Was habe Ich falsch gemacht?

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von biggix5, 26.12.08.

  1. 26.12.08
    biggix5
    Offline

    biggix5

    Hallo,
    Ich habe jetzt endlich auch meinen Crocky. Bartscher Apexa 6,5 L.

    Mein erstes Gericht war vor 2 Tagen ein Schaschliktopf.
    Es hat gut geschmeckt, aber ausgesehen hat es bäh.
    Die Soße war ganz flockig(villeicht vom Fleisch)?, und es war alles nur grau. Also Gästen hätte Ich das nicht vorsetzen wollen.
    Ich habe es so gemacht:
    3 große Zwiebeln grob schneiden, in den Topf
    1 rote Paprika grob
    150 gr. Bauchspeck grob

    darauf 1kg Schweinegulasch
    Dann habe Ich Brühe mit Tomatenmark, Gewürze, Rotwein gegeben.
    1 Std. high, 3 Std. low.
    Danach mit Soßenbinder angedickt.
    Die Zwiebeln waren noch richtig hart, das Fleisch war aber Butterzart.

    Wie bekomme Ich dieses gericht "Gästetauglich"?
    Danke schon im voraus
    Biggi
     
    #1
  2. 26.12.08
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hej!

    Zwiebeln schneide ich immer recht fein oder dünste sie vorher an, wenn ich größere Stücke will.

    Das mit dem Ausflocken ist mir auch öfter passiert. Das ist das Eiweiß im Fleisch. Ist so ähnlich als wenn du in eine Brühe ein Ei rein tust, dann zieht das Eiweiß doch auch so Fäden. Je magerer Dein Fleisch, desto geringer die Gefahr fürs Ausflocken. Dennoch bleibt immer ein Restrisiko. Es ist halt alles nicht gekocht, sondern nur geschmort, da passiert sowas.

    Laß den Kopf nicht hängen, denn du bekommst dafür einen viel besseren Geschmack als wenn du kochst!
     
    #2
  3. 26.12.08
    Zauberwolke
    Offline

    Zauberwolke Inaktiv

    Hallo,
    viele schwärmen ja, dass man Fleisch nicht anbraten muss, ich werde das nächste mal mit anbraten versuchen, denn meist finde ich es auch unansehnlich. Vielleicht klappt es dann besser. Viele Sanftgar-rezepte muss man auch erst anbraten.
    Vielleicht hilft Dir das weiter?
     
    #3
  4. 26.12.08
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    also ich gehöre zu denen, die nix anbraten und da sieht auch nie irgendwas unansehnlich aus. Kann die Anbrat-Theorie also nicht unterstützen ;)
     
    #4
  5. 26.12.08
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    ...die Diskusion hatte ich heut mittag erst mit meiner mum :rolleyes:
    die erzählt mir auch, man müsse Braten anbraten ;)
    ich machs auch net, sonst hab ich ja die doppelte Arbeit/Geschirr etc.
    Ich find nicht, dass man das ner Bratenscheibe groß ansieht, ob der cm der Kruste angebraten war oder net.
    Und sie meinte noch, sonst hätt es ja keine Kruste-
    die hat es aber auch dann nimmer, wenns nach dem Braten gekocht wird, so what?

    Wenn deine Soße dir nicht homogen genug ist,
    kannst sie ja im TM nochmal emulgieren...
    ich persönlich würd wahrscheinlich kurz den Zauberstab reinhalten-
    bin da ein bissel faul :rolleyes:
     
    #5
  6. 27.12.08
    bunter elefant
    Offline

    bunter elefant Kochliebling

    Hallo Biggi,

    brate auch nie was an, kann mich meiner Vorschreiberin anpassen. Geht mir genauso, auch mit meiner Mum. Man soll ja aus Gesundheitsgründen von der Braterei wegkommen und mit den Gwürzen wird das Fleisch auch ohne viel Salz wirklich ganz toll.

    Meld Dich aber ruhig, wenn Du Fragen hast.
     
