Waldbeer-Pralinen

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Pralinen und Konfekt" wurde erstellt von Shjaris, 08.12.09.

  1. 08.12.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, alle zusammen !! :wave:

    Diese Kreation ist auf Wunsch meiner Freundin entstanden, die so gerne Waldbeerfrüchte mit weißer Schokolade paaren wollte.
    Hier ist das traumhafte Rezept dazu.




    Waldbeer-Pralinen

    (ergibt ca 28 von 63 Hohlkörper)


    Zubereitung:
    100 g gefrorene oder frische Waldfrüchte (hatte die gefrorene Packung von ALDI)
    50 g Puderzucker ........ im Mixtopf 15 sek. / Turbo zerkleinern
    , mit einem Teigschaber nach unten schieben und dann alles 5,5 min. / 100°C / Stufe 2-3 aufkochen.
    40 g weiße Kuvertüre
    20 g Zartbitter-Kuvertüre
    10 g Amarenakirschsirup

    5 g Glukosesirup
    ............. zugeben und 4,5 min. / 100°C / Stufe 2-3 erwärmen, bis die ganze Schokolade geschmolzen ist. Die Masse in eine Schüssel füllen und ca. 30 min. abkühlen lassen, immer mal wieder umrühren.
    Um die Wartezeit sinnvoll zu nutzen, kann beispielsweise schon eine zweite Füllung hergestellt werden.


    Die Waldbeer-Masse nun in einen Spritzbehälter oder eine Plastiktüte füllen (Anleitung siehe hier). Die
    Hohlkörper in der Plastikpalette liegen lassen und befüllen.

    Pralinen mindestens 1 Stunde an einem sehr kühlen Ort oder im Kühlschrank oder am besten über Nacht erkalten lassen, bevor sie mit Schokolade verschlossen werden. Die Füllung sollte auf jeden Fall schon eine feste Haut gebildet haben, sonst können die Pralinen nicht verschlossen werden.


    Die Waldbeer-Füllung habe ich in eine 63er Eier-Hohlkörper-Palette aus weißer Schokolade gefüllt und diese mit weißer Kuvertüre verschlossen.

    Dann habe ich
    Zartbitter-Kuvertüre geschmolzen und in eine Plastiktüte gefüllt.
    Als die Verschluss-Schokolade der Eier erkaltet war, habe ich weiße Kuvertüre geschmolzen, etwas abkühlen lassen und dann die Eier darin getaucht, gut abtropfen lassen und auf einem Backpapier abgelegt. Nun eine SEHR kleine Spitze an der Plastiktüte abschneiden und immer nach 3 - 5 getauchten Pralinen die noch feuchten weißen Pralinen mit der Zartbitter-Kuvertüre verzieren. Man kann danach noch mit einem Zahnstocher das Muster verfeinern, wie ich es bei den Orangen-Likör-Pralinen (oder hier im folgenden Bild in der obersten Reihe und ganz links unten) gemacht habe.

    Dies war mein Ergebnis:

    [​IMG]


    Ich habe ein Waldbeer-Ei frisch aus dem Keller aufgeschnitten, also wie aus dem Kühlschrank, und sie hatte eine sehr angenehme, cremige Konsistenz:

    [​IMG][​IMG]



    So, viel Spaß und gutes Gelingen beim Ausprobieren.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #1
  2. 08.12.09
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Hallo Shjaris,

    du bist ja fleißig!
    Deine Pralinen sehen wirklich zum anbeißen aus!

    Ich selber hab mich noch nie an Pralinen rangetraut, aber wenn ich mir deine so ansehe.............

    :)
     
    #2
  3. 08.12.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Purgilein !! :wave:

    Es sieht echt schwieriger aus, als es ist
    . Das Schwierigste ist wirklich das Einfüllen, bis man den Dreh raus hat, wie man das mit der Plastiktüte anstellt. Außer man hat natürlich so einen Pralinentrichter, den ich mir bald mal anschaffen und ausprobieren werde.
    Und auf was ich überhaupt nicht mehr verzichten würde, das ist die runde Pralinengabel (siehe dieses Bild von Amazon, oberste Pralinengabel). Dieses Teil ist wirklich unerlässlich, wenn man Pralinen am Ende zum Verzieren noch in Schokolade tauchen will. Mit der geht es mega einfach.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #3
  4. 08.12.09
    Zwillinge98
    Offline

    Zwillinge98

    Hallo Shjaris,

    ich bin immer wieder erstaunt was Du für tolle und bestimmt auch leckere Sachen herstellst.
    Woher nimmst Du die Zeit dafür, machst Du auch noch etwas anderes
    z.B. arbeiten, putzen, Kinder erziehen, Mann ....... ;););) etc.
    Also ich könnte das nicht schaffen. Grosses Lob an Dich!!!!

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag.
     
    #4
  5. 08.12.09
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Birgit !! :wave:

    Vielen Dank für dein Lob, das freut mich sehr !! :oops:

    Ehrlich gestanden bin ich erst 24 Jahre alt und mein Freund und ich haben noch keine Kinder. Ich bin erst grade dieses Jahr mit dem 1. Staatsexamen für das Grund- und Hauptschullehramt fertig
    geworden und habe jetzt Leerlauf bis zum 1. Februar 2010, wenn der 2. Teil meiner Ausbildung anfängt.
    Glücklicherweise wohne ich auch noch im Hotel Mama und habe dort nur sehr wenige Verpflichtungen und keinen eigenen Haushalt zu schmeißen. Somit bleibt mit vieeeel Zeit, um meiner Kreativität freien Lauf zu lassen.
    Und da meine Mama zwar einen Spitzenköchin ist, für Schleckereien aller Art aber überhaupt keinen Sinn hat, habe ich für süße Sachen die Küche zu meiner freien Verfügung. ;)

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #5

Diese Seite empfehlen