Vollwertrezept - Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Bruker - Rezepte für den TM

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Sonstiges" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 21.11.06.

  1. 21.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Kürzlich ist hier die Frage nach Bruker Rezepten aufgetaucht. Ich habe mich seit fast 20 Jahren immer wieder mit der vitalstoffreichen Vollwertkost beschäftigt und phasenweise immer wieder danach gelebt.

    Ich bin auf keinen Fall eine Expertin oder etwas in der Art!!!

    Die Rezepte sind oft ganz einfach und auch einfach auf den TM umzusetzen und das werde ich jetzt mal ausprobieren.

    Damit das für mich kein Mamutprojekt wird, was ich aus Frust wieder aufgebe, werde ich die nächste Zeit (hoffentlich täglich) Rezepte für Frühstück, Mittagessen und Abendessen einstellen. Dafür werde ich diesen Beitrag immer wieder editieren, damit er eine Art Sammlung wird.

    Freuen werde ich mich, wenn sich noch mehr Hexen und Hexer beteiligen, denn wie gesagt, ich bin beileibe keine Expertin und in manchen Dingen kritisiere ich Brucker auch. Zum Beispiel friere ich schnell bei seiner Ernährungsform.

    Die Rezepte von "natur-pur" hier im Kessel sind übrigens alle nach Bruker, wir dachten uns, ich schreib es hier oben dazu, dann ist es gut zu finden!



    Frühstück

    Frischkornmüsli mit Birne und Mandeln (für eine Person)


    Zutaten:

    3 EL Dinkelkörner
    10 Mandeln
    1 weiche Birne
    1 EL Sahne
    1 TL Honig
    1 MS (Messerspitze) Zimtpulver
    1 MS Ingwerpulver


    Zubereitung:
    abends:

    3 EL Dinkelkörner schroten (ich habe eine Mühle, Zeit und Stufe müßt ihr im TM ausprobieren), in ein Schälchen geben, mit Wasser vermengen (so daß ein sehr weicher Brei entsteht- experimentiern!) und mit einer Untertasse abdecken. Bei Zimmertemperatur (!) über Nacht stehen lassen.

    morgens:

    10 Mandeln, 3 sek/Turbo hacken, im Topf lassen

    1 Birne, geviertelt, ohne Kerngehäuse aber mit Schale
    1 EL Sahne
    den eingeweichten Dinkel
    1TL Honig
    Gewürze

    hinzufügen, 3 sek/St 5 mixen
    In das Schälchen zurück umfüllen und sofort verspeisen.



    Frischkornmüsli Hafer-Apfel-Dattel (für eine Portion)

    Bei diesem Müsli darf das Getreide -der Hafer- nicht über Nacht ziehen, er wird sonst bitter! Nach Zubereitung sofort verspeisen!

    Zutaten:

    3 EL Hafer
    1/2 Apfel
    4 getrocknete Datteln
    1 EL Cashewbruch
    1/2 EL Schmand oder Sauerrahm
    1 TL Honig (eigentlich reichen die Datteln als Süsse)
    1 MS Ingwerpulver

    Zubereitung:

    3 EL Hafer grob schroten, in Schälchen füllen, mit Wasser zu einem weichen Brei verrühren

    1 EL Cashewbruch (wer ihn fein will)
    4 getr. Datteln in den Mixtopf geben
    10 Sek/ Turbo sehr fein verarbeiten

    1/2 Apfel
    1/2 EL Schmand
    1 TL Honig
    1 MS Ingwerpulver zufügen5-10 Sek/ St. 4 unter Sichtkontrolle mixen


    Mittagessen

    Blumenkohlsuppe mit Hirsemehl 4 Portionen (als Sattmacher 2 Portionen)


    Zutaten

    60g Hirse, fein gemahlen (natürlich frisch, Mühle oder TM + Umfüllen)
    250g Blumenkohlröschen
    1Tomate
    1EL Butter
    4EL frische Zitronenmelisse, feingehackt
    Muskat
    1TL Zitronensaft
    Muskat
    Pfeffer
    1,5TL Salz


    Zubereitung

    250g Blumenkohlröschen in das Garkörbchen geben,
    den Topf mit 1l Wasser füllen, Garkörbchen einsetzen, bei
    20 min/ St 1/ Garaufsatz garen.

    n der Zeit die Tomate kleinschneiden und vielleicht auch die Zitronenmelisse fein hacken.
    Garkörbchen entnehmen, Wasser im Gartopf wieder auf 1l auffüllen, den gegarten Blumenkohl hineingeben.
    30 sek/ Turbo pürrieren.
    Hirsemehl bei St 4/ 100° hineinrieseln lassen, 30 Sek/ St 4/ 100° weiter laufen lassen.

    Runterdrehen, auf 2min / St.2/ 100° aufkochen lassen.
    1,5 TL Salz
    1 TL Zitronensaft
    1 EL Butter
    Muskat und Pfeffer (frisch gemahlen) nach Geschmack hinzugeben

    Alles nochmal 15sek/ St.3/ohne Temperatur

    Am Ende noch mal auf St. 4/ ohne Temp. laufen lassen und das Eigelb hineinplumpsen lassen (Deckelöffnung) und 10 Sek weiterrühren lassen.
    In jeden Teller etwas von der kleingeschnittenen Tomate geben, mit Suppe auffüllen und Zitronenmelisse darüber streuen.

