Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Sonne4, 26.04.06.

  1. 26.04.06
    Sonne4
    Offline

    Sonne4

    Hallo ihr lieben,
    nun kann es ja bei uns jederzeit losgehen mit der Geburt unseres dritten Kindes.
    Da ich ambulant entbinden möchte und dann also sofort wieder zuhause bin,möchte ich alles so gut als möglich vorbereiten.
    Die ersten Tage werden wir von Freunden bekocht,aber dann darf sich mein Mann versuchen.

    Um ihm das schnell und leicht zu machen ( mit Jacques hat er sich noch nicht so beschäftigt...) bin ich grade ein bissle am vorkochen für die Gefriertruhe.

    So ganz kreativ bin ich da aber noch nicht geworden. Habt ihr nicht noch gute Ideen??? Sollte "stillfreundlich" sein- damit ich auch was davon habe:rolleys:

    Bisher dachte ich so an:
    Bechamelsoße ( kann dann ja für alles mögliche weiterverwendet werden)
    Hackfleischsoße ( ebenso )
    Kartoffelsuppe
    Hackfleischbällchen

    Brot habe ich sowieso schon eingefroren.

    Bin gespannt auf eure Vorschläge- Danke schonmal!

    Sonja
     
    #1
  2. 26.04.06
    Melly
    Offline

    Melly

    #2
  3. 26.04.06
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonja,

    das ist ja spannend! Als ich meinen Sohn bekam, habe ich kurz bevor er wirklich draußen war, noch schnell einen Obstsalat zum Mitnehmen in die Klinik gemacht:

    Erdbeeren und Bananen mit Zucker.

    Das habe ich dann nach getaner Arbeit genossen. Da kam die verbrauchte Energie sofort zurück!

    Was vorkochen betrifft, fällt mir auf die Schnelle jetzt nichts ein, aber da bekommst Du sicher von den anderen reichlich Tipps.

    Alles Gute!

    Lieben Gruß

    Jutta
     
    #3
  4. 26.04.06
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonja,

    als mein Sohn in der Ausbildung war, habe ich auch immer vorgekocht und portionsweise eingefroren:

    Königsberger Klopse mit Reis
    Lauch, mit Schinken umwickelt in Käsesauce mit Salzkartoffeln
    Schnitzel mit Soße und Semmelknödel
    Gulasch mit Spiralnudeln
    Kartoffelsuppe und Reibekuchen
    Geschnetzeltes mit Reis
    Allerlei Suppen mit und ohne Würstchen
    Nudelauflläufe
    Gebratener Reis mit Gemüse
    Schweinebraten mit Kartoffelgratin
    Überbackener Blumenkohl
    Zwiebeln in Käsesauce (ist sicherlich nicht stillfreundlich)

    Du kannst alle Beilagen gut einfrieren, wenn du sie mit Sauce übergießt.

    Einzelportionen hat er sich in der Micro warmgemacht (über Nacht auftauen lassen), größere Portionen im Backofen.
     
    #4
  5. 27.04.06
    Sonne4
    Offline

    Sonne4

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo da bin ich (noch) :0)

    Danke für eure vielen Vorschläge.Da kann ich gleich mal loslegen.
    Das mit dem Obstsalat ist ja ne klasse Idee. Das schafft Jacques ja locker in einer Wehenpause!!! :0)

    Reibekuchen essen meine zwei großen mit Vorliebe.Aber dass ich die auch einfrieren kann?
    Die backe ich fertig aus und gefrier sie dann ein? Oder nur den rohen Kartoffelteig und backe sie danach aus?
    Werden die fertig ausgebackenen nicht matschig nach dem auftauen? Oder taue ich die im Backofen auf?

    Sorry,dass ich so blöd frage-aber mein Schwangeren-Gehirn gibt nichts mehr her!

    LG von einer auf dem Ball kreisenden! :0)
    Sonja
     
    #5
  6. 27.04.06
    hexenfett
    Offline

    hexenfett

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonja,

    ich backe die Reibekuchen vor dem einfrieren aus. Je nach Bedarf hole ich dann aus der Truhe die gewünschte Menge und lege sie in den Backofen (Umluft 180°) für 10-12 min. Nach der Hälfte der Zeit drehe ich die Reibkuchen einmal um. Wenn du nicht soviele brauchst, kannst du sie aber auch gefroren in die Pfanne legen zum ausbacken.

    Ich wünsche dir und deinem Baby für die Geburt alles Gute.:p
     
    #6
  7. 27.04.06
    Sonne4
    Offline

    Sonne4

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Hexenfett,

    Genial einfach-einfach genial!.Dankeschön!!!
    Werde gleich in Keller gehen und Kartoffeln holen...
    Selbstgemachtes Apfelmus lagert da auch schon.

