppe auch schon sauer geworden. Also mir hat jemand dazu gesagt, es liegt daran, dass die Suppe beim Erkalten nicht gleichmäßig abkühlt. Du musst deinen Topf beim Erkalten so stellen , dass er auch von unten abkühlen kann.
    Also am Besten auf einem Rost.

    Tipp von einer Fleischerfrau.

    Ich hoffe es klappt dann besser.

    Gruß Marina
     
    #2
  3. 31.01.10
    maxmax
    Offline

    maxmax

    :goodman::goodman::goodman::goodman:
    passiert mir nach 28 Jahren Familienfraudasein auch immer wieder.

    Ein Tip, die Petersilie erst zum Servieren zugeben und wenns geht, den heißen Topf innden Kühlschrank stellen.
    GsD habe ich einen runden Kühlschrank, so das es passt.

    LG

    maxmax
     
    #3
  4. 31.01.10
    marmorata
    Offline

    marmorata

    Hallo Nicolina ,

    also - ich wohne auch im Saarland , und das schon lange....=D

    Ich koche sehr viel Suppen,aber mir ist noch nie eine Suppe sauer geworden.

    Ich mache es so, daß ich die Suppe immer ohne Deckel erkalten lasse ( das ist ganz wichtig).Erst dann kommt sie in den Kühlschrank oder in ein kühleres Zimmer - dann natürlich mit Deckel .

    Probiere das mal aus...:)
     
    #4
  5. 31.01.10
    claudy
    Offline

    claudy

    Hallo Ihr Lieben,

    hab da mal schnell eine Frage an maxmax: den heißen Topf in den Kühlschrank ??? mache ich nie ! und: Du hast einen runden ? Kühlschrank ?
     
    #5
  6. 31.01.10
    maxmax
    Offline

    maxmax

    #6
  7. 31.01.10
    claudy
    Offline

    claudy

    Hi,

    hab ich noch nie gesehen ... witzig, aber etwas klein.
     
    #7
  8. 31.01.10
    maxmax
    Offline

    maxmax

    passt ein 10l Topf aber rein und im Sommer super auf der Terasse, da man die Getränke so reinstellen kann zum Kühlen
     
    #8
  9. 31.01.10
    claudy
    Offline

    claudy

    Hallo,

    ja, für die Terasse ist das ein super Teil ... ich dachte erst, Du hättest es in der Wohnung:)

    Nun ja, das hilft Nicolina nicht weiter, ich denke es war wahrscheinlich doch zu warm in der Küche. Wenn ich im Moment keinen Platz habe, stelle ich den Topf zwischen meine Terassentür und den Rolladen, da ist es kalt, gefriert aber nicht :).
     
    #9
  10. 31.01.10
    Elfentanz
    Offline

    Elfentanz

    Hallo Nicolina!

    Wenn wir Suppe übrig haben, paßt die mit Topf meist nicht in den Kühlschrank! Im Winter passiert nix, da hält sich die Suppe immer bis zum nächsten Tag.
    Im Sommer kann ich allerdings kaum etwas "stehen lassen"... Da kann es mal vorkommen, dass es sauer wird. Deshalb haben wir im Sommer von Zeit zu Zeit noch einen Ersatz-Kühlschrank in Betrieb. Darin passiert nichts. Allerdings lassen wir auch nichts im Kühlschrank abkühlen sondern auf einem Rost! :cool:
     
    #10
  11. 31.01.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo zusammen,

    soweit ich weiß, sollte man heiße Sachen nicht in den Kühlschrank stellen, da erstens sich viel Feuchtigkeit im Kühlschrank niederschlägt und an der Rückwand vereist und 2. der Kühlschrank enorm viel Strom benötigt, um diesen Temperaturausgleich hinzubekommen. Daher fülle ich gekochte Sachen immer aus dem Topf um (Töpfe passen bei mir eh nicht in den Kühlschrank, der ist leider immer viel zu klein... :rolleyes:) und lasse Dose samt Inhalt auf einem Rost stehen. :p

    @Nicolina: :goodman: dafür, dass Dir das mit der Suppe passiert ist.
     
    #11
  12. 31.01.10
    Biene28
    Offline

    Biene28 Oberbayern-Hexe

    Hallo Nicolina,

    warum stellst Du sie - zumindest bei den Temperaturen - nicht nach draußen? Vorausgesetzt natürlich, du hast einen Balkon oder Garten:confused:! Ansonsten hilft wahrscheinlich wirklich nur: nach dem Abkühlen in den Kühlschrank!

    lg
    Biene
     
    #12
  13. 01.02.10
    Rapunzelchen
    Offline

    Rapunzelchen ..laß Dein Haar herunter!

    Huhu!

    Niemals heiße Sachen in den Kühlschrank stellen!
    Nicht alleine wegen dem Kühlschrank...das Essen verdirbt dann auch schnell (man hat es mir mal erklärt, warum - aber ich bekomm´es nicht mehr auf die Reihe *alzheimerlässtgrüßen*)

    Ein gleichmäßiges abkühlen OHNE Deckel ist wohl wichtig...

    Ich stelle im Moment auch meine Sachen zum abkühlen auf den Balkon, oder in den Flur (da mopst sich auch kein Vogel etwas :rolleyes:=D).
     
    #13
  14. 01.02.10
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    Um mal diese Diskussion ein wenig azuregen und die Hexen zu polarisieren, kann ich ja mal ganz intim und indiskret fragen, ob Du an dem Tag, wo Du die Suppe gekocht hast, möglicherweise Deine Tage hattest...

