Was ist für Euch frisch kochen?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Spook, 10.11.12.

  1. 10.11.12
    Spook
    Offline

    Spook

    Moin Moin,

    durch meinen kleinen Sohn bin ich auch in einem Baby & Kinderforum Leserin geworden. Nun ging es da um das Thema frisch kochen. Ich war immer der Meinung "frisch" zu kochen. Ich verwende keine Tüten, kein fertiges Babyessen, egal ob Brei oder Gläschen oder ähnliches, früher mal einen Brühwürfel aber heute ist selbst der durch den selbstgemachten Suppengrundstock ersetzt worden. Was ich ab und an nochmal verwende ist fertig gewürztes Gyros aus der Fleischtheke, Schmelzkäse für Soßen und jede Menge pure Tiefkühlgemüse. Gurken lege ich normalerweise selbst ein aber eingelegte Maiskölbchen oder Silberzwiebeln kaufe ich auch gern mal ebenso Dosentomaten, Tomatenmark oder auch mal eine Dose Pilze oder Möhren. Auch Brot/Brötchen backe ich zu 70 % selbst...den Rest kaufe ich nur beim Handwerklichen Bäcker...mein Baguette ist zum Beispiel nie so gut wie das vom Bäcker....


    Genug der Vorrede. Auf jeden Fall war die einhellige Meinung dort, das sei nicht frisch kochen. Beim frischen kochen würde man nur frische Zutaten verwenden also kein Tiefkühlgemüse oder so.... ich war ziemlich Baff...wie seht Ihr das? Was ist für Euch frisch kochen?
     
    #1
  2. 10.11.12
    Locke
    Offline

    Locke

    Hallo Spook,

    für mich ist das auch frisch gekocht.

    Ich für mich mache es ähnlich wie Du. Wir haben einen riesigen Garten und im Sommer wird dieser abgeerntet, das Gemüse( Paprika, Tomaten, Lauch, Karotten, Mais) gewaschen/ geputzt und entsprechend tiefgefroren oder auch getrocknet.
    Mir ist das eigene Gemüse aus der TK lieber als das "importierte" in den Läden. Klar, wenn ich im Winter mal was nicht mehr hab, kann es schon passieren, daß auch eine Gurke im Einkaufswagen landet, weil`s Baby so quängelt" ich will Guke haben", aber ich stell mir dann immer die Frage "Muß das jetzt wirklich sein?" Saisonal zu essen ist uns sehr wichtig.

    Fertigkochen wäre für mich Gläschen, Tiefkühlpizza, Fertiggerichte aus der TK,... Ich muß jetzt zugeben, ich weiß eigentlich gar nicht, was es da so alles gibt. Vielleicht sollte ich mir mal einen Katalog von Bo* oder Eis* holen.
     
    #2
  3. 10.11.12
    RuLa
    Offline

    RuLa

    Moin Spook,

    natürlich ist das frisch kochen.
    Wieso sollte man kein TK-Gemüse verwenden? Und warum sollte das dann nicht frisch sein? Manchmal ist das gefrorene sogar frischer als das, das schon ewige Zeiten in der Auslage rumgammelt. Und gerade im Winter lässt es sich nicht vermeiden auf TK auszuweichen.
    Und ich finde schon, dass frisch kochen einfach nur heißt, dass man kein "Convenience-Food" verwendet.
    Und mal ganz ehrlich, wer macht schon wirklich soviel wie Du oben beschrieben hast!? Das sind doch heutzutage die wenigsten. Da würd ich mich nicht aus dem Konzept bringen lassen, wenn ich so seh, was meine Freundinnen und Kolleginnen so unter kochen verstehen :roll:....
     
    #3
  4. 10.11.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Spook

    sag den Herrschaften dort ruhig mal das sie keine Ahnung haben
     
    #4
  5. 10.11.12
    Chefine
    Offline

    Chefine

    Hallo Spook,

    also ich muss sagen, deine Herrschaften die meinen du würdest nicht frisch kochen, sollen mir mal erklären, wie sie im Winter Karotten aus dem gefrorenen Boden bekommen um ein richtig frisches Gemüse zu machen oder gehen diese Leute extra nach Grönland um Fisch zu fangen und dort direkt zu kochen???