    Je nach Geschmack muß nachgewürzt werden, die Suppe ist eher mild und schmeckt nicht sehr stark nach Blumenkohl.



    Grünkernbratlinge (4 Portionen)


    Zutaten:

    350g Grünkern
    700g Wasser
    2 EL Gemüsebrühpulver
    1 EL Öl
    1 Zwiebel
    1 große Möhre
    2 TL Senf
    2 Eier
    1 TL Oregano
    Pfeffer
    evtl. Salz zum Nachwürzen

    Zubereitung:

    350g Grünkern schroten (Getreidemühle oder TM in 2 Portionen + Umfüllen)
    1 große Möhre schälen in groben Stücken in den TM geben
    1 Zwiebel schälen, in groben Stücken in den TM geben
    zusammen 10 Sek/St 5 zerkleinern, hinterher alles runterschaben

    1 EL Öl mit hineingeben, 3 Min/ St. 1/ 100° dünsten

    700 ml Wasser
    1 TL Oregano
    2 TL Senf
    2 EL Gemüsebrühpulver
    zusammen in den TM zu der Möhre und der Zwiebel geben, 5 Sek./ St. 4 durchmischen

    5 Min./ St.1/ 100°, danach 10 Min./Kochlöffer/ 90°

    Danach den Deckel abnehmen und 10 Min abkühlen lassen.

    2 Eier mit in den Topf geben und 1 Min/ St.4/ mit Spatel Hilfe durchrühren

    Umfüllen und sofort den Topf und vorallem das Messer reinigen, wenn das antrocknet ist es die Pest!

    Die Masse kann sofort gebraucht werden, besser aber noch eine Stunde ruhen.


    Kleine Bällchen formen, platt drücken und in der Pfanne mit etwas Fett von beiden Seiten schön knusprig braten. Wenn sie auseinander fallen, einfach kleinere Bratlinge machen! Dazu paßt die Kerbelsauce und Rohkost!

    Wenn Reste bleiben, am nächsten Tag mit der Kerbelsauce in eine Auflaufform geben und mit geriebenem Rohmilchkäse überbacken. Hhhhm.


    Herzhafte Bratlinge

    70g Sonnenblumenkerne
    2EL Sesam
    200g Grünkern
    200g Dinkel
    600g Wasser
    1 mittlere Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    2 EL Öl zum Ausbraten
    Blumenkohl
    4 EL Soyasauce
    1 TL Thymian
    1 TL Oregano
    3 TL Senf
    1 Ei
    1-2 EL Öl zum Ausbacken

    Sonnenblumenkerne und Sesam (nacheinander, der Sesam braucht kürzer) in der Pfanne rösten, bis sie lecker duften, auf einen Teller umfüllen

    Grünkern und Dinkel mittel-fein schroten. (falls das im TM passiert, dann umfüllen)

    Blumenkohl, Zwiebel und Knoblauchzehe in den Topf geben, St 6/ 8Sek kleinmachen (nach Gehör), 2 EL Öl hinzugeben und 5 min/ Garaufsatz /Stufe2 dünsten.

    Getreide, Sonnenblumenkerne, Sesam, Wasser, Soyasauce, Senf, Thymian, Oregano hinzugeben, , auf Stufe 4 gut durchmischen.

    Abkühlen und quellen lassen (1 Stunde, oder morgens vorbereiten, mittags fertig stellen), Ei drunter rühren 30 Sek. /St 4.

    In Öl ausbraten.

    Sehr lecker zu Rokostsalat oder als Sandwich (kalt dann die Reste) mit Senf, Mayonnaise, Gurken, Kresse und frischem Sauerkraut auf Brot.






    Hirseeintopf

    Zutaten:

    250g Möhren
    200g Erbsen (TK oder frisch,ohne Schale gewogen)
    700g Wasser
    200g Hirse
    1EL Gemüsebrühe
    200g geriebener Käse (habe ich noch nie im TM gemacht)
    Sahne

    Zubereitung:

    250g Möhren schälen und in groben Stücken in den Mixtopf geben, ca. 6 Sek/ St.4 mit Spatel klein schreddern

    750g Wasser angiessen
    200g Hirse dazu
    1EL Gemüsebrühe zugeben

    200 Erbsen in den Garaufsatz geben

    Deckel auf dem Mixtopf schließen, Garaufsatz mit Erbsen aufsetzen, 30Min. / Sanftrührstufe, Linkslauf/ Garaufsatzstufe

    Evt. nochmal mit Gemüsebrühe abschmecken.
    Ich habe es dann in eine Schüssel umgefüllt und die Erbsen vorsichtig untergerührt. Den Käse und die Sahne habe ich mit auf den Tisch gedeckt, so kann sich jeder dazu nehmen, was er möchte. Lecker schmecken auch frische Kräuter dazu

    Unter den Rest habe ich abends ein Ei und geriebenen Käse gerührt und Bratlinge daraus gebraten.


