Vollkornspitz à la Astrid

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von asterix0203, 09.01.07.

  1. 09.01.07
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    Kennt Ihr Kornspi*tz? (Ich glaube der Name ist geschützt und weiß deshalb nicht, wie ich hier damit umgehen soll?:-O) Das ist so ein Vollkornstangerl, das super-lecker schmeckt. Hab ein bißchen im Netz gesurft und nach dem Rezept gesucht, konnt aber keines finden. Nur die Inhaltsangaben. Hab daraufhin beschlossen, das Rezept selber zu erfinden:

    Vollkornspitz à la Astrid
    120g Weizen
    80g Roggen ......................................... 5 Sek. / Stufe 10

    200g Weizenmehl 1050
    150g Roggenvollkornmehl
    40g Weizenkleie
    1 Würfel Hefe
    1 TL Sauerteigextrakt
    1 TL Brotgewürz
    1 TL Salz
    1 TL Zucker
    1 TL Backpulver (Weinstein) .................5 Sek. / Stufe 4-5

    450g Wasser (lauwarm)...........................3 Min. / Teigstufe


    Teig in einer Schüssel gehen lassen (bei mir waren`s so 2 Stunden, hab den Deckel von der Tu**er-Schüssel 2x wieder-zugepatscht), zu Stangerl formen, (ich hab sie noch mit Wasser eingesprüht und in Sesam gewälzt :) ) und auf den Backstein einschießen. (200°) nach 10 Minuten Ofen ausschalten und noch ca. 15-20 Minuten (je nach Größe) fertigbacken.

    [​IMG] [​IMG]

    Das Ergebnis war gut, allerdings nicht so locker, wie die vom Bäcker (aber das geht mir irgendwie bei allen Sachen so), ach ja, werde nächstes Mal vielleicht 1-2 Sekunden länger schroten, teilweise sind noch ziemlich große Stücke drin. Bin für Verbesserungsvorschläge dankbar, vielleicht hat ja jemand Lust mit zu experimentieren, bis wir den perfekten Kornspi*tz haben;)

    Liebe Grüße
     
    #1
  2. 16.01.07
    schnecke33w
    Offline

    schnecke33w

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo Astrid

    Erst einmal ein großes Kompliment an dich.
    Das ist ein tolles REzept und wahrscheinlich ziemlich ausbaufähig. Die Stangerl schauen ja super aus!!!

    Ich bin mir eigentlich fast sicher, dass du insgesamt zu wenig Wasser genommen hast. Bei der Menge an Vollkornanteil dürften 380g nicht ausreichen und deshalb werden dir die Teilchen auch verhältnismäßig "schwer" bzw. nicht so locker wie du dir das wünscht.
    Mit mehr Wasseranteil dürfte auch die Gehzeit nicht so viel Zeit in Anspruch nehmen. Versuch doch mal einfach mehr Wasser zu verwenden. Vielleicht das nächste mal einfach 400g nehmen und schauen wie der Teig sich nach einer WEile Gehzeit verhält. Wenn er dann noch schön weich ist... dann ist es okay, ansonsten würde ich die Wassermenge nochmal erhöhen.

    Ich werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren... aber ich hab nie Weizenkleie zu Hause. Was kann ich stattdessen verwenden??
     
    #2
  3. 16.01.07
    Kaffeebohni
    Offline

    Kaffeebohni Kaffeebohni

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    :flower: mmmmh, die sehen ja prima aus.....demnächst werden die probiert!!!:flower:
    Jawolll, bis wir den perfekten Kornsp*tz haben....wär doch gelacht...:flower:
    Danke für das Rezept.:flower:
     
    #3
  4. 16.01.07
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo Susanne,

    danke für den Tipp mit dem Wasser. Weiß gar nicht mehr, wie ich auf die Menge gekommen bin:rolleyes: :confused: (bin eigentlich mehr der Rezeptdoofie, will heißen ich kann eigentlich alles nur nach Rezept=D). Werd ich ausprobieren. Mir fällt generell auf, dass Semmeln, die ich mit Weißmehl backe lockerer werden, als wenn Vollkorn dabei ist:-(. Ich freu mich auf jeden Fall, dass ihr mir helft, den ultimativen Kornspi*tz zu backen=D

    Liebe Grüße
     
    #4
  5. 17.01.07
    schnecke33w
    Offline

    schnecke33w

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo Astrid

    Das Weißmehlsemmeln grds. lockerer werden als Vollkornsemmel liegt einfach "nur" an der Tatsache, dass Vollkornmehl generell "schwerer" ist. Deshalb brauchen Vollkornteilchen immer eine längere Gehzeit. Vor allem vor dem Backen sollte man immer darauf achten, dass die Teile nochmal kräftig gehen und die Oberfläche dabei nicht austrocknet. Also immer wieder mit Wasser besprühen, damit die Oberfläche nicht "dicht" macht und das Gebäck schön gehen kann.

