Was eine Nähmeschine können MUSS

Dieses Thema im Forum "Hobbys" wurde erstellt von dzeneriffa, 17.10.11.

  1. 17.10.11
    dzeneriffa
    Offline

    dzeneriffa

    Hallo ihr lieben!

    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Hobby aufs Nähen gestoßen. Hab ich noch nie gemacht, saß aber immer ehrfürchtig neben meiner Mom, wenn sie die Maschine ausgepackt hat. Ich würde gerne im Winter einen Nähkurs hier bei der VHS besuchen. Dazu müsste ich aber eine Nähmaschine haben. Alle Ausleihoptionen hab ich schon abgeklappert, sodass ich mir eine eigene kaufen muss/möchte. Vom Budget her liege ich bei bis zu 200€.
    Was ich mit der Maschine machen bzw. lernen möchte: Hosen umnähen (kürzen), Gardinen nähen, Kleidung "reparieren" sprich Risse schließen, Flicken aufsetzen, Nähte wieder schließen etc.
    Wenn ich ganz größenwahnsinnig an meine Handarbeitszukunft denke, sehr gerne auch eigene Kleidung und Taschen :cool: nähen.

    Allerdings bin ich mit den Begriffen schon überfordert :dontknow: , welche Stiche "muss" denn eine Nähmaschine für meine Zwecken können? Wie sich Nutz- und Zierstiche unterscheiden ist ja noch einfach, aber es scheint soviele Nutzstiche zu geben... Knopflochautomatik, ok, schnall ich auch noch. Haben alle Maschinen Ober- und Unterfaden? Dann scheint es unterschiedliche Einfädelhilfen zu geben.

    Kurzum: ich würde mich über Tipps freuen, die mir erklären, was Grundausstattung und Sonderausstattung einer Nähmaschine sind, und welche Sonderausstattung euch wirklich sinnvoll erscheint. Wenn mir jemand eine bestimmte Maschine empfehlen kann, umso besser. :thumbup:

    Vielen lieben Dank im Voraus,

    dzeneriffa
     
    #1
  2. 17.10.11
    TinaT
    Offline

    TinaT

    Hallo dzeneriffa,

    am besten kannst du in ein Fachgeschäft gehen, und dich dort beraten lassen bzw. vor allem verschiedene Modelle ausprobieren.
    Brauchen tust du auf jeden Fall einen Geradstich und einen Zickzackstich (den hat jede Nähmaschine:)), wenn du irgendwann Jerseystoffe (also z.B. für Shirts) vernähen möchtest, sollte deinen Maschine auch elastische Stiche haben, z.B. den Dreifach-Geradstich oder den dreigeteilten Zickzack und am besten einen verstellbaren Nähfußdruck. Ich selber habe sie nicht, aber schon öfter gehört, dass die Dorina 304 für den Anfang recht solide und brauchbar sein soll.

    Es kommt wirklich ganz darauf an, was und wieviel du nähen möchtest. Vielleicht schaust du mal bei den Hobbyschneiderinnen vorbei. Dort kannst du ganz viele Tipps zu diesem Thema bekommen.

    Viel Erfolg bei der Nähmaschinensuche!
     
    #2
  3. 18.10.11
    dzeneriffa
    Offline

    dzeneriffa

    Danke TinaT,

    prinzipiell ist der Tipp super. Allerdings will meine Schwiegermutter sie mir zum Geburtstag schenken und kauft prinzipiell da ein, wo es am günstigsten ist, also in der Regel online. Grundsätzlich ja eine gute Idee. Nur hab ich dann Hemmungen, mich ausführlich in einem Geschäft beraten zu lassen, wenn ich sowieso schon weis, dass ich hier nicht einkaufen werde. Ich finde das ziemlich unfair, wenn nicht gerade unverschämt:dontknow:

    Aber danke nochmal für den Tipp!

