Vollwert-Rührteig, verschiedene Varianten

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 11.05.06.

  1. 11.05.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ich habe mein Vollkorn-Rührteig-Kuchen Rezept heute im Themomix gemacht und dachte es gibt hier auch Interesse daran!

    In einem anderen Beitrag habe ich die Idee gefunden, Kuchen im Weck-Glas zu machen und habe auch das direkt umgesetzt. Ich backe für mich mit Agavendicksaft (Fructoseintoleranz) und mit Soja- oder Reismilch (Lactoseintoleranz). Statt dem Agavendicksaft kann also auch Rohrohrzucker verwendet werden und natürlich normale Kuhmilch (mit dem Zucker vielleicht etwas mehr davon, wegen der Konsistenz).

    Hier erst einmal das Grundrezept:


    250g weiche Butter
    250g Agavendicksaft

    4 Eier

    1 Prise Salz
    1/2 TL echtes Vanillepulver
    1 Päckchen Weinsteinbackpulver

    300g Dinkel
    200g Kamut (Hartweizen)
    Insgesamt also 500g Getreide, es kann auch ausschließlich Weizen oder Dinkel oder Kamut verwendet werden, ich finde die gemischte Variante sehr lecker.

    120ml Reismilch

    Dinkel und Kamut in 2 Portionen mehlfein mahlen, je 2 min oder länger auf Stufe 10, dann erstmal noch umfüllen (ich mahle mit der Getreidemühle).

    Butter im Mixtopf mit dem Agavendicksaft schaumig rühren, 30sek - 1min auf Stufe 5.

    Die Eier nacheinander unterrühren, pro Ei ca. 15 sek auf Stufe 5.

    In das fertige Mehl das Salz, die Vanille und das Backpulver mischen, alles mit der Reismilch zu der Masse im Mixtopf geben, 20 sek auf Stufe 5 rühren. Ist der Teig noch zu fest, etwas mehr Reismilch unterrühren.

    In einer ausgefetteten Gugelhupfform, die mit Semmelbröseln ausgestreut ist, gut 1 Stunde (bis 1,5 Stunden) bei 180° backen, nach 3/4 der Backzeit mit Alufolie abdecken. Unbedingt Stäbchenprobe machen!!!

    Als Marmorkuchen 3 EL Kakaopulver und 3 EL Wasser zur Hälfte des Teiges dazu geben und den Teig in der Form etwas unter einander rühren.

    Als Zitronenekuchen 4 EL Zitronensaft und evt. noch etwas Mehl unterrühren.

    Als Heidelbeerkuchen 3-4 Hände voll Tiefkühlheidelbeeren unterrühren.

    Als Himbeerkuchen 3-4 Hände voll Tiefkühlhimbeeren unterrühren.

    Oder mit gehackten Nüssen oder Rosinen oder oder oder.

    Ich hatte heute 8 Weckgläser á 500 ml besorgt. Eine Portion Teig reicht für 4 Gläser (ich habe 2x Teig gemacht). Um etwas Abwechslung zu haben, habe ich die Portionen in je 4 Teile geteilt (in Schüsselschen) und verschiedene Leckereien untergemischt: 1x Heidelbeeren, 1x Himbeeren, 1x Cashewkerne, 1x Zitronensaft, 2x ist es Marmorkuchen und dann noch einfacher Kuchen ohne Zutaten.

    Mit den 8 Gläsern im Backofen hat es doch glatt 50 min bei 200° gedauert, bis die Kuchen fertig waren. Unbedingt Stäbchenprobe machen!

    Die Gläser nach dem Backen sofort mit feuchten Gummiringen versehen, die Glasdeckel aufsetzen und zuklammern. Wenn sie abgekühlt sind die Klammern wieder entfernen, so ist der Kuchen bis zu 6 Monaten haltbar.


    So, ich hoffe ich habe alles verständlich ausgedrückt, ich habe noch keine rechte Übung im Rezepte aufschreiben. Wenn ihr etwas bemerkt, was nicht stimmen kann, dann schreibt mir bitte unbedingt!

    Morgen werde ich den ersten Kuchen aus dem Glas probieren, ich berichte dann nochmal!


    Liebe Grüße, Susanne
     
    #1
  2. 12.05.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Vollwert-Rührteig, verschiedene Varianten

    Habe heute morgen schon vom Kuchen genascht! Ein Glas hatte kein Vakuum gezogen, da ist Fett auf den Rand gekommen!

    Und der Kuchen ist sowas von lecker geworden!

    Ich schwebe, denn jetzt habe ich einen ordentlichen Vorrat, bin total happy!
     
    #2
  3. 07.04.07
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    AW: Vollwert-Rührteig, verschiedene Varianten

    Hallo, Susanne,

    bin gerade dabei, mein kleines Rezeptbuch neu zu bestücken und suche mich nun so durch. Dabei ist mir dieses Rezept begegnet. Ich werde es sicher nicht gleich umsetzen, finde aber, dass es mal wieder nach oben gehört.

    Gespeichert habe ich es jetzt, und irgendwann kommt es auch zum Einsatz.

    Vielen Dank und beste Grüße

    Jutta
     
    #3

Diese Seite empfehlen