Was kann man kochen?

Dieses Thema im Forum "Kinderrezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Tanja B., 09.07.08.

  1. 09.07.08
    Tanja B.
    Offline

    Tanja B. Tanja P.

    Hallo,

    ich wollte mal fragen was man sonst noch so Mittags für alle )mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt) kochen kann. Spinat und Möhrenuntereinander hat er gegessen aber z.B. Reis mit Möhren und Putenfleisch nicht. Manchmal ißt er von uns mit und manchmal spuckt er es wieder aus. Ich hatte im auch morgens seit einigen Tagen Brot mit verschiedenen Aufschnitten gegeben danach bekommt er noch eine Flasche Milch aber seit gestern will er auch kein Brot mehr essen. Heute habe ich ihm dann Babymüsli (Von Aln*tura) gemacht. Abends bekommt er auch Brei mit einer Banane da ich Angst habe das etwas Brot Ihm nicht reichen wird. Ich passe auch noch sehr auf die Ernährung auf weil er leichte Neurodermitis hat (er ißt erst seit ca. 1 Monat
    von uns mit). Vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben.
    LG Tanja
     
    #1
  2. 09.07.08
    Reni
    Offline

    Reni

    AW: Was kann man kochen?

    Hallo Tanja,

    bei mir sind es schon 5 Jahre her, so dass ich jetzt nicht mehr genau weiß, wann meine was gegessen hat. Ich glaube aber, da hat sie schon alles mitgegessen.

    Hast du die Liste schon gesehen ?
    http://www.wunderkessel.de/forum/kochen-heute/4883-kochideen-fuer-mittagstisch.html
    Vielleicht wirst Du hier fündig.

    Ich denke, der Kartoffelpü von Kismet ist bestimmt auch geeignet. Dazu vielleicht noch Rühreier.
     
    #2
  3. 12.07.08
    Tanja B.
    Offline

    Tanja B. Tanja P.

    AW: Was kann man kochen?

    Hallo Reni,

    danke das Du mir geantwortet hast. ich werde mal dort schauen. Vielen Dank.
    LG Tanja
     
    #3
  4. 12.07.08
    Ullimama
    Offline

    Ullimama

    AW: Was kann man kochen?

    Hallo Tanja

    unser Kleinster ist 3 geworden mit Nudeln (natürlich nicht jede Sorte) und Ketchup, Salamipizza, purem Reis, Spiegelei und Döner sowie Nutellatoast- kein Brot.
    KEIN Gemüse, Obst oder sonstiges Buntes.

    Ich koche was uns schmeckt, abwechslungsreich und viel vegetarisch- muss jedoch für ihn immer Nudeln machen. Schade aber zwingen ist nicht und überreden klappt auch nicht.
     
    #4
  5. 19.07.08
    moni123
    Offline

    moni123

    AW: Was kann man kochen?

    Hallo Tanja

    meine kleine hat auch Neurodermitis. Ich habe meiner Tochter ab einem Jahr alles mitessen lassen was sie wollte. Bei Abneigung muste sie allerdings nicht essen was nicht geschmeckt hat.
    Unser Kinderarzt meinte einmal so kleine Kinder wissen meist selbst was ihnen guttut.
    Rohe Tomaten mochte sie nicht. Ketchup und Tomatensauce ging aber wunderbar.
    Orangensaft mochte sie auch nicht. Apfelschorle war besser.

    Außerdem haben wir Erwachsenen auch manchmal keinen Appetitt auf etwas bestimmtes wir essen dann einfach was anderes.

    Ich habe aber auch bei meinen anderen Kindern die Erfahrung gemacht vorbild ist alles.
    Was mein Mann nicht mochte wollten auch die Kleinen nicht. wir haben das mal durchgesprochen und seitdem nimmt auch mein Mann mal was von dem was er nicht mag und isst es trotzdem.
    Seit dem gibt es auch kein Problem mehr mit dem Essen.

    Die Neurodermitis ist mittlerweile nur noch ganz ganz selten zu bemerken.
    Sicherheitshalber kannst du ja ein Essenstagebuch für deinen Kleinen führen dann merkt auch der Arzt ganz schnell was dein Kind nicht vertragen hat. Bei den typischen Auslösern waren wir auch vorsichtig. Aber probieren durfte meine Kleine immer mal wieder. Da merkt man sehr schnell ob die Haut reagiert.

    Meine große hat sich auch erst an den Geschmack und an das Kauen von Fleisch gewöhnen müssen. Was wohl in diesem Alter auch ganz normal ist.

    Das allerwichtigste ist aber wohl das du kein Drama draus machst das der Kleine etwas nicht mag und auch zwischendurch nicht zuviel anders ißt.
    Hat er vielleicht vorher schon etwas gegessen ist es auch kein wunder wenn er den Mittagstisch ausläßt.

    Nur Mut immer dranbleiben. Falls etwas nicht stimmt merkst du das recht schnell die Vorsorgeuntersuchungen sind ja schließlich auch noch fällig und ansonsten kannst du ja auch einen Kinderarzt hinzuziehen, der auch auf Neurodermitis spezialisiert ist.

    Liebe Grüße

    Monika
     
    #5

Diese Seite empfehlen