    Noch ein Fehler bei Vollkorn ist, dass man es zu wenig knetet. Lieber zwei Minütchen dranhängen... und v.a. mit genug Wasser verarbeiten. Der Vollkornteig quillt ja etwas auf und braucht dadruch einfach mehr Wasser. Beachtet man das nicht, dann wird das Gebäck oft viel zu trocken und hart.

    Vielleicht komme ich demnächst ja mal dazu es nachzubacken (auch ohne Weizenkleie) und dann geb ich mal bescheid wie sie geworden sind, ja?
     
    #5
  6. 17.01.07
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo Astrid,

    ich hab dein Rezept heute ausprobiert.
    Habe 450g Wasser genommen und die Brötchen sind schön locker geworden.Den Teig hab ich mit nassen Händen zu Stangen geformt das ging gut :)
    Die wird es jetzt öfter bei uns geben.
    Danke für das Rezept :)
     
    #6
  7. 17.01.07
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo,

    @ Susanne, oh sorry, das mit den Weizenkleien hatt ich ja total vergessen. Keine Ahnung, durch was man sie ersetzen könnte, ich würd sie im Zweifelsfall einfach weglassen. (ich hatte sie zuhause, weil ich mal Toastbrot selber gebacken hab)

    @ Holly, freut mich, dass sie geschmeckt haben. Werd sie auch wieder backen und Deine 450g Wasser nehmen. Werd das auch gleich mal oben editieren. Wie lang hast Du sie gehen lassen?

    Liebe Grüße
     
    #7
  8. 17.01.07
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo Astrid,

    ich hab sie etwa 1,5 Stunden in der Schüssel gehen lassen.Dann geformt aufs Blech gelegt und mit Wasser gut eingesprüht.Dann noch mit Saaten bestreut und nochmal gut ne halbe Stunde auf dem Belch gehen lassen.Den Ofen hab ich auf 230° vorgeheizt undnach 10min Backzeit auf 200° runtergeschaltet und fertig gebacken.
     
    #8
  9. 17.01.07
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo Holly,

    wußte ja, dass auf Euch Verlaß ist, wie gesagt, ich bin küchentechnisch nicht so der Experte, wenn mir einer meinen TM wegnehmen würde, müßten wir verhungern (naja, ganz so schlimm nicht, aber ohne Rezept bin ich ziemlich aufgeschmissen), wie gut dass es Euch gibt=D. So lern ich auch noch kochen

    Achso, hier noch ein Link (auf Kornspi*tz des Monats klicken), da findet ihr super-Tipps, was man dann aus einem fertigen Kornspi*tz so alles machen kann =D

    Liebe Grüße
     
    #9
  10. 17.01.07
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo Astrid,

    danke für den Link.
    Ich glaube bei uns gibt es heute Abend das Oktober Kornspitzrezept.
    Das sieht ja lecker aus ...
     
    #10
  11. 17.01.07
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo Holly,

    oh ja, der schaut echt lecker aus. Ich freu mich schon auf den Sommer, dann gibt`s bei mir bestimmt oft das August Rezept. Und auf so Sachen wie den Maharadscha (glaub das ist November 05) steh ich auch total.=D

    Liebe Grüße
     
    #11
  12. 21.01.07
    róisín
    Offline

    róisín Inaktiv

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo Susanne,

    ich habe heute gelernt, wie einfach man Weizenkleie herstellen kann :) und gebe dies gern weiter.

    Wenn Du Weizenkörner zu Mehl verarbeitest, siebe einfach das fertige Produkt durch ein feines Sieb. Unten kommt das gute Mehl heraus, was übrig bleibt ist Weizenkleie.

    Viele Grüße

    Kareen
     
    #12
  13. 23.01.07
    friedchen
    Offline

    friedchen

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo Astrid,

    die Vollkornspitz sind Klasse ! =D Am Aussehen muss ich noch etwas arbeiten, es sind mehr Brötchen als Stangen geworden, aber es schmeckt phantastisch !
    Danke für das Rezept !

    LG Friedchen
     
    #13
  14. 23.01.07
    ati
    Offline

    ati

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo Astrid,:hello2:

    die sehen ja total klasse aus. Vielen Dank für das einstellen und vor allem die Bilder. Wenn ich nicht so unbegabt wäre mit dem PC dann könnte ich auch hin und wieder was einstellen. Finde es immer super da kann man sich viel mehr vorstellen und freut sich noch mehr auf sein Ergebnis.
    Sobald ich wieder alles Essen darf werde ich sie ausprobieren, kann es kaum erwarten! ;)

    Liebe Grüße Ati
    :flower:
     
    #14
  15. 23.01.07
    mama05
    Offline

    mama05 mama05

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo,

    ich habe die Stangen am Wochenende mit 400 g Wasser gebacken. Sie sind geschmacklich sehr lecker geworden, allerdings sind sie im Backofen leider nicht mehr aufgegangen und dadurch sehr kompakt und fest geworden.
    Der Teig war allerdings mit den 400 g Wasser schon sehr naß. Wie ist denn die Konsistent mit 450 g Wasser? Stelle ich mir noch nasser vor und daher noch schwieriger zu formen.
    Geschmacklich sind sie wirklich super geworden! Ich werde auf jeden Fall einen neuen Versuch wagen.

    Viele Grüße
    Andrea
     
    #15
  16. 23.01.07
    Sterntaler
    Offline

    Sterntaler

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallo,
    hab auch grad dieses Rezept gebacken, leider waren bei mir die 450 ml Wasser zuviel des Guten, und mein Teig ließ sich nur noch mit Hilfe von ganz viel Mehl einigermaßen formen!! Schmecken tun sie aber trotzdem lecker, drum werd ich sie bald noch mal versuchen!!
    Liebe, verschneite Grüße
    Micha=D
     
    #16
  17. 23.01.07
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Hallihallo,

    leider bin ich noch nicht dazugekommen, das Rezept nochmal mit mehr Wasser auszuprobieren. Werde es aber hoffentlich spätestens am Wochenende mal schaffen. :rolleyes:

    Liebe Grüße
     
    #17
  18. 24.01.07
    TinaT
    Offline

    TinaT

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Bei mir war der Teig mit 450 ml Wasser auch gar nicht mehr formbar:-(. Ich werde es noch mal mit weniger Wasser probieren.
     
    #18
  19. 24.01.07
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Vielleicht hilft es auch, das Schrot erst mal einzuweichen über Nacht, z.b. in 200ml einweichen und dann am nächsten Tag eben dementsprechend weniger Wasser zu nehmen? Ich denke, wenn sich das Schrot vollgesaugt hat, dann ist der Teig vielleicht griffiger und wird beim Backen trotzdem lockerer? Wie gesagt, ich hab eigentlich keine Ahnung, spekuliere nur so vor mich hin.

    Liebe Grüße
     
    #19
  20. 27.01.07
    schnecke33w
    Offline

    schnecke33w

    AW: Vollkornspitz à la Astrid

    Guten Morgen

    Ich hab´s gestern endlich auf die Reihe bekommen und dein tolles Rezept, zwar abgewandelt, gebacken.
    Ich stelle meine Variante mal ein:

    160g Weizen
    80g Roggen ......................................... ziemlich fein mahlen

    200g Weizenmehl 1050
    150g Roggenvollkornmehl
    1 Würfel Hefe
    1 TL Sauerteigextrakt
    1 TL Brotgewürz
    2 TL Salz .................5 Sek. / Stufe 4-5

    450g Wasser (lauwarm)...........................8 Min. / Teigstufe

    je einen EL Sesam, Leinsamen und Sonnenblumenkerne noch kurz per Teigstufe unterarbeiten.

    Dann hab ich den Teig in der T-Schüssel verdoppeln lassen. Das hat nicht lange gedauert! Der Teig war schön formbar, aber eher weich... ich hab sie mit feuchten Händen geformt, auf das Backblech gelegt, etwas eingeschnitten, mit Sesam bestreut und mit Wasser besprüht.
    So hab ich sie nochmal ein ganzes Stück gehen lassen, bevor ich sie gebacken habe. Vor dem Backen nochmal kräftig besprüht!
    Ich habe Fotos gemacht und stelle sie bald mal ein.

    Der Kornspitz ist wunderbar geworden. Ganz saftig, sehr locker und außen total knusrpig... wirklich klasse! Vielen Dank für das tolle Rezept. Das wird es bei mir nun öfters geben. Nur etwas größer werde ich sie nächstes mal machen und dafür weniger!!

    Was mir noch eingefallen ist: Etwas Backmalz würde den Spitz noch dunkler und würziger machen. Vielleicht probier ich das beim nächsten mal aus. Wie ihr oben seht habe ich ja statt der Weizenkleie einfach noch 40g mehr Weizen gemahlen und bei meiner Variante hat die Wassermenge von 450g perfekt gepaßt!

    Hier noch der Nachtrag in Form von Fotos:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    #20
: hefeteig, thermomix, vollwert, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen