Wasserfilter

Dieses Thema im Forum "Kaffeeautomaten" wurde erstellt von Jujann, 24.11.11.

  1. 24.11.11
    Jujann
    Offline

    Jujann

    Hallo liebe TM-Hexen,

    hoffentlich kann mir jemand helfen.Ich habe mir einen delonghi-Kaffeevollautomaten geleistet.Nun steht dort,es wird ein Wasserfilter empfohlen.Habt ihr das auch,wenn ja muß ich ein Original nehmen und wo bestell ich den?Ist sicher auch ein Kostenfaktor.Ich danke euch
    schon mal für Antworten.

    Liebe Grüße

    Jujann
     
    #1
  2. 24.11.11
    winni
    Offline

    winni

    Kaffeevollautomaten sind recht empfindlich. Daher empfiehlt es sich, einen Wasserfilter zu benutzen. Wenn das Gerät ganz neu ist, sollten es auch die Original-Filter sein für einen eventuellen Garantiefall, der hoffentlich nicht eintritt. Im Versand und in größerer Menge sind die preiswerter. Einfach mal googeln. Man bekommt sie manchmal auch in Kombination mit Reinigungstabletten.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
    #2
  3. 24.11.11
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    Hallo Jujann,

    wir haben nun schon ca. 16 Jahre einen Vollautomaten (der jetzige ist auch ein DeLonghi) und wir benutzen seit jeher Brita Wasserfilter. Völlig ausreichend, du kannst das Wasser auch für andere Dinge und schon der Wasserbehälter des Automaten bleibt kalkfrei. Kann ich nur empfehlen. Bei Rossmann gibts übrigens immer wieder die eigene Wasserfiltermarke im Angebot - die passen auch in die Brita-Systeme.
     
    #3
  4. 24.11.11
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo,

    wir haben auch einen Kaffeevollautomaten von Delonghi. Wir nehmen immer das stille Wasser von Aldi. Funktioniert ganz prima.
     
    #4
  5. 25.11.11
    Jujann
    Offline

    Jujann

    Hallo,vielen Dank für eure Antworten.Ich werde die verschiedenen Möglichkeiten abwägen.Der Kaffee jedenfall wird immer besser und die Handhabung ist nach der ersten Scheu recht einfach.Dank nochmal und einen schönen ersten Advent.
    Liebe Grüße

    Jujann
     
    #5
  6. 26.11.11
    meta
    Offline

    meta die möchte gern Hexe

    Huhu,
    Wir habe seit 3 jahren einen Jura Vollautomaten.
    Der mit oder ohne Filter benutzt werden kann.
    Wie benutzen immer mit ( Jura-Filter).
    Weil ich dann meine Maschine extra Entkalken müßte, falls ich keinen Filter benutze..
    Alle 2-3 monate wenn mir die Maschine anzeigt; das sie einen neuen braucht,
    läuft dann immer ein extra Reinigungsprogramm duch.Lg:rolleyes:
     
    #6
  7. 26.11.11
    Jujann
    Offline

    Jujann

    Hallo meta,

    lieben Dank für deinen Hinweis.Im Augenblick versuche ich es mit stillem Wasser von a...Aber das ist viel Schlepperei,ich habe nicht immer ein Auto.Aber ich bin ja noch am Anfang
    meiner Testphase.

    Einen gemütlichen Advent wünscht

    jujann
     
    #7
  8. 27.11.11
    winni
    Offline

    winni

    Hallo,

    bei stillem Wasser solltest aber auf jeden Fall auf einen möglichst niedrigen Calcium-Gehalt achten.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
    #8
  9. 27.11.11
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    Hallo zusammen,

    das mit dem Salzgehalt wollte ich auch grad schreiben. Meines Wissens soll man aber kein stilles Mineralwasser (fragt mich jetzt bitte nicht woher ich das weiß, hab nur noch so im Hinterkopf wegen dem ph-Wert - evtl. mal google bemühen) verwenden sondern nur gefiltertes Wasser - eben durch den Filter im Wasserbehälter oder einem anderen externen Wasserfilter.
     
    #9
  10. 28.11.11
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    wir haben auch seit Jahren den Brita. Seit neuestem den Matrix (oder so ähnlich) und da find ich die Kanne Klasse, die Alte hat immer gesabbert- aber die Matrix ist wesentlich besser. Ich bild mir auch ein das der das Wasser schneller filtert. Geschmacklich kann ich zu den alten oder Billigfiltern keinen Unterschied feststellen...

    Unsere erst Siebträgermaschine war nach 2 Monaten das erste mal wegen Kalk kaputt. Da wurde uns dann der Brita Fitler empfohlen wenn man so extrem kalkiges Wasser hat. Seitdem gibt es keine Probleme mehr. Und mein erster Automat (von 1993!) läuft bei einer Freundin immer noch. Meine Saeco hat mittlerweile gute 13 Jahre auf dem Buckel. Aber entkalken muß man trotzdem noch, nur viel seltener und hauptsächlich damit die Schläuche und Leitungen mal grundgereinigt werden.
     
    #10
  11. 06.12.11
    Witch
    Offline

    Witch

    Genau ich merke da auch keinen Unterschied !
    Gruß Witch
     
    #11
  12. 28.12.11
    happyailin
    Offline

    happyailin

    Wir haben vom Fachhandel den Brita empfohlen bekommen, bzw. den Brita Maxtra. Bei stillem Mineralwasser wäre ich vorsichtig, enthält, wie der Name ja schon sagt viele Mineralien die nicht in die Kaffeemaschine gehören. Am Besten fährst mit gefiltertem Wasser. Ich wollte damals zur Kaffeemaschine den Filtereinsatz kaufen, da meinte mein Fachhändler - nicht notwendig und zu teuer, filtern mit Britta (maxtra) ist besser und günstiger. Wir haben Wasserhärte 22. Das gefilterte Wasser nehme ich auch fürs Bügeleisen, Teekochen.... Meinte Tochter nimmt das gefilterte Wasser auch als Trinkwasser, sie lebt ausserhalb Berlins und sie meint das Leitungswasser schmeckt so komisch, gefiltert läßt es sich aber gut trinken. Die Kosten belaufen sich auf ca. 20 Euro die große Kanne mit 2 Katuschen und ca. 20 € für 6 Brita Maxtra Katuschen. Pro Monat eine Kartusche ist billiger als ständig entkalken, da ja die Entkalkermittel auch nicht unbedingt billig sind. Ich hab den Marella XL. Der kleinere mit 1 l Inhalt paßt gut in die Kühlschranktür rein, so kann man das Wasser auch gut trinken da sich die Keimbelastung in Grenzen hält.
    http://www.meinpaket.de/de/12696792/highlights.html
     
    #12

Diese Seite empfehlen