    Es ist lächerlich - dass diese Art wie Du oder viele auch hier kochen nicht frisch ist. Aber ich habe auch noch bei meinem Bruder nachgefragt und der sollte es wissen, er ist ja Koch und hat div. Weiterbildungen. Der sagte mir so wie ich koche und auch du kochst ist ganz normal und frisch zubereitet. Ich schließe mich meinen Vorrednern nur sehr gerne an und gebe RuLa sogar recht - wie oft ist das "frische" Gemüse das im Laden liegt viel weniger frisch ist als das TK Produkt. Wichtig ist nur, dass man keine fertigen Soßen am Gemüse hat.

    Ach übrigends - ich habe einige Jahre bei bof* gearbeitet. Und dort sind sehr viele dinge auch frisch. Das Gemüse wird geerntet und binnen 2 Stunden verarbeitet und schockgefrostet. Es gibt wie überall sachen naturell oder mit Soße. Die oben genannte Firma macht auch regelmäßige Kontrollen, die sehr sehr streng sind. Unsere Niederlassung durfte mal in der Zentrale durch diese Kontrollküche durch. Es war super interessant.

    Und außerdem muss ich zugeben, dass ich nicht jedes Gemüse im Garten meines Vaters bzw im Garten meiner Schwiegeroma finde. Und da muss manchmal auch ein TK Produkt naturell herhalten.

    Liebe Grüße und lass dich von solchen Leuten nicht verunsichern.

    Andrea
     
    #5
  6. 10.11.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Spook,

    lasse Dich bloß nicht verunsichern!

    Frage doch einfach mal nach, ob die Leute zum Milch holen auf die Wiese gehen um die Kuh zu melken?

    Nee, mal im Ernst. Man muß auch die Realität sehen. Klar ich kaufe auch lieber frisch, aber hast Du die Zeit täglich zum Einkaufen zu gehen? Da liegt das frische Gemüse doch auch anschließend im Kühlschrank und wird jeden Tag älter und welk, vom Vitaminverlust ganz zu schweigen.

    Häufig ist das TK-Gemüse auch preisgünstiger. Warum soll ich für frischen Spinat 2,-- € zahlen, wenn ich ihn als TK für 70 Cent kaufen kann.
    Rockefeller sind wir alle nicht!
     
    #6
  7. 10.11.12
    renette
    Offline

    renette

    Hallo,

    da scheinen wohl manche Personen heiliger als der Papst zu sein.
    Deine Art zu kochen, ist für mich ebenfalls frisch kochen.
    Dann stöber doch mal in deren Beiträgen, dann dürften ja nur Saisongerichte auf den Tisch kommen.

    LG
    renette
     
    #7
  8. 10.11.12
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo Spook,

    wir haben eine Gemüsegroßhandel.. daher verwende ich kein Tiefkühlgemüse. Abgesehen davon finde ich deine Art zu kochen mehr als frisch... :p
    .... und ganz im Vertrauen.. ich nehme auch schon mal gerne Bohnen aus der Dose ;), ebenso Gurken aus dem Glas und ganz bestimmt Tomaten aus der Dose.

    Lass dir doch mal Rezept geben.. wie es frischer als frisch zu kochen ist... haha.

    An deiner Stelle würde ich mir da nichts einreden lassen.

    Diese Leute können dir ja viel erzählen oder einreden, aber ob es dann auch wirklich so ist.. ist ja eine ganz andere Frage...
     
    #8
  9. 10.11.12
    Lillisi1
    Offline

    Lillisi1

    Hallo Spook,
    wenn das nicht frisch kochen ist, was denn dann? Ziehen die ihr Gemüse schon im Kochtopf?
    Ich verwende TK-Gemüse und ich habe auch eingelegte Zucchini im Keller, Gewürzgurken kaufe ich im Glas. Für mich heißt "frisch kochen" keine Fertiggerichte zu verwenden und selbst das mache ich ab und an. Mein Sohn liebt Ravioli und er bekommt sie auch, wenn ich weiß, dass er das Gericht was ich koche nicht mag.
     
    #9
  10. 11.11.12
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo,

    erst diese Woche gab es wieder in irgendeiner Sendung (Marktcheck oder wie auch immer) den Hinweis, das tiefgekühlte Gemüse "frischer" sein können als tegaelang im Kühlschrank gelagertes Gemüse. Das tiefgekühlte wird nämlich professionell "Schnellgrfrostet". Laß Dich bloß niocht verunsichern. Und was machen die "Schlaumeier" im Winter?? Evtl. eingekochtes (buchstäblich auch die Vitamine eingekocht)?? Also frischer als Du es beschreibst wird eine moderne Hausfrau sicher nicht mehr kochen können, es sei denn, sie erntet direkt vom Feld:mad:.
     
