Was grillt ihr alles vegetarisch ?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von fabi, 18.04.11.

  1. 18.04.11
    fabi
    Offline

    fabi

    Hallo,

    da wir gerne grillen, bin ich auf der Suche nach vegetarischen Rezepten.
    Wir können ja nicht jeden Tag Fleisch oder Fisch grillen.

    Habt ihr Rezepte ?



    Gruß
    Tanja
     
    #1
  2. 18.04.11
    Petrina
    Offline

    Petrina

    Hallo,

    super Idee, da bin ich auch auf die Antworten geschafft, weil unser Sohnemann (6 Jahre) leider kein Fleisch, ja noch nicht mal Würstchen mag.

    Sehr gerne mag ich: Ein kleines Aluschiffchen, darin einen Feta am Stück, Olivenöl drauf und ganz viel Knoblauch. Kurz auf den Grill, bis der Feta schön cremig ist.
    Lecker oder...

    Einen Becker Schmand mit ganz viel Knoblauch und Kräutern (was so da ist) verrühren, darin Zucchinistücke oder große braune Champignons wälzen, und ab auf den Grill.
    Auch sehr lecker.

    Aber das sind ja nur kleine Beilagen, bin sehr gespannt was noch folgt.

    Viele Grüße
    Petra
     
    #2
  3. 18.04.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Tanja,
    also wir grillen natürlich jede Menge Gemüse. Allen voran, Zuccini und Maiskolben, sowie Champignon und Paprika. Darüber hinaus gibt es meinen Polenta , den koche ich vor und wie schon des öfteren beschrieben wird er in 2 cm dicke Scheiben geschnitten und eingefroren. Bei Bedarf nehm ich ihn 2 Stunden zuvor aus dem GS und dann braucht er ganz wenig nur mehr zum knusprig werden. Ich geb oben oft verschiedenste Käsesorten. Schmeckt wirklich prima!
    Auch grichischen Schafskäse mit Zuccini umwickelt kommt auf den Grill. Ebenso Cammenbert. Wir geben auch unseren Nachtisch Bananen , wenn sie ganz reif sind ( Schale schon schwarz) mit Schale und wenn sie nur etwas weich sind , so auf die Grillschale. Dann wird sie mit Honig übergosswen ( 1 TL voll ) oder auch im Bierteig kommt sie auf den Grill.
    Also uns ist eigentlich alles was man denken kann recht zum grillen.
     
    #3
  4. 18.04.11
    Taximama
    Offline

    Taximama

    Hallo,

    letztes Jahr haben wir Seitan auf den Grill gelegt und es hat allen sehr gut geschmeckt.

    In unserem Grillwok wird Gemüse und auch Feta gegrillt. Gemüse vorher in Olivenöl und Gewürzen eingelegt. Dazu gibt es Kräuterschmand.

    Halloumi wird auch gern gegessen - quietscht zwar etwas beim Kauen, ist aber lecker. In vielen Supermärkten gibt es mittlerweile Grillkäse, der auch gut schmeckt, aber preislich abschreckt :-(

    Für meine vegane Tochter hatten wir jetzt fertige vegane Taler aus Tofu, Gemüse und Dinkel. Die werde ich mal selbst machen.

    Irgendwo habe ich mal Spieße mit Cocktailtomaten und Weißbrotwürfeln gesehen. Die sahen auch lecker aus.
     
    #4
  5. 18.04.11
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo,
    wir lieben Grillpellkartoffeln, Kartoffelpäckchen in Scheiben schneiden, Alufolie einfetten und die Scheiben drauflegen mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und etwas Käse drüber, die Alufolie zu Päckchen formen außerdem auch gerne Maiskolben. Mein Schwager grillt sich oft auch Peperonis.

    Mit den Alufolienpäckchen kann man bestimmt jegliches Gemüse grillen.
     
    #5
  6. 18.04.11
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo Tanja,

    wir mögen das hier: http://www.wunderkessel.de/forum/hauptgerichte-vegetarisch-vegan/4413-gemuesespiesse.html sehr gern.

    Natürlich auch Maiskolben und unbedingt (gerne etwas trockenere) Brotscheiben - die nach dem Grillen mit Kräuterbutter bestrichen werden...

    Aber auch (wie schon weiter oben von Petra genannt) Schafskäse - ich nehme ein Stück Alufolie, etwas Olivenöl drauf und ein Viertel vom Schafskäse - darauf Rosmarin, Oregano, Peperoni, 1-2 getr. Tomaten und ein paar Oliven. Päckchen oben leicht schließen und ein paar Minuten auf den Grill - lecker !!!!

    LG
    Pebbels
     
    #6
  7. 18.04.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hi,
    jaaa, die Kartoffel in Alifolie, die sind total lecker - ist mir momentan nicht eingefallen. Ich koche sie mit Schale, wenn möglich Frühkartoffel, packe sie dann in Alu zum heiss und anbruzzeln. Danach kommt oben ein Schnitt in die Alufolie und entweder ein Kleks Sauerrahm oder Kräuterbutter!! Mmmmmmhhhh.
     
