Vorteile eines Induktionsherdes

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von wrigda, 10.02.14.

  1. 10.02.14
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Ihr Lieben,

    ich bin gerade dabei, eine neue Küche zu Planen. Jetzt habe ich mir überlegt, eventuell einen Induktionsherd zu nehmen. Welche Vorteile hat denn ein solcher? Wie groß ist denn der preisliche Unterschied zu einem "normalen" Ceranherd? Ein großer Nachteil ist für mich, dass ich meine alten AMC-Töpfe austauschen müsste, da diese definitiv nicht induktionsfähig sind. Die Vorteile müssten also schon absolut groß sein.
     
    #1
  2. 13.02.14
    Gitte
    Offline

    Gitte

    Hallo,
    hier findest du einen sehr informatives, aktuelles Video dazu. Vielleicht hilft dir das weiter. Da gehts um einen Vergleich zwischen Gasherd, Glaskeramik und Induktion.
    LG; Gitte
     
    #2
  3. 13.02.14
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Wrigda,

    ich habe zwar keinen Induktionsherd, aber eine Induktionskochplatte und bin voll begeistert davon.

    Meiner Meinung nach lässt sich die Hitze besser regulieren, ähnlich wie bei einem Gasherd. Auf dem herkömmlichen Elektroherd heizen die Kochplatten ja immer nach, das entfällt beim Induktionsfeld.
    Da das Kochfeld ja nicht so heiß wird, lässt es sich besser reinigen, falls mal etwas übergelaufen ist.

    Sollte ich mal ein neues Kochfeld benötigen, würde ich mir auf alle Fälle ein Induktionsfeld anschaffen.

    Bedenke aber, die Fläche, wo der Topf stand, ist trotzdem heiß, denn der Topf stahlt die Wärme auf die Kochfläche ab. Allerdings ist die Hitze wesentlich niedriger als auf dem Ceranfeld und kühlt auch schneller aus.
    So ein Induktionsfeld ist natürlich teurer, wie hoch der Unterschied ist, kann ich Dir leider nicht sagen.
     
    #3
  4. 13.02.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Gitte,

    das war sehr interessant, danke! =D

    Ich habe zwei einzelne Induktionsplatten, da wir gern im Garten kochen. :rolleyes:
     
    #4
  5. 14.02.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Morgen.

    ich selbst habe Erfahrung mit alten Herdplatten, Cerankochfeld, Gas u. Induktion... Wenn ich die Wahl hätte, wieder Gas.. hier wär das allerdings nur mit hohen Umbaukosten verbunden..
    Deswegen Induktion, u. ich bin sein vielen Jahren ein begeisterter Fan dieser Garmethode.

    -Schneller.. ganz besonders in der Kombi Schnellkochtopf
    -Sobald ( zumind. meines) etwas überkocht, schaltet das Kochfeld ab.. Ob es jetzt daran liegt, dass Flüssigkeiten die Verbindung Induktion zum Topf unterbrechen, weiss ich nicht genau.. aber mir erscheint diese Erklärung für diese Taktik durchaus plausibel.
    -Einsparung der Energiekosten.
    -Timer
    -Sicherheit.. Z.B. wenn man ausversehen, die falsche Herdplatte anmacht.. und da kein Topf drauf steht.

    Ich habe auch günstige Töpfe vom Penny.. die sind klasse.. Sogar mein Lieblingstopf kommt aus diesem Hause.. Wichtig, hauptsache magnetisch.