    Reibekuchen, die Vollwertvariante

    150g Zwiebeln, in Stücken
    1000g Kartoffeln, geschält in Stücken
    1,5 TL Salz
    40g Dinkel, fein gemahlen
    20g Haferflocken, frisch geflockt oder gemahlener Hafer
    2 Eier
    Muskatnuß, frisch gemahlen

    Zwiebel schälen und in Stücke geschnitten in den TM geben, 10sek/St 6 mit Spatel, evtl. nochmal runterkratzen und noch stärker zerkleinern.

    Alle anderen Zutaten mit in den Topf geben, 10-15 sek/St 5 mit Hilfe des Spatels zerkleinern, evtl. nochmal 10sek/St 5 mit Spatel noch stärker zerkleinern.

    In Öl als flach gedrückte Puffer (ein EL voll je Puffer) ausbacken (ich nehme hocherhitzbares Bratöl, aus einer bestimmten Sonnenblumensorte).

    Dazu Apfelmus!




    Rohkost


    Möhre-Apfel-Apfelsine (2 Portionen)


    Zutaten

    1 kleiner Apfel, geviertelt, ohne Kerngehäuse, mit Schale
    2 Möhren, mittelgroß (meine waren geschält, da nicht schön), in 2cm Stücken
    1 halbe Apfelsine (geschält)
    2 EL Sonnenblumenkerne
    1/2 Kästchen Kresse, einfach mit der Schere abgeschnitten (die Kresse, nicht das Kästchen)
    1 EL Olivenöl, kalt gepresst
    1 TL Honig
    1 MS Ingwerpulver


    Zubereitung

    Außer der Apflesine alle Zutaten in den Mixtopf geben, 10 Sek/ St.5 unter Sichtkontrolle zerkleinern. Auf die gewünschte Konsistenz achten!

    Die halbe Apfelsine auf ein Brettchen legen "Gesicht" nach unten, in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, dabei die halbe Frucht aber in Form halten und dann noch mal im rechten Winkel in 0,5 cm Dicke schneiden. Die so entstandenen Stückchen unter die Rohkost mischen.

    Wer mag kann salzen.



    Blumenkohlrohkost mit Kürbiskernen (2-4 Portionen)


    Zutaten:

    3 EL Kürbiskerne
    1/2 Blumenkohl
    1/2 Apfel
    Saft einer Apfelsine
    1 EL Sauerrahm
    etwas Salz
    1 MS gemahlener Korriander
    1 MS gemahlener Kardamom


    Zubereitung:

    3 EL Kürbiskerne ohne Fett in der Pfanne rösten (ich mag sie leicht geröstet)

    und mit

    1/2 Blumenkohl in Röschen zerteilt, ohne Strunk
    1/2 Apfel in groben Stücken, ohne Kerngehäuse, mit Schale
    Saft einer Apfelsine, frisch ausgepresst
    1 EL Sauerrahm
    Salz
    1 MS gemahlener Korriander
    1 MS gemahlener Kardamom
    in den Mixtopf geben.

    5-10 Sek/ St.4 unter Sichtkontrolle zu Rohkost verarbeiten.



    Brot/Brötchen


    Vollkornbrötchen (von Andrea/Siamkatze abgewandelt)

    Zutaten:

    700g Dinkel oder Weizen
    2 TL Salz
    1 EL Honig
    1 Würfel Hefe (oder 2Pk Trockenhefe)
    300 ml Wasser
    100 ml Sahne
    1 EL Butter
    1 EL Essig

    Zubereitung:

    700g Dinkel oder Weizen fein mahlen (Mühle oder TM in 3 Portionen und umfüllen)

    2 TL Salz
    1 EL Honig
    1 Würfel Hefe (oder 2Pk Trockenhefe)
    300 ml Wasser
    100 ml Sahne
    1 EL Butter

    in den Mixtopf geben

    700g gemahlenes Getreide drauf schütten

    1 EL Essig auf das Mehl geben

    3-4 Min/ Brotteigstufe anfangs mit Hilfe des Spatels zu einem Teig kneten lassen.

    Teig 1 Stunde gehen lassen, zu 16 Brötchen formen, auf dem Blech noch 1/2 Stunde gehen lassen, mit Wasser besprühen und bei 180° Umluft 30min backen. Die Brötchen sind kleiner, aber seeeehr sättigend!


    Siamkatze (Andrea) hat dazu eine geniale Verarbeitungsmethode, ich finde die Idee unschlagbar, der ganze Thread zu ihren Brötchen ist hier:

    Gerollte Dinkelbrötchen - knusprig + locker...

    Danke nochmal Andrea! (Ich durfte bei Ihr "klauen")



    Hefe-Käse-Schnecke, als Snack für zwischendurch....

    250g Dinkel, feingemahlen
    160g Wasser
    1/2 Tl Salz
    1/4 Hefewürfel oder 1/2 Päckchen Trockenhefe

    Alles in den Topf, 1min/Teigknetstufe zu einem Teig verarbeiten.

    Etwa so groß wie ein DIN A3 Blatt (Zeichenblock) ausrollen.

    150g geriebenen Käse auf die ausgerollte Platte geben und das ganze aufrollen (von der langen Seite her)

    In Scheiben schneiden (1,5cm dick), auf ein Backblech legen und 15-20min bei 175°Umluft backen.






