Frage - Was mach ich bloß mit sooo vielen Äpfel, Birnen und Pflaumen????

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Franzi-HH, 20.09.09.

  1. 20.09.09
    Franzi-HH
    Offline

    Franzi-HH Inaktiv

    Was mach ich bloß mit sooo vielen Äpfel, Birnen und Pflaumen????
    Ich habe 2-stellige Kilozahlen an obig genanntem Obst bekommen. Alles Bio, alles suuuper schön!!
    Nur, was mache ich damit? Habt ihr Rezepte? Link´s? :confused:

    Vielen Dank!!
     
    #1
  2. 20.09.09
    Kennasus
    Offline

    Kennasus Sponsor

    Hallo,

    hast du schon mal unter der Suche geschaut? Da findest du sicher einiges.
     
    #2
  3. 20.09.09
    Lukica
    Offline

    Lukica

    Hallo,

    ich kenne das Problem, aber mit anderem Obst... Wir wär´s mit Marmelade, Gelee, Sirup, Chutneys, Mus, einfrieren für Kuchen oder Eis, einwecken/einkochen...

    Wenn du dich entschieden hast, dann einfach (wie oben angegeben) in die Suchmaske gehen.

    Da hast du dir aber echt was vorgenommen mit so viel Obst.
    Äpfel kann man ja eigentlich ganz gut im Keller lagern, die halten ja super. Pflaumenmarmelade würde ich immer mit etwas anderem mischen, versuch doch einfach auch exotische Sachen (mit Kokos, Mandel, div. Kräuter).

    Mehr fällt mir da auf die Schnelle auch nicht ein.

    Liebe Grüße und viel Erfolg
    Lukica
     
    #3
  4. 20.09.09
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo Franzi, ich arbeite grade an diesem: http://www.wunderkessel.de/forum/kalt-alkohol/27049-pflaumenlikoer-super-lecker.html

    und das hier ist auch klasse: http://www.wunderkessel.de/forum/brotaufstriche-suess/17155-pflaumenmus-ohne-gelierzucker.html

    Marmelade ohne Ende ist hier zu finden: Brotaufstriche: süß - Wunderkessel - die Koch-Community mit Herz

    viel Erfolg!
     
    #4
  5. 20.09.09
    Marmeladenköchin
    Online

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    hallole,
    du könntest erstmal eingefrieren und dann nach und nach verarbeiten..
    du kannst gleich mal Marmelade machen..
    Apfel entsaften und Birnen in Flaschen dann kannst es aufheben..
    Pflaumen als Saft auch lecker.. aber auch Kuchen lecker einen Hefeteig
    und dann Obst drauf und backen.. dann einfrieren.. kommt gut raus ..nur aufbacken
    wie frisch..
    Ideen gibt es genug.. alles was du willst. gruss uschi
     
    #5
  6. 20.09.09
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Franzi-HH,

    die Äpfel musst Du ja nicht gleich verarbeiten, die halten ein paar Wochen,
    stell sie einfach in einen möglichst kalten Keller und schau ab und zu alle durch,
    ob faule dabei sind.
    Zwetschgenmarmelade mag ich am liebsten pur, Birnen sind auch eingekocht gut.
    Entsteinte Zwetschgen lassen sich auch super einfrieren für einen Datschi im Winter.
     
    #6
  7. 20.09.09
    schokolady99
    Offline

    schokolady99

    Hallo, wie wäre es mit Apfel oder Birnen oder Zwetschgen Crumble, schmeckt super und geht schnell.


    Apfel, Birnen und Zwetschenkuchen backen und eingefrieren geht auch.

    Äpfel und Birnen in den Keller oder einwecken
    Zwetschen entsteinen und eingefrieren.
     
    #7
  8. 21.09.09
    Franzi-HH
    Offline

    Franzi-HH Inaktiv

    Vielen Dank für eure Ideen! Weiß jemand bzw. kann mir jemand "einwecken" erklären?
     
    #8
  9. 21.09.09
    elke409
    Offline

    elke409

    Hallo!

    "Einwecken", damit ist gemeint, Haltbarmachen durch Einkochen,
    zb. fülle ich Zwetschken in ein Einkochglas, darüber kommt ein Sud aus Wasser, etwas Zucker, Zimt, Nelken, das Glas wird verschlossen mit dieser Gummidichtung, Deckel und Klammer, stelle das in den Einkochtopf und schalte 90 Grad ein für 20-30 Min. - so hast Du gleich leckeres fertiges Kompott = einwecken ;)
     
    #9
  10. 21.09.09
    Biesi
    Offline

    Biesi

    Hallo Franzi-HH,

    die Zwetschgen wecke ich immer mit Rotwein ein. Zwetschgen ins Glas, Rotwein mit etwas Gewürzen, je nach Geschmack, Zimt, Nelke, Piment, Kardamon da kannst Du ausprobieren was Dir schmeckt, aufkochen und über die Zwetschgen geben. Kannst auch die Zwetschgen kurz mit aufkochen, aber nicht zu lange, weil sie sonst matschen. Dann ganz normal "einwecken". Ich glaube das geht auch ohne so einen Einkochtopf im Backofen oder Sicomatic, weiss aber nicht mehr genau wie das ging. Kannst ja mal Tante Google fragen.

    Ach ja, die Zwetschgen haben wir immer sehr gern als Nachtisch mit Vanilleeis gemacht aufgewärmt oder kalt. Geht schnell und schmeckt sehr lecker.
     
    #10

Diese Seite empfehlen