    Viel Spass beim Ausprobieren, herzlichst Tatjana
     
    #5
  6. 14.02.14
    Beuteltier
    Offline

    Beuteltier

    Hallo Gitte
    ich habe seit 2 Monaten ein Induktionsfeld und nach einiger Umgewöhnung bin ich nun restlos begeistert. Ich habe vorher auf Ceran und Gas gekocht und bin von der Schnelligkeit des Induktionsfeldes begeistert. ( Ich hab aber auch schon was anbrennen lassen )
    Ich musste auch neue Töpfe kaufen. Ich habe welche von WMF gekauft aber auch die Töpfe von Ikea sind geeignet und preislich gesehen sind sie auch o.k. . Das mit den AMC Töpfen ist natürlich ärgerlich weil das ja eigentlich eine Anschaffung fürs Leben sein sollte. Meine Schwägerin hat auch AMC Töpfe und das ist für Sie der Grund kein Induktionsfeld zu kaufen.
    Achso und mein Kochfeld ist das 80 cm Kochfeld von Ikea. Mein Sohn ist Koch und kocht auf drei verschiedenen Induktionsfeldern ( Neff Siemens und Ikea ) und er meinte ich könnte ruhigen Gewissens das von Ikea kaufen das steht den anderen in nichts nach und hat 5 Jahre Garantie .
    Gruß
    Barbara
     
    #6
  7. 14.02.14
    sternchen1960
    Offline

    sternchen1960

    Hallo,
    ich habe auch seit einem Jahr ein Induktionsfeld und würde es nicht mehr hergeben wollen. Meine AMC-Töpfe habe ich verkauft und mir ein neues Topfset von WMF gekauft und bin total glücklich damit.
     
    #7
  8. 14.02.14
    Faerwen
    Offline

    Faerwen

    Hallo,

    ich habe auch seit 1 1/2 Jahren ein Induktionskochfeld in der Küche und bin restlos begeistert. In der Wohnung hab ich ein Ceran-Kochfeld gehabt und eigentlich wollte ich das in meiner neuen Küche auch. Unser Küchenberater hat uns dann aber in der Schauküche demonstriert, wie das Induktionskochfeld funktioniert und wir, mein Freund und ich waren restlos begeistert. Ich hab sogar ein überbreites Kochfeld und das is einfach superklasse.... Am Anfang musste ich auch aufpassen, dass mir nix anbrennt, weil es halt absolut schnell auf Hitze ist, wenn du die höchste Stufe einstellst....nciht wie beim Ceranfeld wo du ewig warten musstest.....also fast wie bei einem Gas-Herd...und genauso schnell ist die Hitze einfach weg, wenn du runterschaltest....so genial....würd ich NIE mehr hergeben und immer wieder kaufen....auch das Reinigen ist viel leichter, weil einfach nix reinbrennt....und meins schaltet sich sogar automatisch ab, wenn ich einen Topf draufstell und vergess, ne Stufe zu wählen....pieps und der Herd geht wieder aus....

    Ich hab zum Glück relativ neue Töpfe von Silit die ich mir vor 8 Jahren gekauft hab - die sind alle induktionsgeeignet....ein paar Pfannen musste ich weggeben...aber meine Mama hat sich gefreut :)....
     
    #8
  9. 14.02.14
    sabschen
    Offline

    sabschen

    Mhm, wie teuer sind denn Kochtöpfe dafür? Die ich nun habe, würden ja nicht funktionieren, wenn ich es richtig verstanden habe oder?
     
    #9
  10. 14.02.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Zuvor würde ich Dir erstmal gerne ein Hallo;);) zurufen..;)
    Bei einer netten Anrede macht das Antworten gleich doppelt so viel Spass..

    Das kommt natürlich auch auf den Hersteller an..und selbst von Silit gibt es ja preisliche Unterschiede.. Von daher kann Dir die Homepage von Amazon schon ein paar Hinweise geben.

    Es stellt sich die Frage, welche Fabrikate Du hast.. das kannst Du aber selbst sehr schnell heraus finden, in dem Du einfach schaust ob ein Magnet an der Aufliegefläche hängen bleibt.

    Herzliche Grüsse:) in den Norden, Tatjana
     
    #10
  11. 14.02.14
    RuLa
    Offline

    RuLa

    Hallo Sabschen,

    Du brauchst deshalb nicht super-teure Töpfe. Wichtig ist, dass der Boden unten magnetisch ist, dann funktionieren sie auf der Induktionsplatte.
    Ich habe WMF Töpfe, die ich in einer Supermarkttreueaktion erstanden haben, dann musste ich zum Glück keine neuen kaufen. Nur meine Pfannen und mein schöner Silitbräter waren nicht induktionsfähig. Bei den Pfannen nicht so schlimm, weil es billige waren und über den Bräter hat sich meine Mutter riesig gefreut.

