Frage - Wann und mit was habt ihr angefangen zu füttern???

Dieses Thema im Forum "Babynahrung" wurde erstellt von nelli77, 18.10.08.

  1. 18.10.08
    nelli77
    Offline

    nelli77 Chaosköchin:-)

    Hallo,

    ich stelle mir schon seit ein paar Tagen die Frage ob ich nicht anfangen soll meinem kleinen Abends Brei zuzufüttern. Ich wollte eigentlich bis 6 Monate warten aaaaabbber folgendes Problem:

    Mein kleiner trinkt abends eine ganze Flasche leer und schreit dann die Flasche an weil sie leer ist. Wenn ich ihm aber eine 2. Flasche mache kommt es wieder raus weil es einfach von der Menge zu viel ist. Jetzt habe ich mir überlegt einen Getreidebrei mit Obst zu machen der sättigt wahrscheinlich mehr aber man sollte ja eigentlich mit Gemüsebrei mittags anfangen. Bin echt am verzweifeln da meine Hebamme auch noch im Urlaub ist gerade. Er tut mir dann immer so leid. Tagsüber reicht ihm komischerweise die Flasche de meckert er nie im Gegenteil da trinkt er eher wenig und abends hat er halt dann Kohldampf.

    Sollte vielleicht noch erwähnen das er mit dem Löffel sehr gut zurecht kommt er schiebt es nicht wieder raus. Wir haben ihm lange Sab simplex gegeben und Hustensaft hat er auch schon ne Weile mit dem Löffel gegessen. Das gefällt ihm sogar er schleckt immer ganz begeistert.

    Habt ihr ne Idee für mich. Mit was habt ihr angefangen zuzufüttern und ab welchem Alter???

    LG Sandra
     
    #1
  2. 18.10.08
    Miffi
    Offline

    Miffi

    Hallo Sandra,
    es gibt Brei nach dem 4. Monat. Weiß ja nicht welche Marke du nimmst, schau mal im Geschäft nach. Den kannst du ja mal ausprobieren. Probier doch erstmal den Brei etwas dünner zu machen und geb es mit einem Breisauger durch die Flasche, vielleicht reicht das schon. Ich hatte auch ein Baby das in dem Alter (heute ist er fast 10 Jahre) abends nicht satt wurde:rolleyes:. Habe damals auch früh mit Brei angefangen. Etwas Tee dabei anbieten (das auch der Durst gestillt ist), einfach mal ausprobieren. Wünsche dir alles Gute
     
    #2
  3. 18.10.08
    jutta76
    Offline

    jutta76

    Das Baby einer Bekannten von mir ist jetzt 3 Monate und sie war gestern beim Kinderarzt. Die hat ihr geraten im nächsten Monat anzufangen zuzufüttern, erstmal mit Karotten und Kartoffelbrei.
     
    #3
  4. 18.10.08
    lola28
    Offline

    lola28 Inaktiv

    hallo nelli,

    Also hier in spanien, nach dem vierten monat, darfs du anfangen mit Obst, so gegen 16.00 bekommen dan die kinder eine banane, eine birne, ein stuck apfel und den saft eine orange dass alles mit 4 kekse... dan abends nur die milch brei.

    Mittags geben wir eine brei so gegen 12.00-13.00 mit zuchini, carotten, kartofeln, kürbis, porree, grünne bohnen.... und hänchen .- ich habe mit diese brei angefangen als mein kleine 5 monate war...

    Ich hoffe die geholfen zu haben........... LG aus Spanien



    Lola
     
    #4
  5. 19.10.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo liebe Sandra,
    Ich hab angefangen, meine Kleine zu füttern, als sie fünf Monate alt war, einfach mit allen möglichen Breis von Alete, Hipp oder einfach normalen Kartoffelbrei. Probleme hat es keine gegeben, sie hat immer brav gegessen. Am Anfang wollte sie halt noch gestillt werden trotz dem Füttern aber das hat sich gelegt, weil sie nach einer Weile genug gegessen hat tagsüber und ich konnte auch wieder normal schlafen… aber das ist von Kind zu Kind verschieden, mach dir keine Sorgen! Fang ruhig an den Kleinen zu füttern, wenn er zu Mittag schön satt wird, hast du das Problem am Abend nicht mehr =D
     
    #5
  6. 19.10.08
    halloween01
    Offline

    halloween01

    Hallo Sandra!