    Saucen



    Sahnesauce mit Kerbel

    Zutaten:

    400 ml Wasser
    200 g Sahne (ein Becher)
    6 EL Dinkelmehl (frisch gemahlen oder einen Vorrat halten für Saucen und als Streumehl)
    etwas Salz
    2 EL frischer, feingehackter Kerbel (entspr. etwa einem Töpfchen aus dem Supermarkt)
    Muskat

    Zubereitung:

    400 ml Wasser
    200g Sahne
    6 EL Dinkelmehl

    0 Sek./ St.5 durchmischen
    8 Min/ St.1/ 100° kochen bis ordentliche Blasen erscheinen und ein wenig länger.

    mit Salz und frisch geriebenem Muskat abschmecken, den gehackten Kerbel hinzugeben 5 Sek/ St.4 mischen.



    Getränke

    Dattel-Birne-Mandelmilch (ohne Milch, vegan)

    Zutaten:

    4 Datteln ohne Stein
    1 weiche (frische) Birne
    1 guter El Mandelmus
    200g kaltes Wasser

    Zubereitung:

    4 Datteln ohne Stein 20 Sek/St.10, vom Topfrand schaben

    1 weiche Birne, geviertelt, mit Schale ohne Kerngehäuse dazu geben, 5 Sek/St.6, vom Topfrand schaben,

    1guter EL Mandelmus (ich mag lieber das dunkle, bei dem die Schale mitverarbeitet ist) und
    200g kaltes Wasser dazugeben, 30Sek/St.10


    Dessert


    Apfelmus

    750g Äpfel, ungeschält, ohne Kerngehäuse, in groben Stücken
    10g Zitronensaft
    50g flüssigen Honig (Akazienhonig)
    40g Wasser
    1 Messerspitze Vanille (Pulver aus dem Glas, zu bekommen im Bioladen)

    Alle Zutaten außer dem Honig in den Mixtopf geben, ca 8min/100°/St 1 gar kochen.

    20 Sek/Stufe 10 pürrieren (darauf achten, daß die Schalen wirklich fein pürriert sind).

    Umfüllen in eine Schüssel, abkühlen lassen und mit einem Löffel unter das erkaltete Apfelmus den Akazienhonig rühren, so bleiben die positiven Eigenschaften des Honigs erhalten.




     
    #1
  2. 22.11.06
    Feenmama
    Offline

    Feenmama

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Hallo Susanne,
    das finde ich toll von Dir.Ich hatte mich vor zehn Jahren auch nach Brucker ernährt,hatte erst mich nach dem Buch "Abnehmen ohne Hungerkur" ernährt .Damit hatte ich in einem viertel Jahr ca.15kg abgenommen.Danach ganz normal nach Brucker und dem B.Rütting Kochbuch ernährt,ohne zuzunehmen.Dann kamen meine 2 Kleinen und vorbei war es mit der konsequenten Ernährung.Das Ende vom Lied habe ganz gut zugelegt und schaffe es nicht mich oder vielmehr meine Ernährung wieder entsprechend um zu stellen.Aber wenn Du jetzt TM fähige Rezepte hier einstellst vielleicht kann ich ja endlich meinen inneren Schweinehund überlisten. :finga:
    LG
    Trudy
     
    #2
  3. 22.11.06
    Hamsternixe
    Offline

    Hamsternixe Fellnasen-Knutscherin

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Hallo Susanne!

    DAS ist genau das, worauf ich gewartet habe!!!!!!

    Ich habe früher schon sehr viel und gerne vollwertig gekocht und gebacken, in den letzten Jahren LEIDER nicht sooo konsequent - obwohl es mir damit immer total super ging - aber Männe mag es nicht "gesund". WObei er es nicht kennt...
    Aber das kann ich ja nun eigentlich wieder ändern!


    VIelen Dank an Dich und ich würde mich freuen, wenn hier noch mehr Bruker-Freunde ihre Rezepte posten könnten...
     
    #3
  4. 22.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Ich sitze hier und erröte..... ehrlich.... ihr seid echt lieb! Und mit Eurer Begeisterung halte ich bestimmt auch einigermaßen gut durch..... [​IMG]

    Denn mir tut es auch gut, wieder konsequenter umzustellen, dann tun wir es doch einfach gemeinsam!

    Friert Ihr denn auch bei dieser Ernährungsform? Ich trinke seid gestern viel Ingwertee um das wett zu machen!
     
    #4
  5. 22.11.06
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Hallo,

    ich hab das noch nicht ausprobiert, könnte mir aber vorstellen, dabei zu frieren.

    Die Zutaten sind ähnlich wie in der chinesischen Diätetik, mit dem Unterschied, dass dort alles gekocht oder gedünstet wird, eben um der Nahrung diese wärmende Energie zuzuführen.

    Vielleicht auch noch mal mit den wärmenden Gewürzen (Ingwer, Kardamom, Koriander, Zimt und Nelke was machen, Weihnachtsmüsli ;) )

    Ich probier mal, einen chinesischen Getreidebrei TM-mäßig umzusetzen.

    LG Nicole
     
    #5
  6. 22.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Cool Nicole!

