Wasserfilter von Wasserweik - Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von anilipp, 24.10.12.

  1. 24.10.12
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo allerseits,

    wir wollen uns vielleicht einen Wasserfilter zulegen. Mich hat die Präsentation des Filters von Wasserweik sehr beeindruckt.
    Nun meine Frage an euch, hat jemand bereits dieses Gerät und kann von seinen Erfahrungen berichten oder kennt Alternativen in gleicher Qualität.
    Toll daran finde ich daß alle wichtigen Teile aus Edelstahl sind und daß das Wasser nachdem es gereinigt ist nicht wieder durch einen Plastikschlauch läuft, der ja wiederum Weichmacher enthält. :rolleyes:
     
    #1
  2. 24.10.12
    Judith1512
    Offline

    Judith1512

    Hallo Christine!!!


    Wir haben seit August letzten Jahres den Wasserfilter von Best Water Willkommen bei BestWater, dem Marktführer für Wasserfilter und Umkehrosmose Systeme. | Wasserfilter für Privat, Gastronomie und Gewerbe. .
    Und sind absolut überzeugt davon...selbst mein Mann der seeeeehr skeptisch in solchen Sachen ist, ließ sich von der Beraterin überzeugen.

    Und ich kann nur sagen - von wegen Einbildung etc- wenn ich mir meine Pflanzen ansehe, die ich auch damit gieße...so grün und dicht und einfach prall gesund aussehend waren die noch nie-ohne dass ich irgendwas außer das Wasser verändert habe.
    Und noch ein absolut überzeugendes Argument : letztes und diese Jahr hatten meine Tomatenpflanzen Krautfäule...und eigentlich ist dann Hopfen und Malz verloren, und auch die Früchte faulen vor sich hin. Bei meinen Tomaten verkümmern zwar die Blätter, aber sie leben so lange bis ich sie aufgrund Kälte entsorgen muß..UND ich habe Tomaten ohne Ende!!

    Als weiteres hat meine Mutter, die auch das Wasser bei uns holt, vieeel weniger arthrotische "Knubbel" an den Fingerendgelenken, und sie hatte nach einem Bruch ein starkes Überbein, weil der Knochen zuviel gewachsen ist, und es ist um 90% geschrumpft...
    Diese Sachen sind darauf zurück zu führen, dass die Wassermoleküle "frei" von Mineralien etc sind, und dadurch Schadstoffe aus dem Körper transportieren können.
    (Mit den Knochen-Veränderungen meiner Mutter haben wir übrigens nicht gerechnt oder spekuliert).

    Soweit ich weiß, ist dieses System auch von der Nasa getestet, und die USA setzt dies auch in ihren Botschaften in Krisen-Gebieten ein-um Giftanschlägen und so etwas herauszufiltern.

    Ich kann nur sagen- wir haben keinen Cent der Investition bereut!
    Zumal ja auch noch die Wasserschlepperei weg fällt!

    Das System von Dir kenne ich leider nicht, aber mit einem Filtersystem für Dein Leitungswasser liegst Du absolut richtig =D.

    Liebe Grüße
    Judith
     
    #2
  3. 25.10.12
    Doppelmama
    Offline

    Doppelmama *

    Hallo ihr zwei,
    was kosten diese Systeme?

    LG doppelmama
     
    #3
  4. 25.10.12
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Judith,
    ich hab mir mal euer System angeschaut, liest sich gut, nur der große Tank würde bei uns nicht gehen. :rolleyes:
    Bei der Präsentation wurde u.a. Tee gekocht. Egal wie lange der Teebeutel drin war, es hat sich nichts abgesetzt, so wie man das normalerweise vom Schwarztee kennt wenn er zu lange gezogen hat.
    Der hätte nach einer Stunde mit Teebeutel drin immer noch geschmeckt :p


    @Doppelmama: über 2000
     
    #4
  5. 25.10.12
    Judith1512
    Offline

    Judith1512

    Hallo!

    Das "Best water-System" kostet auch 2600 Euro....aber neben den kleinen Dingen, z.B dass ich meine Geräte nie mehr entkalken muß, meine Schnittblumen in der Vase nicht schimmeln, auch wenn sie 3Wochen ohne Wasser-Wechsel darin stehen, der Kaffee anders schmeckt-und genau wie der schwarze Tee (wie Christine schon sagte) ist kein Ölfilm auf der Oberfläche zu sehen, habe ich auch gesundheitlich Verbesserungen bemerkt.