    Sonja
     
    #7
  8. 27.04.06
    hejula
    Offline

    hejula

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonja!

    Ersteinmal finde ich es toll, daß du dich so auf die bevorstehene Stillzeit vorbereitest!!! Und nutze den Service deiner Freunde, es wird dir und deiner Familie richtig gut tun (das Wochenbett sollte nämliche eine Art von Flitterwochen sein...).

    Stillfreundlich heißt aber viel:

    Stillfreundlich - was die Zubereitungszeit/Vorbereitungszeit angeht?
    Stillfreundlich - in Bezug auf Allergien (Milchprodukte, Nüsse...)?

    oder

    Stillfreundlich - blähungstechnisch???
    Versuch es ruhig und iss alles! Du wirst merken, daß es deinem Stillkind bekommen wird (die Kuh auf der Weide wird auch nicht gefragt, was sie gegessen hat und trotzdem wird daraus Fertignahrung produziert!!!).

    Das die blähenden Stoffe in die Muttermilch übergehen ist genau so ein Ammenmärchen wie der "hochinfektiöse" Wochenfluß oder das früher verbotene Vollbad im Wochenbett.

    Also, iß worauf du hunger hast und genieße die Zeit!!!

    Liebe Grüße und alles Gute für dich und dein Kind - anja (die die Stillzeit beim dritten Kd. besonders genossen hat)
     
    #8
  9. 28.04.06
    Sonne4
    Offline

    Sonne4

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo hejula,

    mit stillfreundlich hatte ich die Blähungen gemeint. Stimmt das tatsächlich,dass die Dinge die mich blähen,Baby nicht blähen???
    Leider hat es bei meinen ersten beiden mit dem stillen nicht so geklappt ( von zuwenig Milch über ständige Brustentzündungen mit Fieber bis hin zu Brustwarzen mit Schrunden-Aua!)
    Ich war glaube ich einfach zuwenig informiert. Ich dachte immer die "natürlichste Sache der Welt" wird ja wohl klappen.....

    Naja,jetzt habe ich das "Stilbuch" von Hanni Lothrop gelesen und will alles relaxter angehen.(deshalb auch ambulant entbinden-kein KH-Stress!)

    Aber mein Wissensstand ist immernoch so mit den Blähungen,dass man da tierisch aufpassen sollte. Mit dem Wochenfluss übrigens auch...( rot werd`)

    Wie auch immer - schaun wir mal...

    Die Gefriertruhe füllt sich jedenfalls immer mehr-heute kam ein Nusszopf dazu.
    (Obwohl ich den eigentlich schon gerne gleich essen wollte.)

    LG, Sonja, die das Leben der Walrösser echt nicht beneidet...
     
    #9
  10. 28.04.06
    hexenfett
    Offline

    hexenfett

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonne,

    hat jetzt nix mit Vorkochen zu tun aber wenn du gerne was liest, kann ich dir dieses Buch empfehlen
    http://cgi.ebay.de/Die-Hebammensprechstunde-von-Ingeborg-Stadelmann-2004_W0QQitemZ8411548176QQcategoryZ29315QQrdZ1QQcmdZViewItem

    Habe es mir damals bei Weltbild gekauft und es hat mich beim dritten Kind durch die Schwangerschaft und die Zeit danach begleitet.

    Ich habe beim dritten Kind auch Ambulant entbunden. Wichtig ist, daß eine Hebamme mit der du dich verstehst, zu dir ins Haus kommt und die Nachsorge macht und daß du Zeit hast im Wochenbett zu bleiben und dich zu erholen.

    Für den Haushalt habe ich damals für 2 Wochen eine Familienpflegerin bekommen. Ich habe nur positive Erinnerungen an diese Wochen.
     
    #10
  11. 28.04.06
    Sonne4
    Offline

    Sonne4

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Hexenfett,

    das Buch habe ich mir von einer Freundin ausgeliehen. Ist wirklich sehr gut!!!
    Danke aber trotzdem.

    Mein Mann macht "auf Abruf" 2 Wochen Urlaub und da die "großen" morgens im Kindi sind,denke ich dass wir es gemütlich haben.
    Ich freu mich schon drauf! (Obwohl die Wochenbettzeit ja eigentlich nicht sooo der Renner ist....)

