Was für ein Brot soll ich backen???

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von JO, 30.09.04.

  1. 30.09.04
    JO
    Offline

    JO

    Puhhh, hier stöbere ich auch gerade wieder rum.

    Ich glaube wir brauchen auch hier wieder eine Liste mit den verschiedenen Broten :oops:

    Soll ich das mal machen????

    Bauernbrot Schweizer Art
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=4490&postdays=0&postorder=asc&start=0

    Mischbrot
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=1564

    Toastbrot
    http://www.wunderkessel.de/forum/vi...s=0&postorder=asc&highlight=toastbrot&start=0

    Ostfriesisches Brot
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=73

    würziges Weissbrot
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=3748

    Knäckebrot selber backen
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=944

    Roggen-Mischbrot
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=1000
     
    #1
  2. 30.09.04
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Jo,

    kannst Du machen.

    für zum heute Backen (guter Backtag =D ) kann ich Dir Annemaries Landbrot Schweizer Art empfehlen. Das backe ich heute auch wieder.

    LG

    Claudia
     
    #2
  3. 30.09.04
    JO
    Offline

    JO

    O.K. dann versuche ich das heute (mit der 1/2 Menge) auch =D
     
    #3
  4. 30.09.04
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo JO,

    irgendwie warst Du jetzt schneller.
    Bei all unseren Rezepten sieht man vor lauter Wald die Bäume nicht mehr ( ' grins* war das jetzt richtig rum ? oder habe ich den Spruch nun verdreht :roll: ??? ist ja auch egal :p )

    Also, zur Zeit backe ich jetzt auch immer mehr Brot ... aber mit so viel Rezepten weiß man gar nicht wo anfangen.

    So dachte ich mir vielleicht mal eine TOP 10 Liste zu erstellen ... also einen neuen Thread anfangen damit vielleicht jeder mal sein 'rating' abgeben kann, bzw. alle Ihre besten 10 Brotrezepte angeben. Vielleicht schaffen wir ja eine richtige Wunderkessel TOP 10 Liste zu erstellen ???

    Was meinst Du, soll ich mal so eine Liste anfangen und dann immer editieren ??
     
    #4
  5. 30.09.04
    JO
    Offline

    JO

    Das wäre prima!!!! Für Brötchen UND Brote

    Ich versuche auch gerade den Überblick zu behalten.

    Beim Kuchen sollte man sowas auch machen :oops:
     
    #5
  6. 30.09.04
    Reni
    Offline

    Reni

    Hi JO,

    mit den Varoma Gerichten könnte man dann weiter machen :wink: und, und, und.
    Ich klau mir mal Deine Liste und mach einen neuen Thread auf.
    Mal schaun was raus kommt.
     
    #6
  7. 19.10.04
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Welches Toastbrotrezept könnt ihr mir empfehlen, was habt ihr denn schon ausprobiert???
     
    #7
  8. 19.10.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Kerstin =D
    wenn ich Toasbrot backe, nehme ich meistens das Rezept von Lisa (steht oben in Jo's Beitrag unter "Toastbrot")
    Das Rezept von Biwi ist zwar auch klasse, aber da stört mich so ein bisschen das übrig gebliebene Eiweiss.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #8
  9. 19.10.04
    Georgine
    Offline

    Georgine

    Schon tausend Mal gefragt....?

    Hallöchen liebe Hexen,

    ich hoffe, das ich nicht Fragen an euch stelle, die schon tausend Mal gestellt wurden.
    Was mich beim Brotbacken immer nervt....:

    1. Die ultralange Gehzeit - einen richtig warmen Ort habe ich nicht, also stelle ich den Teig dann in den Backofen, wenn der Teig dann zweimal gegangen ist (Stunde später) nehme ich den Teig raus und warte wieder, bis der Ofen endlich auf 220 Grad vorgeheizt ist.
    Ständig muss ich in die Küche springen - nerv.

    2. In der Kastenform werden die Brotscheiben immer so klein - backe ich das Brot in Backpapier, wird das Brot meistens platt wie Fladenbrot. Ausnahme BUKO-Brot.

    Hat jemand von euch Tipps, wie das gehen lassen einfacher und unbeobachteter gehen kann und wie ich "normale" Brotscheibengrößen bekomme?

    Ich freue mich auf eure Antwort - danke
    Ciao
    Georgine :wink:
     
    #9
  10. 19.10.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Georgine,

    ich lasse Brot immer 1-2 Stunden gehen und zwar durchgehend. Habe es auch schon mal vergessen, war auch nicht schlimm. Wenn ich weiß, daß ich erst in einigen Stunden backen will, packe ich den Teig zum Gehen in den Kühlschrank.

