warmer Rindfleischsalat (im Käsetütchen) (Buffet)

Dieses Thema im Forum "Rezepte Vorspeisen: mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Shjaris, 01.05.11.

  1. 01.05.11
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, zusammen !! :wave:

    Bei den ganzen köstlichen Leckereien des gestrigen Buffets gab es auch eine oberleckere Neuerung: diesen warmen Rindfleischsalat im Käsetütchen.
    Eignet sich super gut als Vorspeise, denn es ist unglaublich gut !! Man musste wirklich hinterher sein, um noch einen zu erwischen, denn er war schneller weg, als das Auge schauen kann. =D
    Ich muss dazu auch sagen, dass ich eigentlich Kümmel überhaupt nicht mag, schon gar nicht als Ganzes, aber hierbei könnt ich mich dran dumm essen. :rolleyes:

    Das Rezept für die Käsetütchen findet ihr hier.



    Warmer Rindfleischsalat


    Zubereitungszeit:

    15 min. Salateinlagen schneiden
    5 min. Soße zubereiten
    5-7 min. anbraten



    Zubereitung:

    Soße:

    3-4 EL Schmand
    2 TL Senf
    Salz
    Pfeffer
    Brühpulver
    Knoblauch
    1 TL ganzer Kümmel
    1/2 TL gemahlenen Kümmel
    1 EL Petersilie ........................... in eine Schüssel geben und mit einem Schmeebesen vermengen und abschmecken.
    Geht natürlich auch im TM, dann alle Zutaten in den TM geben und auf Stufe 2-3 vermengen. Ich wollt nur meinen Mixtopf nicht schon wieder spülen. ;)



    übrige Zutaten:
    1 kleinere rote Zwiebel
    ............... (eine weiße Zwiebel geht auch, die Rote ist halt für die Optik schöner) schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Die Zwiebelstreifen in eine
    ANDERE Schüssel geben, NICHT zu der Soße.
    1 dicken Möhre .......................... schälen und 1/2 - 3/4 davon erst in dünne Ringe und dann in Stifte schneiden. Möhrenstifte zu den Zwiebeln geben.
    1/2 Hand TK-Erbsen ................... ebenfalls in die Schüssel geben.
    1-2 EL Öl .................................... in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin anbraten. Zwiebeln dabei nicht zu braun werden lassen. Das angebratene Gemüse zurück in die Schüssel geben, noch NICHT zu der Soße, und etwas abkühlen lassen. Ruhig immer mal wieder umrühren.


    1 Stück Rindfleisch aus der Schulter (150-200 g) ............. mit einem sehr scharfen Messer der Länge nach halbieren, sodass man zwei lange Rindfleischstränge hat. Beide Rindfleischteile in sehr DÜNNE Scheinen schneiden. Das Rindfleisch in die Schmand-Senf-Soße geben. Das abgekühlte Gemüse dazugeben und alles mit einem Kochlöffel gut vermengen. Deckel auf die Schüssel machen und in den Kühlschrank stellen.


    Salatblätter ................................ waschen und in einer Salatschleuder trocken schleudern. Salatblätter in den Käsetütchen (machen sich sehr gut in IKEA-Teelichtgläsern) oder auf einem Teller mittig anrichten.

    10-12 min. vor dem Auftragen eine Pfanne erhitzen.
    1 EL Öl ....................................... in die Pfanne geben und erhitzen. Dann das Fleisch mit Gemüse und Soße in die heiße Pfanne geben und 5-7 min. anbraten. Die Zeit reicht, da das Rindfleisch ja hauchdünn geschnitten ist und so eine ganz kurze Garzeit hat. Und es soll ja auch schön zart bleiben.
    Nun die Pfanne vom Herz nehmen und das Fleisch in eine Schüssel füllen (so lässt es sich leichter portionieren). Fleisch in den Käsetütchen oder auf dem Teller mittig in den Salat geben, evtl. mit Schnittlauch/Tomate/ etcc. toppen.
    FERTIG !!



    Grüßle und viel Spaß beim Genießen,
    Shjaris ^_^
     
    #1
  2. 21.05.11
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, zusammen !! :wave:

    Habe heute dieses leeeckere Gericht als Mittagessen zubereitet - wir sind tatsächlich um halb 12 schon fertig damit. Wir waren heute sehr früh dran. :rolleyes:
    Habe 3 Stück Rind genommen (rund 500 g), 3 große Karotten, 2 Hand voll Erbsen, 6 Schalotten, 2 Becher Schmand, ca. 70 g Senf und 40-50 g Milch, denn es sollte ja schon auch ein bisschen Soße vorhanden sein. Das alles mit den oben stehenden Gewürzen abschmecken.
    Hat herrlich geschmeckt, war nur für meinen Freund und mich allein zu viel ... Ich hab's beim Kochen net so mit den Mengen. Wir wollten eigentlich noch Nudeln dazu machen, haben sie dann aber (zum Glück) vergessen. Mit Nudeln würde die Menge sicherlich für 4 gute Esser reichen oder für 6 nicht halb Verhungerte. ;)



    TIPP:
    Dieses Gericht kann man übrigens auch ideal für das mal andere Raclette verwenden !! Ich weiß nicht, wie's euch geht, aber wir waren nie ein Freund des "Dosen- und Gläserraclettes".
    Einfach wie in Beitrag 1 beschrieben alles zubereiten, das rohe Fleisch zu dem angedünsteten Gemüse und der Soße geben und in den Kühlschrank stellen. SUPER VORZUBEREITEN !!
    Dann die Masse in die Raclettepfännchen geben, Käse drauf, erhitzen und genießen !!
    Ich schwör's euch, ihr esst danach nie wieder zum Raclette Pilze ausm Glas, Dosenmais und Dosentomaten.


    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #2

Diese Seite empfehlen