Weckewerk-Rezept gesucht

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Conni01, 10.06.10.

  1. 10.06.10
    Conni01
    Offline

    Conni01

    Hallo,

    esse sehr gerne Weckewerk mit Pellkartoffeln und Gurke. Da ich aber keinen Kümmel mag und das fertig gekaufte fast nur mit Kümmel zu kaufen ist, dachte ich mir ich könnte es vielleicht selbt herstellen. Leider weiss ich überhaupt nicht was da so alles reinkommt.

    Vielleicht kennt ja jemand dieses Rezept.

    Wäre sehr dankbar.
     
    #1
  2. 10.06.10
    Taximama
    Offline

    Taximama

    Hallo Conni,

    da musst du einen Metzger finden, der dir das Rezept verrät. Bisher ist mir beim Weckewerk noch kein Kümmel aufgefallen. Oder schmeckst du den gemahlenen Kümmel auch stark raus? Ganzen Kümmel finde ich auch bääh. Und der ist bei uns auch nicht drin.
     
    #2
  3. 10.06.10
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo,

    davon habe ich noch nie was gehört, :rolleyes: jetzt habe ich über den CK das gefunden.:p
    Ich verschiebe den Beitrag in einem zu Fragen und Hilfe.
     
    #3
  4. 10.06.10
    corell
    Offline

    corell

    Hallo Conni,

    auch wir lieben Weckewerk. Ich brauche aber immer Salat mit einer Schmandsoße dazu. Aus welcher Gegend kommst du denn ? Habe einen Metzger in Kassel gefunden bei dem ist es so etwas von Klasse.
     
    #4
  5. 10.06.10
    Taximama
    Offline

    Taximama

    Hallo Conni,

    eben habe ich mich an eine Metzgereit hier in der Nähe erinnert, die sich "World of Weckewerk" nennt. Bei der Suche bin ich auf das hier gestoßen. Vielleicht hilft es dir weiter.

    Wohnst du auch in Nordhessen? Denn sonst ist Weckewerk doch unbekannt.

    @ Corell - ich brauche unbedingt saure Gurken dazu - sonst sagt es mir noch Stunden später "Guten Tag" ;)
     
    #5
  6. 10.06.10
    Bineb70
    Offline

    Bineb70 Kreativ-Köchin

    Hallo, hier meldet sich noch eine Nordhessin!

    Mmmmmmhhhh Weckewerk, lecker... passt nur blöderweise gar nicht zu Weight Watchers *hihi*.

    Ich hab das schon ewig nicht mehr gegessen, könnte es wirklich mal wieder geben.

    Weckewerk ist ja sehr fettig und ich brate immer noch ein bisschen Gehacktes mit an, dann ist es magenfreundlicher. Etwas. Ein kleines bisschen. ;)

    Tante Wiki sagt zu Weckewerk folgendes *klick*

    Mir schmecken am besten auch Pellkartoffeln und saure Gurke dazu.

    Ich hab ein ganz altes hessisches Kochbuch und werd mal schauen, ob ich das Rezept für die Selbstzubereitung finde. Dann lässt es sich vielleicht TM-tauglich umwandeln.
     
    #6
  7. 10.06.10
    corell
    Offline

    corell

    Hallo Anne,

    aber es schmeckt doch soooo gut.
     
    #7
  8. 10.06.10
    Bineb70
    Offline

    Bineb70 Kreativ-Köchin

    So, ich hab das Rezept gefunden:

    Aus: Das Kochbuch aus Hessen,
    gesammelt aufgeschrieben und ausprobiert von Ilse Unruh,
    verlegt von Wolfgang Hölker

    Weckewerk

    200 g Weißbrot oder Brötchen (altbacken)
    1 l Fleischbrühe
    500 - 1000 g Restfleisch (Schweinefleisch) oder Gehacktes und Schwarten (alles gekocht)
    250 g Zwiebeln
    50 g Salz
    1 Tl Pfeffer
    1 Tl Majoran
    1 Tl Kümmel

    Brötchen in der Fleischbrühe aufquellen lassen. Gekochtes Fleisch, gekochte Schwarten und die Zwiebeln durch den Fleischwolf drehen.
    Alle Zutaten gut vermischen.
    Mit den Gewürzen abschmecken und unter ständigem Rühren gar kochen.

    Zu Pellkartoffeln reichen.

    Für kürzere Zeit kann man das Weckewerk im Kühlschrank aufbewahren.
    Zum Verzehr schneidet man Scheiben ab und brät sie.
    Man kann Weckewerk auch in Gläser füllen und in 2 Stunden einkochen.

    ............................................Nordhessen

    Das Weckewerk wurde ursprünglich erfunden, um die anfallenden Schwarten beim Hausschlachten zu verwerten.

    *********************************

    So, dann mal ran an den Speck :p - hört sich ja ganz einfach an - ob das unser Thermomix auch klein bekommt?
     
    #8
  9. 10.06.10
    Bineb70
    Offline

    Bineb70 Kreativ-Köchin

    Oh nein, Conni, was hast du mir angetan???? :-(

    Jetzt blättere ich im hessischen Kochbuch und mir läuft das Wasser im Mund zusammen.
    Sind natürlich alles deftige Rezepte, is klar, ne?
    Die Menschen mussten ja früher auch was im Bauch haben für ihre Arbeit...

    Und ich...? Ich will abnehmen. ABNEHMEN !!!

    Das geht aber nicht mit deftiger hessischer Küche. Oje! ;)

    Ich lese Schaumwein, Hessischer Speckkuchen, Frankfurter Kranz, Griebenschmalz, Schmandcreme, Arme Ritter, Kasseler mit Sahnemeerrettich, ... mjam mjam =D

    Lasst es euch schmecken.
     
    #9
  10. 11.06.10
    Conni01
    Offline

    Conni01

    Hallo, vielen Dank an alle,


    Taximama,
    ich mag gar keinen Kümmel. Habe früher immer draufgebissen, und nun frage ich immer mit oder ohne Kümmel, dann heisst es halt ein bischen Kümmel ist immer drin, dann kaufe ich erst gar nicht.

    Bine,
    vielen lieben Dank für das Rezept, werde ich so schnell wie es geht testen. Tut mir ja leid, das ich dich jetzt auf den Geschmack gebracht habe. Aber so hin und wieder esse ich es total gern. Jede Woche wäre natürlich undenkbar, dann ginge ich ja ausseinander wie ein Hefekloss. Aber hessischer Speckkuchen, Griebenschmalz und all diese leckeren Sachen esse ich auch sehhhhhhhhhhhhr gern.

    Corell

    Ich wohne ca. 20 km von Kassel weg, bin aber öfters in Kassel. Wie heisst denn der Metzger, dann kann ich ja vielleicht mal leckeres Weckewerk kaufen.

    Nochmals vielen Dank
     
    #10
  11. 13.06.10
    corell
    Offline

    corell

    Hallo Conni,

    hab dir eine Pn geschickt.


    Schönen Sonntag noch
     
    #11

Diese Seite empfehlen