    #6
  7. 27.12.08
    biggix5
    Offline

    biggix5

    Hallo,
    danke für Eure Antworten.
    Also Anbraten will Ich das ganze nicht, denn da habe Ich ja wieder die Fettspritzerei und doppeltes Geschirr.
    Geschmacklich war es ja gut, aber die Soße sah halt echt nicht schön aus, mit diesen ganzen Flocken.
    Na ja, da muß Ich noch ausprobieren, wie Ich das "Gästefähig" hinbringe.

    Liebe Grüße Biggi
     
    #7
  8. 28.12.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Biggi,

    ich brate auch nichts an, habe es einmal versucht.
    Ein Unterschied war nicht zu bemerken.
    Wenn die Sauce zu flockig ist, hilft dir wirklich der Mixi weiter,
    alles rein und auf Stufe 10 schreddern, für die Farbe vielleicht etwas Tomatenmark oder Sahne.
    Und noch etwas, viele der Crockybesitzer kochen immer auf High, auf Low ist es wirklich schonender und besser und kein Braten wird zäh.
     
    #8
  9. 28.12.08
    renine
    Offline

    renine

    Hallo Biggi,
    habe Weihnachten auch meinen Crocky eingeweiht.
    Hatte beim Wildschweinbraten allerdings auch das Problem mit dem flockig werden.
    Habe die Soße mit dem Gemüse in den TM gegeben ST 10 15 min dann waren nur noch flockige Reste mit dem wir leben können.

    Liebe Grüße Renate
     
    #9
  10. 18.02.09
    biggix5
    Offline

    biggix5

    Hallöle,
    also Ich habe jetzt schon ein paar gerichte im Crocky ausprobiert( Malzbiergulasch, Schaschliktopf, Sauerkraut), aber Ich finde es sieht alles irgendwie lasch und komisch aus, und der Geschmack ist auch nicht so toll. Bin sehr unzufrieden mit dem Teil. Meine Familie sagt auch, daß es normal gekocht viel besser schmeckt. Habe mir nach all dem Lob hier im Forum mehr davon erhofft.
    Grüße Biggi
     
    #10
  11. 18.02.09
    Fledermaus
    Offline

    Fledermaus

    ST 10 15 min :-O :-O :-O - sooooo lange???
     
    #11
  12. 19.02.09
    renine
    Offline

    renine

    Hallo Fledermäusle,
    was ich meinte weis ich natürlich nicht mehr, allerdings hast Du recht, 2 bis 3 min höchstens bestimmt irgend ein Tipfehlerteufel-grins
    gut, das hier f a s t alle so aufpassen

    Liebe Grüße von renine
     
    #12
  13. 21.02.09
    Fledermaus
    Offline

    Fledermaus

    Hi Renine,

    war net böse gemeint, gell!
    Ich liebäugle nur grade mit 'nem Crocky,
    und deshalb les ich hier in diversen Threads
    ein bisschen aufmerksamer mit...
     
    #13
  14. 22.02.09
    renine
    Offline

    renine

    Guten Abend Fledermäusle,
    ich finde es ja toll, das es Dir aufgefallen ist. Mit dem Crocky ist so eine Sache, es fehlen mir doch ein bischen die Rezepte, die uns auch schmecken zum ausprobieren.
    Da ich den großen von Apexa habe und wir nur 2 Personen sind schmorgel ich aller 6 Wochen Mal eine größere Menge, die wir dann erst einmal wieder aufessen müssen. Und ich möchte nicht nur Fleisch essen. Göga nach kann es nicht oft genug Fleisch geben. Aber bei Feiern kann ich mir den Crocky gut vorstellen. Im März hat er seine erste Bewährungprobe diesbezüglich
    Einen schönen Sonntag abend noch
    wünscht Dir renine
     
    #14
  15. 23.02.09
    Fledermaus
    Offline

    Fledermaus

    Hallo Renine,

    bin auch noch sehr am Überlegen - Mann und Kinder sind nicht soooo Fleisch-Esser, ich gar net - ob es sich da lohnt, ihn quasi fast nur für Festivitäten anzuschaffen...?
    Bin aber schon gespannt, wie Eure "Feuerprobe" verlaufen wird, halt mich doch bitte auf dem Laufenden, ja?
     
