Frage - Was brauchts zum Brotbacken in den USA?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von zwergenland2902, 12.07.08.

  1. 12.07.08
    zwergenland2902
    Offline

    zwergenland2902

    Hallo an Alle im WK,

    seit 3 Wochen ist meine Schwester mit ihrem Mann in die USA :usa2:"ausgewandert". Dort werden sie ein Jahr verbringen. In den Mails mit ihr hat sie schon geklagt, das das Brot und die Brötchen wohl nicht der reisser sind.
    Da ich in den nächsten Tagen ein Care-Paket rüberschicken will, bin ich auf der Suche nach Rezepten, die einfach und auch ohne Jaques zu fertigen sind, denn sie besitzt keinen.
    Auch scheint es dort keine Hefe zu geben, zumindest hat sie keine gefunden. Auch schrieb sie, das der Backofen wohl nur von unten eine Heizspirale hat, also keine Ober + Unterhitze.
    Backen die Frauen dort ihr Brot anders als hier?:dontknow:

    Vielleicht kennt sich ja jemand mit den Gegebenheiten von "drüben" aus und kann mir helfen.

    Schon mal vielen Dank.

    Mona
     
    #1
  2. 12.07.08
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    AW: Was brauchts zum Brotbacken in den USA?

    Hallo Mona,
    ich weiss nur vom "hören" dass es drüben wohl hauptsächlich die Trockenhefe gibt. -Und da wäre ja dann das 24 Std. Brot für sie Ideal.
    Das macht wenig Arbeit und schmeckt lecker.
    Mit dem Backofen kann ich Dir nicht weiterhelfen, aber ich denke, wenn sie obiges Brot bäckt, da das ja in einer Form gebacken wird, die im Ofen erhitzt wird, sollte das klappen -- und wenn sie dann auch mal Vollkornmehl findet, soll es wohl auch geben in bestimmten Läden, dann kann sie das schön abwandeln.
    Aber Du bekommst sicherlich noch mehr Tipps.
     
    #2
  3. 14.07.08
    4-Pünktchen
    Offline

    4-Pünktchen

    AW: Was brauchts zum Brotbacken in den USA?

    Hallo Mona,

    Vollkornmehl müßte es eigentlich mittlerweile auch in USA geben. Es gibt dort einige Bio-Märkte oder die Kette Trader Joe's, da wird sie bestimmt fündig. An frische Hefe kann ich mich nicht mehr erinnern, es ist aber auch schon 10 Jahre her, seit wir in USA gelebt haben. Pampered Chef Produkte gibt es dort auch.
    An das 24 Stunden-Brot habe ich - wie auch Reximama - auch gedacht. Das kann man ja schön abwandeln. Beim oben genannten Trader Joe's gibts auch auch genießbare Vollkornbrote zu kaufen....
     
    #3
  4. 16.07.08
    zwergenland2902
    Offline

    zwergenland2902

    AW: Was brauchts zum Brotbacken in den USA?

    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten.
    Heute habe ich jetzt erst einmal ein Paket mit den gewünschten Magg* und K*orr Tüten zur Post gebracht.
    Die Tipps von Euch werde ich ihr per Mail zukommen lassen, denn ich durfte keinen Schriftverkehr beilegen.
    Nochmals vielen Dank.
    Liebe Grüße

    Mona
     
    #4
  5. 16.07.08
    Biesi
    Offline

    Biesi

    AW: Was brauchts zum Brotbacken in den USA?

    Hallo Mona,

    also ich hab in USA auch schon Brot gebacken. Kann mich nur nicht erinnern mit welcher Hefe. Nehme an mit Trockenhefe. Aber damit müssten eigentlich die meisten nicht allzu schweren Brote gelingen (zumindest hatte ich noch nie Probleme damit). Vielleicht muss sie das eine oder andere Brot etwas länger gehen lassen. So superfluffig wie vom Bäcker wirds vielleicht nicht, aber besser als das knatschige Brot dort. Das fand ich auch nicht so prickeln. Ich hab damals im Gasofen gebacken. Da war unten eine Flamme und oben hat man die Temperatur in Fahrenheit eingestellt. Hat gut geklappt. Am Anfang muss man vielleicht ein bisschen rumprobieren.

    Viele Grüsse,

    Sabine
     
    #5

Diese Seite empfehlen