    Eigentlich sollte man mittags mit einem milden Gemüse, z.B. Kürbisbrei anfangen. (Am Anfang wegen Allergierisiko aufpassen). Aber wie du es beschreibst, wird der Kleine von der Flaschennahrung nicht mehr so richtig satt. Gerade in diesem Alter machen die Kiddis auch einen Wachstumsschub, den Flaschenkinder genauso wie gestillte Kinder haben. Keinesfalls solltest du das Mischungsverhältnis der Säuglingsnahrung verändern, z.B. dicker anrühren , denn Verstopfung kann die Folge sein. Also kann für euch die Lösung ein Brei ab dem 4. Monat (auf der Packung steht auch: nach dem 4. Monat) sein. Den kannst du als Abendmahlzeit geben. Nach Möglichkeit kein Vollkornbrei, und am Anfang auch eher mit Wasser anrühren, als mit Milch. (Reisflocken sind gut löslich und gut verdaulich). Das kannst du ja mal eine Woche lang so ausprobieren. Tee od. Wasser zusätzlich als Getränk anbieten.
    Hoffe, ich konnte dir ein wenig weiter helfen.
     
    #6
  7. 19.10.08
    bianca
    Offline

    bianca

    Hallo,
    ich habe auch abends mit dem füttern angefangen.
    Ich habe den Alnatura Dinkelbrei genommen.
    Den habe ich von der Kinderärztin empfohlen bekommen.
    Habe das mit meiner Hebamme abgesprochen, die fand es auch ok!
    Ich würde den Brei auf jeden Fall mit dem Löffel füttern. Habe relativ schnell die Mengen erhöht.
    Später habe ich noch Obst dazu gegeben. (Ich habe auch mit 6 Monaten angefangen)

    Ein paar Wochen später habe ich mittags mit Pastinaken angefangen. Die fand er nicht so lecker. Eine Woche später Möhren, die schmeckten ihm schon besser.
    Seine Laibspeise waren Gurke und Zucchini. Dann kamen noch Kartoffeln dazu und Hühnchen.

    Viel Spaß beim füttern!
    Das ist wieder ein neuer Schritt

    Gruß Bianca:albino:
     
    #7
  8. 20.10.08
    nelli77
    Offline

    nelli77 Chaosköchin:-)

    Hallo,

    danke euch für die vielen Antworten.

    Ich habe es jetzt so gemacht das ich gestern mittag mit Gemüsebrei angefangen habe. Ich habe zuerst mal von Alnatura ein Pastinake Gläschen gekauft zum testen ob er es überhaupt ist. Und siehe da er hat super gegessen. Gestern 6 Löffelchen und heute 1/2 Miniglas. Er ist total begeistert. Das werde ich jetzt 1 Woche testen und dann ab nächste Woche den Abendbrei versuchen. Ich hatte ein bißchen Angst gleich mit dem Abendbrei anzufangen.

    Ich habe mir von Alnatura den Dinkelbrei geholt und werde den dann mal mit seiner Milch anrühren. Ich hoffe davon bekommt er keine Verstopfung.

    Ich denke auch das ihm tagsüber einfach die Milch nicht mehr gereicht hat und er deshalb dann abends so doll Hunger hatte. Deshalb hoffe ich das mit dem Gemüse schon mal ein bißchen erträglicher für ihn zu machen.

    So und da ich jetzt weiß das mein kleiner Schatz gerne Pastinake isst werde ich das jetzt gleich mal zu unserer Bio Kiste dazubestellen und dann selber kochen. Für was habe ich schließlich mein kleines Helferlein in der KÜche stehen.

    LG Sandra
     
    #8
  9. 22.10.08
    Wilmson
    Offline

    Wilmson

    Hallo Sandra,

    mein Tipp für Dich: wenn der Kleine die Pastinake gut isst, kannst Du ihm die auch Abends geben und anschließend ein kleines Fläschchen. Am Anfang des Zufütterns ruhig 1-2 Wochen das Gleiche geben, Abwechslung braucht der Kleine noch nicht. Mit einem speziellen Abendbrei oder Getreidebrei würde ich warten, bis der Kleine eine gute Portion Gemüse isst. Du kannst sonst ruhig auch den Gemüsebrei Mittags geben, Abends wird dann nicht mehr der riesen Hunger (nach mehr als einer Flasche) da sein. Ferner kann ich Dir nach der Pastinake Kürbis oder Steckrüben empfehlen.
    Viele Grüße

    Annika
     
    #9

Diese Seite empfehlen