Was brauche ich alles für ein Fondue?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Dalli, 21.12.06.

  1. 21.12.06
    Dalli
    Offline

    Dalli

    Hallo!

    Ich habe mir vor 8 Jahren ein Fondue gekauft, was seit dem im Schrank steht.
    Jetzt wäre es echt an der Zeit es mal zu nutzen.
    Ich habe leider noch nie Fondue gemacht, oder war zu einem eingeladen, so dass ich irgend eine Ahnung hätte was ich brauche.
    Es soll auf jeden Fall ein Fondue mit Fleisch sein.
    Was gbt es bei Euch immer dazu und welches Fleisch nehmt ihr und welche Sossen.

    Bin echt dankbar für Tipps und Anregungen!

    Liebe Grüsse
    Meike
     
    #1
  2. 21.12.06
    Kismet
    Offline

    Kismet

    AW: Was brauche ich alles für ein Fondue?

    Bei uns gibt es Silvester traditionell immer Fondue - und beim Fleisch hat jeder so seine Wünsche, es kommt bei uns auf den Tisch:
    Schweinefilet
    Rinderfilet
    Scampi
    Hackfleischbällchen
    Putenfilet

    Dazu gibt es ein kleines Salatbüfett, wobei für die Kinder der lauwarme Kartoffelsalat das Wichtigste ist.
    Baguette
    An Soßen: Knoblauchsoße, Kräuterbutter und, klar, Ketchup für die "Kleinen"

    Ja, das war´s dann auch schon!
     
    #2
  3. 21.12.06
    Quitte
    Offline

    Quitte

    AW: Was brauche ich alles für ein Fondue?

    Hallo,
    du solltest dir erst einmal Gedanken machen, wie du das Fondue machen willst? Mit heißem Öl (Fondue bourguignonne) oder mit heißer Brühe (Fondue chinoise)?

    (Die dritte Sorte - das Käsefondue - wäre ohne Fleisch und das Schokoladenfondue ebenfalls :p )

    Beide Fleischfondue-Sorten schmecken lecker, mal werden die kleinen Fleischwürfelchen knusprig in heißem Fett frittiert, im anderen Fall kocht man die Fleisch - und dann eventuell auch Gemüse - Zutaten in kochender Fleisch-, Hühner- oder Gemüsebrühe.
    Das Brüh-Fondue ist teilweise leichter verdaulich und die Wohnung riecht am nächsten Tag nicht so nach Fett.

    Beim Öl-Fleischfondue essen wir viel Fleisch (Rinder- und Schweinefilet, Hühnerbrust) in kleine Würfel oder Scheibchen geschnitten. Dazu gibt es Weißbrot, Mixed-Pickles, eventuell eine Schüssel Salat und jede Menge Grillsoßen.

    Beim Brüh-Fondue lebe ich meine chinesiche-asiatische Küchenfantasie voll aus :rolleyes: . Auch hier gibt es Fleisch, eventuell Seafood (mag ich nicht:-( ),aber man kann auch Gemüse, Glasnudeln usw. garen. Auch die Beilagen sind hier mehr asiatisch inspiriert.

    Auf jeden Fall macht es immer sehr viel Spaß.
    Und noch ein Tipp: Wie hängt eure Esstischlampe? Falls Sie über dem Topf hängt, ist anschließend Putzen angesagt. Besser etwas seitlich davon stellen.;)

    Liebe...
     
    #3
  4. 21.12.06
    Dalli
    Offline

    Dalli

    AW: Was brauche ich alles für ein Fondue?

    Huhu!

    Was nehme ich denn für ein Fett? Biskin? und wieviel?

    Liebe Grüsse
    Meike
     
    #4
  5. 21.12.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Was brauche ich alles für ein Fondue?

    Fett würde ich einfach ein hoch erhitzbares nehmen, ich habe da lieber ungehärtetes Palmfett, aber Biskin entspricht den Anforderungen (hocherhitzbar, geschmacks neutral). Den Topf würde ich höchstens halb voll machen, es sprudelt ordentlich.

    Ohne jetzt Panik zu schüren, wenn das Fett zu heiß wird, kann es anfangen zu brennen. Dann bloß kein Wasser drauf kippen, dann kommt es zu einer gefährklichen Explosion. Einfach ein Handtuch oder eine Decke drüber legen zum Ersticken. Oder Deckel drauf, wenn es einen gibt. Den Spiritus würde ich 30 min vor dem Essen einfüllen und dann das Spiritustöpfchen abdecken und die übergelaufenen Reste mit einem Papiertuch abwischen und das ganze (regengeschützt) draussen stehen lassen, bis es losgeht sind alle Reste verdunstet. Ich zünde es auch draussen an und trage es dann nach drinnen. Ich habe einfach schon brennendes Fett und Spiritusverpuffungen erlebt. Es war alles nicht schlimm, wir haben halt richtig reagiert.

    Da ich keine große Fleischesserin bin, mache ich nebenbei gerne Gemüse, wie Blumenkohl und Brokolieröschen, die ich in Bierteig tunke und dann im Fett ausbacke... wo ist nur dieses Rezept..... schmeckt auch köstlich und ist auch für Fleischesser eine willkommene Abwechslung. Fleisch oder Käsestückchen hineingetunkt und im Fett ausgebacken schmeckt auch lecker.

    Quitte hat so schön von den anderen Fonduearten geschrieben, die ich außer dem Schokoladenfondue auch sehr gerne mag!

    Mein besonderer Favorit ist allerdings das Fischfondue.

    Da wird Fisch in Gemüsebrühe (manche nehmen Fischfond) gegart: Stücke von Seelachs, Heilbut, Hai, aufgerollt Scholle oder Seezunge und Scampis... Am Ende, wenn sowieso alle schon einen Eiweißschock haben gibt es die Brühe. Davon schafft man aber wirklich nur noch ein Tässchen:rolleyes:. Auch im Fischfondue kann man Gemüse garen. Der Fisch zerfällt auch nicht, wie ich vorher immer gedacht habe! Als Saucen passen Senf-Dill-Sauce, Aiioli und so viele andere!

    Nun wünsche ich Euch guten Appetit und ein gemütliches Essen!
     
    #5
  6. 21.12.06
    Dalli
    Offline

    Dalli

    AW: Was brauche ich alles für ein Fondue?

    Huhu!

    Ich danke Euch für die vielen Ratschläge!
    Ich habe zwar auch ein Buch mit Rezepten, aber das ist alles total ausgefallen, so was brauch ich meiner Familie schon garnicht vorstellen.

    Liebe Grüsse
    Meike
     
    #6

Diese Seite empfehlen