Vollkornkrustis die sind lecker

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von Zauberlehrling, 24.02.05.

  1. 24.02.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Vollkorn krustis (megalecker)
    300g Dinkel mit 300g Wasser mischen und 24 Stunden quellen lassen. Das Wasser abgießen und für später aufheben. Den Dinkel 1,5 min bei Stufe 10 zerkleinern

    450g Mehl
    1 Würfel Hefe
    300g Wasser(mit dem Dinkelwasser auf 300 g auffüllen)
    1,5 TL Salz.
    Alle Zutaten im TM zu einem zähen Teig verarbeiten( ca 30sec bis 1 minute Brotstufe)
    Teig ca 3-4cm dick ausrollen und erst in Vierecke dann in Dreiecke teilen.
    Auf ein Backblech setzen und ca 20 min gehen lassen.
    Bei 200-220°C ca 30 min backen.
    Kann auch gut mit Saaten bestreut werden.


    Guten Appetit wünscht der Zauberlehrling
     
    #1
  2. 24.02.05
    Monnerl
    Offline

    Monnerl Inaktiv

    Hallo Zauberlehrling,

    eine bescheidene Frage, :oops: :oops: , tuhst Du den Teig in ganzem ausrollen oder vorher in Stücke teilen.Wen in Stücke ,dann in wieviel?
    Danke im voraus.


    LG Monnerl
     
    #2
  3. 24.02.05
    Nanu
    Offline

    Nanu

    Hallo Zauberlehrling,

    das Rezept hört sich ja toll an, ist total nach meinem Geschmack!
    Meinst Du man könnte die Vollkorn-krustis (schon fertig " geformt" )über Nacht im Kühlschrank gehen lassen?
    Werde jetzt erstmal in der Küche verschwinden und den Dinkel einweichen... so begeistert bin ich von deinem Rezept =D !
    Vielen Dank!!
    Liebe Grüße
    Barbara
     
    #3
  4. 24.02.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo

    ich denke schon das das geht, einfach ausprobieren.

    Ja ich rolle ihn im ganzen als Rechteck aus, so auf einer Backunterlage, aber nicht zu dünn !!
    Dann "schneide" ich mit dem Spatel einen Streifen ab dann teile ich vierecke ab uind die teile ich in Dreiecke. du kannst aber auch jegliche andere Form machen rund oder vorhin hab ich rechteckige gemacht. Es werden je nach Größe so 12 Stück. Die kann man auch prima einfrieren.

    LG
    Zauberlehrling
     
    #4
  5. 24.02.05
    nelli77
    Offline

    nelli77 Chaosköchin:-)

    Mal ne ganz blöde Frage zu dem 300 g Dinkel noch
    450 g Mehl? Und wenn ja was für eines?

    Danke
     
    #5
  6. 24.02.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Ja genau ich hab ganz normales 405er Weizenmehl genommen.

    Zauberlehrling
     
    #6
  7. 26.02.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Pöt, bist du noch drin im Kessel?

    Möchte die Brötchen mit Weizensauerteig backen.
    Kann ich das Rezept übernehmen?

    Gruß Regina
     
    #7
  8. 27.02.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Pöt, hast du mich verlassen :-? ?

    Jetzt habe ich die Krustis ohne deine Hilfe gebacken.

    Der Teig war spitzenmäßig, nur mit dem Gehen hatte ich mal wieder Probleme. Der Weizensauerteig klappt einfach noch nicht bei mir.
    Da habe ich die Ecken etwas platt in den Backofen geschoben.

    Der Geschmack war sehr gut, das Aussehen so :cussing: .

    @ Zauberlehrling, ich gebe nicht auf, ich probiere sie demnächst mit Hefe.

    Gruß Regina
     
    #8
  9. 27.02.05
    Pöt
    Offline

    Pöt Inaktiv

    Re: Vollkornkrustis die sind lecker !

    Vollkornkrustis mit Weizen-ST (megalecker)
    300g Dinkel mit 300g Wasser mischen und 24 Stunden quellen lassen. Das Wasser abgießen und für später aufheben. Den Dinkel 1,5 min bei Stufe 10 zerkleinern

    200 g milden Weizen-ST
    350g Mehl
    200g Wasser
    1,5 TL Salz.
    Alle Zutaten im TM zu einem zähen Teig verarbeiten( ca 30sec bis 1 minute Brotstufe)
    Teig ca 3-4cm dick ausrollen und erst in Vierecke dann in Dreiecke teilen.
    Auf ein Backblech setzen und ca 60 min gehen lassen.
    Bei 200-220°C ca 30 min backen.
    Kann auch gut mit Saaten bestreut werden.
     
    #9
  10. 27.02.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Danke Pöt

    Gruß Regina
     
    #10
  11. 27.02.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo!

