Was bedeuten diese Typen bei Mehl?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Sonne4, 26.02.05.

  1. 26.02.05
    Sonne4
    Offline

    Sonne4

    hallo, schon wieder ich! :oops:

    Ihr werdet euch wohl an meine Fragen gewöhnen müssen. Versuche nicht zu oft zu nerven... aber das ist jetzt schon wichtig, weil es glaube ich zum Grundwissen gehört.

    Was bedeutet das "Typ" sowieso hinter dem Mehl?
    Also 405 ist das ganz normale, das habe ich bereits kapiert. Bisher gab es gar nichts anderes bei uns :oops:

    Im Laden habe ich nun nach den anderen "Typen " gesucht, aber nirgends stand was drauf.
    Nur " Vollkorn-Weizenmehl" oder andersrum? und " Roggen- Vollkornmehl" ect. aber keine Nummer!!! :-(

    Echt peinlich, aber ich habe keine Ahnung, was ich kaufen muss z.B. bei 550!
    Die Brötchen, die ich ausprobiert habe, hab´ich jetzt eben deshalb mit ganz normalem Mehl gemacht.

    habe nun also die zwei oben genannten Mehle im Haus. Was für eine Nummer haben die??

    Danke für eure Antworten!! :sign3:
     
    #1
  2. 26.02.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    #2
  3. 26.02.05
    Reni
    Offline

    Reni

    #3
  4. 26.02.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Bendicta,

    da warst Du wohl knapp schneller :wink: =D
     
    #4
  5. 27.02.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    ..... und noch dazu mit demselben Link :lol:

    Liebe Grüße,
    Benedicta

    Ich hab übrigens kein "Mehlarsenal" daheim, sondern beschränke mich auf folgendes:
    - Dinkelkörner, mahle ich im TM (knapp 2 min Turbo/250 g), damit mache ich eigentlich alles (auch die Sachen, wo man eigentlich weißes Mehl nehmen sollte - meistens funktioniert das ganz gut). Ich verbrauch so ca. alle 2-3 Wochen 1 kg - und das für eine Person...

    - Roggenkörner, mahle ich im TM (braucht aber länger - ist bei mir meist 3 min/Turbo drin). Verwende ich eigentlich nur für Brot, und da auch nur in Maßen - deshalb reicht das Kilo auch viel länger ;)

    - 1 Vorratstüte "normales" Weizenmehl (405) für Notfälle (Teig zu dünn und TM schon klebrig...) und die wenigen Dinge, wo Dinkelvollkorn nicht geht (ist mir bisher nur einmal passiert: Kürbisscones)
     
    #5
  6. 27.02.05
    Sonne4
    Offline

    Sonne4

    Vielen Dank ihr Lieben,
    nun bin ich um einiges schlauer.

    Aber noch eines:
    Ist es nun besser Körner im Haus zu haben zum selber mahlen oder das fertige Mehl? Zwecks verderblichkeit!
    Und ... wie lange hält sich das, wenn man es nicht jeden Tag braucht? Oder braucht man es doch öfters? :roll: :oops:
     
    #6
  7. 27.02.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi Sonne,

    hmmm - ich denke, dass der Verbrauch ziemlich individuell ist. Ich hatte ja oben schon meinen Verbrauch dazugeschrieben (habe einen Single-Haushalt). Der große Dinkel-Verbrauch kommt wohl daher, dass ich mein Brot mittlerweile komplett selbst backe - aus einem Kilo Dinkel kriege ich 2mal Brot raus, und dann mach ich ja ab und an auch noch Kuchen oder mal Waffeln oder ähnliches.
    Bisher hatte ich noch keinen Besuch von "freundlichen kleinen Tierchen", ich habe aber auch erst seit 1,5 Jahren überhaupt einen eigenen Haushalt (meine Mutter hatte das aber solange ich mich erinnern kann auch nur 1mal).

    Ich kaufe meine Körner (vor allem Dinkel) in einem Reformhaus vor Ort. Die beziehen die Körner von einer Mühle und füllen relativ frisch ab - dadurch stehen die Tüten nicht solange abgefüllt rum, die Tierchen haben keine Chance. Der Gag: diese (m.E. höhere) Qualität ist auch noch billiger als anderswo :-O

    Ich habe beim Dinkel lieber Körner im Haus, weil gemahlenes Dinkelmehl relativ leicht ranzig wird (sag meine Mutter).
    Ich denke, dass sich Körner auch deshalb besser halten, weil ja insgesamt weniger Oberfläche da ist - ergo weniger Angriffsfläche für Keime, Tierchen etc. (So ist es bei Fleisch ja auch - Hackfleisch hat mehr Oberfläche und ist daher anfälliger).

    Weizen ist dagegen eine Weiterzüchtung von Dinkel mit besseren Lagereigenschaften.

    Liebe Grüße,
    Benedicta
     
    #7
  8. 27.02.05
    Reni
    Offline

    Reni

    #8
  9. 27.02.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi Reni *wink*,
    da waren wir ja schon wieder fast gleichzeitig :)

    Liebe Grüße,
    Benedicta
     
    #9
  10. 27.02.05
    Sonne4
    Offline

    Sonne4

    iiiiihhhh!
    Hab jetzt erst mal meinen Vorrat ( auch ohne Körner ) durchgeschaut.
    Was ICH sehen kann sind wir clean. :happy5:
     
    #10
  11. 27.02.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hi Benedicta, :wink: =D , wir haben wohl den gleichen Wunderkessel-Rythmus =D =D


    Hallo Sonne,
    das dachte ich auch als ich diesen Thread gelesen habe. Ich war bisher auch clean und hoffe es auch zu bleiben (*dreimalaufholzkopf*).
    Bin jetzt halt auch etwas vorsichtiger und beobachte genauer 8-)
     
    #11
  12. 27.02.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Mein Dinkel "lebt" auch in einer Tupperdose :)
    (der rest allerdings nicht - die Tupperdosen sind für meinen schrank nämlich nicht so passend, es gehn nur 2 rein - den restlichen Kram muss man irgendwie drumrum schichten)

    Liebe Grüße,
    Benedicta
     
    #12

Diese Seite empfehlen