    Schöne Grüße,

    dzeneriffa
     
    #3
  4. 18.10.11
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    grundsätzlich wäre es trotzdem besser, die zukünftige Maschine Probe zu nähen. Ist wie mit nem Auto, das wird auch vorher getestet ;) Da gibt es himmelweite Unterschiede und man kommt einfach nicht mit jeder Maschine klar. Du willst doch Spaß haben und nicht dich rumärgern. Außerdem hast du die Möglichkeit bei einem Fachhändler eine hochwertigere gebrauchte NäMa für dein Geld zu bekommen. Notfalls erklärst du das deiner Schwiegermutter. Ob sie dir das Ding nun online bestellt oder du sie dir direkt im Laden aussuchst und sie bezahlen läßt, ist doch gehupft wie gesprungen. Sie würde dich ihr Auto sicherlich auch nicht ohne Probefahren kaufen lassen
    :rolleyes:

    Achja: und Finger weg von Billignämas von Lidl & Co! Du kannst Glück damit haben, aber die meisten haben richtig Ärger damit.
     
    #4
  5. 18.10.11
    miximel
    Offline

    miximel

    Hallo dzeneriffa,

    für 200€ bekommst du glaub ich immer eine Maschine, bei der du Abstriche machen musst.
    Ich würde dir in diesem Fall tatsächlich die Lidl-Maschine von silvercrest 33 A1, gibts im Online-Shop für 60€ (plus Versand, vermute ich), empfehlen. Sie wurde 02/2011 von Stiftung Warentest getestet und hat ziemlich gut abgeschnitten. Ich habe diese Maschine mittlerweile probenähen können und war zufrieden. Für einfache Aufgaben reicht sie völlig aus. Ich habe allerdings auch einen Unterschied zu meiner 600€-Pfaff-Maschine gemerkt. Diese läuft viel ruhiger, kann auch schön langsam nähen und hat einen doppelten Stofftransport. Der doppelte Stofftransport ist mir persönlich sehr wichtig. Kannst dich ja einfach mal im Internet informieren.
    Wie schon TinaT gesagt hat, so viele Stiche braucht man nicht. Und ja, alle Maschinen haben Ober- und Unterfaden ;) Eine Einfädelhilfe scheint mir nur für das Faden-in-die-Nadel einfädeln sinnvoll. Dort gibt es Maschinen, die haben eine kleine Öse, die sich durch die Nadel schiebt und wo man den Faden dann einhakt. Dann muss man ihn nicht selbst durchwurschteln. Ich habe sowas übrigens nicht. Es gibt auch Einfädelhilfen zu Kaufen, funktionieren auch. Ich persönlich nehme seit kurzem eine Pinzette. Das funktioniert super.
    Falls du noch Fragen hast, versuche ich sie zu beantworten...
    Viel Spaß auf alle Fälle beim Nähen!
     
    #5
  6. 24.10.11
    dzeneriffa
    Offline

    dzeneriffa

    So, nur um euch auf dem Laufenden zu halten (ich find´s immer schade, wenn Threads "sterben"),

    ich war letzte Woche dann doch biem Probenähen. Die Dame hatte leider nichts in meiner Preisklasse da:-(
    Aber dafür hat sich mich an eine Brother Innov-is 10 gesetzt und alles in Ruhe erklärt. Die hat mir wirklich gut gefallen, näht so langsam, dass ich mich nicht überfordert fühle, kann soweit ich das überblicke ne ganze Menge für eine Einsteigermaschine, sie hat einfach einen rundum guten Eindruck hinterlassen. Jedenfalls hab ich mich jetzt für die innov-is entschieden. Das Fachgeschäft ist halbwegs in der Nähe, die Verkäuferin war sehr nett und schien wirklich Ahnung zu haben. :thumbup: Sie hat geduldig alle Fragen beantwortet die ich so hatte und zum guten Schluss: sollte ich mich irgendwann für eine höherwertige Maschine entscheiden, würden sie die alte in Zahlung nehmen, sodass ich (fast) nur noch den Aufpreis zu höherwertigen Maschine zahlen müsste. Da kann man sich ja fast nicht falsch entscheiden.
    Die Gute meinte, dass sie aber mit den Internetpreisen nicht mithalten könnte. Ich hab natürlich zu Hause mal geschaut, wie hoch denn da die Differenz wäre, aber bei 30€ Unterschied bin ich voll einverstanden;) Dafür hab ich den Service im Laden mit Einführung an der Maschine und jemanden in der Nähe wenn was hakt (bei der Maschine oder mir).
    So, jetzt warte ich nur noch gaaaaanz (un)geduldig bis Weihnachten, denn mein ursprüngliches Budget muss jetzt auch noch per Geburtstag und Nikolaus aufgestockt werden, aber das ist es sicherlich Wert.:cool:

