Wann muss ich Tomaten abdecken (Vlies)

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von tanue, 07.06.15.

  1. 07.06.15
    tanue
    Offline

    tanue

    Hallo ihr Lieben!

    Meine Mutter hat so viele Tomaten herangezogen, dass für uns ein paar Pflänzchen übrig waren.
    Diese hab ich nun ins Hochbeet vom Tochterkind gesetzt. Meine Eltern haben ein Gewächshaus, unser Hochbeet steht natürlich im Freien.
    Da Tomaten wohl wegen Krankheiten besser nicht frei stehen, hab ich im Baumarkt Tomatenvlies geholt... tja und nun rätseln wir... Macht man das Vlies gleich drüber? Oder erst nach der Blüte, damit auch Bienen zum Befruchten drankommen? Oder erst wenn Fruchtansätze da sind? (n)
    Hat jemand nen Rat für mich?
    Dankeschön!
     
    #1
  2. 07.06.15
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Tanja,
    das Wichtigste ist wohl, das die Tomaten von oben trocken bleiben. Es ist aber auch abhängig davon, welche Pflänzchen Du da gesetzt hast. Von totalen Zicken (im Gewächshaus) bis hin zu robusten Sorten, die ohne weiteres im Freiland stehen können, findest Du alles. Ein Freund von uns hat einen Riesengarten gepachtet und keine Gelegenheit zum Gießen, Abdecken, etc. etc. Seine Pflanzen müssen mit dem zurecht kommen, was sie kriegen. Also einfach Freiland.

    Ich habe in diesem Jahr Tomaten im Tomatenhaus, geschützt an der Terrasse und ungeschützt im Hochbeet. Im Hochbeet stehen drei Ochsenherz und eine Cocktailtomate (beides zum Ausprobieren). An der geschützten Terrasse stehen Cocktailtomaten, Datteltomaten, normale runde Tomaten, grün-orange Eiertomaten und eine Ochsenherz. Im Tomatenhaus machen es sich gemütlich eine zweite Sorte Cocktailtomaten, die grün-orangen Eiertomaten, gelbe Tomaten (ach ja, da steht auch noch eine an der Terrasse), dunkle, fast schwarze Tomaten und drei alte Sorten, die ich auf einem Gartenmarkt gekauft habe.

    Meine ersten Tomatenversuche habe ich ohne großes Wissen im Hochbeet gestartet, dabei waren Paprika, Gurken, Peperoni. Und ohne jegliche Ahnung vom Anbau dieser Pflanzen habe ich nie mehr eine solche Ernte gehabt.

    Probier es einfach aus. Mach nicht viel Gedöns und schau, was Du erntest. Wenn Du Sorten hast, die im Freiland/Hochbeet ohne Schutz nicht wollen, nimm nächstes Jahr was anderes.

    Viel Glück
     
    #2
    chefhexe und tanue gefällt das.
  3. 08.06.15
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo Ihr Lieben,

    ich pflanze seit Jahren verschiedene Tomatenpflanzen. Und ich habe noch NIEEEE Vlies oder irgendwas zum abdecken genommen. 1. pflanze ich die Tomaten aus Platzgründen an den verschiedensten Stellen im Garten. Da wäre ein Tomatenhaus oder Vliese u. ä. schlecht unter zu bringen. Und dann sage ich mir immer Natur ist Natur. Wenn die Tomaten mal nass werden, Pech gehabt. Ich hatte schon Jahre da war die Braunfäule überall (konnte man alles nur noch entsorgen) und dann wieder Jahre, wo alle Stöcke einen super Ertrag hatten. Also ich lass es einfach auf mich zukommen. Das einzige was ich dieses Jahr mal beachtet habe, nach dem Mondkalender zu säen und zu pflanzen. Mal sehen ob es sich positiv bemerkbar macht. Ich hatte (versehentlich) die ersten Samen ohne "Mond" gesät und habe dann genau die gleichen Sorten nochmal Mondgerecht gesät und auch ausgepflanzt. Deshalb habe ich dieses Jahr echt den direkten Vergleich. Schaun wer mal.
     
    #3
    tanue gefällt das.
  4. 08.06.15
    tiefsee
    Offline

    tiefsee

    Hallo,
    @delphinfreak ,das interessiert mich auch ob es da tatsächlich einen Unterschied geben wird.
     
    #4
  5. 08.06.15
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo,
    ich werde im Laufe des Jahres entsprechend berichten.
    Bei Ochsenherz habe ich schon festgestellt, dass die Pflanze selbst größer und stabiler aussieht. Von der ernte bin ich leider noch weit entfernt.
     
    #5
  6. 08.06.15
    tiefsee
    Offline

    tiefsee

    Jepp, dazu ist es eindeutig zu früh:LOL:
    Wir freuen uns jedes Jahr auf die Tomaten.....
    Bin mal gespannt, was du berichtest.
     