    Viele Brote brauchen auch nur 1 Stunde Gehzeit. Da decke ich den Teig ab und mache gleichzeitig den Backofen an. Ich backe auf einem Backstein und der muß 1 Stunde vorgeheizt werden, so ist beides gleichzeitig fertig. :wink:
     
    #10
  11. 19.10.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Georgine =D
    meine Brote backe ich meistens wie folgt:
    Teig in eine Kastenform geben; (Wenn Du grössere Scheiben willst, würde ich einfach eine grössere Form nehmen) dann die Form in den kalten Ofen stellen--> bei 50° ca. 30 Minuten gehen lassen (kommt nich so auf die Minute an), anschliessend auf 190° hochschalten und weitere 40-45 Minuten backen.
    Klappt immer und ich bin mit dem Backergebnis zufrieden. Funktioniert auch bei Brötchenrezepten.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #11
  12. 19.10.04
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo,

    wenn es schnell gehen muß, packe ich meinen Teig in eine Tupper mit festverschließbarem Deckel und stelle ihn in ein warmes Wasserbad, bin ich gerade in der Küche beschäftigt, dann nehme ich einfach das Waschbecken im Bad. Der Teig geht schön schnell auf.

    @ Marion: danke für den Toastbrottipp!!!
     
    #12
  13. 19.10.04
    schwubbel
    Offline

    schwubbel

    Hallo.

    Also, ich laß meinen Teig nach dem Kneten meist einfach im Mixtopf für ne halbe Stunde aufgehen. Ich nehm immer gut warmes Wasser, wahrscheinlich klappt das deshalb so gut. Dann füll ich um in die Kastenform -in einer Silikonform ohne festem Rand sind die Scheiben auch größer, weil das Brot dort weiter auseinander gehn kann. Dann schalt ich den Ofen ein und laß das Brot nochmal gehn, bis dieser heiß ist. Klappt immer prima.
     
    #13
  14. 19.10.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Aaalso, ich knete meinen Teig und stell den ganzen Zopf in Backofen...und mach nur die Beleutung an...das gibt bei meinem Ofen schon ne Wärme ab...dann wird nochmal geknetet und ab in die Form...nochmal mit Bleuchtung gehen lassen und dann auf gewünschte Temperatur einstellen. Ab da wo der Ofen die Temperatur erreicht hat, wird eine Uhr aufgezogen... :wink:
     
    #14
  15. 19.10.04
    JO
    Offline

    JO

    Toastbrot:

    1) http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=955

    Hier mein Toastbrot-Rezept aus unserer Mühle

    TOASTBROT

    500g Weizenmehl Type 550
    1El Sauerteigpulver
    1/2 Wü. Hefe
    1Tl Malzmehl
    1Tl Zucker
    1Tl Salz
    1El Öl
    1/4l lauwarmes Wasser ( statt Wasser geht auch Buttermilch)

    Alle Zutaten in den Thermomix geben und auf der Brotstufe zu einem geschmeidigen Teig
    kneten,ca.3 Min.
    Im Thermomix ca. 20 min gehen lassen und dann nochmals durchkneten.Teig rausnehmen und zu
    einer Rolle formen, dann in einer gefetteten Kastenform nochmals ca. 30 Min gehen lassen.
    Backofen vorheizen und bei 200° ca 40-50 Min backen.



    2)
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=4260

    550 Gramm Mehl (Typ 405)
    50 Gramm Baguetteback-Treibmittel
    40 Gramm Öl
    1 Würfel Hefe
    330 ml Wasser (lauwarm) in den Mixtopf geben und 2 Minuten / Brotstufe kneten.

    Ich habe das Brot zuerst bei 50° ca. 30 Minuten gehen lassen und dann auf 190° geschaltet und
    nochmals 40-45 Minuten backen lassen. Es ist wunderbar hoch und goldbraun geworden.
     
    #15
  16. 19.10.04
    Georgine
    Offline

    Georgine

    Philosophie des Teiggehenlassens

    Danke ihr lieben Hexen,

    es ist schon interessant, wie unterschiedlich die Brotteige hergestellt werden.
    Marion lässt den Teig nur einmal gehen, Biwi knetet den Teig nach dem ersten Gehen sogar noch einmal durch, Susi sperrt den Teig zum Gehen in den Kühlschrank .... und ich dachte immer es sei wichtig mindestens zweimal bei 40 Grad den Teig gehen zu lassen, und auch nicht zu lange, danach vorsichtig mit dem Teig hantieren, damit er keinen Schock bekommt .... denn den darf er erst bekommen, wenn er in den vorgeheizten !!! Ofen kommt.
    Also, was habe ich gelernt ... alles nicht so eng sehen!
    Nun habe ich zwei Brote angesetzt – eines nach Schwubbels-Art und das andere mit der Zeitsparfunktion von Sabine (auf die Idee muss man erst einmal kommen!)
    Danach ab aufs Backpapier und zugezwirlt – und ich muss euch sagen – SUPER

    Danke
    Ciao
    Georgine
    :finga:
     
    #16
  17. 19.10.04
    Reni
    Offline

    Reni

    Re: Schon tausend Mal gefragt....?

    Hallo, es ist doch erstaunlich wieviele Variationen es zum Teig 'gehenlassen' gibt :-O

    Georgine,
    schau Dir doch mal das Zwirbelbrot an, so backe ich mein Brot damit es nicht so platt wird =D
    In dem Thread ist auch ein Bild dabei:
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=748
     
    #17
  18. 19.10.04
    Georgine
    Offline

    Georgine

    Danke Reni, die Zwirbeltechnik habe ich auch angewandt, das Rezept vom Zwirbelbrot werde ich die Tage ausprobieren.
    Ciao
    :wink: Georgine
     
    #18
: hefeteig, thermomix, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen