Frage - Vollmilch-Getreide-Brei

Dieses Thema im Forum "Babynahrung" wurde erstellt von Kerstin83, 29.10.10.

  1. 29.10.10
    Kerstin83
    Offline

    Kerstin83

    Hallo,
    möchte gerne heute oder morgen die Abendflasche erstetzen.
    Jetzt hab ich mal ne Frage zur Haltbarkeit. Muss der Brei immer ganz frisch sein, oder habt ihr ihn auch mal vorgekocht und aufgewärmt. Wie sieht es mit einfrieren aus?
    Eigentlich ist frisch kochen ja kein Problem, aber wenn die Kleine mal von Oma ins Bett gebrachtwird, weil wir mal unterwegs sind, oder wenn Papa mal allein ist, wär es ja einfacher, wie alles zu erklären...
    Wie macht ihr das so?
     
    #1
  2. 29.10.10
    Lany84
    Offline

    Lany84

    Hallo Kerstin,

    gute Frage, da ich den Milch-Brei für Abends mit Muttermilch mache hat sich das für mich erledigt.
    Aber wenn ich so drüber nach denke würde ich das lieber nicht machen. Ich denke, dass sich zu viele Bakterien darin tummeln könnten, wenn der Brei zu lange steht...es ist ja sicher auch noch ein bisschen Obst dabei!? (wichtig ist das Vitamin C im Obst für die Eisenaufnahme im Getreide)
    Aber ist wie gesagt nur eine Vermutung...
    Ich würde einfach das Pulver schon fertig abmessen und dann muss man ja nur noch Wasser dazu tun. Ich denke das schafft auch ein Mann ;-D
    Oder nimmst du schon Kuhmilch? Dann würde ich es auf jeden Fall nicht vor kochen...
    Aber vielleicht hat jemand anders hier schon Erfahrung?
     
    #2
  3. 30.10.10
    yasare
    Offline

    yasare

    Hallo,
    also ich würde einen Milchbrei für ein Baby auf keinen Fall vorkochen. Für meine drei habe ich abends einen Brei aus 20 g Gries oder Haferflocken (anfangs Schmelzflocken, weil feiner, später normale "blütenzarte") und 200 ml Milch gekocht und anschließend 1-2 EL Obst untergerührt. Ich denke auf dem Herd sollten das sowohl Oma wie auch Papa hinbekommen.
    LG
     
    #3
  4. 30.10.10
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    Hallo
    man kann ja auch zB die Instant-Flocken (Reis, Grieß oder Hirse nehmen), die brauche nur warme Milch und müssen nicht aufgekocht werden - brennen also auch in der Regel nicht an ;)
    Bisschen Obst dazu und fertig.
    Vorkochen finde ich auch zweifelhaft, nach der offiziellen Lehrmeinung sollte man es nicht tun. Der geringe Nährstoff-Defizit von Instant-Flocken gegenüber frisch geschrotetem Getreide ist nicht tragisch, eine Bakterienbelastung aber schon.

    Liebe Grüße
    Nicole
     
    #4
  5. 30.10.10
    Kerstin83
    Offline

    Kerstin83

    Huhu,
    danke für eure Meinungen. Hab ich mir schon fast gedacht!
    Bin gespannt, wie es ihr heut Abend schmeckt...
     
    #5
  6. 30.10.10
    Manuela
    Offline

    Manuela

    Hallo,
    aber sollte man den Kleinen unter einem Jahr Vollmilch geben??
    LG
    Manuela
     
    #6
  7. 30.10.10
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    @ Manuela: Wenn keine Allergien in der Familie sind, besonders keine Kuhmilchunverträglichkeit, spricht nichts dagegen, das nach dem 6. Lebensmonat zu tun. Die ganzen Milchnahrungen sind zwar adaptiert, am Ende aber doch auch auf Kuhmilchbasis.

    LG Nicole
     
    #7
  8. 31.10.10
    Manuela
    Offline

    Manuela

    @ Nicole,
    Allergien gibts schon, Heuschnupfen, hat mein Großer leider auch schon. Mal schaun, ich les mich hier noch etwas durch :)
    Vielen Dank!!
    LG
    Manuela
     
    #8

Diese Seite empfehlen