    Ich habe mir vor 3 Jahren (glaub ich zumindest) einen neuen Backofen gekauft und brauchte deshalb auch ein neues Kochfeld. Wollte mir erst auch wieder ein ganz normales Ceranfeld kaufen, bis meine Schwester mich gefragt hat, ob ich sie noch alle beieinander hätte. Wenn schon neu kaufen, dann Induktion. Habe lange gezögert, weil es doch um einiges teurer ist (habe alle Geräte von Bosch) aber nachdem sogar mein alter Milchtopf, den ich von meiner Oma geerbt habe, auf dem Feld funktioniert und ich mir nur drei neue Pfannen kaufen musste und nachdem mir auch die Mithexen hier dazu geraten haben, hab ich's dann doch getan. Und ich würde es jederzeit wieder tun. Ich liebe mein Induktionsfeld. Ist auch echt super, um Kurzgebratenes auf den Punkt anzubraten.

    Wenn Du Dir mit den Töpfen unsicher bist, geh einfach in ein Geschäft und halt einen Magnet unten an den Boden. Die Töpfe/Pfannen, wo er kleben bleibt, können verwendet werden. Egal ob teuer oder billiger.
    Wünsch Dir viel Erfolg mit Deiner Entscheidung =D
     
    #11
  12. 14.02.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Huhu,
    und wenn Du keinen Magneten zur Hand hast.. sind mittels Symbole die neuen Töpfe u. Pfannen eindeutig deklariert.
    Topf- und Pfannenbodensymbole

    Ich wünsche Dir einen tollen Tag, herzlichst Tatjana
     
    #12
  13. 14.02.14
    RuLa
    Offline

    RuLa

    Hallo Tatjana,

    ich hatte allerdings mal das Pech, dass ich drei Pfannen der gleichen Sorte in einem Laden gekauft hatte und auf allen drei Etiketten/Pappbanderolen waren die Pfannen als induktionsfähig ausgezeichnet.
    Hab dann die Pappbanderole daheim abgemacht, die Pfannen gespült und als ich abends mein Fleisch drin braten wollte hat nix funktioniert. War erst verunsichert, da das Induktionsfeld ja neu war, hab aber dann einen Magneten druntergehalten und musste feststellen, dass die Pfannen überhaupt gar nicht induktionsfähig waren.

    War wohl ein Fehler bei der Etikettierung. Aber ich glaube, das kommt wirklich sehr selten vor.
    Musste mich dann allerdings beim Umtausch erst mal mit der Verkäuferin anlegen, die sich darüber beschwert hatte, dass die Pappbanderole abgemacht wurde und sie jetzt die Pfannen nicht mehr zurücknehmen könne.
    Bis ich sie dann gefragt habe, ob sie ihre Pfannen mit Verpackung auf den Herd stellt :rolleyes:. Außerdem war das ja kein Kulanzumtausch, sondern die Pfannen wiesen eine zugesagte Eigenschaft nicht auf.
    Aber wie gesagt, denke das ist die absolute Ausnahme und im Normalfall kann man sich auf die Symbole verlassen.
     
    #13
  14. 14.02.14
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Hallo RuLa,

    .. ich glaube auch , dass dies nicht unbedingt den Alltag darstellt.. Allerdings ärgerlich ist das schon.
    Einen anderen Fall hatte ich mal mit einer Woll-Pfann.. magnetisch, Symbol war auch vorhanden.. aber mein Induktion hat es nicht erkannt.
    Umtausch war kein Problem.

    Manchmal muss man schon wehement aufgreten; aber solche schwarzen Schafe gibt es leider überall.

    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende, herzlichst Tatjana
     
    #14

Diese Seite empfehlen