    Es sind ja nur das Müsli und die Rohkost kalt und da kommen auch immer zumindest Ingwer und/oder Zimt rein, ich werde dann auch mal die anderen Gewürze mit einbeziehen!

    Aber gestern hatte ich schon gar keinen Hunger auf Schokolade, fand ich gut, weil sie mir eh nicht so gut bekommt!
     
    #6
  7. 22.11.06
    Meike1959
    Offline

    Meike1959

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Hallo Susanne,

    ich war im September auf einem Kochkurs "Vitalstoffreiche Vollwertkost" in Lahnstein im Bruker-Haus. Anschließend war ich so motiviert, dass ich lange keinen Zucker, kein Fleisch und "normales" Mehl gegessen habe.
    Allerdings hat die Motivation schon wieder nachgelassen. Und bei diesem Wetter hab ich auch nicht wirklich Lust, mich viel von Frischkost zu ernähren. Das ist mir einfach zu kalt. :rolleyes:

    Aber wenn sich jetzt hier soviele Bruker-Fans zusammentun, schaffe ich es vielleicht auch wieder eine Kehrtwendung zu machen.

    Wenn hier Interesse an Rezepten ist, kann ich die gerne per Mail zusenden.
    Ich möchte sie nur ungerne hier reinstellen, dass diese Rezepte alle
    ein "copy right" haben .....

    LG

    Meike1959
     
    #7
  8. 24.11.06
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    @ Meike

    Hallo Meike, Du kannst die Rezepte ohne Probleme hier reinstellen, wenn Du eine Kleinigkeit änderst, damit hast Du das Copy-Right umgangen.
    Zudem möchte Lahnstein (die GGB oder auch das "Bruker-Team" genannt) doch erreichen, dass möglichst vielen Menschen die vitalstoffreiche Vollwertkost bekannt wird.

    @ an alle
    Ich lebe seit etlichen Jahren nach Bruker, größtenteils auch Tierisch-eiweißfrei) und kann nicht sagen, dass ich dabei friere. Komplette Rohkost im Winter kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Nach der Vitalstoffreichen Vollwertkkost (vVwk), und wenn keine besonderen Erkrankungen vorliegen, isst man 1/3 der Nahrung als Rohkost. Je mehr einem Menschen die Gesundheit wert ist, dest höher kann er ja dann den Rohkostanteil essen.
    Wenn Ihr also vorweg einen Salat (aus rohen Zutaten) esst und hinterher z. B. Kartoffeln und Gemüse oder so ähnlich, dann sollte Dir eigentlich nicht kalt sein.
    Ich erlebe eher das Gegenteil. Im Winter habe ich oft T-Shirts an und renne noch barfuß rum (auch schon mal raus bis zur Mülltonne). Mit ist nicht kalt und ich werde nicht krank.
    Als kleinen Tipp, wenn Euch oft kalt ist, möchte ich Euch die Kneipp-Maßnahmen nennen, wie z.B. Wassertreten oder gerade zu dieser Jahreszeit das Tautreten als kleine Abhärtungsübungen. (Aber diese unbedingt nur bei warmem Körper anwenden) und ganz wichtig natürlich regelmäßige Saunabesuche.

    Im übrigen sind alle von mir eingestellten Rezepte "nach Bruker".

    Ich setze meinen Thermomix ständig für die vVwk ein. Wer also Fragen hat, dem helfe ich sehr gerne weiter. Vielleicht schaffe ich nicht immer sofort zu antworten, weil ich nicht jeden Tab im Kessel bin, aber ich bemühe mich um schnelle Antworten.

    Ich freue mich auf viele "Bruker-Fans" im Kessel, da ich mir hier schon fast etwas verloren vorkam.

    Liebe vollwertige Grüße
    natur-pur ;)

    @ Barbara
    Vielleicht kann auch eine spezille Seite (oder wie immer sich das nennt) so wie z.B die Diät-Seite für die Vollwert-Rezepte eingerichtet werden?
     
    #8
  9. 24.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Ach , wie schön! Toll, daß du das schreibst Natur-Pur!!! Wenn du nichts dagegen hast, editiere ich meinen ersten Beitrag hier so, daß dort drin steht: die Rezepte von Natur-Pur sind alle nach Brucker! So ist es gut zu finden!

    Ich friere sowieso schnell und die Anwendungen nach Kneipp mache ich im Winter meist morgens unter der Dusche, allerdings nur den Unterschenkel Guß..... höher darf bei mir das kalte Wasser nicht kommen. Und wenn ich nach Bruker esse, muß ich an Ingwertee und wärmende Gewürze denken, daß hat sich auch nicht in der Zeit geändert, als ich konsequent 5 Jahre lang so gegessen habe. Übrigens mit dem Erfolg, daß mein Asthma wegging.

    Eine Forumsrubrik für Vollwerternährung fände ich auch toll. Wobei Bruker ja noch mal wieder was anderes ist.