    LG Sonja
     
    #11
  12. 28.04.06
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonne=D
    das Stillbuch ist wirklich klasse, habe ich damals -vor zwölf Jahren- auch gelesen und es hat mir sehr oft geholfen. War dadurch so motiviert, dass ich meine Tochter fast ein Jahr gestillt habe; davon 5 1/2 Monate voll.
    Ich wünsche Dir alles Gute und freue mich jetzt schon auf Deinen "Das-Baby-ist-da-thread";)

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #12
  13. 28.04.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonja,
    ich wünsche Dir für die Geburt alles Gute.
    Wie alt sind denn Deine zwei großen Kinder ?
    Wenn Du irgenwelche Stillfragen hast, kannst Du mir gerne eine PN schicken.

    Liebe Grüße Goldmarie
     
    #13
  14. 29.04.06
    hejula
    Offline

    hejula

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonja!


    :mad: :mad: :mad: ich hatte dir gerade eine ganz lange Antwort geschrieben und plötzlich war ich ausgeloggt und alles war gelöscht *argggggg*. Werde es später nochmals versuchen.

    Liebe Grüße - anja
     
    #14
  15. 29.04.06
    Sonne4
    Offline

    Sonne4

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo zusammmen,
    bin immernoch da! -Heul-
    Naja,so kann ich wenigstens vorkochen und noch mal vorkochen.:0)

    Heute mache ich doppelte Portion Tomatensoße.
    Eigentlich hätte ich das schon viel früher mal nutzen sollen.Da hätte ich mir auch schon Zeit erspart...denn auch ohne Neugeborenes hat der Tag ja irgendwie zuwenig Stunden!

    @Goldmarie:
    meine zwei sind fast 6 und 3 Jahre. Wir haben dieses Jahr alles gleichmäßig verteilt. Noah kam im Februar in den Kindi und ist nun eingewöhnt, nun kommt unser Baby und bis Hannah im Sept. in die Schule kommt hat sich auch schon alles eingespielt.
    Danke für dein Angebot zwecks stillen. Wenn ich dann noch Zeit für den Pc finde, komme ich gerne darauf zurück!

    @hejula:
    Das ist ärgerlich!!! Ist mir auch schon passiert.Allerdings um diese Zeit,wie bei dir, grenzt das schon an einen Nervenzusammenbruch.
    So wäre es zumindest bei mir:0)
    Stehst du immer so früh auf oder konntest du nicht schlafen???

    LG Sonja,die jetzt ihre Tomatensoße teilt.
     
    #15
  16. 29.04.06
    hejula
    Offline

    hejula

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonja!

    Nee, ich stehe nicht immer so früh auf...aber manchmal genieße ich diese ruhigen Stunden am Morgen, wenn die Kinder noch schlafen (und mein Mann schon arbeitet *grins)...

    Es gibt sicherlich Blähungen beim Baby, aber nicht durch deine Ernährung. Flaschenkinder leiden auch unter Blähungen.

    Informationen sind gut, aber in einem guten Maß. Denn sonst wird das Stillen zur "Kopfsache" und manche Mütter "bremsen" sich dadurch selbst aus. Verlaß dich auch ruhig mal auf dein Gefühl und such dir eine Hebamme, die dich durch die Stillzeit begleitet (du hast nämlich Anspruch auf Hebammenhilfe während der ganzen Stillzeit!). Die Bücher "Das Stillbuch" und "Die Hebammensprechstunde" sind sicherlich klasse. Das Zweite würde ich mir aber nicht unbedingt kaufen, denn für Laien sind evtl. doch zu wenig Tipps drin und es gibt (glaube ich) kaum eine Hebamme, die nicht mit diesem Buch arbeitet- also wirst du eh viele Tipps aus diesem Buch von ihr bekommen. Ich schwöre total auf Kuscheltage bei Stillproblemen: Lege dich mit deinem Kind für einen ganzen Tag ins Bett, mit möglichst viel Hautkontakt und laß dich von deinen Lieben verwöhnen.

    Ich habe die Stillzeit bei jedem Kind mehr genossen. Es waren meine Pausen im täglichen Alltag (die ich heute manchmal vermisse...nach insgesamt 40 Monaten Stillzeit)

    Eine wirklich gute Entscheidung. Beim ersten Kind bin ich nach einem Tag nach Hause gefahren. Beim 2. Kind bin ich auch direkt wieder Heim gefahren und ich habe die Zeit daheim richtig genossen. Beim 3. war eigentlich auch klar, dass ich wieder direkt gehen möchte (nach zwei unkomplizierten Geburten konnte ich mir gar nichts anderes vorstellen...es wurde dann aber leider ein notfallmäßiger Kaiserschnitt *heul). Ich habe ohne Ende gejammert und bin dann am 4. Tag nach Hause gegangen.

