Wassermelonenschale pikant eingelegt

Dieses Thema im Forum "Chutneys, Relishes, Ketchup, Senf und Co." wurde erstellt von Mayla, 30.05.12.

  1. 30.05.12
    Mayla
    Offline

    Mayla

    Aus den Resten der Wassermelone (gehört ja auch zu den Kürbsigewächsen) - lässt sich spielend eine süß-saure Beilage herstellen ;)

    Zutaten:
    1 große Wassermelone
    3 EL Salz
    1 Bio Zitrone (alternativ 1 Limette)
    1/2 l Balsamico Essig (oder anderer milder Weißweinessig)
    750 g brauner Zucker (alternativ weißer Zucker, oder gemischt)
    1-2 cm Ingwer frisch
    2-3 Zimtstangen
    8 Nelken
    8 Pimentkörner

    Zubereitung:
    • Die Wassermelone achteln, das rote Fruchtfleisch herausschneiden und bis auf etwa 1 cm stehen lassen, die grüne Außenschale (bitter) entfernen.
    • Die hellgrüne Schale mit roten Fruchtfleisch in mundgerechte Würfel schneiden.
    • Das Salz und die halbe Zitrone im TM fein pulverisieren und über die Melonenwürfel geben und mind. 8 St. (über Nacht) ziehen lassen.
    • Kurz unter fließendem Wasser abspülen.
    • Dann die Melonenwürfel in einen Topf geben, mit soviel Wasser aufgießen, dass alles gerade so bedeckt ist.
    • Aufkochen und 15 Min. leicht köcheln lassen. Abseihen und das Wasser auffangen.
    • Den Ingwer und die restl. halbe Zitrone in feine Scheiben schneiden, Zimt, Piment grob zermösern.
    • Den Balsamico, Zucker und 1/4 lvon dem Kochsud mischen, Gewürze dazugeben und aufkochen lassen.
    • Die Melonenwürfel dazugeben und bei schwacher Hitze etwa 50 Min leicht köcheln lassen bis sie glasig aussehen.
    • Die Masse heiß in sterilisierte Gläser füllen und sofort verschließen und mind. 2-3 Wochen ruhen lassen.

    Variante: Statt Zimtstangen - Sternanis verwenden
    Eingelegte Melonenwürfel schmeckt zu mediterranem Fisch, Hühnchen, zu Fondue oder Raclette.
    Eine sinnvolle Resteverwertung und so kann das Sommerfeeling ein wenig mit in den Herbst und Winter genommen werden.
    Sobald ich mit dem Fotoapparat wieder klar komme, werde ich auch ein Foto einstellen=D
    Das rote Fruchtfleisch schmeckt frisch, gut gekühlt und mit ein paar Zitronensaftspritzern noch aromatischer.
     
    #1
  2. 01.06.12
    Claude29
    Offline

    Claude29

    Hallo Mayla

    Das hört sich ja toootaaaaal interessant an!!! Da wäre ich im Traum nie drauf gekommen.:-O Das muss ich mal ausprobieren!!!!
    Aber ein Foto wäre soooo klasse!!!=D

    Liebe Grüsse Claudia
     
    #2
  3. 01.06.12
    Mayla
    Offline

    Mayla

    Foto kommt ;) der alte hat den Geist aufgegeben und mit der neuen Technik... muss ich mich erst mal befassen....
    die Idee ist nicht von mir. Ein Rezept das den Ursprung, meines Wissens, in Amerika hat...
     
    #3
  4. 17.08.13
    Mady
    Offline

    Mady

    Hört sich interessant an, aber zerkocht die Melone nicht dabei?
     
    #4

Diese Seite empfehlen