    #6
  7. 08.06.15
    tanue
    Offline

    tanue

    Hallo!

    Ja, das interessiert mich auch, ob die Mondphasenpflanzung etwas bringt! Unbedingt berichten! =D
    Nun, dann schau mer mal, ob ich robuste Tomaten habe, oder nicht. Eine kleine Ernte würde mir ja schon reichen... Hier haben alle nur winzige Handtuchgärten mit "Friedhofsbepflanzung" (wahlweise Thuja oder Kirschlorbeer) und ich habe das kleine Hochbeet, damit meine Kinder wenigstens ein bisschen sehen können wie Gemüse wächst... dann sollte halt auch irgendwas wachsen...
    Die Erd- und Himbeeren sind dieses Jahr schonmal vielversprechend. :love:
     
    #7
  8. 08.06.15
    tiefsee
    Offline

    tiefsee

    Hallo....
    Na da sieht man doch deutlich, das du einen grünen Daumen hast :LOL:
     
    #8
  9. 08.06.15
    tanue
    Offline

    tanue

    :rolleyes: schön wär's... :LOL:
     
    #9
  10. 08.06.15
    tiefsee
    Offline

    tiefsee

    *grins*
     
    #10
  11. 08.06.15
    Manrena
    Offline

    Manrena

    delphinfreak,auf dem Detmolder Wochenmarkt gibt es einen kleinen Stand der genau das macht;der Anbieter pflanzt und erntet nach dem Mondkalender.Seine Erfahrung ist, dass die Pflanzen grundsätzlich robuster sind, kaum bis keine Schädlinge drauf sind ......und die Verbraucher schätzen den guten Geschmack.
    Der einzige "Nachteil",es gibt wirklich nur regionale Gemüsesorten und gerade mal eine Obstsorte...Apfel und den auch nur solange der Vorrat reicht und dann erst wieder im September.

    Gute Ernte wünsche ich Dir!
    Rena
     
    #11
  12. 08.06.15
    chefhexe
    Offline

    chefhexe

    Hallo,
    meine SchwiMa sät auch nach dem Mond. Ich achte da weniger darauf, aber ihre Pflanzen sind immer stabiler vom Stämmchen abgehen. Und in ihrem Tomatenhaus sind auch weniger Schädlinge.
    Für nächstes Jahr habe ich mir vorgenommen es auch mal auszuprobieren.
    Aber berichtet bitte!
     
    #12
  13. 22.08.15
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    So Ihr Lieben,

    nachdem ich dieses Jahr den Versuch gestartet habe Tomaten nach dem Mond zu pflanzen (siehe #3) kann ich nun berichten. Die "Mond"-Pflanzen waren im ganzen stabiler, mit mehr Austrieben und mehr Früchten. Insgesamt scheint (jedenfalls bei mir) jedoch dieses Jahr kein so gutes Tomatenjahr zu sein. Die Ernte hält sich in Grenzen. Sonne wäre ja genug da gewesen und ordentlich bewässert habe ich sie auch.
    Meine Mutter, die in einer ganz anderen Gegend wohnt mit ganz anderem Boden, sagte allerdings gestern auch das ihre Tomaten dieses Jahr nicht so dolle werden. Aber jedenfalls habe ich den Eindruck das sich das pflanzen nach dem Mond doch lohnt. Nächstes Jahr startet ein neuer Versuch.
     
    #13
    Manrena und tanue gefällt das.
  14. 22.08.15
    tanue
    Offline

    tanue

    Hallo!

    Danke für den Bericht! Dann liegt es vielleicht ja gar nicht an mir... Ich hatte 5 Tomatenpflanzen gesetzt. Alle sind mega gewachsen. Immer schön gegossen und aus gegeizt. Leider nur gaaanz wenige Blüten.
    Jetzt hat sich während unserem Urlaub die liebe Nachbarin gekümmert und es hängen ganze vier noch grüne Tomaten an einem Strauch. Wenn ich die bis zur Röte durchbringe, wird es wohl die ganze Ernte sein...
     
    #14
  15. 23.08.15
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Ja Tanja,

    so gehts mir auch. Wenn ich die Samen nicht selbst gezogen sondern die Pflanzen auch noch gekauft hätte, wäre der Ertrag im Verhältnis zu Wasser/Arbeit gegen Null.
    Aber ich hoffe auf das nächste Jahr. Scheinbar war dieses Jahr tatsächlich nicht so günstig für Tomaten. Und ja, ich habe auch den Eindruck das sie Früchte seeehr lange brauchen um rot zu werden. Sollten wir vielleicht mal ein paar schlechte Witze erzählen:LOL:.
     
    #15
    tanue gefällt das.

Diese Seite empfehlen