    Nee, siehe oben!

    Das ist auch so ein hartnäckiges Ammenmärchen!!!

    Ich kann dir nur folgenden Tipp geben:
    Ich habe meinem Mann damals (obwohl, so lang ist es ja auch noch nicht her, meine Kinder sind 8, 6 und 2 Jahre alt *grins) gesagt, daß ich kein Geschenk von ihm bekommen möchte (wir hatten ja unser gemeinsames Geschenk :angel10: ) sondern ich wollte für die Wochenbettzeit eine Putzfrau. Das hat die ersten Wochen mächtig entspannt. Wenn dann noch die Hilfe von Freunden und Familie kommt, kann das Wochenbett wirklich eine ganz entspannte Sache werden.

    Jetzt bin ich gerade schon wieder "rausgeschissen" worden - gut das ich zwischendrin den Text kopiert habe;). Jetzt werde ich den Test mal schnell "abschicken", damit er nicht soch wieder "flöten geht".

    Liebe Grüße - anja
     
    #16
  17. 30.04.06
    Sonne4
    Offline

    Sonne4

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Anja,

    vielen Dank für deinen laangenText. Das hat mir heute echt gut getan!:love4:
    So viele lieben Tipps...
    So langsam werde ich ungeduldig-eigentlich hätte ich ja keinen Grund-bin ja noch nicht mal am Termin,aber da meine beiden ersten vier Tage früher und am Termin kamen.....
    Tja :clock:
    Ich habe aber kaum Wehen-immermal ein ziehen,ja-aber mehr auch nicht. Der Bauch ist auch noch nicht "gerutscht".

    Schon komisch,dass man sich so sehr Schmerzen herwünschen kann:dontknow:

    Mein kleiner hat seit gestern wieder Husten und heute Abend fast 40°C Fieber.:-(
    Da packt mich echt die Frustration.

    Naja,dagegen habe ich Kuchen gebacken und kann mich wenigstens an diesem Ergebnis freuen.:p

    Wünsch dir einen schönen 1. Mai!

    Sonja
     
    #17
  18. 30.04.06
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonja,


    ich denke, das Ergebnis sehnt man sich herbei. Es im Arm zu halten und die Schmerzen hinter sich zu haben.

    Bei mir ist es schon länger her. Meine sind Zangengeburten, sie kamen an meinem Steißbein nicht vorbei, sie sind schon 17 und 20 Jahre alt.



    Ich wünsche Dir eine schnelle Geburt und eine schöne Mainacht -
     
    #18
  19. 30.04.06
    Anne
    Offline

    Anne

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonne,

    ich möchte dir und dem Baby für die bevorstehende Geburt alles Liebe und Gute wünschen und dass du nicht mehr zu lange warten musst.


    Liebe Grüße Anne:p
     
    #19
  20. 01.05.06
    hejula
    Offline

    hejula

    AW: Was kann ich gut vorkochen fürs Wochenbett?

    Hallo Sonja!

    Oh, manchmal geht dann doch "mein Beruf mit mir durch"...und da ich z. Z. nur ganz gering freiberuflich arbeite (mehr ist mit dem Kleinen nicht drin), freue ich mich, wenn ich mal ein paar Tipps weiter geben kann.

    Na, Willkommen im Club *grins...meine beiden Großen kamen 11 bzw. 13 Tage vor Termin (und beide irgendwie auf "Ansage", so nach dem Motto "ich habe keine Lust mehr" und schwups - 2 Stunden später ging es los...). Der Dritte hat sich dann richtig Zeit gelassen, er kam einen Tag über Termin - ist ja auch noch okay, aber ich hatte immer viel früher mit ihm gerechnet, so dass ich mich fühlte , als wenn ich schon 2 Wochen über Termin war...tja, nichts mit "Ansage" oder so *grins)
    Vielleicht ist es auch besser, wenn sich dein Kleiner erst auskuriert. Wenn er krank seine liebe Mama auch noch mit einem Baby teilen muß, dann ist das sicher ziemlich heftig für ihn.

    Kennst du eigenlich das Buch: "Süße Milch für Jules Bruder"? Das ist so ein kleines P*xi-Buch und ganz niedlich geschrieben. Wenn du möchtest, dann schicke ich es dir bzw. schenke es deinem kleinen Großen.

    Liebe Grüße und versuch trotz der Kugel die Tage noch zu genießen (nimm ein Vollbad, geh mit deinem Mann nochmals Essen etc.) - anja
     
    #20

Diese Seite empfehlen