Vollmilch für den Brei???

Dieses Thema im Forum "Kinderrezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Sterntaler, 21.08.06.

  1. 21.08.06
    Sterntaler
    Offline

    Sterntaler

    Hallo ihr Lieben,
    hab mal eine Frage: Im Kochbuch steht das die Getreidebreie etc. mit Vollmilch gekocht werden. Hab das bei der letzten U- untersuchung der Kinderärztin erzählt, die hat gemeint im ersten Jahr nur mit der Babynahrungsmilch anrühren!!!
    Wie macht ihr das denn??:confused: :confused:
    Liebe Grüße,
    Micha
     
    #1
  2. 21.08.06
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo Micha,


    ich hab im 1. Jahr nur milchfreien Brei für meinen Süßen gekocht.

    Hast Du das Baby-Kochbuch vom TM?? Da stehen milchfreie Breie drin. (Kann Dir gerne den einen oder anderen per PN schicken.)

    Hab vor TM-Zeiten Brei von dm genommen, da gibt es auch welche, die man mit Wasser anrühren kann (steht hinten auf der Packung drauf, wie.) Hab dann immer noch ein bißchen Obstpüree mit reingerührt.

    Liebe Grüße,
     
    #2
  3. 21.08.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Meine Kinder haben in den ersten 2 Jahren so gut wie kein tierisches Eiweiß bekommen. Ich habe Sahne und Wasser gemischt, etwa 1 zu 4 und sie haben alles gemocht damit, sogar Kakao, sie kannten es ja nur so...
     
    #3
  4. 22.08.06
    Maitresse
    Offline

    Maitresse

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo Sus,

    prinzipiell gebe ich dir recht, zumindest im ersten Lebensjahr wegen Allergiegefahr keine tierischen Proteine.
    Aber wenn du Sahne verwendet hast ...? :confused:
    Das ist doch auch tierisch und enthält tierische Eiweiße. Sicherlich viel weniger als Vollmilch, aber immerhin doch auch welche.

    Ich habe immer nur Obst-Getreide-Brei (also mit Wasser angerührt) gemacht und zusätzlich einfach gestillt. Da bekommen die Kleinen eh alles, was sie brauchen.
     
    #4
  5. 22.08.06
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo,

    es ist zwar schon einige Zeit her, aber ich weiß es noch;)
    für meinen Max (inzwischen 17) habe ich den ersten Brei mit einer Wasser-Mandelmus-Mischung angerührt.Dazu Instant-Flocken und evtl. noch Obstpüree.
    Er hatte das sog. atopische Ekzem, die Gefahr von Neurodermitis bestand, er hat es aber nicht bekommen.
     
    #5
  6. 22.08.06
    minimale
    Offline

    minimale Inaktiv

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo Micha,

    mein Kleiner (10 Monate) ist allergiegefährdet, da mein Mann u. ich beide mit Heuschnupfen zu tun haben. Er bekommt HA-Milch zu trinken - damit wird auch sein Milchbrei angerührt. Ich nehme dazu immer Getreideflocken von dm (Alnatur*). In den Brei solltest Du aber immer etwas Apfelsaft einrühren, damit die Vitamine des Getreides vom Körper besser aufgenommen werden können. Apfelsaft deshalb, weil er weniger allergieauslösend ist als z.B. O-saft.

    Ich hoffe, ich konnte Dir helfen...
     
    #6
  7. 22.08.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Mit der Sahne hat es gut geklappt, ich verwende sie auch selber, ich habe eine Milcheiweißunverträglichkeit.

    Es gibt ein wundervolles Vollwertkochbuch für Kinder, auch an Kinder gerichtet, von einer Brucker Schülerin geschrieben (gebe den Titel usw. gerne üver PN weiter, weiß nicht ob ich den hier rein schreiben darf). Auch Brucker erlaubt das Wasser-Sahne-Gemisch bei Milchunverträglichkeiten und auch Schmand und Butter. Ich habe mir eher Gedanken gemacht, wie sie so viel Fett vertragen, aber wenn ich es dann hochgerechnet habe, war der gesamt Fettgehalt des Breis dann doch ok. Und sie haben es sehr gut vertragen.

    Wichtig ist meiner Meinung nach immer die persönliche Beobachtung, ein ganz vorsichtiges Herantasten und eine gute Betreuung durch einen Kinderarzt, der sich mit Ernährung auskennt. Wir hatten zu der Zeit keinen solchen Kinderarzt, aber eine Homöopathin mit viel, viel Erfahrung in dem Bereich, so daß wir es beim Kinderarzt nicht sehr vermisst haben.