    Meine Neurodermitis und Heuschnupfen sind so gut wie weg-allerdings habe ich auch immer wieder, vor allem in der Heuschnupfen-Zeit Kinesiologie-Anwendungen, und das war schon "vor dem Wasser" so, dass ich nach 1-2 Behandlungen Ruhe für das ganze Jahr mit Heuschnupfen habe. -da kann ich jetzt nicht so genau sagen, was allein das Wasser bewirkt hat.

    Aber ganz sicher bin ich vieeeeel fitter, leistungsfähiger und wacher seitdem ich das Wasser trinke.
    Früher konnte ich auch keine Kaffee trinken, weil ich dann echt Magen-Probleme hatte.Jetzt trinke ich locker eine Kanne-wenn ich dazu aber mein Wasser nicht habe, meldet sich mein Magen, aber sofort, wenn ich das Wassser trinke, geht das weg =D.

    Und meine Mutter hat früher auch keinen Liter Wasser/Tag getrunken, und wenn nur mit viel Kohlensäre- mit diesem Wasser werden bei ihr locker mindestens 2Liter getrunken, eher mehr.
    Wir verbrauchen mit einem 4Personen-Haushalt schätzungsweise 10Liter pro Tag-eher mehr, nur für Trinken und Kochen.Ich trinke allein bestimmt 4-5Liter...Dann Kochen.....eher 12-15 Liter.
    Also es wird viel frequentiert.

    Am Anfang schmeckte mir das Wasser übrigens ganz metallisch und ich bekam Kopfschmerzen- der Geschmack ergibt sich wohl daher, je nachdem mit was man "belastet" ist. Und die Kopfschmerzen sind ein Zeichen, dass sich Depots mit Ablagerungen auflösen. Man sollte zu Beginn nicht zu viel davon trinken.
    Aber die Reaktionen waren nach ein Paar Tagen vorbei.Und jetzt schmeckt uns das Wasser genial :rolleyes:!

    Liebe Grüße
    Judith
     
    #5
  6. 02.08.13
    unkelisa
    Offline

    unkelisa

    Mit welchen Folgekosten ist bei solchen Osmose-Umkehrfiltern zu rechnen?
     
    #6
  7. 02.08.13
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo unkelisa,
    bei mir muss einmal im Jahr der Endfilter getauscht werden. Das kostet glaube ich so um 150 €. Sonst ist nix mehr. Sollte sonst was sein, muss ich nichts bezahlen.
    Wir haben ja nun dieses System einbauen lassen und ich bin nach wie vor schwer begeistert. Das Wasser schmeckt am Anfang je nach Belastung vom Körper metallisch oder bitter oder, oder, oder....
    aber wenn der Körper mal richtig gespült ist kann man das regelrecht süffeln wie ein Kamel ;)
    Seitdem haben wir auch wieder den Wassersprudler in Gebrauch. Das ist zwar etwas kontraproduktiv da das Wasser ja wieder mit Säure versetzt wird, aber meine Familie mag das stille Wasser nicht so und wenn die Kids dann wenigstens mehr trinken sehe ich das als das kleiner Übel an.
    Es ist auf alle Fälle ein himmelweiter Unterschied gegenüber dem normalen Wasser aus der Leitung.
    Ich würde die Anlage immer wieder kaufen.
     
    #7
  8. 04.08.13
    unkelisa
    Offline

    unkelisa

    Danke für Deine Informationen
     
    #8
  9. 12.12.14
    Soestarchitekt
    Offline

    Soestarchitekt

    Unabhängig von der Qualität, die ich nicht beurteilen kann und möchte, ist der Service vollkommen daneben. Seit Monaten fragen wir als Firma, die dieses Produkt gekauft hat, nach einem Servicevertrag. Vom Vertriebspartner erhielten wir eine Einzugsermächtigung, die wir auszufüllen hätten. Daraufhin hätten wir regelmäßig vom Hersteller ein Paket mit Filter erhalten. Wer soll es denn montieren? Unsere Nachfrage nach einem Servicevertrag blieb unbeantwortet. Unter den Garantiebedingungen findet sich allerdings die Voraussetzung, dass die Filter regelmäßig gewechselt werden müssen. SO kommt man aus der Gewährleistungsverpflichtung! Fazit für uns: Falsche Kaufentscheidung. Empfehlung an unsere Bauherren: Hersteller suchen, der es ERNST nimmt mit Qualitätssicherung und Service. Hier jedenfalls ist man schlecht beraten.
     
    #9

Diese Seite empfehlen