    #7
  8. 18.04.11
    mella
    Offline

    mella Admin / Schatzi von Sacha

    Hallo Tanja,

    dieses Rezept habe ich schon öfters gemacht. Auch sehr lecker!

    Liebe Grüße
     
    #8
  9. 18.04.11
    fabi
    Offline

    fabi

    Hallo,

    eure Sachen hören sich schon einmal alle sehr lecker an.

    Liebe Grüße
    Tanja
     
    #9
  10. 18.04.11
    knusperbiene
    Offline

    knusperbiene

    Hallo zusammen,
    also ich mache auch immer kleine Alu-Säckchen( keine Ahnung wie man dazu sagen soll) gefüllt mit Zucchini, Paprika, Zwiebelringen, Fetakäse, Knoblauch,Olivenöl etwas Thymian oder Rosmarin. Lecker schmecken auch Champignons, ich drehen immer den Stiel raus und gebe ein Stückchen Knoblauchbutter oder Kräuterbutter hinein, kurz auf den Grill bis die Butter zerlaufen ist.

     
    #10
  11. 18.04.11
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Knusperbiene,

    hmmmmm Champignons liebe ich. :p Das wird es auf jeden Fall beim nächsten grillen geben. Danke:p
     
    #11
  12. 18.04.11
    simone3770
    Offline

    simone3770

    Hallo
    wir grillen morgen grüner Spargel mit Speck umwickelt, dfür wird der Spargel halb geschält dann mit durchwachsenem Speck umwickelt ich denke man kann den Speck auch weglassen und dazu essen wir einen Kräutercreme.

    Gruß Simone
     
    #12
  13. 19.04.11
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    Hallo
    wir lieben den Halloumi Käse, weil man den einfach wie Fleisch direkt auf den Rost gibt- ohne das was tropft.
    Dann auf der Seite vom Grillsportverein gefunden: eine Dose Mais einen knappen EL Hühnerbrüheninstant und einen guten EL Kräuterbutter auf den Mais geben und die Dose auf den Grill stellen- lecker, aber drauf achten neuerdings gibt es dauernd diese innen beschichteten Dosen, dann muß man es in ein feuerfestes Gefäß umfüllen, da die Beschichtung sich löst.
    Ansonsten Maiskolben liebe ich ebenfalls und dann noch die Grillgemüsespieße hier aus dem Forum einfach nur in einer feuerfesten Form als Mischgemüse.
    Achja bei Grillsportverein - Alles findest du hunderte Rezepte :rolleyes:
     
    #13
  14. 19.04.11
    Thermofee
    Offline

    Thermofee

    Hallo!

    Ich hab am Wochenende ganze Maiskolben aus der Dose gegrillt, danach mit Knobibutter bestreichen, megalecker, ißt auch meine Tochter mit Begeisterung.

    LG Michi
     
    #14
  15. 19.04.11
    Tulpe
    Offline

    Tulpe Möchtegernveganerin

    Hallo,

    ich habe neulich beim Grillen folgendes ausprobiert:
    etwas Couscous gekocht, mit feingeschnittenen Lauchzwiebeln, etwas scharfer Paprikapaste, Salz u. Pfeffer vermischt.
    Diese Masse in diese Minipaprikas die es jetzt gibt füllen und rundherum grillen.
    Gerne mag ich auch in Scheiben geschnittenen Tofu, der in einer beliebigen Grillmarinade eingelegt wurde.
     
    #15
  16. 19.04.11
    Swantje
    Offline

    Swantje

    marinierte Auberginen

    Für den Holzkohlengrill

    2 große Auberginen
    Salz, schwarzer Pfeffer
    2 TL Zitronensaft
    2 Knoblauchzehen
    6 EL Olivenöl
    1 TL frische Thymianblättchen
    Alufolie
    Auberginen vom Grill schmecken nur, wenn sie kräftig gewürzt und ziemlich dunkel geröstet werden.Die Auberginen waschen und putzen. Längs halbieren und das Fruchtfleisch mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen. Dabei die Schale nicht verletzen. Die Schnittflächen kräftig salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln.
    Den Knoblauch abziehen und zum Olivenöl pressen. Thymianblättchen sowie etwas Salz und Pfeffer zugeben und verrühren. Alufolie in 4 Stücke (30 x 30 cm) reißen und auf der glänzenden Seite mit Würzöl bestreichen.
    Die Schnittflächen der Auberginen mit Würzöl bepinseln, bis sie kein weiteres Öl mehr aufnehmen.
    Die Schalen dabei etwas aufbiegen, damit das Öl in die Einschnitte fließen kann. Die Hälften fest in die Folie wickeln und bei Zimmertemperatur 2-3 Std. marinieren.
    Den Holzkohlengrill anheizen.
    Die Auberginen in der Folie mit den Schnittflächen nach unten auf den heißen Rost legen und bei starker Hitze ca. 10 Min. grillen. Dann auswickeln und mit der Schnittfläche nach oben weitere 10-15 Min. grillen, bis das Fruchtfleisch schön weich ist.