    Aber wem das zu heikel ist kann gut den Vorschlag mit der Mandelmilch aufgreifen, die hatten meine Kinder beide nicht akzeptiert, aber ich habe sie auch nach der Sahne ausprobiert.

    Später, mit 2 Jahren, hatte unsere ältere Tochter nach den Windpocken ihren ersten und zum Glück einzigen Neurodermitisschub (sie ist jetzt 9), auch da sind wir gut mit dem Sahne-Wasser-Gemisch zurechtgekommen. Heute bekommt sie allerdings Bauchschmerzen nach dem Genuß von Milch, deshalb ist sie da von sich aus sehr zuückhaltend, das Wasser-Sahne-Gemisch macht ihr keine Probleme. Da scheine ich was vererbt zu haben.

    Wie dem auch sei, es gibt so viele richtige Wege und jeder wird seinen finden!
     
    #7
  8. 22.08.06
    Sterntaler
    Offline

    Sterntaler

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Vielen lieben Dank für eure Antworten, sie haben mir schon gut weitergeholfen!! Beim ersten Kind mangelts halt einfach an Erfahrung, drum bin ich froh dass ich euch hab!=D :goodman:
    Liebe Grüße,
    Micha:p
     
    #8
  9. 22.08.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Ach weißt du, wenn das zweit kommt nutzt das häufig gar nix. Unsere Kinder sind unterschiedlich wie Tag und Nacht und überaschen uns immer wieder...

    Also, nur Mut, alles wird gut!

    :duckie::duckie::duckie::duckie::duckie:
     
    #9
  10. 17.09.06
    Kraeuterzicke
    Offline

    Kraeuterzicke

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo ihr Lieben!

    Ich arbeite beim Kinderarzt und kann euch jetzt mal aufklären, warum man im ersten Jahr keine reine Vollmilch geben soll. Das Problem mit der Vollmilch ist, dass sie zuviel Eiweiß und zuwenig Kohlenhydrate enthält. Die Muttermilch enthält wenig Eiweiß und sehr gehaltvoll. Deshalb Vollmilch immer mit einem Drittel Wasser mischen und dazu etwas hochwertiges Öl und "Zucker" (besser ist Ursüße) geben. Sonst kann der Zwerg das nicht so gut verdauen und ihr werdet nicht wirklich glücklich damit. Das neue TM Babybuch ist in dieser Hinsicht nicht sehr gut geschrieben, da fast alle Breie mit Vollmilch angerührt werden sollen. Außerdem sind in den Gemüsebreien zu viele Zutaten für den Anfang.
    Fall ihr mehr wissen wollt, einfach melden.

    Liebe Grüße Jessi
     
    #10
  11. 17.09.06
    Wasserhex
    Offline

    Wasserhex

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo Jessi,

    lieben Dank für die Info. Ich stille unsere Zwergin immernoch und habe deswegen meine Getreidebreie nur mit Obstgläschen, Wasser und etwas Öl oder Mandelmus angerührt. Hoffe damit liege ich richtig.
    Heute mochte sie keinen Brei, nur Mamas Milchbar ;). Sie bekommt anscheinend ihren 2.Schnupfen. Bin gespannt wie die Nacht wird :-(
     
    #11
  12. 18.09.06
    christina
    Offline

    christina

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo kraeuterzicke:p

    ich habe da noch mal eine Frage. Mein kleiner wir nächstem Monat ein Jahr alt. Ist es dann möglich ihm Morgens Vollmilch zu geben? Verdünnt man die da noch mit Wasser? :confused:
    Er ißt schon seit langem alles vom Tisch mit und hat auch keine Allergien, möchte jetzt dann bald mal von dieser Morgenflasche Weg.
    Freue mich auf deine Antwort:p

    Gruß Christina
     
    #12
  13. 18.09.06
    kleinehexe
    Offline

    kleinehexe Inaktiv

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo,

    also meine 3 Kinder wurden alle 7 Monate voll gestillt und teilgestillt noch bis zum ca. 18. Lebensmonat. Sie haben gar nie die Flasche bekommen. Als ich anfing zuzufüttern haben sie ihr Wasser
    aus dem Becher bekommen. Meine Kinder sind jetzt 5 und 3 Jahre alt und der Kleine 1 Jahr alt. Ich habe immer Reisflockenbrei oder Dinkelbrei gegeben und den dann mit Wasser angerührt und etwas Obst und Öl dazu. Den Kleinen mußte ich leider mit 9 Monaten dann abstillen, da ich Medikamente nehmen mußte. Er bekam dann aber auch keine Flasche sondern morgens und abends Reismilch aus dem Becher, die er total liebt. Heute war ich bei der U9 beim Kinderarzt und er ist absolut gesund, quitschfidel und es fehtl ihm wirklich an nichts. Ich werde ihm auch weiterhin die Reismilch geben, solange er noch nicht merkt dass die anderen beiden in ihrer Tasse ja was anderes haben (Milch oder Kaba!) :)
    Diese ganze Milchersatznahrung habe ich gar nie gebraucht.
    Wow, was habe ich da Geld gespart!!! Mal ausrechnen, vielleicht konnte ich mir nur deswegen meinen TM 31 leisten :)

