Was lesen wir denn im Juni?

Dieses Thema im Forum "Bücher / Zeitschriften" wurde erstellt von anilipp, 01.06.13.

  1. 01.06.13
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo allerseits,

    da ich noch keinen neuen Lesethread für den Juni gefunden habe, fange ich einfach mal an :p

    Zur Zeit liegt bei mir wieder was von den Dienstagsfrauen auf dem Nachttisch. "7 Tage ohne"
     
    #1
  2. 01.06.13
    Mäxlesbella
    Online

    Mäxlesbella

    #2
  3. 01.06.13
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo zusammen!

    Ich weiß noch nicht ganz, auf welches Buch ich mich als nächstes schmeiße. Gestern hab ich gerade den neuen Dan Brown ausgelesen und muss zu meiner Schande gestehen, dass ich den "Bösen" in dem Buch sogar verstehen kann (und die Idee im Grundsatz vielleicht gar nicht so blöd ist, wenn nicht vorselektiert wird). Lest es einfach selber. Mir hat er sehr gut gefallen.
     
    #3
  4. 01.06.13
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo sansi,

    hier nun die versprochene "Beurteilung":
    Der Platzhirsch hat mir ganz gut gefallen, aber anhand der relativ langen Lesezeit für nur 308 Seiten (vom letzten Post bis vorgestern) siehst du schon, dass er mich nicht unbedingt "vom Hocker gerissen" hat. Und auch die Thematik mit den "Schwabenkindern" und das ständige Hin- und Herspringen in der Zeit (einmal ca. 1935-1945), dann wieder Gegenwart, mag ich nicht so wirklich.

    Meine Tochter hat sich die "Rosskur" gekauft - knapp 380 Seiten, das habe ich die letzten beiden Tage komplett gelesen... ;)
     
    #4
  5. 01.06.13
    waikita
    Offline

    waikita

    Ich lese gerade Patricia Cornwell - Das letzte Revier. Gefällt mir ganz gut. Hab hier dann noch nen Haufen Bücher, die auf mich warten *freu*
     
    #5
  6. 01.06.13
    rayless75
    Offline

    rayless75

    Hallo Zusammen.
    habe gerade den neuen Kluftinger gelesen. Jetzt versinke ich in Mo Hayders Der Vogelmann. Bin begeistert. Habe noch ein paar Tipps aus dem Mai-Thread auf den Kindle geladen. Liebe Grüsse, Kerstin
     
    #6
  7. 02.06.13
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    Hallo,

    ich fang jetzt mit Pola Kinskis Kindermund an.
     
    #7
  8. 02.06.13
    Mäxlesbella
    Online

    Mäxlesbella

    Hallo Margit,

    das hab ich gelesen, ich mußte es teilweise weglegen, sehr heftig.................
     
    #8
  9. 02.06.13
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    @ Maxlesbella

    inwiefern heftig? Kann schon einiges ab...
     
    #9
  10. 02.06.13
    Mäxlesbella
    Online

    Mäxlesbella

    Hallo Margit,

    wenn ein kleines Mädchen immer wieder missbraucht wird und sich nicht wehren kann, das kann ich fast nicht lesen, zumal es ja wahr ist und nicht nur eine erfundene Geschichte.
     
    #10
  11. 02.06.13
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo zusammen,
    vorige Tage habe ich den zweiten Band mit Miss Rosie Winter angefangen Kathryn Miller Haines: Ein Schlachtplan f Gefällt mir wieder sehr gut, eine nette Detektivin in NY in Kriegszeiten :)
    Viel Lesevergnügen,
     
    #11
  12. 03.06.13
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Hallo zusammen!

    Mich hat ein uraltes Buch vom Hocker gerissen, welches ich auf dem Bücherflohmarkt erstanden hab: Die Frauen, die wir waren: Roman: Amazon.de: Penelope J. Stokes, Heidi Lichtblau: B

    Klappentext:

    Nach dreißig Jahren treffen sie sich wieder: Liz, Tess, Amanda und Grace. Eine ungewöhnliche Zusammenkunft, denn die vier Frauen kennen sich noch aus der Studienzeit.Und nach dem Examen haben sie sich geschworen, alles, was sich in ihrem zukünftigen Leben ereignen würde, offen und ehrlich niederzuschreiben - ein einem reihum wandernden Tagebuch.
    Grace, durch eine schwere Krankheit aufgerüttelt, will bei diesem Treffen endlich reinen Tisch machen und den anderen die Wahrheit über ihr Leben erzählen. Dabei kommt ans Licht, dass nicht nur sie, sondern alle das Tagebuch belogen haben. Nun stellen sich die Freundinen ihren Lebenslügen und ergreifen gemeinsam die Chance, zu neuen Ufern aufzubrechen.
     
    #12
  13. 05.06.13
    christina
    Offline

    christina

    Hallo,

    ich habe vorgestern den Krimi Bretonische Brandung von Jean-Luc Bannalec zu Ende gelsen. Tolles Buch. Macht richtig Lust auf Urlaub.
    Gestern habe ich dann ein neues Buch angefangen und zwar

    Er ist wieder da von Timur Vermes,
    Und zwar handelt es davon das Hitler im Jahre 2011 in Berlin wieder erwacht.
    Ich habe noch nicht viel gelesen aber ich habe schon viel gelacht. Ist total witzig geschrieben.Ich hoffe es geht auch so weiter.