    Nach Brucker sind z.B. kein Agavendicksaft als Süßmittel erlaub, keine Rübenkraut, Apfeldicksaft oder ähnliches, weil es unter hoher Temperatur verarbeitet wird und somit denaturiert ist. Strenggenommen gehört auch die ausgepresste Apfelsine nicht in die Rohkost, Saft ist kein vollständiges Lebensmittel, weil die Balaststoffe der Frucht fehlen. Sojaprodukte wie Sojamilch und Tofu fallen aus den gleichen Gründen raus. Unvollständig oder denaturiert.

    Desweiteren bitte ich um Eure Geduld, wir sind im Moment im Kopfläuse Stress. Ein Unglück kommt selten allein, erst meine OP, dann hatte unsere jüngere Eisensplitter im Auge (mußten unter Vollnarkose entfernt werden) und jetzt, wo es endlich etwas ruhiger und kuscheliger wurde die Läuse:-O. Da aller guten Dinge drei sind, sollten wir jetzt durch sein:confused:.
     
    #9
  10. 24.11.06
    vinci
    Offline

    vinci vinci

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    was für ein wunderbarer Thread, genau in meinem Sinne.

    @Sus Respekt Susanne, dass du dir vornimmst hier regelmäßig neue Rezepte einzustellen. Du kannst dir sicher sein, dass ich sie mit Freude lese und ausprobieren werde.

    @Natur-pur
    auch deine Rezepte werde ich mir mal genauer ansehen =D=D=D=D

    Ich freue mich sehr, auf das, was noch kommt. Weiter so und DANKE

    Gruß
     
    #10
  11. 24.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Ich bin begeistert!
    LG Dana

    :blob: :blob: :blob: :blob: :blob: ​
     
    #11
  12. 24.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Na sieh mal einer an, hier im Kessel bleibt keiner alleine!

    Hat denn schon jemand was von den Rezepten oben ausprobiert?

    Es kann sein, daß sie etwas laff sind, meine Kinder essen nicht so würzig. Die Grünkernbratlinge haben sie gar nicht gegessen :thinking_big:. Dafür war der Auflauf am nächsten Tag noch mal lecker, die Mädels haben Kartoffeltaschen aus der TK bekommen :axe:. Aber was nützt es, wenn sie es absolut nicht mögen???
     
    #12
  13. 24.11.06
    mixfix
    Offline

    mixfix Inaktiv

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    hallöchen,
    das finde ich doch super!!!:p:p:p Ich habe 1995 meine prüfung als Gesundheitsberaterin in Lahnstein gemacht und auch viele jahre danach gekocht. Dann hat sich leider der Schlendrian eingenistet und ausgebreitet:-(,aber diese Gelegenheit hier zusammen gibt mir doch gleich Aufschwung, da wieder mehr zu tun. Ich werde mal meine vielen Gesundheitsberaterzeitungen durchforsten nach geeigneten Rezepten.

    LG
    Roswitha
     
    #13
  14. 24.11.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Ohhhhh, wie klasse! Ich freue mich so! Am Anfang dachte ich noch, na das wird eine einsame Angelegenheit! Aber jetzt, wo immer mehr dazu stossen kann ich das gar nicht finden!
     
    #14
  15. 24.11.06
    Meike1959
    Offline

    Meike1959

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Hallo an alle Bruker-Fans,

    finde ich toll, dass sich hier doch einige Bruker-Fans zusammen gefunden haben ;) .

    @natur-pur
    Ich werde dann mal nacheinander einige Rezepte einstellen. Recht hast Du eigentlich ..... Dr. B. kann es ja nur recht sein, wenn viele Interessen an seinen bzw. den Rezepten von Frau Gutjahr, Frau Richter usw. haben.
    Vielleicht lasse ich dann das eine oder andere "Gramm" einfach weg :rolleyes: ,
    um das copy-right zu umgehen ....

    Soll ich einen neuen Beitrag aufmachen für "Bruker-Rezepte" oder gibt es dafür vielleicht eine eigene "Abteilung" :confused: .

    LG

    Meike1959
     
    #15
  16. 24.11.06
    Bibi_B
    Offline

    Bibi_B

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Hallo alle zusammen,

    eine Rubrik "Vollwerternährung" fände ich auch ganz toll!!
    :blob:
    Ich beschäftige mich schon seit über 20 Jahren mit den unterschiedlichsten Ernährungs- und Diätformen. Auch Bruker habe ich vor vielen Jahren mal ausprobiert, damals war ich total davon begeistert. Bis ich die chinesische 5-Elemente-Ernährung kennengelernt habe.
    Das hat mich noch mehr überzeugt, denn die viele Rohkost verbraucht tatsächlich jede Menge Energie, allein um verdaut werden zu können. Daher kann dann auch das Frieren kommen. Das umgeht man mit dem Erwärmen der Lebensmittel. Muss ja nicht gleich verkocht werden. Außerdem besteht ein großer Unterschied zwischen energetisch hochwertigen Lebensmitteln und hochwertigen Lebensmitteln aufgrund ihres hohen Vitamingehaltes. Das sind zwei völlig verschiedene Ansatzpunkte und jeder hat etwas für sich.
    Ich glaube, es gibt in der Ernährung nicht nur eine Wahrheit. Man sollte sich mit verschiedenen Thesen auseinandersetzen und für sich entscheiden, was einem am Besten bekommt.
    Damit habe ich auch meine Neigung zum Übergewicht bestens unter Kontrolle, und das ohne Verbote.