    Schöne Grüße,

    dzeneriffa
     
    #6
  7. 24.10.11
    TinaT
    Offline

    TinaT

    Es freut mich, dass du so gut beraten worden bist und dich für eine Maschine entschieden hast! Das hört sich doch alles sehr gut an! Wichtig ist, dass du mit der Maschine zurecht kommst, und gerade am Anfang ist Beratung Gold wert - und 30 € ist die allemal wert:).
    Dann hibbel mal schön bis Weihnachten - du kannst ja schon mal Ideen sammeln gehen und Schnittmuster abzeichnen.
     
    #7
  8. 26.10.11
    miximel
    Offline

    miximel

    Hallo dzeneriffa,

    ich freue mich für dich! Viel Spaß beim Nähen, auch wenn du noch bis Weihnachten warten musst...
     
    #8
  9. 27.10.11
    Krümmelmonster
    Offline

    Krümmelmonster

    Hallo,

    mit der Inovis 10 habe ich auch vor einem Jahr angefangen, das ist eine super Maschine...die kann ich nur wärmstens empfehlen.

    Grüsse
     
    #9
  10. 27.10.11
    Cacadu
    Offline

    Cacadu

    Sehr informativ, dieser thread!!

    Bei Aldi gibt es grade diese Overlookmaschine.
    ALDI S
    Kennt die jemand eventuell?
    Kann man damit eigentlich auch normale, grade, einfache Nähte nähen?
     
    #10
  11. 27.10.11
    TinaT
    Offline

    TinaT

    Hallo Katrin,

    die Maschine kenne ich nicht, aber mit der Overlock machst du einen Versäuberungsstich, wie auf dem Bild in der Beschreibung. Ganz normale gerade Nähte kannst du damit nicht machen. Wenn du also z.B. etwas absteppen möchtest oder einen Saum machen musst o.ä., kannst du das mit einer Overlock nicht. Theoretisch kannst du stretchige Sachen (z.B. Shirts) damit zusammen nähen- ich nähe aber immer mit meiner Nähmaschine vor und versäuber die Nähte dann mit meiner Ovi, aber spätestens bei Säumen wirst du an die Grenzen der Overlock stoßen. Und selbst bei vielen einfachen Dekosachen, musst du immer mal wieder etwas absteppen, also eine Naht auf der nach oben schauenden Seite machen, und das geht mit einer Ovi nicht, genauso wie Reißverschlüsse einnähen, Hosen kürzen...
     
    #11
  12. 15.11.11
    goldkind22
    Offline

    goldkind22 Inaktiv

    Hallo dzeneriffa,

    ich habe vor zwei Jahren bei der FbS mit Nähen angefangen. Zeitgleich habe ich in einem Fachgeschäft, nach einer ausführlichen Beratung, die Inovis 10 gekauft und bin mit ihr bis heute super zufrieden. Ich habe mit ihr Tuniken, Hosen, Westen und Jacken genäht - alles ohne Probleme. Ich warne Dich aber schon mal vor: nach einem Jahr musste dann natürlich die Overlock her ;), da ich auch in den Sommerferien "vernünftig" versäubern wollte - diese habe ich dann auch, nach einer ausführlichen Beratung, beim Fachhändler gekauft.

    LG
    Goldkind22
     
    #12

Diese Seite empfehlen