    So jetzt werde ich mit dem buch weiter widmen.

    Einen schönen Abend wünscht Christina
     
    #13
  14. 05.06.13
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo, hallo,
    seit vorgestern lese ich "Die Flüsse von London". Ich bin sowas von begeistert! :goodman:an Gabi!! Mir gefällt einfach alles an dem Buch, diese gekonnte Mischung aus Fantasy und Krimi, diese Dialoge, die Beschreibungen usw. usw. Ich mag das Buch kaum aus der Hand legen und bin gleich heute morgen in meine Leib- und Magen-Buchhandlung gestapft um mir - zur Freude des Buchhändlers - gleich beide nachfolgenden Titel zu bestellen.
    Und nun verabschiede ich mich wieder aus dem Kessel..............ich muss einfach weiter lesen.
    Liebe Grüße und an alle einen sonnigen Donnerstag
    Chou-Chou
     
    #14
  15. 05.06.13
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Chou-Chou,
    freut mich auch, dass Dir die "Flüße von London" so gut gefallen!! Ich war leider etwas enttäuscht, da ich weder Mystisches noch Magisches mag. Die Ortsbeschreibungen und die Sprache haben mir allerdings auch gefallen, so dass ich überlege, dem zweiten Band doch eine Chance zu geben... :)
    Liebe Grüße an Euch "Leseratten",
     
    #15
  16. 05.06.13
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    @ Chou-Chou

    Das freut mich jetzt wirklich sehr, dass dir "Die Flüsse von London" so gut gefällt! =D Den zweiten Teil, "Schwarzer Mond über Soho", habe ich am letzten WE ausgelesen :read2: und es hat mir noch besser gefallen als der erste Band. Mein Schatz hat Teil 3, "Ein Wispern unter Baker Street" fast in einem Rutsch durchgelesen und war begeistert! Bei mir steht das Buch als nächstes auf der Leseliste.


    Ich lese jetzt Das Dorf der Mörder von Elisabeth Herrmann und es verspricht spannend zu werden. Toll finde ich, dass die Hauptfigur hier eine normale Streifenpolizistin ist. Sympathisch, mit Ambitionen in Richtung Karriere und gebürtige Serbin.
    Im Berliner Tierparkt wird eine unzusammenhängende Leiche gefunden und es wird ein Aspekt beleiuchtet, über den die meisten von uns wahrscheinlich noch nie wirklich nachgedacht haben. Woher kommen eigentlich die Tiere, die an andere Tiere verfüttert werden?
     
    #16
  17. 05.06.13
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    #17
  18. 06.06.13
    Mäxlesbella
    Online

    Mäxlesbella

    Oh, Pebbels,

    Dienstags bei Morris ist ein wunderbares Buch.

    Engel in meinem Haar hab ich auch schon gelesen, bei uns gab es das nicht in der Bücherei, ich habs mir bei ebay ersteigert und dann wieder eingestellt. Es ist schon "sehr speziell" doch trotzdem hab ichs verschlungen.

    Viel Spaß beim Lesen.
     
    #18
  19. 06.06.13
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    Hallo,

    zusammen mit Emma Goodwyns "Tod im Tower" hatte ich mir von Gerda Neumann Greystone Manor von Gerda M. Neumann - Buch - buecher.de bestellt - auch einer von der Weichei-Cosy-Landhauskrimi-Sorte ;): Nicht sehr spannend, aber nett geschrieben, die nächsten beiden Bände habe ich mir auch schon bestellt.

    Klappentext:

    "Als literarische Übersetzerin führt Olivia Lawrence ein ruhiges Leben. Bis ihr eines Tages mitten in Lincoln's Inn aus heiterem Himmel eine Todesanzeige an den Hut flattert, die Todesanzeige einer Lebenden. Olivia sucht die Frau, eine einst berühmte Bildhauerin, in deren idyllischem Landhaus auf. Doch ehe sie sie noch warnen kann, geschieht ein Mord. Und Olivia gerät in ein rätselhafes Gespinst aus indianischen Steinfiguren und englischem Taxus, verjährtem Kunstdiebstahl und aktueller Morddrohung. Es bleibt ihr kein Ausweg, als ihre eigenen kleinen grauen Zellen zu erproben. - Ein Detektivroman in der klassischen englischen Tradition von Agatha Christie und Dorothy Sayers, Margery Allingham und Edmund Crispin."

    Liebe Grüße

    Katja

    Viele Grüße

    Katja
     
    #19
  20. 06.06.13
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Hallo Zimba,
    so die absoluten Fantasy-Romane, die sind auch nix für mich. Doch wie hier in "Die Flüsse von London", das ist für mich die richtige Mischung................einfach nicht zu viel Fantasy und Mystik. So wie bei einem gelungenen Essen..............auf die richtige Gewürzmenge kommt's halt. Oh je, hoffentlich hinkt der Vergleich nicht zu viel!!
    Aber wie Gabi schreibt, so hat ihr der zweite Roman ja noch besser gefallen.............vielleicht geht's Dir auch so!
    Besonders Dir, aber auch allen anderen Lesehexen hier, herzliche und vor allem sooo sonnige Grüße,
    Chou-Chou
     
    #20

Diese Seite empfehlen