    Viele Grüße, Bibi_B
     
    #16
  17. 24.11.06
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Also sus, du hast hier ja eine richtige Welle losgetreten. K L A S S E !!!!!

    Damit die Sammlung hier etwas umfangreicher wird, werde ich Euch noch ein paar Rezepte einstellen. Viele meiner Rezepte sind eben "Wunderkessel"-Rezepte, die ich für meinen Gebrauch auf die vVwk umgeschrieben habe:

    Bircher-Müsli

    Zutaten:
    50 g Hafer,
    1 Apfel,
    1 Banane,
    1 Orange oder Nektarine oder Weintrauben oder.......
    Haselnüsse
    2 – 3 El. Schmand

    Zubereitung:
    Hafer 10 – 15 Sek. / Turbo schroten.
    Obst in grobe Stücke teilen und zum Hafer geben, Nüsse und Schmand zugeben und dann ca. 10 Sek. / Stufe 5 zerkleinern lassen.

    Tipp:
     Das Obst kann nach Jahreszeit und Geschmack variiert werden.
     Ebenso können die Nußsorten variiert werden.
     Wer mag kann Honig hinzufügen.


    Müsli-Shake

    Zutaten:
    3 El. Getreide (Hafer, Weizen, Hirse o. andere)
    1 Banane
    1 Kiwi
    1 MB Sahne
    2 MB Wasser

    Zubereitung:
    Das Getreide 90 Sek. auf Stufe Turbo mahlen. Deckel öffnen und das Mehl vom Topfrand und vom Deckel mit dem Spatel in den Topf geben. Den TM auf Stufe 4 anstellen und das kleingeschnittene Obst zufügen. Die Sahne und das Wasser einfüllen und dann auf Stufe 7 hoch schalten bis alles zu einer cremigen Masse geworden ist.

    Tipp:
     In eine Flasche (z. B. leere Sahneflasche) abgefüllt, lässt er sich wunderbar für Unterwegs mitnehmen.
     Variieren Sie das Obst und auch das Getreide. Sehr lecker schmeckt z. B. „Banane-Himbeer mit Hafer„ oder „Nektarine-Feige mit Hirse und Zimt„. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf!
     Hafer und Einkorn ist nach dem Mahlen, Schroten oder Flocken sofort verzehrbereit. Shakes mit allen anderen Getreidesorten können zwar ebenfalls sofort verzehrt werden, aber schmecken den meisten Menschen etwas besser, wenn es ca. 1 Stunde Zeit zum Quellen hatte.


    Olivenaufstrich

    Zutaten:
    500 g grüne entsteinte Oliven
    1 Tube Tomatenmark
    1 El. Basilikum
    2 geh. El. Weizenvollkornmehl
    150 g Butter
    Pfeffer

    Zubereitung:
    Oliven auf Stufe 5 einige Sekunden zerkleinern lassen und dann die restlichen Zutaten zufügen. Auf Stufe 3 – 4 mit Hilfe des Spatels gut vermengen lassen und dann in eine flache Auflaufform streichen.
    Im vorgeheizten Ofen bei 180 ° 10 – 15 Min. backen lassen. (Sollte nicht braun werden)
    Abkühlen lassen und in kleinere Gefäße umfüllen.

    Tipp:
    Lässt sich prima einfrieren


    Semmelknödel

    Zutaten:
    240 g. getrocknetes Brot (eingefroren und aufgetaut)
    1 Zwiebel
    Petersilie
    20 g Butter
    400 ml. Sahne/Wasser-Gemisch
    Muskat, Salz, Pfeffer
    2 El. Schmand
    2 El. Hartweizen fein gemahlen

    Zubereitung:
    Zwiebel und Petersilie auf´s laufende Messer fallen lassen und dann mit der Butter 4 Min. / 100 ° / Stufe 2 andünsten.
    Alle anderen Zutaten, bis auf das Brot zugeben, und nochmals 2 Min. weiter dünsten und danach über die Brotreste gießen. Umrühren und ca. 15 Minuten stehen lassen.
    10 Knödel formen. Den Garaufsatz einfetten und die Knödel einfüllen.
    1 l. Wasser in den Mixtopf geben und 40 Min. / Garaufsatz / Stufe 1 garen

    Tipp:
    Die Knödel werden lockerer, wenn man statt des Garaufsatzdeckels eine Alufolie verwendet. Diese muss aber fest verschlossen sein, und dann mit einem spitzen Messer wenige Löcher in die Folie stechen.


    Maurer-Semmeln

    Zutaten:
    80g gekochte Kartoffeln
    2TL Salz
    150g Roggen, fein gemahlen
    350g Weizen, fein gemahlen
    1/2 Würfel Frischhefe
    300 ml kaltes Wasser

    Zubereitung:
    Kartoffeln kurz auf Stufe 4 im TM zerkleinern, restlichen Zutaten zugeben, mit Knetstufe ca. 3 Min kneten
    Ab in die Tupper-Schüssel und über Nacht oder länger im Kühlschrank gehen lassen.