    ... ich finds manchmal ganz schön schwer, zwischen Schulmedizin und weiblicher Mystik weder den einen noch den anderen Teil über- oder unterzubewerten...

    LG Nicole
     
    #14
  15. 01.02.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Nicolina,

    genau das ist mir gestern kurz vorm Einschlafen auch durch den Kopf gegangen: Wichtig beim Abkühlen lassen ist, dass der Deckel niemals ganz dicht auf dem Topf aufliegen darf. Es muss mindestens ein Spalt offen bleiben, da sonst die Hitze wohl zum Gären führt...
     
    #15
  16. 01.02.10
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo,

    es geht auch darum, dass die Suppe möglichst SCHNELL abkühlt. Daher passiert das am ehesten bei Suppen und großen Mengen und die "guten" Töpfe sind da eher net so geeignet. Also am besten den offenen Topf auf ein Gitter stellen und auf einen möglichst kalten Boden und wenn möglich ab und zu umrühren.

    Aber macht dir nix draus, das passiert auch den Profis. Wir hatten mal aus einer Großküche 10 l Gulaschsuppe für ein Fest auf dem Tennisplatz, die 100pro erst am Tag zuvor gekocht wurde, wegschmeißen müssen!
     
    #16
  17. 01.02.10
    backzwerg
    Offline

    backzwerg

    Hallo,
    wenn Du einen großen Topf hast, nicht auf dem Herd stehen lassen (zu viel Restwärme)
    Deckel leicht geöffnet oder ganz ohne und zum Kühlen Luft von unten geben. Geht am besten mit einem Kochlöffel den Du unter den Kochtopf legst und somit hat ein Teil des Topfes keinen Kontakt mit dem Untergrund. Du kannst auch ab und zu umrühren.
    Wenn alles ziemlich abgekühlt ist stelle ich es an einen kühlen Ort dann wieder mit Deckel drauf, z.B. Fußboden in der Speis, bei mir ist es die Garage.
    Naja und was midwife17/Nicole anspricht kenne ich eigentlich nur beim Schlagen von Sahne.

    Habe seit dem nie wieder "saure" Gerichte.
     
    #17
  18. 05.02.10
    Nicolina
    Offline

    Nicolina

    @Nicolina: :goodman: dafür, dass Dir das mit der Suppe passiert ist. [/QUOTE]

    Danke! Das tat gut. =D

    Ich bin beruhigt, dass Suppe auch schon mal bei echten Vollblutköchen umgegangen ist.
    Und die Tipps habe ich gleich ausgetestet, d.h., Deckel abgenommen, Suppentopf zum Abkühlen nach Draußen verfrachtet (unsere Katzis waren SEHR interessiert) und ein Rost untergestellt (auf den Boden stellen ging wegen besagten Katzis nicht, daher erhöht gelagert). Hat wunderbar geklappt, nix verdorben, trotz zur Zeit im Saarland steigender Außentemperaturen.
    Ähm, meine Idee mit den verschiedenen Regionen kam daher, weil wir in Saarbrücken ziemlich weit oben wohnen und ich dachte, das schnelle Verderben könnte was mit Höhendruck zu tun haben...pffffft...da hab mich wohl jetzt schön in die Nesseln gesetzt...Physik war noch nie meines....

    Ein Riesen-Dankeschön an alle! Dieses Forum ist einfach genial!

    Viele Grüße
    Nicolina
     
    #18
  19. 05.02.10
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    Liebe Nicole,

    ich weiß genau was du meinst.
    Meine Eltern schwören da drauf.
    Meine Tante hätte früher mal bei einer Hausschlachtung mitgeholfen und sie hatte während dieser Zeit ihre Tage.
    Die ganze Wurst ist sauer geworden und mußte entsorgt werden.
    Ich bin also schon seit Teenagerzeiten sehr vorsichtig, "wenn es wieder mal so weit ist" und fasse wirklich nichts "fleischiges" an.
     
    #19
  20. 10.02.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo und moin moin,


    beim Stöbern bin ich zufällig auf diesen Beitrag gestoßen.

    Ich koche relativ häufig Hühner- oder Rindersuppen oder –brühen.
    Dabei gehe ich beim Abkühlen folgendermaßen vor:
    1. Gleich in passende Portionsdosen umfüllen (ich nehme 1L-Dosen, die lassen sich auch besser verstauen) und es kühlt schneller ab.
    2. Beim Abkühlen, wenn überhaupt, den Deckel nur lose auflegen, damit kein Hitzestau entsteht.
    3. Erst nach dem vollständigen Abkühlen in den Kühlschrank stellen (meistens lasse ich die Suppe über Nacht auf dem Küchentresen stehen).
    4. Vor dem eintuppern wische ich die Deckel mit einem Küchenkrepp trocken.
    5. Wenn es schnell gehen muß, stelle in die Dosen auch schon mal in die mit Wasser gefüllte Spüle.
    Einen Heidenrespekt habe ich aber vor schwülem Gewitterwetter, dann bin ich extrem vorsichtig und jetzt im Winter ist das mit dem Abkühlen ja eh kein Problem. Das kann die ganze Suppe ja im Topf bleiben, wenn man sie rausstellt.

    Ich schöpfe auch das Fett nicht ab, wenn es erstarrt, schließt es die Brühe luftdicht ab, so hält sie sich gut eine Woche im KS. Wenn man das Fett nicht will, kann man es im kalten Zustand problemlos abheben.

    Vielleicht hat Euch ja der eine oder andere Punkt gefallen, würde mich freuen. Mir ist erst einmal eine Suppe umgeschlagen und ich koche seit über 30 Jahren.
     
    #20

Diese Seite empfehlen