    #15
  16. 22.01.10
    Sporty
    Offline

    Sporty

    Hallo biggix,

    habe mir auch mehr erhofft vom Crocky!
    Mein Fleisch war noch nie super zart!
    Habe ein 3,5 l von der Firma team.
    Tolles Teil,super im Preis 30,00 Euro mit Versand
     
    #16
  17. 22.01.10
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo zusammen :)

    Wäre es denn nicht auch möglich, wenn die Soße so geflockt ist, sie durch ein Sieb zu gießen? Darin müssten die Flocken doch hängen bleiben und die Soße wäre klar :p

    Liebe Grüße
    Gaby
     
    #17
  18. 22.01.10
    kreativ
    Offline

    kreativ kesselsüchtig

    Hallo zusammen,

    bei Fleischgerichten mit Soße bin ich dazu übergegangen, das Fleisch nicht! in der Soße zu garen. Das heißt ich lege auch relativ grobe Zwiebeln unten rein, dann das gewürzte Fleisch drauf (alles nicht angebraten) und das lasse ich dann erstmal garen. Und erst vielleicht eine Stunde vor Garzeitende fülle ich mit heißem Fond oder Brühe auf und vielleicht eine halbe Stunde vor Ende binde ich die Soße nach Bedarf dann noch ab.
    Klar, bei dieser Zubereitungsart sollte man dann auch ne Stunde vor dem Essen zuhause sein, aber das gibts bei mir halt auch nur dann.
    Wir finden daß das Fleisch auf diese Art wirklich schön zart wird, denn bei einer Zubereitung im Backofen würde es ja auch nicht schon Stunden in der Soße schwimmen.
    Vielleicht mags mal jemand ausprobieren der noch etwas auf dem Kriegsfuß mit dem crocky steht, oder es liegt auch nur daran daß meine Familie immer vieeeeel Soße braucht.

    Viele Grüße von kreativ
     
    #18
  19. 22.01.10
    Zauberwolke
    Offline

    Zauberwolke Inaktiv

    Hallo Kreativ,
    wenn Du das in der Soße bislang gemacht hast, wie war Dein Fleisch dann? Ich habe nämlich immer trockenes Fleisch. Gerade am Sonntag hatten wir wieder Sauerbraten, war zwar nicht so zäh, wie beim letzten Mal aber von Zerfallen war da noch lange keine Spur. Mache ihn immer mit Suppengemüse, dann könnte ich den ja auf das Gemüse legen.....
    Habe auch schon überlegt, den Braten vorher doch anzubraten... aber im Römertopf mache ich das ja auch nicht.... Zum Glück meckert mein Mann nicht, wenn das nicht so hinhaut, wie ich mir (und auch ihm) versprochen habe...
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.
     
    #19
  20. 22.01.10
    kreativ
    Offline

    kreativ kesselsüchtig

    Hallo Zauberwolke,

    eben, in der Soße gegart fand ich das Fleisch auch eher mäßig, vielleicht nicht zäh aber auf keinen Fall so zart wie das hier immer beschrieben wird. Und da ich Kassler z.B. ja auch nur auf! das Sauerkraut lege zum garen und das so super wird, habe ich das einfach mit anderem Braten, Gulasch oder auch dem Schaschlik auch probiert. So bekommt das Fleisch zwar keine Kruste wie beim anbraten aber ich finde es wird auf jedenfall fest außenrum,
    Auch Huhn für Hühnerfrikassee gare ich nur noch im crocky, einfach mit geschnittenen Zwiebeln drunter und ganz ohne zusätzliche Flüssigkeit bis es fast von alleine auseinanderfällt.
    Beim Gulasch lege ich Zwiebeln und Möhren drunter, allerdings braucht Gemüse schon lange, also gut klein würfeln oder einfach 10 min in der Mikrowelle vorgaren, dann dürfens auch mal größere Stücke sein.
    Bei dieser Methode kann man zwar den crocky nicht bis zum Schluß alleine lassen, aber das reicht mir auch so, und ne Stunde vorher bin ich doch zu Hause und bereite ja dann auch noch die anderen Sachen zu die wir dazu essen. Probiers doch einfach mal aus...

    Viele Grüße von kreativ
     
    #20

Diese Seite empfehlen