    Am nächsten Tag den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsplatte geben, in eine längliche Form bringen und mit Mehl besteuen. (Der Teig sollte rundherum bemehlt sein und einen etwa 25 bis 30 cm langen Strang ergeben.)
    Dann mit einer Teigkarte etwa 4 cm große Stücke abstechen. Die Teigteile haben dann sozusagen zwei "Schnittstellen" Eine davon auf das Backblech legen und die andere ist sinnigerweise dann oben. Links und rechts davon ist Mehl.
    Die Semmeln bei 200 Grad (vorheizen) etwa 25 Min. bei Ober-Unterhitze backen. Sie schmecken wirklich traumhaft

    Tipp:
    Weizen durch Hartweizen ersetzen, ergibt eine schöne gelbliche Farbe


    So, dass wärs erst einmal für heute. Da habt ihr was zum Probieren...

    @ mixfix
    Ich bin auch Gesundheitsberaterin GGB und hab vor fast 4 Jahren meine Prüfung gehabt. Ich kann mir, nachdem ich nun schon über 10 Jahre "brukere" ein zurück in die alten Ernährungsfehler gar nicht mehr vorstellen.
    Das heißt nicht, dass ich mich perfekt danach ernähre. Ich gehe auch gerne einmal essen und ab und zu darfs auch mal ein Kaffee sein, aber hier zuhause stimmts für mich.
    Auch wenn meine Familie nicht mit macht, finde ich immer einen Weg wie jeder zu seinem Recht kommt, z.B. für die Familie das Fleisch mit den Kartoffeln und für mich dann die Kartoffeln und den Salat.... Oder es gibt, wenn ich viel Zeit habe, zweierlei Bolognese und zweierlei Sorten Nudeln. Mit einem Tiefkühlschrank kann man das schon mal schnell die zweite Variante zaubern.

    Und noch ein ganz wichtiger Tipp für Alle: Bloß nicht drüber reden, sondern einfach machen. Stellt es allerhöchstens als neues Rezept dar, aber auf keinen Fall mit der Bemerkung, dass es etwas gesundes ist!

    So ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend und frohes ausprobieren.

    Liebe Grüße
    natur-pur ;)
     
    #17
  18. 24.11.06
    redhexe31
    Offline

    redhexe31

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Hallo liebe Vwköstler und alle die es wieder werden wollen,
    auch ich freu mich über diesen thread und kann denke ich auch einiges dazu beitragen.

    Habe vor 14 Jahren auch die Zusatzausbildung zur Gesundheitspädagogin SKA mit Schwerpunkt Ernährung gemacht und eine ganze Zeit mit Begeisterung danach gelebt. Dann ging es mir ähnlich wie @natur-pur, nur hab ich es nicht wirklich geschafft mich zu arrangieren. So ist es jetzt nur noch sehr halbherzig was ich koche und esse.

    Hab mich aber so eben entschlossen mit euch hier wieder intensiver einzusteigen.
    Ich habe übrigens ein paar Bücher zu diesem Thema im Flohmarkt eingestellt.
    Brauch Platz darum gebe ich sie ab.
    Freu mich auf einen schönen Austausch
    redhexe
     
    #18
  19. 24.11.06
    18%Hex
    Offline

    18%Hex

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Hallo,
    Ich koche und backe auch gerne Vollwertig und nach Bruker, Da ich fast alle Bücher von Bruker habe und damit auch Rezepte kann ich auch immer wieder hier was Reinschreiben.
    Ich kann leider keine genauen Zeit/Stufen für den TM machen, da ich alles in nach Gefühl mache.:rolleyes:

    Hier ein leckerer Nachtisch nach Bruker

    5-6 Eßl Weizen in TM fein mahlen
    450 ml. Wasser dazu
    8 Min/stufe 1 aufkochen und ausquellen lassen, dann
    1 Eßl Kakao
    2 Eßl Honig unterrühren umfüllen und abkühlen lassen
    1/4 l Sahne steif schlagen und unter die abgekühlte masse mischen mit gehackten Mandeln bestreuen oder untermischen


    Und was zum Mitnehmen oder für zwischen durch

    Nußküchle

    100 g Haselnüsse in TM St7/10 Sec mahlen und umfüllen
    2 Zwiebeln
    200 g alte Vollkornbrötchen oder Brot
    150 g Käse (Gouda oder anderer würziger Käse
    alles susammen in TM nicht zu fein Mahlen
    Mit den Nüssen vermischen etwas Brühe in einer Tasse Wasser auflösen und mit der Masse verkneten.
    (Soll gut knetbare masse ergeben)
    Kleine Frikadellen formen und in etwas Olivenöl backen.
     
    #19
  20. 25.11.06
    TinaT
    Offline

    TinaT

    AW: Vitalstoffreiche Vollwertkost nach Brucker - Rezepte für den TM

    Das ist ja ein toller Thread! Ich würde auch gerne öfter vollwertig kochen. Da kann ich mir ja dann hier schöne Rezepte aussuchen:) . Ein Vollwert- Unterforum fände ich übrigens auch klasse. Wäre das vielleicht möglich?

    Kann mir vielleicht jemand noch mal erklären, was "nach Bruker" genau ist. Ich habe den Namen bisher noch nie richtig wahrgenommen.
     
    #20

Diese Seite empfehlen