Vollkorn-"Unfall-"Brötchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von sumpfhuhn, 21.10.07.

  1. 21.10.07
    sumpfhuhn
    Offline

    sumpfhuhn Sumpfhuhn

    Hallo,

    nicht die Brötchen sind der eigentliche Unfall, sondern wie es dazu kam =D

    Mein Vater, begeisterter Bäcker, wollte wieder einmal das Brot von Elli "nur mit einem Krümel Hefe" backen und hat sich irgendwie vertan. Männer müssen ja keine Rezepte lesen...neeeein! ;)

    Jedenfalls hatte er das Korn schon vermahlen und auch die Hefe im Wasser aufgelöst. Dann fragte er mich aber dann doch noch, ob 25 g Hefe denn richtig sind.
    "Nö, Papa, nur 5g, so wie ich es Dir aufgeschrieben habe..." =D
    Tja, was tun mit dem Rest?

    Ich habe also den Liter Wasser mit den 25g Hefe mitgenommen und mir folgendes Rezept dazu ausgedacht:

    600g Dinkel
    200g Grünkern
    250g Hartweizen
    100g Buchweizen fein mahlen
    4-6 TL Salz, je nach Geschmack

    1 Ltr. Wasser und ca. 1,5 Würfel Hefe (habe also noch ergänzt)

    Das alles einfach zusammenkneten und ca. eine Std. gehen lassen. Nochmals gut kneten und danach mit einem nassen Löffel große Kleckse auf ein gefettetes Backblech (Abstand!) geben und nochmals ca. 20 min gehen lassen.

    Bei vorgeheizten 250° ca. 10 min backen, danach bei 200° noch einmal 10 min.

    Bei mir gingen ca. 9 Brötchen auf das Blech, mit dem Rest des Teiges habe ich noch eine kleine Kastenform gefüllt und beides war ein voller Erfolg.

    Die Brötchen sind lecker und locker, das Brot ist fantastisch als Toastbrot zu verwenden!

    -Bild kommt nach-


    Viele Grüße vom Huhn
     
    #1
  2. 21.10.07
    jasmin_b
    Offline

    jasmin_b

    AW: Vollkorn-"Unfall-"Brötchen

    Wie lange hast du das Korn gemahlen?

    Hast du alles im TM geknetet und wie lange?:confused:

    Würde es gerne mal ausprobieren, deine Unfall-Brötchen!!!=D
     
    #2
  3. 22.10.07
    sumpfhuhn
    Offline

    sumpfhuhn Sumpfhuhn

    AW: Vollkorn-"Unfall-"Brötchen

    Hallo,

    muss gestehen, dass ich so große Menge nicht im TM sondern in der Getreidemühle mahle. Das dauert mir sonst einfach zu lange...:oops: geht aber natürlich auch im TM.

    Das Kneten dieser großen Menge Teig habe ich mich im TM auch nicht getraut und gleich alles mit dem Handmixer/Knethaken verarbeitet.

    Hoffe, mein Rezept findet trotzdem Gnade :-(;)

    Viele Grüße vom Huhn
     
    #3
  4. 29.10.07
    vinci
    Offline

    vinci vinci

    AW: Vollkorn-"Unfall-"Brötchen

    Hallo Huhn,
    Du schreibst einmal von 25 g Hefe und dann von 1,5 Würfel.
    Wenn man davon ausgeht, dass ein Würfel ca. 40 g Hefe hat, kann da was nicht stimmen.
    Oder hast du insgesamt 85 g Hefe genommen.

    Vielleicht stehe ich auch nur auf der Leitung.
    LG
     
    #4

Diese Seite empfehlen