    Liebe Grüße von Gabi
     
    #13
  14. 18.09.06
    zauberhexe
    Offline

    zauberhexe

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo,
    unsere Kleine hatte ein großes Allergie Risiko, und schon Anfänge trockener schuppiger Hautstellen.
    Wir haben Ihr ab dem 6.Monat Milchbreis mit Ziegenmilch gegeben, hat prima geklappt.Bitte keine Sojamilch unter 1 Jahr bei Kindern mit Allergierisiko verwenden, da diese eher Allergien provoziert.
    Übrigstens haben wir bei unseren Süßen mit Kürbisbrei angefangen.Sie hatte starke Verstopfung , weshalb wir keinen Karottenbrei geben konnten.
    Gruß
    Zauberhexe
    Sandra
     
    #14
  15. 23.09.06
    Kraeuterzicke
    Offline

    Kraeuterzicke

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo Christina!

    Mit einem Jahr würde ich nicht mit Vollmilch sondern mit Quark und Joguhrt anfangen, dass ist für die Zwerge etwas besser, schon alleine wegen der Milchsäurebakterien. Wichtig ist nur, es sollte Natur sein und kann dann mit Früchten augerührt werden, wenn du Milchgeben willst, solltest du mit verdünnter anfangen und dann langsam das Verhältnis ändern. Dann kannst du sehen wie er reagiert.

    Liebe Grüße
    Jessi :)
     
    #15
  16. 26.09.06
    Sterntaler
    Offline

    Sterntaler

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo zusammen,
    auf den Breipackungen steht, das man auch mit Folgemilch (2) anrühren kann, Sophia trinkt aber aufgrund der Empfehlung meiner Kinderärztin immer noch die HA 1 und soll auch bei der bleiben! Funktioniert das dann genau so, oder hat das anrühren mit der Folgemilch einen anderen Grund???
    LIebe Grüße,
    Micha:) :) :)
     
    #16
  17. 08.10.06
    Kraeuterzicke
    Offline

    Kraeuterzicke

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo Micha,

    Du kannst zum anrühren auch die HA1 nehmen, funktioniert genauso.

    Liebe Grüße
    Jessi
     
    #17
  18. 08.10.06
    Meike1959
    Offline

    Meike1959

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo,

    ich habe zwei keine Kinder, kann Dir aber den "Biologischen Ratgeber für Mutter und Kind" von Dr. Bruker empfehlen. Für Menschen ist ausschließlich die Muttermilch geeignet, denn wir sind ja schließlich keine Kühe. Das Calcium in der Kuhmilch hat eine ganz andere Zusammensetzung und wird zum Glück schon von einigen Menschen nicht mehr vertragen. Was auch gut so ist......


    Gruß

    Meike
     
    #18
  19. 08.10.06
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo,

    ja es macht wirklich jede Familie anders! Unsere drei wurden 7 Monate gestillt und bekamen dann normale Kuhmilch - wie ich und meine Geschwister auch. Uns geht es allen gut.
    Mir gefallen frische, nicht industriell gefertigte Lebensmittel besser wie Milchpulver. Ich muss dazusagen, wir sind gesund und haben kein Allergierisiko.
    Schöne Woche noch -
     
    #19
  20. 08.10.06
    Schlawuzel
    Offline

    Schlawuzel

    AW: Vollmilch für den Brei???

    Hallo zusammen !

    Wir haben es bei unseren zwei Zipfeln genauso gemacht - 6 bzw. 7 Monate voll gestillt, dann 1 Woche mittags Karotte, 1 Woche Karotte/Kartoffel, 1 Woche Karotte/Kartoffel/Fleisch im Wechsel mit "nur" Karotte/Kartoffel und in der folgenden Woche gabs dann den Abendbrei bestehend aus

    • Vollmilch (3,5 %),
    • Getreide-Instantflocken (die Guten von Al*atura, gibts bei DM) und
    • Obstmus.
    Beide sind putzmunter und haben das sehr gut vertragen. Mein Mann und ich sind allerdings auch nicht mit Allergien geplagt.

    Herzliche Grüße,

    Schlawuzel
     
    #20

Diese Seite empfehlen