Verschiedene Rezepte aus dem Internet

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Evi Resch, 02.09.06.

  1. 02.09.06
    Evi Resch
    Offline

    Evi Resch schnecki

    Hallo zusammen,

    jetzt hätte ich mal eine Frage an Euch, vielleicht kann mir die jemand beantworten:

    Ich habe ein prima Brotrezept bei Chefkoch.de gefunden. Das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Aber ich bin mittlerweile etwas vorsichtig geworden: Darf man das so ohne weiteres hier einstellen, ohne dass man irgendwelche "Urheberrechte" verletzt? Den Ärger brauch' ich wirklich nicht. Dann würde ich es lieber sein lassen.

    Wer weiß da Bescheid?

    Liebe Grüße
    Evi :eek:
     
    #1
  2. 02.09.06
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    AW: Verschiedene Rezepte aus dem Internet

    Hallo Evi,
    soweit ich weiß, kannst Du die Rezepte einstellen, wenn Du den Titel etwas änderst, die Zutatenliste in einer anderen Reihenfolge schreibst, oder die ein oder andere Zutat austauschst, den Wortlaut in der Zubereitung abänderst und vor allem, wenn das Rezept auf unseren TM umgeschrieben worden ist --> dann ist's okay!!:rolleyes: :rolleyes:
    Also, bitte reinstellen!!:p
    Schönen Abend,
    viele rheinische Grüße,
     
    #2
  3. 03.09.06
    Evi Resch
    Offline

    Evi Resch schnecki

    AW: Verschiedene Rezepte aus dem Internet

    Danke Zimba,

    hier ist das Rezept, das uns so gut schmeckt:

    Roggen-Dinkel-Brot auf Stein gebacken

    500g Roggenmehl 1150
    250g Dinkelmehl 630 (oder 550er Weizenmehl)
    375g Roggensauer
    2 TL Salz
    2 TL Brotgewürz (oder Kümmel gemahlen)
    1 TL Zucker
    400g lauwarmes Wasser
    100 g Sonnenblumenkerne (in warmen Wasser ca eine Stunde einweichen)

    Ich halbiere die Menge und knete es dann 3 Minute im TM (die Sonnenblumenkerne erst zum Schluss unterkneten, dann bleiben sie ganz). Danach lasse ich den Teig eine halbe Stunde in einer Schüssel zugedeckt ruhen. Dann wird der Teig noch einmal per Hand durchgeknetet, dann kommt er inn ein Brotkörbchen zum Gehen (60 bis 120 Minuten, bis er schön aufgegangen ist).

    Einen Brotbackstein aufheizen, das Brot mit Wasser einreiben und auf den vorgeheizten Stein "einschießen" (das wurde alles schon einmal von Sacklzemet beschrieben) und 10 Minuten auf volle Pulle (Sichtkontakt!) backen, bis das Brot eine schöne Färbung hat. Zwischendrin ein paarmal Wasser aus der Blumenspritze in den Ofen sprühen. Danach 45 Minuten im ausgeschalteten Ofen backen lassen. Das Brot nach dem Herausnehmen noch einmal mit Wasser besprühen und unter einem Tuch auskühlen lassen.

    Guten Appetit!
    Evi :p
     
    #3

Diese Seite empfehlen