    Huhu,
     
    #16
  17. 31.07.11
    Vetinari
    Offline

    Vetinari Inaktiv

    vegetarisch grillen

    Hey :)

    Meine Freunde (und ich) grillen auch sehr gern, ich ess aber kein Fleisch... Vor ein paar Tagen waren wir grillen und ich hab danach mal aufgeschrieben, was ich mir/der Allgemeinheit alles gemacht hab. Es ist nicht alles für auf den Grill, aber das Drumherum gehört ja auch dazu :)

    Knoblauchbutter (Teil 1)
    Zunächst hab ich Butter gemacht. Rezept
    Wichtig ist hier, dass man es wirklich mehrmals wäscht - zumindest, wenn die Butter nicht gleich gegessen wird. Nur als Tipp für Wenigverbraucher: man kann die Butter super in eine Gebäckspritze packen, dann hab ich auf ein Stück Backpapier auf einem Brettchen Röschen gespritzt, eingefroren, einige Stunden später in einen Gefrierbeutel.

    Brötchen
    Die Buttermilch kam diesmal direkt in einen Brötchenteig:
    500 g Dinkel gemahlen, 230 g Buttermilch (aus 500 g Sahne), 20 g Wasser, mit denen ich die Sahneflasche ausgespült hab, ein Würfel Hefe (halber reicht auch), etwas Salz (ein EL), etwas Olivenöl (ca. 40 g), 4 Minuten Teigstufe, ich hab 5 "Brötchen" geformt, die dann später wie Brot aufgeschnitten.

    Knoblauchbutter (Teil 2)
    Für die Butter wurden dann 6 (zum Teil sehr kleine) Knollen Knoblauch gehackt (wenige Sekunden Stufe 7), die frische Butter dazugeworfen und ca. 10 Sekunden auf Stufe 5 untergerührt. Das passte super in so ein Frischkäsedöschen. (Oder wie angemerkt an der Stelle in Portionen einfrieren. Für Kräuterbutter sicher auch praktisch.)
    Die Knoblauchbutter kann man zum Beispiel auch auf Baguette schmieren, das kurz auf der gebutterten Seite angrillen, genießen.

    gefüllte Paprika
    Aus einem halben Frischkäse wurde mit einem halben Schafskäse, etwas Kräutern aus der Macchia, etwas Salz, etwas Pfeffer, 5 Sekunden Stufe 5 eine sehr leckere Füllung für einen Paprika.
    Dafür den Paprika waschen, an den Einkerbungen einschneiden und die Schiffchen mit der Schafskäsemasse füllen. Das wickel ich entweder in Alufolie ein oder grill es später auf einer Aluschale.

    Radieschen-Kresse-Dip
    Die zweite Frischkäsehälfte wurde zu einer halben Portion von dem Radieschen-Kresse-Aufstrich aus dem roten Buch. Radieschen-Kresse-Aufstrich | Thermomix Rezeptwelt

    An dieser Stelle hab ich übrigens das erste Mal den TM gereinigt und nicht nur möglichst gründlich ausgekratzt.

    Rohkostsalat
    Danach gab's einen Salat aus Karotte, Kohlrabi, Weißkohl, Apfel und Paprika.

    mariniertes Gemüse
    Und zu guter Letzt hab ich diverse Gemüse - die ich immer wieder in ruhigen Minuten weiter kleingeschnitten habe - mariniert.
    Als Gemüse hab ich genommen: Paprika, Aubergine, Zucchini, Fenchel, Zuckerschoten. Pilze hätten auch super gepasst, hatte ich aber vergessen zu kaufen.
    Marinade war ganz simpel ein bisschen Zitronenschale, die ich versucht hab im TM zu zerkleinern (nicht so erfolgreich, war mir dann aber auch nicht so wichtig), nochmals Macchia Kräuter, Olivenöl. Im Linkslauf Stufe 4 hab ich das dann alles benetzen lassen.

    Letztes Jahr hab ich mir auch recht gern (vegane) Burger auf Bohnenbasis gemacht, aber da war eine der wichtigeren Zutaten Reis, und da man mir mittlerweile gesagt hat, dass man Reis gleich essen sollte bin ich da jetzt ein wenig misstrauisch. Bisher hat sich der Reis auch nicht brauchbar ersetzen lassen…

    Das Gemüse machte sich übrigens auch am nächsten Tag ganz super als Pizzabelag, die gefüllten Paprika kann man auch für 22 Minuten in den Varoma (500 ml bereits kochendes Wasser), Brot dazu. Super.

    Ich hoffe, damit kann jemand was anfangen :)

    Liebe Grüße,
    Vetinari
     
    #17

Diese Seite empfehlen