    #10
  11. 11.11.12
    Lunah
    Offline

    Lunah

    Hallo Spook,=D

    deine Art zu kochen ist genau die richtige! Alltagstauglich nenne ich so etwas! Die meisten Hexen hier müssen den Spagat mit Beruf und Haushalt/Kinder meistern und wenn wir alle so kochen würden wie du, wären wir wirklich gut! Seit ich meinen TM habe, bin ich durchaus sensibel geworden, was Tütchen und Co angeht und ich knete meine Pizzateige nur noch selbst, arbeite viel mit Selbstgemachten: sprich Suppengrundstock, selbstgemachten Vanillezucker und Co.

    Aber ich nutze auch noch gerne und viel Tomaten aus der Dose, Mais und auch Champignons! Und TK-Gemüse ist warscheinlich besser kontrolliert als frisches an der Gemüsetheke.
    Für mein Begriff machst du alles richtig, weiter so!=D
     
    #11
  12. 11.11.12
    mousdeer
    Offline

    mousdeer

    Hi, Spook !!
    Bewundernswert wie "frisch" Du kochst ! Viele Frauen mit Kindern sagen ja immer sie hätten, wegen der Kinder, keine Zeit dazu !Ich kann das nicht wirklich beurteilen da ich leider keine Kinder habe, aber ich finde es toll das Du so viel selber machst !
    Was soll denn an TK-Gemüse nicht frisch sein ?? Gemüse schockgefrostet ist auf jeden Fall frischer als tagelang transportiertes und in Supermarktregalen auf Käufer wartendes.
    Lass Dich nicht kirre machen !
    Liebe Grüße
    mousdeer
     
    #12
  13. 12.11.12
    sannetaucht
    Offline

    sannetaucht

    Hallo!
    Natürlich kochst du "frisch". Tiefkühlgemüse ist auf jeden Fall frischer, als manches, was im Supermarkt in den Regalen liegt, zudem kaufst du mit TK-Kost nur das, was du wirklich verwendest.
    Ich habe auch immer jede Menge TK-Gemüse im Froster. Damit lässt sich schnell eine Gemüsepfanne machen und das lästige Schnibbeln entfällt.
    Wie wollen die Guten in dem Babyforum denn frischer kochen?
     
    #13
  14. 12.11.12
    Simona
    Offline

    Simona

    Hallöchen,

    na logisch kochst du frisch.

    Ich halte es genauso, entweder frisches Obst und Gemüse oder aus der Tiefkühltruhe. Fertiggerichte á la Maggi & Co. kommen bei uns nicht auf den Tisch.

    Wenn etwas über bleibt und für die nächste Mahlzeit nicht gebraucht wird, wird es eingefroren und dann frisch aufgetaut :rolleyes:
     
    #14
  15. 12.11.12
    wrigda
    Online

    wrigda das Engelkind

    Hallo,

    das Internet ist ein geduldiges Medium, da kann man viel schreiben und es doch ganz anders machen, weil es kann ja niemand kontrollieren. Ich könnte auch schreiben, ich hole mein Gemüse ganz frisch aus dem Garten und verarbeite es, alles andere ist nicht frisch. Das ich gar keinen Gemüsegarten habe, weiß ja niemand...;). Also lass Dich nicht verunsichern und koche wie Du es für richtig hältst. Letztendlich musst Du alles vor Dir selbst verantworten.
     
    #15
  16. 12.11.12
    Schokoschatz
    Offline

    Schokoschatz Zauberlehrling

    Hallo,

    da schließe ich mich meinen Vorrednerinnen aus vollem Herzen an!

    Wrigda, nicht nur das Internet ist geduldig.... Zu Studentenzeiten erwähnte ich, dass ich für mich alleine immer das Kartoffelpüree aus der Tüte zubereitete. Eine Freundin (die damals noch bei Mama und Papa lebte) fand das "unmöglich": So viele Fertigtüten wie ich bei einem ihrer Umzüge aus ihrem Küchenschrank in die Umzugskiste beförderte, habe ich jedoch nie besessen....

    Spook, du machst das schon richtig. Vertrau auf dich und dein Gewissen!

    Schokoschatz
     
    #16

Diese Seite empfehlen