    Ich hätte da mal eine kleine Frage:
    Was ist denn Weizen - ST?
    Das habe ich noch nie gehört:

    Viele Grüße :lol:
     
    #11
  12. 27.02.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Hippe,

    zunächst mal:

    HERZLICH WILLKOMMEN hier im Wunderkessel! =D

    Wenn Du magst, würden wir uns freuen, wenn Du bei den "Vorstellungen" etwas über Dich erzählst! :wink:

    Weizen-ST ist "Weizen-SauerTeig", also eine uralte Zutat, die Brot auch ohne Hefe luftig und locker macht und darüber hinaus für einen tollen Geschmack und lange Haltbarkeit des Brotes sorgt :wink:
     
    #12
  13. 04.03.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Ich habe jetzt mal die Vollkornhrustis als Brot mit Weizensauerteig gebacken.
    Was soll ich sagen?
    Das Brot ist gut aufgegangen, elastisch und hält lange frisch.
    Und schmeckt natürlich "saugut".

    Gruß Regina

    Mein Computer spinnt ein bisschen, habe Beitrag 2 mal abgeschickt :cry:
     
    #13
  14. 04.03.05
    Fröschle2
    Offline

    Fröschle2

    @Pöt

    Danke fürs "Übersetzen" - hätte ich zwar auch mit Überlegen selbst gekonnt :oops: , aber jetzt weiß ich auch, daß es funktioniert! =D =D

    Liebe Grüße
    Fröschle2
     
    #14
  15. 17.03.05
    Fröschle2
    Offline

    Fröschle2

    Soooo, jetzt hab ich die Krusties als Brot gebacken - mit WeizenST ist mir der Teig einfach zu weich geworden, ausrollen hätte ich den niemalsnienicht können.... :oops:

    Und es hat superlecker geschmeckt! Danke, die Idee, die Körner erst quellen zu lassen und dann zu mahlen, ist genial und das Ergebnis spricht für sich!!!!

    Das Rezept ist spitze, herzlichen Dank!!!

    Liebe Grüße
    Fröschle2
     
    #15
  16. 17.03.05
    JO
    Offline

    JO

    Re: Vollkornkrustis die sind lecker !

    Kannst Du mir eventuell einen Tipp geben, wie ich diesen Teig als Brot backen könnte??? :oops:
     
    #16
  17. 17.03.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo Jacqueline !
    Ich habe sie bisher nur als Brötchen gemacht, aber Froeschle hat es ja schon als Brot gebacken, vielleicht antwortet sie dir ja mit dem genauen Rezept bzw mit den Veränderungen.
    LG
    Zauberlehrling
     
    #17
  18. 17.03.05
    Fröschle2
    Offline

    Fröschle2

    Hallo Jo,

    :oops: hab mich vielleicht mißverständlich ausgedrückt: ich habe den Teig, anstatt ihn auszurollen und zu Dreiecken auszuschneiden, einfach in eine Brot-Form gepackt und dann gebacken.

    Ich hab dadurch, daß ich dieses Rezept mit meinem Weizen-Sauerteig gemacht habe, zuviel Flüssigkeit im Teig gehabt (vielleicht hab ich auch einfach nicht lange genug gewartet, bis die Flüssigkeit von den gequollenen Dinkelkörnern abgetropft war....), so daß ich das eh nicht hätte auswellen können. Und zum Brötchenschleifen war ich dann vorgestern einfach zu müde....

    Ist ein sehr feinporiges, elastisches Brot geworden mit Knusperstückchen drin - viel besser, als wenn ich es als normales Brühstück gemacht hätte!

    Liebe Grüße
    Fröschle2
     
    #18
  19. 17.03.05
    Fröschle2
    Offline

    Fröschle2

    Ach so, Veränderung: ja, also - Rezept, wie von Pöt "übersetzt":

    Vollkornkrustis mit Weizen-ST (megalecker)
    300g Dinkel mit 300g Wasser mischen und 24 Stunden quellen lassen. Das Wasser abgießen und für später aufheben. Den Dinkel 1,5 min bei Stufe 10 zerkleinern (ich hab es nur etwa eine Minute auf 9 gehabt)

    200 g milden Weizen-ST
    350g Mehl
    200g Wasser (eher etwas weniger)
    1,5 TL Salz.
    Alle Zutaten im TM zu einem zähen Teig verarbeiten( ca 30sec bis 1 minute Brotstufe, hab ich etwa 3 Minuten kneten lassen)

    Das war bei mir eine ziemlich klebrige Angelegenheit, aber das kann möglicherweise am mangelnden Abtropfen oder am sehr weichen Weizen-ST gelegen haben.

    Viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Fröschle2[/b]
     
    #19
  20. 17.03.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Ich habe das Brot inzwischen auch sehr oft gebacken. Es ist einfach mein Favorit und durch den Weizensauerteig bleibt es auch lange frisch.

    Gruß Regina
     
    #20
: hefeteig, thermomix, vollwert, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen